Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hinako Takanaga jetzt auch mit Teufelshörnern ^^
Ich habe mir diesen Mange wie alle anderen bisher in Deutschland von dieser Mangaka erschienenen Manga gekauft und ihn ebenso geliebt.
In "Des Teufels Geheimnis" geht es um einen Pfarrer, Vater Mauro, der in seinem Garten einen (scheinbar) schwer verletzen jungen Mann findet. Dieser Junge man scheint ein Dämon zu sein, denn er hat Hörner (wenn auch kleine)...
Veröffentlicht am 31. Januar 2008 von C. Rhodes

versus
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zuviele One-shots hintereinander...
Ich mag viele von Hinako Takanagas Yaoi/Shonen ai Manga.
Doch in diesem One.Shot fehlt leider der Tiefgang. An für sich ist das ja eine nette Idee, mal den Teufel einzubauen bzw. einen Dämon, der auf einen priester steht.

Aber wie gesagt, die Personen sagen nichts aus, der Mittelpunkt fehlt in den Kurzgeschichten und eine Story ist dabei, die mal...
Veröffentlicht am 29. März 2008 von Psych0Lady


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hinako Takanaga jetzt auch mit Teufelshörnern ^^, 31. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Des Teufels Geheimnis (Broschiert)
Ich habe mir diesen Mange wie alle anderen bisher in Deutschland von dieser Mangaka erschienenen Manga gekauft und ihn ebenso geliebt.
In "Des Teufels Geheimnis" geht es um einen Pfarrer, Vater Mauro, der in seinem Garten einen (scheinbar) schwer verletzen jungen Mann findet. Dieser Junge man scheint ein Dämon zu sein, denn er hat Hörner (wenn auch kleine) und einen Schwanz. Aber er bestreitet, ein Dämon zu sein oder gar Böses im Sinne zu haben und aus Nächstenliebe nimmzt Vater Mauro ihn bei sich auf. Raoul erholt sich auch schnell und möchte bei dem Vater bleiben, er bestreitet eisern, ein Dämon zu sein. Vater Mauro erlaubt ihm, zu bleiben, obwohl der junge Mann ihn einige Male versucht zu verführen und von seiner Keuchheit abzubringen. Als dann der Bruder von Raoul auftaucht, um diesen wieder zurück in die Unterwelt zu seinem Vater zu bringen, droht die beginnende Beziehung der beiden zu enden, denn auf einmal verdächtigt Vater Mauro Raoul, ihn mithilfe seiner dämonischen Kräfte verfüht zu haben und schickt ihn fort...
In "Des Teufels Geheimnis" befindet sich neben dieser Hauptgeschichte noch eine klein Shortstory, "Bevor der Winter kommt" und eine kleine Spezial Geschichte zu Raouls Bruder.
Insgesamt gefiel mit "Des Teufels Geheimnis" sehr gut. Vor allem weil es trotz all der schönen Sexszenen (nicht zu viele) auch eine Story hat und es nicht selbstverständlich war, das Raoul seinen Vater Mauro bekommen hat. Die beiden sind ein süßes Paar und Raoul ist absolut niedlich, wenn er auf Sex beruht, weil es ihm als Incubus sonst so schlecht gehen würde...
Was ein wenig sehr störend war, was das Raoul seinen Geliebten stehts mit "Vater" Mauro angesprochen hat. Mag ja sein, dass dies dessen Position war, aber die beiden sind immerhin ein Liebespaar und besonders bei den Szenen in denen es um Sex ging fand ich das schon ein wenig unpassend, da hätte es der Vorname allein wirklich weitaus besser getroffen.
Auch fand ich, dass dies mal eine etwas ungewöhnliche Geschichte von Hinako Takanaga war, denn seit einiger Zeit sind ja nur noch Einzelbände von ihr hier in Deutschland erschienen und diese glichen sich teilweise schon sehr stark, was auf Dauer drohte langweilig zu werden.
Der Zeichenstil ist wie in all ihren Werken gut, schöne Männer in heißen Posen mit viel Schweiß, Erröten und schwerem Atem. Nicht übermässig gut, aber ganz wie "Ohne viele Worte", "Gezielte Verführung" und die meisten anderen ihrer Werke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zuviele One-shots hintereinander..., 29. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Des Teufels Geheimnis (Broschiert)
Ich mag viele von Hinako Takanagas Yaoi/Shonen ai Manga.
Doch in diesem One.Shot fehlt leider der Tiefgang. An für sich ist das ja eine nette Idee, mal den Teufel einzubauen bzw. einen Dämon, der auf einen priester steht.

