Kundenrezensionen

14
3,7 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
3
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

45 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Juli 2011
Dieses Buch empfiehlt keineswegs, seinen Hormonspiegel bis ins hohe Alter auf dem Niveau einer jungen Frau zu halten, sondern informiert sehr ausführlich darüber, welche Zusammenhänge es zwischen bestimmten Krankheiten und Befindlichkeiten und der Nichtfunktionalität der Eierstöcke gibt. Und bietet einen Lösungsweg, den Sie von den meissten Frauenärzten nicht hören werden.....da viele keine Ahnung haben ( oder haben wollen).
Hier geht es um (bioidentische ) Hormonunterstützung, um die Funktionalität der Eierstöcke zu erhalten ( die nicht nur zum Kinderkriegen sind, sondern durch Ihre Hormonproduzierende Funktion für sehr viele Prozesse im Körper sorgen und daraus resulierend eine ganze Menge Krankheiten abwehren). Wenn sie richtig funktionieren. Und wenn , wie heute oft vorschnell vorgeschlagen und ausgeführt, diese entfernt werden oder nicht im hormonellen Gleichgewicht arbeiten (können), gibt es Mangelzustände und Krankheiten und fast jeder Frau bekannte Leidenswege ( Krämpfe, Lustlosigkeit, PMS, Migräne, Myome, Zysten, Dauerschmerz, ständiges Unwohlsein u.v.m.)
In diesem Buch gibt es auch Aufklärung über die gängige Hormonersatztherapie, die mit in der Molekülstruktur veränderten Hormonen getätigt wird und somit nicht mehr denen im Körper eins zu eins gleichen. Diese Veränderung in der Molekülstruktur sorgt nur dafür, dass sie patentierbar und gewinnbringend verkaufbar sind. Diese Therapie,die natürlich vorrangig pharmazeutisch und schulmedizisch gesteuert und gefördert wird, bringt aber dem Körper leider neben der Einseitigkeit und Fragwürdigkeit Ihres (inzwischen umstrittenenen) Einsatzes auch jede Menge Probleme. Verstärktes Auftreten von Brustkrebs ist nur ein Beispiel.....

Nun, in den hier vorgeschlagenen Ausführungen wird Frau über die Anwendung von naturidentischen ,den in ihrem Körper hergestellten eins zu eins gleichenden Hormonen, informiert. Um nichtmehr richtig arbeitende Eierstöcke zu unterstützen und somit lange gesund und in ihrer hormonproduzierenden und ausgleichenden Funktion aktiv zu halten gibt es Lösungen, diese bioidentischen Hormone.
Dieses Buch will auch dazu auffordern, dass sich Frau für Ihre eigenen Organe und deren Gesunderhaltung interessiert und nicht blind das schluckt, salbt und anwendet, was der Arzt verschreibt, ohne die Zusammenhänge zu kennen.
Zugegeben, der Titel ist etwas unglücklich gewählt und kann bei dem einen oder anderen Irritationen hervor rufen. Viele Frauen haben sich ja schon damit abgefunden, dass Wechseljahre und all diese Beschwerden NORMAL sind. Sind sie aber nicht.....
Dass die Anwendung von bioidentischen Hormonen eine günstige, einfache und auch nebenwirkungsfreie (wenn richtig angewendet) Sache ist, die von Leiden wie Myomen, Zysten, PMS, Migräne, Krämpfen, Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und all den sogenannten Wechseljahresbeschwerden etc pp befreit, kann ich nach fast zwei Jahren Anwendung aus eigener Erfahrung bestätigen. Die Erfahrung zeigt aber auch, dass es Frauen braucht, die Bücher wie diese lesen, verstehen und das gängige Frauenheilkunde-System damit konfrontieren. Das ist immer noch Pionierarbeit!
Wie in dem Buch beschrieben ist,muss man die Verantwortung für seine Organe und deren Gesunderhaltung selbst in die Hand nehmen und aufhören, blind zu vertrauen.Ich habe mehrfach den Arzt wechseln müssen ( viele stehen dieser Methode feindlich gegenüber, oft aus Unwissenheit), um von jahrelangem Leiden befreit zu werden, und nachAustesten vieler, gängiger Methoden kann ich behaupten, die Anwendung bioidentischer Hormone ist die einzige, die mehr als alles andere, was es bis dato gibt, überhaupt hilft. Und zwar an der Ursache, nicht am Symptom. Es setzt Interesse und Recherche bei den betroffenen Frauen voraus. ( Ich habe bestimmt 30 Bücher zu diesem Thema lesen müssen, den Arzt zig mal wechseln, mehrere wissenschaftliche Abhandlungen vergleichen und Personen suchen müssen, die sich letztendlich damit auskennen)
Dies ist mir gelungen und mein Blick auf die derzeitige Medizin ist ein anderer geworden. Weitere Bücher, die ich dazu empfehlen kann( dann sparen Sie sich nämlich viele andere): Wenn Körper und Hormone Achterbahn spielen (Buchner), Natürliche Hormontherapie(Scheuernstuhl) oder auch der Pionier: Natürliches Progesteron (Lee).
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. März 2009
Ich muss hier der anderen Rezensentin aber ganz deutlich widersprechen, denn in diesem Buch geht es nicht um irgendwelchen Jugendwahn (es sei denn, gesund zu bleiben, ist seit Neuestem nur noch der Jugend vorbehalten), sondern um die Erhaltung unserer Gesundheit bis ins hohe Alter. Das geht mit bioidentischen Hormonen, indem man dem Körper genau das zurück gibt, was er nicht mehr selbst produzieren kann (nicht mehr, aber eben auch nicht weniger). Der Clou an der Sache sind die bioidentischen Hormonen, die nämlich genau so aufgebaut sind, wir die, die der Körper einmal selbst hergestellt hat. Und die haben nichts, aber auch gar nichts, mit den künstlichen Hormonen zu tun, die Frauen in den Wechseljahren verschrieben bekommen und die das Krebsrisiko erhöhen.
Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Hir geht's nicht um kleine bunte Pillen, die uns wieder jung und knackig machen, sondern um bioidentische Hormone, die der Arzt verschreiben muss!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. August 2011
Dieses Buch gibt Einblicke in das komplizierte Hormonensystem unseres Körpers. Jede Situation in unserem Leben wird durch eine Vielzahl von Hormonen gesteuert. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich Ungleichgewichte in unserem Körper über Dauer negativ auswirken können. Viele Krankheiten sind dann unter Umständen die Folgen. Niemand ahnt, dass viele dieser Ungleichgewichte durch fehlende oder mangelnde Hormone ausgelöst wurden. Dies über Jahre, sodass man den Ursprung seines "sich schlecht oder krank Fühlens" schon gar nicht mehr ausmachen kann.

Das Buch ist ein "muss" für alle, die sich nicht mehr durch oberflächliche Diagnosen mancher Ärzte abspeisen lassen möchten und die Logik dieses Therapieansatzes kennenlernen möchten! Ich halte diese Behandlungsweise persönlich für das Beste, was ich in den letzten Jahren an therapeutischen Versuchen unternommen habe um meine Wechseljahre (ich wusste lange nicht, dass es Wechseljahre sind)in den Griff zu bekommen.

Wie schnell und einfach man sich besser fühlen kann und auch noch Krankheiten abwehren kann! Unglaublich! Folgen der Wechseljahre müssen eben doch nicht sein!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. September 2009
Ich fand das Buch eher enttäuschend. Die Kritik an der konventionellen Hormonersatztherapie und die Idee, bioidentische Hormone einzusetzen, finde ich im Prinzip nicht verkehrt, das Ganze ist aber sehr oberflächlich erklärt, wie in einer Art simplem Schulbuch. Viele wichtige Details fehlen, dafür wird wieder und wieder und wieder erklärt, wie gefährlich doch die Wechseljahre sind. "Ja", möchte man rufen, "wir haben's langsam kapiert." Dafür steht an anderer Stelle in einer Tabelle plötzlich: Risiko erhöht für Leberkrebs (bei Testosterongabe), darauf wird dann aber im Text nicht eingegangen. Da würde ich mir doch mehr wissenschaftliche Genauigkeit wünschen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2013
Also ich war begeistert: endlich erfährt man was im Körper passiert in der "Menopause". Letzlich wußte ich nur das was angeblich unausweichlich ist. Gott sei Dank habe ich eine sehr gute Frauenärztin, die mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat. Es ist faszinierend. Ich bin der Meinung das es Pflichtlektüre für jede Frau sein sollte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 31. Juli 2015
Ich hatte mir von dem Buch einfachere Lösungen erhofft. Also, reißerischer Titel. Während des Lesens hatte ich ziemlich schnell keine Lust mehr, mir alle möglichen schlimmen Krankheiten erläutern zu lassen, die man evtl. bekommen kann, weil die Eierstöcke ihre Arbeit aufgeben. Nein, danke! Ich möchte auch nicht, zig Hormone zu mir nehmen um dies zu ändern. Ich glaube jetzt nur noch mehr, dass die Natur es schon richten wird. Vitamine und Mineralien etc. halte ich jedoch für sinnvoll.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. August 2014
Ich fand dieses Buch sehr informativ, manches Zusammenspiel mit den verschiedenen Hormonen manchmal etwas schwierig, muss allerdings zugeben, das ich mich bisher nicht wirklich mit dem Thema auseinander gesetzt hatte. Klar die wichtigsten Hormone waren mir natürlich bekannt. Also ich finde diese Buch zum einsteigen und auch zum weiter empfehlen super und habe mir mittlerweile auch schon andere Lektüre besorgt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Oktober 2014
Ich finde das Buch sehr gut. es ist eine von vielen Möglichkeiten. Jeder muss dann irgendwann für sich entscheiden, wie man mit der Menopause umgeht, wenn man mal so weit ist. Eine Breite Information hilft sicherlich einen Weg für sich zu suchen.
Gut finde ich auch, dass die Autorin schreibt welche Laborwerte der Diagnostik der Menopause dienen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. November 2014
Nimmt man die Ersatzmittel für immer oder verschiebt man die Wechseljahre um 10 Jahre oder solange man will und hat dann diese ganzen Beschwerden evtl. mit 70 wo man sie wahrscheinlich als noch schlimmer empfindet. Das würde mich wirklich ernsthaft interessieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. Oktober 2014
ich dachte ich wäre schon draußen, aber leider mußte ich die Beschwerden der Wechseljahre erst jetzt spüren und da hat mir das Buch sehr geholfen. Ich habe nun alles in den Griff bekommen und mir gehts wieder gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen