Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Mai 2010
Livio Melina, der Präsident des Päpstlichen Instituts Johannes Pauls II. für Studien zu Ehe und Familie in Rom, ist ein ausgewiesener Fachmann für moraltheologische Fragen im Hinblick auf die christliche Ehe und die eheliche Liebe. Im hier auf Deutsch vorliegenden Handbuch, dessen italienisches Original bereits 2006 erschienen ist (wörtliche Titelübersetzung: Für eine Kultur der Familie - die Sprache der Liebe), geht Melina in zwei Hauptteilen auf die Thematik ein. Im ersten Teil analysiert er die "Sprache der Liebe" und stützt sich hier sowohl auf philosophische als auch auf theologische Argumente. Der menschliche Leib ist gleichsam das "Sakrament der Person", und die sexuelle Prägung des Menschen als Mann und Frau entspricht dem Schöpfungssinn wie auch der übernatürlichen Berufung zur Liebe im Geheimnis Christi und der Kirche. Im zweiten Teil geht es um die "ethischen Dimensionen des hochzeitlichen Geheimnisses". Als wichtige Fragen werden ausführlich behandelt: die Keuschheit als Tugend der wahren Liebe, die Pastoral der irregulären Familienverhältnisse, die sittlich relevante Unterscheidung von homosexuellen Tendenzen und homosexuellen Akten, die prokreative Verantwortung und die natürliche Empfängnisregelung als Ausdruck des Respekts gegenüber der Sprache der Liebe. Wer in der Lage ist, sich auf das Niveau und die Mühe einer gewissen Fachsprache einzulassen, wird von diesem großartigen Werk sicher profitieren!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2011
Auf so ein Buch habe ich schon lange gewartet:
Klare, angenehm zu lesende Sprache.
Mit knapp 200 Seiten eine angenehme Länge.
Und trotz der einfach zu lesende Sprache wissenschaftlich präzis.

Für jeden, der an einer wissenschaftlich fundierten Selbstdarstellung interessiert ist...
Für jeden, der mehr von der Liebe wissen möchte...
... ein Muss
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden