Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Broschiert|Ändern
Preis:34,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Oktober 2004
Der/die Rezensent/in aus Mannheim nimmt mir im Prinzip die Worte aus dem Mund: Konrad Dussels Werk ist allenfalls eine "zufriedenstellende" Darstellung der deutschen Rundfunkgeschichte, weswegen ich die Höchstwertung von 5 Sternen ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen kann. Insbesondere bei den wichtigen Rundfunk-Grundsatzurteilen musste ich andere Quellen konsultieren um wirklich alles zu verstehen. Dagegen wird manch sinnlosem politischen Geplänkel meines Erachtens zu viel Platz eingeräumt. Außerdem sind mir zu wenig konkrete Programmbeispiele aufgeführt. Massenattraktiven Sendungen (als Beispiel seien hier das NS-Wunschkonzert, Werner Höfers "Internationaler Frühschoppen" oder populäre Serien wie "Die Hesselbachs" genannt) wird kaum oder gar kein Platz eingeräumt. Besonders sauer in diesem Zusammenhang ist mir aufgestoßen, dass Herbert Zimmermanns legendäre Endspielreportage von 1954 mit keinem einzigen Wort erwähnt wird. Also, wenn das kein Meilenstein deutscher Rundfunkgeschichte ist, weiß ich auch nicht. Dieses Manko zieht sich bei Dussel bis zum modernen Formatradio durch. Auch das beschreibt er eher am Rande und aus meiner Sicht absolut unzureichend. Man mag sich ja über den Dudelfunk aufregen. Aber das sind nun Mal die Programme, die die meisten Leute hören. Und dann sollte man ihnen wenigsten ein bisschen mehr über deren Inhalte und Funktionsweise nahe bringen. Richtig ist, dass es außer diesem Buch zur Zeit anscheinend wirklich keine vernünftige Einführung in die deutsche Rundfunkgeschichte gibt. Darüber hinaus muss man konzedieren, dass die Materie Rundfunk sicherlich eine äußerst komplexe und schwierige ist. Aber das macht die angesprochenen Mängel trotzdem nicht wett. Insofern ein netter Versuch, der aber noch sehr, sehr ausbaufähig ist.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2012
Die vielleicht beste Einführung in das an sich schwierige, weil sehr komplexe Thema "Politische Rundfunkgeschichte Deutschlands".

kompakt, gut strukturiert und logisch aufgebaut, leicht und verständlich geschrieben, gut und zügig lesbar.

Andere Autoren (wie z.B. Bausch und Lerg) gehen zwar tiefer ins Detail, vergraulen und überfordern den Leser allerdings schnell durch einen größtenteils sperrigen, nicht mehr zeitgemäßen Schreibstil, der zudem unnötig nah am Amsdeutsch liegt (lange, verschachteltte Nebensätze). Zudem setzen sie einiges an Vorwissen voraus, erklären Zusammenhänge oft nur unzureichend, lassen zu oft den "roten Faden" vermissen und überfordern somit gerade Leser, die mit dem Thema noch wenig vertraut sind.

Dussel dagegen schildert Sachverhalte klar, bezieht dazu stets Zusammenhänge ein und erleichtert somit das Verständnis gerade für Leser, die noch nicht so viel Vorwissen zum Thema Rundfunk mitbringen.

Als Einführung absolut empfehlenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,75 €