Aber wie gesagt, die Personen sagen nichts aus, der Mittelpunkt fehlt in den Kurzgeschichten und eine Story ist dabei, die mal so gar nicht zu dem eigentlichen Thema des Mangas passt.
Wahrscheinlich wurde diese Kurzgeschichte, (mit zwei Schuljungen an einer Schule...usw.) einfach sparsam mit hineingequetscht.

Schade eigentlich. Hinako Takanaga sollte mehr Folgebände machen, so konzentriert sie sich viel besser auf den Ablauf der Geschichten und kann ihre Charaktere viel besser ausbauen und zwar so, dass sie auch einen anständigen Wiedererkennungswert haben.

In diesem Manga fehlt leider jegliches davon. Das habe ich festgestellt, als ich es mir mit einigen Erwartungen kaufte und dann feststellen musste, dass die Geschichte langweilig und runtergeleiert ist.

Schade, sonst sind Takanagas Werke eigentlich vorbildlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Altes Schema, neue Perspektiven - gute Unterhaltung!, 7. August 2008
Von 
Hendrik Vadersen "hendrikvadersen" (Fehmarn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Des Teufels Geheimnis (Broschiert)
,Des Teufels Geheimnis' ist mal wieder ein sehr guter Manga von Takanaga. Es sind drei kleine Kurzgeschichten, die mal mehr mal weniger mit Takanagas eigentlichem Thema Sex auskommen. Dafür aber ist diesmal auch sehr viel Humor mit im Spiel. Die eigentliche Emotionalität wird bloß in einer Kurzgeschichte ausformuliert, dafür aber sehr gut. Die Charaktere sind gut getroffen und die Story an sich ist sehr gelungen, vor allem vom zeichnerischen Stil, der diesmal sehr wich ist, fast schon verschwommen, was in dieser Story gut ankommt.
Die Hauptstory ist sehr sexbeladen, was zunächst auch sehr platt wirkt, aber durch den Humor macht Takanaga sehr viel wieder wett. Dass sie ausgerechnet einen Priester mit einem Dämon zusammenbringt, ohne diesen Kampf oder sonstige Klischeefäden zu berühren, sondern es einfach nur Humor macht, ist eine Klasse Idee.
Aber vielleicht sollte Takanaga endlich mal wieder eine längere Story schreiben, die einen so berührt wie ,Kleiner Schmetterling'. Denn auch dieser Manga, obwohl er gut ist, reicht bei weitem nicht an diesen ran.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Da hatte nicht nur der Teufel ein Geheimniss ;), 10. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Des Teufels Geheimnis (Broschiert)
Dieses Buch war eines meiner ersten Manga und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichten gehen von witzig bis ernst, für jeden ist also was dabei.

Die Zeichnungen sind mitreißend und lassen genug Platz für Phantasie.

Bei diesen Manga handelt es sich um einen Shonen-ai und das wird bereits auf dem Titelbild klar. Ich finde es etwas Schade, dass der Verlauf sich zwischenzeitlich etwas zu überschlagen scheint, was aber nicht selten bei einem One-Shot der Fall ist. Dennoch ist es ein wunderbar leichter Manga den man sich besser nicht im Bus oder an anderen Öffentlichen Stellen ansehen sollte da die Zeichnungen doch recht eindeutig und die Reaktionen darauf dementsprechend klar sind. Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen. Viel Spaß damit
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Der Dämon und der Priester, 9. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Des Teufels Geheimnis (Broschiert)
Wieder einmal ein Meisterwerk von (schon beinahe Kult-) Boys-Love Mangaka: Hinako Takanaga.

Ich persönlich, inhaliere Hinako Takanagas Mangas. Ihre einzigartige Zeichenweise und ihr Hang zur Romantik und zum Humor, lassen mein Herz immer wieder höher schlagen.
Auch diesmal begeistern ihre Kurzgeschichten allemal.

Diesmal stehen der Inkubus, Raoul, und der Prieser, Mauro, im Mittelpunkt.
Eine liebevolle Geschichte mit vielen lustigen Gags.

Empfehlenswert ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut und günstig, 2. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Des Teufels Geheimnis (Broschiert)
Das Buch kommt in einem sehr guten Zustand und ist darüberhinaus auch sehr günstig.
Inhalt scheint auch gut zu sein. Innerhalb eines Tages durchgelesen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Des Teufels Geheimnis
Des Teufels Geheimnis von Hinako Takanaga (Broschiert - 1. Januar 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 3,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen