Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hermann Hesse ' Die großen Romane
Erster Eindruck: Vier Werke in einer Box

Josef Knecht wächst in einem streng reglementierten Orden, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kunst und Wissenschaft miteinander zu verbinden. Durch seine Fähigkeiten nach den Regeln des Ordens zu leben steigt er schnell in der Hierarchie auf und wird selbst zum Glasperlenspielmeister... (Das...
Veröffentlicht am 8. August 2012 von Poldis Hörspielseite

versus
0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weltliteratur, aber total überbewertet!
SWR bürgt für Qualität in der Aufnahme. Für die teilweise verschroben wirren Mix von Hesse kann der SWR nix. Man muß nicht alles gut finden, was so als "Weltliteratur" bezeichnet wird. Leute, der gute Mann war spirituell völlig daneben.
Vor 13 Monaten von Stephan veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hermann Hesse ' Die großen Romane, 8. August 2012
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Die großen Romane: Das Glasperlenspiel - Der Steppenwolf - Demian - Siddhartha (Audio CD)
Erster Eindruck: Vier Werke in einer Box

Josef Knecht wächst in einem streng reglementierten Orden, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kunst und Wissenschaft miteinander zu verbinden. Durch seine Fähigkeiten nach den Regeln des Ordens zu leben steigt er schnell in der Hierarchie auf und wird selbst zum Glasperlenspielmeister... (Das Glasperlenspiel)
Der zehnjährige Emil Sinclair entdeckt schnell, dass neben seinem von Geborgenheit geprägten Elternhaus noch eine andere, kalte Welt existiert. Voller Neugier begibt er sich dort hinein und wird bald mit Franz Kromer konfrontiert, der ihn zu immer neuen Gaunereien bringt... (Demian)
Zusammen mit seinem Freund Govinda verlässt Siddhartha sein Elternhaus, um Erfüllung und Erleuchtung zu finden. Nach mehreren vergeblichen Versuchen schließt sich Govinda den Lehren Buddhas an. Doch Siddhartha ist weiter auf der Suche und gibt sich schließlich einem Leben voller Ausschweifungen hin... (Siddhartha)
Harry Haller fühlt sich von der Welt des Bürgertums nach dem ersten Weltkrieg ebenso angezogen wie abgestoßen. Erst mit der Prostituierten Hermine entdeckt er die Freunden der fleischlichen Lust. Und schließlich wird ihm in einem magischen Theater seine eigene Seele vor Augen geführt... (Der Steppenwolf)

Nobelpreisträger Hermann Hesse ist einer der bekanntesten und anspruchsvollsten deutschen Autoren. Zum 50 Jahrestag seines Todes hat der Hörverlag in den Archiven der deutschen Radios gesucht und vier Werke ausgewählt, die sich in ihrer Hörversion in einer Box vereinen: Die vollständige Lesung von Siddhartha sowie die Hörspiele zu Demian, Der Steppenwolf und Das Glasperlenspiel. So unterschiedlich die Vorlagen, so unterschiedlich ist auch die Umsetzung. Siddhartha fällt als einzige Lesung etwas aus dem Rahmen, ist aber mit seiner philosophischen Weltanschauung und der indischen Umgebung sehr hörenswert. Siddharthas Suche nach Erfüllung und Erkenntnis gestaltet sich ebenso intensiv wie unterhaltsam und nachdenklich.
Das Glasperlenspiel ist die längste der Umsetzungen und findet Platz auf fünf CDs. Die Geschichte um das komplexe Glasperlenspiel, dessen Regel hier nur am Rande angedeutet werden, das aber eine zentrale Stellung im Roman einnimmt, wird dominiert von dem Leben im Orden und seiner strengen Hierarchie. Nicht so sehr eine fortlaufende Handlung steht hier im Vordergrund, sondern zahlreiche Lebensweisheiten, Erkenntnisse und die Frage, was einen Menschen einzigartig macht.
Demian hingegen ist die kürzeste Umsetzung, unter zwei Stunden, in ihm steckt aber viel Leben. Beschrieben wird die erstmalige Konfrontation mit einer Welt, die schlecht und bösartig ist, die einem Dinge aufzwingt, die man nicht will. Das Ausbrechen aus dem behüteten Elternhaus und das Erwachsenwerden sind hier zentrale Themen und werden geprägt durch Emils Wandlung, in ihm wird man sich oft wiedererkennen.
Der Steppenwolf ist ein recht experimenteller Roman und alles andere als leichte Kost. Schon die komplizierte Figur des Harry Haller mit seiner Sinnkrise und den tief verwurzelten Zweifeln an der Gesellschaft muss sorgsam erfasst werden, die aufkommenden Fragestellungen herausgefiltert und beantwortet werden. Hier muss man sich viel Zeit nehmen, um alles mitnehmen zu können, was Hesse seiner Figur und dem Leser mitgeben will.
Ob dies nun die vier größten Romanen von Hesse sprechen kann, sei einmal dahingestellt. Jedenfalls sind die Umsetzungen gelungen und reizen neue Aspekte aus den Romanen heraus, eignen sich sowohl zum Neuentdecken der Werke als auch zur Vertiefung. Eine empfehlenswerte Box!

Ulrich Matthes ist als Sprecher von Siddhartha ausgewählt worden und erledigt seine Aufgabe ganz wunderbar. Facettenreich und den Geist des Romans aufgreifend erfasst er die Geschichte in ihrer Gesamtheit und kitzelt zahlreiche verschiedene Ansprüche der Vorlage heraus. Valentin Stroh spricht den jungen Emil Sinclair und kann sowohl seine Neugier wie seine spätere Angst und Ernüchterung auf den Punkt bringen.Als Prostituierte Hermine begeistert die hervorragende Anna Tahlbach mit ihrer markanten Stimme und dem intensiven Ausdruck in dieser Rolle. Samuel Weiß ist als jüngerer Josef Knecht zu hören, in seinen Parts kann er seine Figur umfassend darstellen. Weitere Sprecher in den verschiedenen Produktionen sind namhafte Schauspieler wie Witta Pohl, Konstantin Graudus, Manfred Zapatka und Martin Engler.

Die Umsetzungen der Romane sind sehr unterschiedlich. Während die Lesung Siddhartha völlig ohne akustische Untermalung auskommt, ist das Glasperlenspiel fast schon überfrachtet vor verspielten Melodien und verschiedenen Instrumenten. Hier hätte man ein wenig zurückstecken können, während 'Der Steppenwolf' sparsam instrumentalisiert wurde und immer der richtige Ton getroffen wird, um die Geschichte zu begleiten und in ihrer Wirkung zu unterstützen.

Eine recht dünne Pappbox umgibt die einfachen Jewelcases, und auch diese sind nicht sonderlich aufwändig gestaltet. Titelbild ist immer das Portrait Hermann Hesses, in verschiedenen Farben eingefärbt. Die Sprecher und die anderen Mitwirkenden sind auf den Rückseiten aufgeführt. Überzeugen hingegen kann das beiliegende Booklet, das weitreichende Informationen zu den vier Romanen bereithält.

Fazit: Vier ganz unterschiedliche Romane von Hermann Hesse, allesamt voller drängender Fragen und philosophischer Ansichten. Sehr interessant und vielseitig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spiritualität und Sinnsuche: Wunderbare Hörerlebnisse, 31. Dezember 2012
Von 
Michaela Hoevermann (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die großen Romane: Das Glasperlenspiel - Der Steppenwolf - Demian - Siddhartha (Audio CD)
HERMANN HESSE
________________

Hermann Hesse kam 1877 im württembergischen Calw als Sohn eines protestantischen Missionars zur Welt und litt sehr unter dem Pietismus und der bürgerlichen Enge seiner Zeit. Ab 1891 besuchte er für ungefähr ein Jahr das theologische Seminar in Maulbronn. Nach einem Suizidversuch 1892 brachten die Eltern ihn in eine Nervenheilanstalt bei Stuttgart. Drei Jahre später begann Hermann Hesse eine Lehre als Buchhändler, doch seine Leidenschaft galt dem Schreiben. Dichter wollte er werden, Dichter oder gar nichts. Schon im Alter von 27 Jahren konnte er von seinen Einkünften als Schriftsteller leben.

Er hat viele unvergessliche Werke hinterlassen. 1946 wurde er mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet; 1955 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Heute gilt Hermann Hesse als einer der bekanntesten deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts. Er starb 1962 in Montagnola bei Lugano (Schweiz).

*

DIE HÖRSPIELBOX
________________

Eine rundherum gelungene Hörspielbox mit ausgewählten Werken Hermann Hesses präsentiert DER HOERVERLAG: Enthalten sind die drei Hörspiele "Demian", "Der Steppenwolf" und "Das Glasperlenspiel" sowie die vollständige Lesung "Siddhartha" von Ulrich Matthes. 14 CDs sorgen für ein tiefes Eintauchen in Hesses Gedankenwelt. Allen gemeinsam ist, dass sie stark autobiographisch geprägt sind. Auch wenn die Themen und die Verortung in Zeit und Kultur variieren, so geht es doch stets um Spiritualität, die Suche nach sich selbst und nach dem Sinn des Daseins.

Erhellendes zu Hesses Werken bietet ein 35-seitiges Booklet mit einer gelungenen Mischung aus inhaltlichen Informationen und Hintergrundwissen. Verantwortlich dafür ist Hesse-Experte Volker Michels.

*

DIE HÖRSPIELE
________________

1. DEMIAN (ca. 110 Minuten, 2 CDs)

Hörspielbearbeitung und Regie: Oliver Sturm
Musik: Gerd Bessler
Produktion: Südwestrundfunk 2002

Sprecher: Ulrich Matthes, Valentin Stroh, Ingo Hülsmann, Karin Schröder, Wolfgang Höper, Uta Hallant, Hans Diehl, Martin Engler, Sven Plate, Sebastian Schulz, Charles Wirths, Klaus Hemmerle u.a.

Inhalt/Kritik: "Ich wollte ja nichts als das zu leben versuchen, was von selber aus mir heraus wollte. Warum war das so sehr schwer?" Mit diesen zeitlosen Sätzen berührt Hermann Hesse Plädoyer für die Selbstfindung bis heute. Gleichzeitig fasst dieses Zitat den Inhalt des Entwicklungs- und Bildungsromans "Demian“ in knapper Form zusammen. Ulrich Matthes begleitet als nachdenklicher, die Geschehnisse reflektierender Ich-Erzähler Emil Sinclair durch ein Leben der Suche. Valentin Stroh ist als emotionalerer Emil innerhalb des Hörspiels ebenfalls eine sehr gute Wahl. Die einzelnen Lebensabschnitte werden auch durch entsprechende Musik wirkungsvoll unterstrichen. Ein gelungenes Hörspiel, gut inszeniert, mit passenden Geräuschen. (5/5)
__

2. SIDDHARTHA (ca. 281 Minuten, 4 CDs)

Regie: Ralf Ebel
Produktion: Der Hoerverlag 2002

Sprecher: Ulrich Matthes

Inhalt/Kritik: Als einzige Lesung kommt „Siddhartha“ eine Sonderstellung in dieser Box zu: Angesiedelt im 6. Jahrhundert vor Christus widmet sich Hermann Hesse hier der Erzählung einer indischen Legende. Es geht um die Auseinandersetzung mit der indischen Philosophie und Religion. Auf seinem Lebensweg wird Siddhartha Asket, Pilger, Kaufmann, schließlich Vater. Dennoch glaubt er gescheitert zu sein...

Ulrich Matthes liest ruhig, gleichmäßig, mit einnehmender Stimme, die einen packt und nicht mehr loslässt. Hörenswert! (4/5)
__

3. DER STEPPENWOLF (ca. 131 Minuten, 3 CDs)

Hörspielbearbeitung: Valerie Stiegele
Regie: Christiane Ohaus
Musik: Michael Riessler
Produktion: Hessischer Rundfunk/Radio Bremen 2002

Sprecher: Manfred Zapatka, Dieter Mann, Werner Wölbern, Witta Pohl, Anna Thalbach, Hermann Lause, Cornelia Schramm, Beline Ruth Stieve, Rolf Hoppe, Markus Meyer, Chris Pichler, Cornelius Obonya, Detlef Jacobsen, Jens Wawrczeck, Fried Gärtner

Inhalt/Kritik: „Steppenwolf“ Harry Haller ist ein Außenseiter, zerrissen zwischen Menschsein und Wolfsein, Selbstaufgabe und Selbstfindung. Im Dialog mit Hermine, in der er eine verwandte Seele spürt, sowie in Gesprächen mit Mozart und Goethe sucht der 50-Jährige seinen Weg in einer kaum fassbaren Realität.

Das Hörspiel setzt den Roman intensiv und einnehmend um. Vor allem Manfred Zapatka beeindruckt als Harry Haller, der mit seiner Einsamkeit und Verlorenheit greifbar wird. Spannend, fesselnd und musikalisch passend untermalt! (5/5)
__

4. DAS GLASPERLENSPIEL (ca. 272 Minuten, 5 CDs)

Hörspielbearbeitung: Michael Farin
Regie: Christiane Ohaus
Musik: Christoph Grund
Produktion: Hessischer Rundfunk/Radio Bremen 2002

Sprecher: Barbara Nüsse, Markus Meyer, Burghart Klaußner, Samuel Weiss, Ulrich Matthes, Rudolf Wessely, Konstantin Graudus, Ulrich Pleitgen

Inhalt/Kritik: "Das Glasperlenspiel“ gilt als großes Alterswerk des 1962 verstorbenen Autors: Josef Knecht wird im 23. Jahrhundert in der Ordensprovinz Kastalien zum Magister Ludi, dem höchsten Priester des heiligen Glasperlenspiels. Ziel dieser utopischen Gesellschaft ist die vollkommene Selbstaufgabe des Einzelnen, Anonymität und das Aufgehen im Dienst an der Gemeinschaft. Sämtliche Inhalte und Werte der Kultur – Musik, Kunst, Wissenschaft – werden in "Glasperlenspielen" zusammengebracht.

Auf dieses esoterisch-futuristisch angehauchte Setting muss man sich einlassen können. Das Hörspiel selbst ist überaus aufwändig produziert, die Sprecher hervorragend gewählt – doch die musikalische Untermalung macht das Anhören zur Herausforderung. Die expressionistische Zwölftonmusik ist sicher prinzipiell zur Darstellung des Glasperlenspiels hervorragend geeignet: Das Prinzip ist, dass aus der chromatischen Tonleiter eine Zwölftonreihe gebildet wird, wobei kein Ton wiederholt werden darf, bis nicht alle anderen Töne der Reihe gespielt wurden. Das Ergebnis ist allerdings alles andere als ein Hörgenuss, drängelt sich die musikalische Untermalung doch derart unangenehm ins Bewusstsein, dass man darüber teilweise die Stimmen der Sprecher vergisst. Da ziehe ich insgesamt das Buch dann doch vor. (3/5)

*
FAZIT
________________

Diese Hörspielbox lohnt sich: Sie präsentiert eine gelungene Auswahl von Hermann Hesses Werken in einer schönen Box mit gut recherchiertem Booklet. Ein abwechslungsreiches Hörvergnügen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein allzu bunter Mix, 17. Juli 2012
Von 
Fuchs Werner Dr (Zug Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die großen Romane: Das Glasperlenspiel - Der Steppenwolf - Demian - Siddhartha (Audio CD)
Da ein informatives Booklet zu dieser Hörbuch-Kassette fehlt, lässt sich auch nicht eruieren, welcher der drei Herausgeber die Gesamtverantwortung trägt und welche Idee hinter dem Konzept steht. Warum so wichtige und beliebte Werke wie 'Narziss und Goldmund', 'Peter Camenzind' und 'Unterm Rad' fehlen, kann ich ohne Erklärung schlecht nachvollziehen, wenn die Überschrift 'Die großen Romane' lautet. Immerhin sorgt der bekannte Germanist und wohl bedeutendste Lektor des Suhrkamp Verlages, Volker Michels dafür, dass sich die ausgewählten Romane in das Gesamtwerk von Hermann Hesse einordnen lassen. Und weil er als Herausgeber der ersten im Jahr 2007 abgeschlossenen Gesamtausgabe von Hesses Werk ein ausgewiesener Kenner ist, macht die Lektüre seiner Begleittexte Spaß.

Weniger Spaß machte mir die Hörspielbearbeitung vom 'Glasperlenspiel'. Und das lag nicht an den Sprechern, sondern an der Musik. Mich stört es einfach, wenn die musikalische Untermalung von Texten einen Platz einnimmt, der in die Interpretation eingreift, an nervigen Musikunterricht in der Schule erinnert und das Verständnis der Texte erschwert statt erleichtert. Auch wenn das andere nicht so sehen, führte es in meinen Fall nach einer halben Stunde dazu, dieser Hörspielbearbeitung des Glasperlenspiels nicht mehr zu folgen.

Ganz anders erging es mir bei der Hörspielbearbeitung der Erzählung 'Demian', die mitten im Ersten Weltkrieg erschien und trotzdem nichts von ihrer Aktualität einbüsste. Und das ist deshalb möglich, weil Hermann Hesse das Thema der Gewalt auf einer übergeordneten Ebene behandelt und den Individuationsprozess des jungen, christlich geprägten Emil Sinclair ins Zentrum stellt. Die Sprecher, allen voran Ulrich Matthes, tragen mit ihrer einfühlsamen Lesung dazu bei, dass sich junge Hörer von heute mit den Figuren dieser Erzählung noch immer identifizieren können.

Erstklassige Sprecher wählte man auch für die Hörspielbearbeitung von 'Der Steppenwolf'. In der Rolle von Harry Haller überzeugte mich Manfred Zapatka, während Anna Thalbach den richtigen Ton für Hermine findet. Aber auch Goethe könnte so gesprochen haben wie Rolf Hoppe. Und weil die Regisseurin Christiane Ohaus den Musikern offenbar ihre Aufgabe gut vermitteln konnte, sind Cello, Saxophon und Klarinette begleitend und nicht dominierend.

'Siddhartha', einer der beliebtesten Roman von Hermann Hesse, wird von Ulrich Matthes gelesen. Und es liegt auch an seiner großen Kunst, dass ich dem Regisseur dankbar bin, auf eine Hörspielbearbeitung verzichtet zu haben. So muss man Siddharta lesen, wenn das Ziel verfolgt wird, diesen Roman in unser Jahrhundert überzuführen.

Mein Fazit: Wen es nicht stört, wenn Musiker das Glasperlenspiel von Hermann Hesse auf ihre Weise deuten, wird an allen sechs CDs Freude haben. Mich überzeugte die Lesung von Siddharta am meisten. Schade, dass dieser Kassette kein schönes und informatives Booklet beiliegt. Aber immerhin gibt es ein gutes Begleitheft zu den vier Romanen, geschrieben vom großen Hermann Hesse-Kenner Volker Michels.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen very nice way to get acquainted with Hesse's work, 12. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die großen Romane: Das Glasperlenspiel - Der Steppenwolf - Demian - Siddhartha (Audio CD)
good background music, clear German.

The CDs are a a very easy way to get to know the best works of Hesse, while doing something else: drive, work in the office.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weltliteratur, aber total überbewertet!, 1. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die großen Romane: Das Glasperlenspiel - Der Steppenwolf - Demian - Siddhartha (Audio CD)
SWR bürgt für Qualität in der Aufnahme. Für die teilweise verschroben wirren Mix von Hesse kann der SWR nix. Man muß nicht alles gut finden, was so als "Weltliteratur" bezeichnet wird. Leute, der gute Mann war spirituell völlig daneben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die großen Romane: Das Glasperlenspiel - Der Steppenwolf - Demian - Siddhartha
EUR 39,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen