Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


36 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klasse und sachlicher Hesemann. Ich rate zum Kauf
Der Bestsellerautor und Kirchenhistoriker Michael Hesemann legt mit seinem neuen Buch Die Dunkelmänner" 270 spannende und äußerst gut zu lesende Seiten Kirchenkrimi vor!!

Wer sich schon immer für die Themen der Kirchengeschichte und die Person Jesus und all die scheinbar sensationellen Enthüllungen rund um die Kirche interessierte ist...
Veröffentlicht am 5. Juli 2007 von Lars A. Fischinger

versus
21 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aus der Perspektive der Kirche
Die Dunkelmänner von Michael Hesemann ist informativ geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Jedoch ist es ein Buch, dass durch eine beschönigende Sicht auf die Kirche auffällt, und mit (möglichen) Verfehlungen in der langjährigen Kirchengeschichte gänzlich unkritisch umgeht. "Dieses Buch ist keine Rechtfertigungsschrift, keine...
Veröffentlicht am 1. Mai 2009 von Che Noicarebil


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

36 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klasse und sachlicher Hesemann. Ich rate zum Kauf, 5. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
Der Bestsellerautor und Kirchenhistoriker Michael Hesemann legt mit seinem neuen Buch Die Dunkelmänner" 270 spannende und äußerst gut zu lesende Seiten Kirchenkrimi vor!!

Wer sich schon immer für die Themen der Kirchengeschichte und die Person Jesus und all die scheinbar sensationellen Enthüllungen rund um die Kirche interessierte ist mit diesem Buch bestens bedient. Hesemann berichtet in sehr spannender Art und Weise und vor allem mit einem sehr gutem Schreibstil über die große und kleinen Mythen rund um die Kirche. Wer z.B. das Buch Sakrileg" von Dan Brown und alle die nach ihm erschienenden Enthüllungsbücher" interessiert, bekommt in diesem Buch den wahren Hintergrund fachlich geliefert!

Wie war es da noch bei Dan Brown?? Hatte Jesus Kinder? Hatte er eine Ehefrau (Maria aus Magdala)? War er Gottes Sohn" oder nur ein Mensch? Ist der Gral ein Gefäß oder etwas anderes? Verschweigt die Kirche das wahre Wissen um die Natur Jesus.... Alles Fragen, die Hesemann gekonnt professionell nachgeht und - widerlegt!

Doch damit ist das Buch längst nicht erschöpft. Auch die jüngste Enthüllung" über das angeblich gefundene Grab Jesus und seiner Familie (Ostern 2007 im deutschen TV zu sehen), wie es James Cameron behauptet, wird von Hesemann Punkt für Punkt und klar und gradlinig - wie das ganze Buch geschrieben ist - nachvollziehbar widerlegt. Es gibt kein Grab Jesu und seiner Familie in dem auch Jesu Frau & Sohn zu finden sind...

Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte" ist der Untertitel des Buches. So widmet sich Hesemann im Weiteren auch Themen wie der Hexenverfolgung in Europa, den Templern und der Inquisition und die wahre Rolle der Kirche dabei. Ebenso dem heiligen Gral, der Sensation" über die Päpstin Johanna", angebliche Jesus-Widersprüche bei den Texten aus Qumran und vielem anderen mehr.

Beispielsweise macht der Autor ab Seite 63 der Legende über zwei angeblich in Jerusalem gefundene Briefe von Jesus persönlich ein Ende. Angeblich, so wurde behauptet, erklärt Jesus darin, dass er NICHT Gottes Sohn sei - ein Schlag ins Gesicht für die Kirche; fraglos. Doch schon die exakte Datierung auf 34 n. Chr. dieser angeblichen Schriften ist unmöglich, wie es der Autor nachweist.

Alles in allem gebe ich dem aktuellen Hesemann-Buch 5 von 5 Punkten und unterstreiche noch mal den guten Schreibstiel, die Fülle an verwendeten Informationen und die blitz-blanke, sachkundige Arbeit. Mit Sicherheit sollte dieses Buch in die Sakrileg-Bibelenthüllungs-Diskussionen" zu Rate gezogen werden. Bilder sind leider nicht enthalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die andere Seite, 18. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
In unserer Welt gibt es nur noch Schwarzweißmalerei. Die einen sind von etwas begeistert, die anderen sind entsetzt. Die einen verdammen die Kirche, die anderen jubeln sund frohlocken. Die einen malen die Kirchengeschichte schwarz, die anderen malen sie weiß. Michael Hesemann neigt wohl etwas dazu, die Kirchengeschichte weiß zu malen. Aber bei all der Schwarzmalerei tut es gut, auch einmal die andere Seite zu sehen. Michael Hesemann zeigt uns den lange vernachlässigten positiven Apsket der Kirchengeschickte. Sein Buch war längst überfällig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hesemann überzeugt, 3. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
Das Buch die Dunkelmänner ist flüssig und gut verständlich geschrieben.
Sachlich und kompetent werden die Standardvorwürfe über die Kirche entlarvt. Alle Verschwörungstheoretiker werden klar widerlegt.
Das Buch ist eine ausgezeichnete Hilfe für alle, die
den vielen Pauschalverurteilungen des Christentums argumentativ
entgegentreten wollen.
Ich habe das Buch mehrmals gelesen, es ist eine meisterhafte
Antwort auf Dan Brown und Konsorten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele nehmen Dan Browns Halbwahrheiten gegen die katholische Lehre ernst, 20. September 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
Halbwahrheiten sind gefährlicher als die pure Lüge. Dan Brown, der die apostolische und katholische Religion bekämpft, wird von vielen ernstgenommen.
Es ist deshalb notwendig, daß die erfundenen Dinge des Dan Brown als solche demaskiert werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!, 18. Januar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
Ein tolles Buch. Michael Hesemann widerlegt Mythen und Lügen über die Katholische Kirche, indem er einfach nur sachlich und unaufgeregt die geschichtlichen Fakten darlegt. Ein besonderer Genuß war für mich das Kapitel über Galileo Galilei. Daneben empfehle ich auch besonders das Kapitel über die Hexenverfolgung. Es dürfte wahrscheinlich einige überraschen, welche (positive) Rolle die spanische und römische Inquisition tatsächlich dabei gespielt haben.

Christiane
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Spitzenbuch !!!, 5. Juli 2007
Von 
Cheret Tristan "Kathrin" (Zweibrücken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
Ich habe heute angefangen,das Buch die Dunkelmänner zu lesen.
Man kann einfach nicht aufhören, es liest sich wie von selbst. Dieses Buch ist der Hammer,man kann nicht nur die Wahrheit erfahren,sondern lernt auch noch geschichtlich was dazu. Papst BenediktXVI wird viel Spaß haben,Micha einfach nur Klasse geschrieben!!! Ich kann nur sagen, Hut ab!!!
Ich empfehle jeden dieses Buch, absoluter Geheimtip
Kathrin
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach sensationell, 13. Juni 2007
Von 
Andreas Laska (Hürth) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
"Die Dunkelmänner" ist ein grandioses Buch. Sachkundig und engagiert klärt Hesemann den Leser auf. Und was das beste ist: Das Buch ist so gut geschrieben wie ein Krimi. Ich habe die rund 300 Seiten an einem einzigen verregneten Nachmittag verschlungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Erstens war es anderst..., 27. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
..., als man zweitens oft erzählt." So hätte Hesemanns Buch ebenfalls heißen können. Die Zielstellung wird im Textverlauf mehrfach angegeben: Es geht nicht darum zu beschönigen, es geht nicht darum zu unterschlagen, sondern es geht darum Fakten und keine Gerüchte zu bieten, auch wenn letztere im Volksmund oft wie Fakten gehandhabt werden, weil man sie schon so oft gehört hat.

Zuerst wird Meldungen der Sensationsliteratur aufgeräumt, in der Behauptungen kursieren, dass Jesus die Kreuzigung überlebte, dass Maria Magdalena Kinder von ihm bekommen hätte oder dass Jesus erst durch Einwirken von Kaiser Konstantin dem Großen zum Gott erhoben worden wäre. Den Ansichten von Autoren wie Lincoln/Leigh/Baigent, Brown oder Tabor werden historische Indizien entgegen gesetzt und sie somit ad absurdum geführt.

Der zweite Block beschäftigt sich mit der wohl dunkelsten Zeit der Kirche, dem Mittelalter. Dementsprechend kommen die Themen Kreuzzüge, Hexenprozesse und Inquisition zur Sprache. Hierbei wird der Anspruch gehalten, der erhoben wird: Verfehlungen werden genannt, nicht verschwiegen. In allen drei Punkten darf die Kirche ihre Hände nicht in Unschuld waschen, da definitiv Fehler gemacht wurden. Allerdings plädiert Hesemann dafür alle Handlungen und Entscheidungen auch im Kontext der Geschichte zu sehen, in der die getätigt bzw. getroffen wurden. Die Kirche bestand immer nur aus Menschen, die Kinder ihrer Zeit waren. Des Weiteren folgen die Korrekturen von Vorurteilen und erfundenen/übertriebenen Zahlen. So wird klargestellt, dass weder Hexenprozesse noch Inquisition mehrere zehntausend und erst Recht nicht hunderttausende oder gar millionen von Toten nach sich zogen. Auch findet sich eine Erläuterung des Hexenglaubens und seiner Entstehung aus dem Heidentum, den die Kirche ursprünglich schlicht und einfach ignorierte und von Hexen nichts wissen wollte. Durch Kriege und Klimakatastrophe bildete sich im Volk eine regelrechte Phobie vor Zauberei und dem Wirken Schwarzer Magie, die schließlich Mitteleuropa erfasste. Natürlich ist aber Hesemanns Aussage, dass jeder Tote einer zu viel ist, voll und ganz zuzustimmen.

Block Nummer drei beschäftigt sich zum einen mit dem Verhältnis von Kirche und Wissenschaft, sowie dem Wirken der Kirche in neuerer Zeit. Die Fälle Galileo und Bruno werden im Detail geschildert und aufgezeigt, dass es in beiden Fällen nicht um einen Kampf gegen Wissenschaft ging. Während Galileo Absprachen verletzte und ihm (und seiner Theorie) freundlich gesinnte Kirchenmänner hinterging, zog Bruno durch Europa und machte sich überall unbeliebt, wo er Fuß zu fassen versuchte. Er wurde von drei verschiedenen Konfessionen des Christentums exkommuniziert und schlug auch am Ende alle Versuche der Versöhnung aus. Stattdessen probierte er mit seinen Richtern und Anklägern zu spielen, was ihn schließlich das Leben kostete. Hesemann zeigt auf, dass er weder ein Naturwissenschaftler noch ein Märtyrer der Wissenschaften gewesen sein kann, zu dem er heute stilisiert wird.

Dennoch gibt es einige Punkte im Buch, die mir nicht gefallen haben. Hierzu zählt vor allem der Umgang mit den im Block eins besprochenen Verfassern von Sensationsliteratur. Auch wenn ich Hesemanns Ansicht über den wissenschaftlichen Wert ihrer Werke teile, finde ich, dass Hesemann mit den persönlichen Attacken gegen sie über das Ziel hinaus schießt. Ebenfalls hätte ich mir in einem Werk wie diesem gewünscht, am Ende eines Abschnitts eine Auflistung zur weiterführenden Literatur über diesen bestimmten Themenkomplex zu finden. Auch einige Fußnoten oder Zitate mit genauer Quellenangabe zur Untermauerung des gesagten habe ich vermisst. Dennoch ist Hesemann mit 'Die Dunkelmänner' erneut ein sehr gutes Buch gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was ist Wahrheit?, 18. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
Der Verfasser räumt auf amüsante und humorvolle Weise mit den gängigen Klisches gegen Gott und seine Vertreter auf.
Nebenbei zeigt er ruhig die ganze Wahrheit anhand von Fakten, ohne die vielen leeren Worthülsen unserer Zeit.
Sie werden staunen und "es wird einem geholfen" bzw. die Augen geöffnet.

Da passiert es auch, daß das, was man gewohnt ist zu Denken und/oder, was man gerne denken möchte, hier auf leichte und saubere Art widerlegt wird. Aber auf nette Art und Weise, so das keiner beleidigt das Buch weglegt!

Sehr spannend geschrieben, auch und gerade für den Laien, der in Schule, Arbeitswelt, Familie, Sportsverein oder bei Freunden oft mit Totschlagargumenten konfrontiert wird, für die er keine Antworten weiß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufleuchtend!, 19. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte (Gebundene Ausgabe)
Ein gutes Buch, das mit historisch-wiss. Fakten untermauert ist und das Licht in das Reich der Verschwörungstheorien, Vorurteilen und Klischees bringt. Wer hätte gedacht, dass die Wissenscahft auch der Kirche zu Seite stehen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte
Die Dunkelmänner: Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte von Michael Hesemann (Gebundene Ausgabe - 1. August 2007)
Gebraucht & neu ab: EUR 6,79
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen