wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. April 2014
Ich habe Haschimoto.
Meine TPO AK Werte waren stabil bei 840.
TPO gut eingestellt mit 75 L-Tyroxin
Ich hatte trotzdem multiple Beschwerden:
Magen-Darm, Übelkeit, Migräne
Zyklusbeschwerden.
Hitzewallungen
Depressionen, Schlaflosigkeit
Diffuse Schmerzen
Antriebslosigkeit
5 Jahre lang bin ich mit diesen Beschwerden vom Arzt zu Arzt gewandert ohne Erfolg.

Aus diesem Buch habe ich erfahren (auf meine Person bezogen - Haschi Typ)
1. dass Gluten die TPO AK antreibt,
2. dass Haschi kein Jod nehmen darf und dass verschiedenste Vitamine zugefügt werden sollten
3. dass Frauenbeschwerden mit Mönchspfeffer zu behandeln sind
Dies habe ich auch umgesetzt
Ich ernähre mich komplett glutenfrei
Nehme Mönchspfreffer
Nehme Multivitamin Präparat hochdosiert ohne Jod: Omnival orthomolekular 20H Vital.

Ergebnisse:
TPO AK Werte sind nach 10 Tagen glutenfrei auf 540 runter gegangen
Magen-Darmbeschwerden verschwanden
Hitzewallungen sind jetzt vernachlässigbar
Schlaflosigkeit verschwindet langsam aber sicher
Ich gehe wieder munter zur Arbeit und treibe wieder Sport
Übrigens wurde Zöliakie bei mir nicht bestätigt, obwohl glutenfrei so gut tut :)
Laut dem Buch, wenn die Schilddrüse noch nicht zu stark beschädigt ist, kann sie sich regenerieren und man braucht danach kein LTyroxin mehr.
Die Lösung war so einfach gewesen und doch so effektiv! Ist eine Sensation auf meine Person bezogen!
99 Kommentare99 von 105 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 18. April 2013
In dem Buch Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto anders behandeln: Wenn Sie sich trotz normaler Blutwerte schlecht fühlen. Die 22 Muster der Schilddrüsenunterfunktion
findet man in den folgenden 11 Kapiteln

1. DIE SCHILDDRÜSE
(z.B. Warum der TSH-Wert alleine keine Aussagekraft hat, Warum eine gesunde Schilddrüse so wichtig ist)
2. NEUESTE ERKENNTNISSE
(z.B. Woran erkennen Sie, ob Ihre Unterfunktion eine Hashimoto Thyreoiditis ist?, Jod: Warum man Feuer nicht mit Benzin löschen kann, Alarmsstufe Rot für andere Autoimmunkrankheiten)
3. HASHIMOTO IST EINE ERKRANKUNG DES IMMUNSYSTEMS
(z.B. Sind Sie TH-1-dominant oder TH-2-dominant, Hashimoto Thyreoiditis und Vitamin D, Kontrolle und Behandlung einer Hashimoto Thyreoiditis)
4. DIE SECHS MUSTER DER SCHILDDRÜSENUNTERFUNKTION UND WELCHE BLUTWERTE DAFÜR CHARAKTERISTISCH SIND
(z.B. Was das Blutbild über die Gesundheit der Schilddrüse aussagt, Die sechs Muster der Hypothyreose ' welches liegt bei Ihnen vor?, Der Strich durch die Rechnung: Blutarmut (Eisenmangelanämie), Ernährungsphysilologische Faktoren)
5. GESUNDER BLUTZUCKER - GESUNDE SCHILDDRÜSE
(z.B. Der glykämische Index, Unterzucker, Die Kombination aus Hypoglykämie und Insulinresistenz, Dysglykämie und Haarausfall, Die Anti-Entzündungsdiät)
6. DIE VERDAUUNG MISCHT MIT: KEINE GESUNDE SCHILDDRÜSE OHNE EINEN GESUNDEN DARM
(z.B. Die Verbindung zwischen Schilddrüse und Darm, Verstopfung, Die Eliminations-Provokations-Diät, Das '4-E'-Programm zur Darmsanierung, Das Leaky-Gut-Syndrom und die Nebennieren, Eine geänderte Lebensweise wird belohnt)
7. NEBENNIERENSCHWÄCHE UND SCHILDDRÜSENUNTERFUNKTION
(z.B. die richtige Nebennierendiagnostik, Erhöhter DHEA-Spiegel, Gut für die Nebennieren ist gut für die Schilddrüse, Den Blutzuckerspiegel stabilisieren, Bei Bewegung die Herzfrequenz im aeroben Bereich halten)
8. DER EINFLUSS VON HORMONERSATZTHERAPIEN AUF DIE SCHILDDRÜSE
(z.B. Hashimoto Thyreoiditis und Hormonschwankungen)
9. VERGESSEN SIE IHR GEHIRN NICHT!
(z.B. Serotoninmangel, Dopaminmangel)
10. DIE 22 MUSTER DER SCHILDDRÜSENUNTERFUNKTION
(und deren Unterstützung durch Ernährung und Aufbaumittel)
11. WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN ZU SUPPLEMENTEN UND AUFBAUMITTELN
(z.B. Sustanzen zur Förderung eines ausgeglichenen Blutzuckerspiegels 'zu den jeweiligen Hauptbestandteilen gibt es die Erläuterungen zur Forschung)

eine wahre Fülle an Informationen anschaulich und übersichtlich erklärt!

Verständlich geschrieben, z.B zum T4:
"Weitere 20 Prozent werden im Darm aktiv, vorausgesetzt, es sind ausreichend gesunde Darmbakterien vorhanden. Das heißt also, die normale Aktivität der Schilddrüsenhormone hängt zu 20 Prozent davon ab, ob die Darmflora intakt ist. Berücksichtigt man das, kann man auch verstehen, warum die einfache Einnahme eines Antibiotikums, das der gesamten Darmflora -der physiologischen wie der pathologischen- den Garaus macht, die Aktivität der Schilddrüse dämpfen kann."

Nützlich, dass man am Ende jedes Kapitels nochmals "Das Wichtigste aus diesem Kapitel" aufgeführt bekommt!

Die Informationen gehen hier über das Grundwissen, welches man in anderen Büchern (z.B. Leben mit Hashimoto-Thyreoiditis: Ein Ratgeber oder Schilddrüsen-Unterfunktion, Hashimoto und Hormone: Der Schritt-für-Schritt-Ratgeber) gut erklärt vorfindet, weit hinaus -sind teilweise sehr detailliert und umfangreich. Wer die Diagnose neu erhalten hat, ist mit einem der genannten Büchern (erst einmal) sehr gut beraten.

Wichtig: Im Buch von Dr. Datis Kharrazian geht es keinesfalls darum, andere Ansätze einschließlich der Behandlung mit Schilddrüsenhormonen zu kritisieren. Er schreibt: "Es kommt in meiner Praxis häufig vor, dass ein Patient eine so weit fortgeschrittene Schilddrüsenzerstörung hat, dass eine Hormonbehandlung unumgänglich ist! Es bleibt jedoch von entscheidender Bedeutung, sich mit den in diesem Buch behandelten Faktoren zu befassen, um die Medikation optimal einzustellen und weiteren Schaden zu verhindern. Nicht wenige Menschen aber benötigen schlussendlich gar keine Medikamente."

Aber genug zitiert! Das Buch ist unbedingt lesenswert -will es derzeit gar nicht mehr aus der Hand legen!

Fazit:
Dies ist kein Buch zur Selbsthilfe!
Wenn auch oftmals bereits die aufgezeigte Änderung der Lebensweise oder empfohlene Ernährungsumstellung hilfreich sein soll, wird ausdrücklich erwähnt: "Für alle Substanzen gilt: Bitte begeben Sie sich in die Hände eines Fachmanns zur sicheren und sachgerechten Anwendung dieser Nährstoffe in den richtigen Dosierungen". Ein kompetenter und aufgeschlossener Endokrinologe für die im Buch erwähnten Blutanalysen und Therapien ein MUSS.

Doch versteht man nach dem Lesen viele Zusammenhänge wesentlich besser!
So auch, weshalb es oftmals nicht hilft, mit der Schilddrüsenfehlfunktion ein vordergründiges Symptom zu behandeln, sondern es notwendig ist, das gesamte Immunsystem ins Gleichgewicht zu bringen. Dass es "Störfaktoren" gibt, die auf die Therapie mit Schilddrüsenhormonen nicht ansprechen (wie z.B. Darminfektionen oder Blutzuckerschwankungen) und die noch eine zusätzliche Behandlung bedürfen.

Mir ist dieses Buch nun wertvolle Ergänzung, finde das Immunsystem & Co wundervoll erklärt!
Empfehlenswert deshalb für alle, die sich umfassend informiert wissen möchten und offen für neue Aspekte sind -hier entdeckt wirklich jeder noch aufschlussreiches. Wie schon der Name sagt, insbesondere auch für Erkrankte, die sich trotz normaler Blutwerte noch schlecht fühlen und nun evtl. andere Wege gehen möchten.

Erwähnenswert hierzu noch:
Der Autor schreibt unter Kapitel 3 zum Funktionieren des Immunmodulationsprogramms (d.h. bestimmte Blutwerte erreichen nach diesem den Normbereich und der Antikörpertest fällt negativ aus):
"Das heißt allerdings nicht, dass die Krankheit geheilt ist, sondern nur, dass sie ruht."
77 Kommentare118 von 129 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2013
"och nöööö, nicht noch so ein Halleluja-Ratgeber!" könnte man meinen, wenn man den Titel so liest. Allerdings ist der Originaltitel "Why do I still have Thyroid Problems when my lab Tests are normal?" wesentlich ansprechender und schreit förmlich: Jedem Hashimoto-Patienten, der mit Stillhalteparolen wie "Ich habe Ihnen L-Thyroxin verschrieben - mehr kann man nicht tun!" von seinem Arzt abgekanzelt wird und der sich dennoch fühlt, als habe er Smarties statt Medis bekommen, empfehle ich dieses Buch!

Während Deutschland noch absolutes Brachland ist, was das Wissen um Autoimmunerkrankungen und ihre zahlreichen Vernetzungen in die kleinsten Regelkreise unseres organismus angeht, ist man in den Staaten offenbar auf dem Gebiet Meilen voraus.

Dr. Kharrazian frickelt diese ganzen relevanten Mechanismen auseinander und erklärt sie uns sehr plastisch und verständlich. Ich gehe davon aus, dass viele der Leser durch die Erkenntnisse von Dr. Kharrazian eine Besserung erfahren werden.

Er hat 22 Grundmuster dieser Störung festgestellt und ist in der Lage, diese gezielt zu therapieren. Das wird kein Allheilmittel sein, weil sicherlich noch tausende "Untermuster" existieren, aber es ist zumindest schonmal ein guter Anfang.

Es gibt da allerdings Probleme: Ich selbst kann mich zwar glücklich schätzen, selbst über eine ärztliche Ausbildung (allerdings in einem ganz anderen Fachgebiet als Innere) zu verfügen und Labortests zu veranlassen, welche immer ich für mich für richtig halte (solange ich privat bezahle), diese selbst auswerten und danach handeln. Der durchschnittliche Patient wird bei seinem Arzt wohl eher auf taube Ohren stoßen. Zwar sind Ärzte keine Patientenwunscherfüller, aber wenn ein Patient eine Sache per Blut- oder Speicheltest abklären lassen und das ggf. sogar privat bezahlen will, sollte er schon mitziehen. Leider tun viele das nicht, aus Gründen, die ich nicht nachvollziehen kann. Leider hört das durchschnittliche Arztwissen, da auf, wo die Laborwerte auf dem Papier als "normal" gelten.
55 Kommentare96 von 105 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2014
Das kompetent und gut verständliche Buch hat mir sehr geholfen. Nachdem nun die Diagnose Hashimoto endlich vernünftig diagnostiziert worden ist, konnte auch gleich, wie nach der Lektüre des Buches schon angenommen, auch tatsächlich ein Vitamin D Mangel ( mitten im Sommer mit viel Aufenthalt an der frischen Luft!!!) festgestellt werden.
Motiviert habe ich mich nun auch schon bereits 4 Wochen glutenfrei erwähnt und nahezu Milcheiweißfrei. Das Ergebnis: 5 kg abgenommen,. Jeder PAtient in meiner Lage weiß, dass dies schon eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit war! Keine Schmerzen mehr in den Oberschenkel- und Gesäßmuskeln und nach einer besonders erschöpften Phase, nun seit etwa einer Woche so munter wie lange nicht mehr.
Wenn das anhält, grenzt das für mich an ein Wunder...

Schwierig ist es nur einen guten Arzt zu finden, habe meiner Ärztin sehr behutsam meine Untersuchungswünsche nach diesem Buch mitgeteilt, denn um das alles zu analysieren, was im Buch empfohlen wird, muss man schon einen sehr motivierten Arzt finden, der sich nicht schnell vor den Kopf gestossen fühlt. Viel Glück dabei!

Umso überraschender für mich, wieviel sich schon durch die Ernährung gebessert hat. Ich habe übrigens keinerlei Verzichtsgefühl, man merkt einfach, wie "richtig" es sich anfühlt und das es einem gut tut.
0Kommentar12 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2014
Das Buch ist ein Toptip und wirklich empfehlenswert und ich würde gerne 5 Sterne geben.

Nur leider habe ich bisher hier in Deutschland noch keinen Arzt gefunden der entsprechend arbeitet (okay, da kann Dr. Kharrazian nichts dafür).
Genauso fehlen Bezugsquellen in D für all die tollen Ergänzungsmittelchen.
Falls jemand eine Arztempfehlung hat, vor allem für den Südwesten ab Karlsruhe, oder auch Bezugsquelle für die ganzen Mittelchen, wäre ich dankbar.
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2015
Der Inhalt überzeugt! So viel Wissen in einem Buch- als Medizinstudentin bin ich begeistert. Alles sehr gut auch für den Leien erklärt: die Ursachen der Autoimmunerkrankungen und die Vernetzungen. Habe viel gelernt. Auch Lösungsansätze, Diätverschläge sind gegeben. Wende es mit Erfolg an- und mir geht es viel besser!
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2014
Ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass dies ein Buch ist, was meine Lebensqualität um 100% verbessert hat!

Der Autor erläutert anschaulich, dass Hashimoto eine Autoimmunkrankheit ist, die die Schilddrüse nur als Folgesymptom befällt. Daher muss man auch beim Immunsystem ansetzen, um diese Krankheit zu heilen. Das ist eine Sichtweise, die der Schulmedizin offensichtlich bisher total fremd ist.

Der Autor zeigt auf, dass Gluten in sehr vielen Fällen der Auslöser dieses Autoimmunprozesses ist. Gluten ähnelt demnach dem Schilddrüsengewebe in seiner Zellstruktur. Nimmt man als Hashimoto-Kranker Gluten zu sich, werden Antikörper ausgeschüttet, die nicht nur das Gluten eliminieren, sondern quasi als Kollateralschaden gleich das Schilddrüsengewebe mit angreifen.

Mit dem Buch lernt man auch, seine Blutwerte selbst zu beurteilen und bekommt eine große Menge an Tipps, wie man mit natürlichen Methoden selber zu seiner Heilung beitragen kann.

Ich kann es jedem empfehlen, der an Symptomen der Schilddrüsenunterfunktion leidet!
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2015
jedem dem es schlecht geht oder dem die ärzte nicht helfen können oder wollen sei gesagt das er dieses buch lesen soll und den inhalt umsetzen. mir hat es ein neues leben geschenkt. ich bin unendlich dankbar dafür. in wenigen seiten mehr erfahren als in 10 jahren bei all den sinnlosen arztbesuchen. endlich geht es wieder bergauf mit mir und ich verstehe die zusammenhänge :) wunderbar!
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Wenn Sie lediglich Informationen zu Hashimoto und diversen Behandlungsmöglichkeiten wollen ist das Buch gut. Wenn Sie an Ihrer Hashimotoerkrankung etwas ändern wollen ist das Buch unbrauchbar.

Als ich begann dieses Buch zu lesen, ging es mir zuerst besser, weil ich dachte „Ey, man kann ja doch einiges tun“, ich war erstaunt, wie die Systeme des Körper ineinander greifen und wie viele „Baustellen“ es gibt. Ich war wirklich hoch motiviert es in Angriff zu nehmen. Aber nach jeder Seite mehr steigerten sich Frust und Enttäuschung. Nach der Lektüre des Buches fühlte ich mich wesentlich schlechter und verunsicherter als vorher. Nach nahezu jedem Kapitel steht „Bitte begeben Sie sich in die Hände eines Fachmanns zur sicheren und sachgerechten Anwendung dieser Nährstoffe in den richtigen Dosierungen“. Leider ist dies kein Buch zur Selbsthilfe! Man kann selber im Grunde genommen nichts tun, außer sich glutenfrei ernähren, für alles andere braucht man einen Fachmann. Soweit ich weiß, gibt aber derzeit keinen Arzt, der in Deutschland nach Datis Kharrazian praktiziert. (Falls jemand einen findet, dann würde ich mich über eine Nachricht freuen!)

Also nützt einem das Buch nicht wirklich, man kann es zwar lesen, aber die Möglichkeiten die Inhalte umzusetzen gibt es in Deutschland schlicht und einfach nicht. Was soll man dann mit dem Wissen, wenn man eh nichts ändern kann?

Ich würde es in etwa so vergleichen: Sie lesen ein Buch über das Wetter, es wird genau erklärt, was Wetter ist und wie es entsteht und was man benötigt um Regen, Schnee, Sonnenschein und Wind zu produzieren. Leider können Sie aber nach der Lektüre das Wetter nicht beeinflussen und sind dem weiterhin ausgeliefert. Jetzt nehmen wir an, sie mögen Sonnenschein und in dem Buch wird erklärt, sie müssen die Wolken eliminieren, ansonsten werden Sie nie Sonnenschein haben. Das können Sie aber nur mit Hilfe eines Fachmannes, der Silberoxyd in den Himmel versprüht. Jetzt gäbe es aber in Deutschland keinen einzigen Piloten. Es wird Ihnen also abgeraten sich Silberoxyd zu kaufen und selbst in ein Flugzeug zu steigen. Was ja auch durchaus Sinn macht. Aber was nützt mir dann das Buch, wenn ich ursprünglich etwas ändern wollte?
2222 Kommentare57 von 72 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Wie viele andere werte ich das Buch zu den guten Fachbüchern mit schwerer Anwendbarkeit bei eigenen Beschwerden. Zeitweise hat mich die Tiefe und Komplexität der Lösungen sogar manchmal deprimiert. Ich habe zeitnah ein Buch von Louise L. Hay gelesen ( Gesundheit für Körper und Seele) welches sehr viele meiner Hashimoto Symptome gelindert hat. Ich habe durch dieses Buch gelernt auf mein Körper zu hören und außerdem vieles nicht mehr ernst zu nehmen. All diese gedanklichen Veränderungen ( die ich bei Bedarf immer wieder aus der Schublade holen muss) haben bei mir sehr viel mehr bewirkt als die Bücher in denen mehr auf Ernährung eingegangen wird. Wobei ich die Ernährung auch nicht viel aus dem Auge lasse. Somit komme ich zur Zeit ohne Hormonersatz durch das Leben.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden