Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
21
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nach wie vor ein Klassiker der Jugendbuchszene, der nichts an Zauber verloren hat. Aber was man immer wieder gerne vergißt, bei all den verinfachten Fernseh- und Zeichentrickversionen: das Buch ist nicht einfach und eigentlich nicht primär für 8 bis 10 jährige gedacht. Der legendäre Sprachwitz und die brilliante Beobachtungsgabe von Mark Twain erfordert echtes Sprach- und Kulturverständnis. Man sollte intuitiv lange, verschachtelte Sätze mit zwei bis drei widersprüchlichen Kernsaussagen verstehen und man sollte das puritanische Amerika einordnen können.

Ich habe das Buch meinem 9 jährigen Sohn vorgelesen (der sehr viel und auch durchaus echte Schmöker selbst liest), und er hatte eine ganze Menge Fragen. Um so schöner ist es aber, dieses Buch als Erwachsene noch einmal durchzulesen und sich einfach köstlich über die Beobachtungsgabe und die Beschreibungen der amerikanischen Kleinstadt im 19. Jahrhundert des Herrn Twain zu amüsieren.

Fünf Sterne als JUGENDBUCH, aber für kleinere Kinder doch noch nicht ideal.
22 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. Juli 2014
Die wirklich guten Bücher kann man in jedem Alter lesen, heißt es. Auch wenn sich das wie eine Werbefloskel für „Harry Potter“ anhört - für „Tom Sawyers Abenteuer“ trifft dieses Diktum tatsächlich zu. Ich habe „Tom Sawyers Abenteuer“ noch einmal gelesen, weil ich auf einer Amerikareise in Hannibal/Missourie Station machte, in jener Stadt am Mississippi, in der der junge Samuel Clemens alias Mark Twain zwischen 1844 bis 1853 im Alter von 9 bis 18 Jahren seine Knaben- und Jugendzeit verbrachte. Hier lernte er Tom Blankenship kennen den verwahrlosten aber liebenswerten Sohn eines alten Trinkers (Huckleberry Finn läßt grüßen), der später zu einem angesehenen Richter in Montana wurde - ebenso wie Laura Hawkins, die reale Blaupause der zauberhaften Becky Thatcher, mit der sich Tom Sawyer indem vorliegenden Buch in der Unschuld seiner jungen Jahre verlobt. Ein Bronzedenkmal im „Twain Town“ von Hannibal erinnerte an Tom und Huck, eine weitere Skulptur zeigte den jungen Samuel Clemens/Mark Twain als Lotse auf dem Mississippi und auf der anderen Seite des großen Stroms war ein Insel zu erkennen, die gut und gerne der Ort gewesen sein könnte, auf der die Ausreißer Tom, Huck und Joe als vermeintliche Seeräuber gegen das Heimweh kämpften.
In "Die Abenteuer des Tom Sawyer" heißt Hannibal "St Petersburg". Es handelt sich um eine kleine amerikanische Gemeinde, wo jeder jeden kennt und leben lässt, mit Kirche, Schule und öffentlichen Festen - und jeder Menge wilder Buben, die sich in der Schule furchtbar langweilen und in einem fort Blödsinn anstellen. Was sich in dieser Beschreibung wie das Bühnenbild eines langweiligen Jugendbuches anhört, ist die Tribüne für einen der schönsten amerikanischen Romane, den man tatsächlich in jedem Alter neu lesen kann.
Aus der Perspektive eines nachsichtigen, weisen Erzählers berichtet der alte Mark Twain von den Tom Sawyers Abenteuern, seiner Tante Polly, dem strebsamen Bruder xx, seinen Erfahrung und seiner pittoresken Weltsicht, und was mir als Knabe wie eine kunterbunte und unterhaltsame Lebenswelt erschienen war, kam mir nun im reiferen Alter vor wie eine Utopie, wie die Utopie einer lichtdurchfluteten, liebevollen, unschuldigen Jugend mit all ihren Ideen, ihrer Tiefe und sogar der ersten Liebe, die – wie das in den meisten Utopien der Fall ist – ganz ohne Sex abgeht. Es kommt sogar zur Konfrontation mit dem Bösen, dargestellt in der Figur des Halbblutes "Indianer Joe", das keineswegs weichgespült daherkommt, aber am Ende – auch das ein Kennzeichen der Utopie – seiner gerechten Strafe nicht entgeht. Alles, was geschieht, wird mit so viel Anschauungskraft und Poesie beschrieben, dass der Leser meint, mitten zwischen den Jungs zu sein. Das ganze Buch ist ein einziger Genuss, auch wenn der eine oder andere einige der Szenen und Geschichten ganz besonders liebt. Meine Lieblingspassagen: der Käfer und der Hund beim Sonntagsgottesdienst und die Abenteuer der Ausreißer Tom, Huck und Joe auf der Insel im großen Strom.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2013
Habe ich gekauft, weil mein Kind in der Schule ein Hörspiel von Tom Sawyer gehört hatte und sehr begistert war. Die Geschichte ist spannend und sie hört sie häufig. Ich kann bald synchron sprechen, wenn das weiter so geht :). War eine gutr Idee die CD statt des Films zu kaufen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. Oktober 2012
Dieses Kindle ebook entsammt 1:1 dem amerikanischen Gutenbergprojekt und ist somit public domain, nur die "" Anfühungszeichen wurden durch >><< ersezt. Es handelt sich um die Übersetzung von H. Hellwag. Gutenberg Bücher dürfen nicht von Dritten verkauft werden. Man sollte es auch nicht unterstützen, dass Dritte mit der Arbeit Freiwilliger versuchen Geld zu verdienen. Daher bitte das Buch direkt beim Gutenbergprojekt herunterladen, bis der Anbieter das Buch entsprechend der Gutenbergregeln vertreibt, d.h. kostenfrei anbietet.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2015
Meinung
In diesem Klassiker der Jugendliteratur, der trotz seines Alters immer noch die Hörer fesseln kann, geht es um den Waisenjungen Tom Sawyer.
Tom lebt bei seiner Tante und ist ein sympathischer Junge, der gern mal über die Stränge schlägt und immer auf der Suche nach einem Abenteuer ist. Wen wundert es da, dass sein bester Freund Huckleberry Finn ist, der Sohn eines stadtbekannten Trunkenbolds, von dem man die Kinder wegen schlechtem Einfluss eigentlich fernhalten will.
Die Geschichte erzählt von jeder Menge Lust nach Abenteuern, tollen Freundschaften und Toms erster Liebe zu Becky.
Trotz Toms Drang, die Regeln ein wenig zu dehnen, erlebt er viele aufregende Geschichten, verirrt sich in einer Höhle, findet einen Schatz und muss sogar Zeuge eines Mordes werden. Zum Helden wird er, als er trotz Angst vor der Rache des wahren Mörders, eine Zeugenaussage macht und den Unschuldigen Potter vor ungerechtfertigter Strafe rettet.
Dieser Klassiker ist immer wieder ein Vergnügen und auch heute noch in der Lage zu begeistern.

Gelesen wird die Geschichte von Achim Gertz, der sie einfühlsam und mitreißend erzählt. Er versteht es Mark Twains Vorlage zum Leben zu erwecken und atmosphärisch zu interpretieren. Er trifft immer die richtige Tonlage und agiert mit Humor und Einfühlungsvermögen.

Das sehr schlichte Cover zeigt einen Holzzaun, der eine Rolle in der Geschichte spielt. Darüber angegeben, sind Titel, Autor und Sprecher.
Verpackt ist die MP3-CD in einer Klappdeckelschachtel aus Pappe, die im Inneren Informationen zu Autor, Sprecher und Produktion bereithält.

Fazit
Ein tolle Geschichte nicht nur für Kinder und Jugendliche, die trotz ihres Alters immer noch überzeugen kann und die Abenteuerlust weckt.
Ein Klassiker zum immer wieder Hören!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2010
Die Abenteuer von Tom Sawyer sind nicht nur fuer Kinder und Jugendliche geeignet, sondern bereiten auch Erwachsenen eine ganze Menge Spass. Besonders an dieser Geschichte ist die Unangepasstheit des Titelhelden und seines Freundes. Jenseits des "Mainstreams" leben sie in einer eigenen Welt jenseits der von Kindern geforderten Konformitaet mit ihren eigenen Werten und entwickeln sich dennoch positiv. Auch wenn sie sich ausprobieren und schon mal "leicht" vom rechten Wege abkommen, so wissen sie dennoch zwischen Recht und Unrecht zu unterscheiden und uebernehmen sogar Verantwortung und zeigen Courage, als es darauf ankommt. Ein Lehrbeispiel dafuer, das Anpassung nicht immer der einzig wahre Weg ist, der zu erfuelltem Leben fuehrt. Lesenwert auch im Hinblick auf Toleranz und Akzeptanz.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach wie vor ein Klassiker der Jugendbuchszene, der nichts an Zauber verloren hat. Aber was man immer wieder gerne vergisst, bei all den vereinfachten Fernseh- und Zeichentrickversionen: das Buch ist nicht einfach und eigentlich nicht primär für 8 bis 10 jährige gedacht. Der legendäre Sprachwitz und die brilliante Beobachtungsgabe von Mark Twain erfordert echtes Sprach- und Kulturverständnis. Man sollte intuitiv lange, verschachtelte Sätze mit zwei bis drei widersprüchlichen Kernaussagen verstehen und man sollte das puritanische Amerika einordnen können.

Ich habe das Buch meinem 9 jährigen Sohn vorgelesen (der sehr viel und auch durchaus echte Schmöker selbst liest), und er hatte eine ganze Menge Fragen. Um so schöner ist es aber, dieses Buch als Erwachsene noch einmal durchzulesen und sich einfach köstlich über die Beobachtungsgabe und die Beschreibungen der amerikanischen Kleinstadt im 19. Jahrhundert des Herrn Twain zu amüsieren.

Fünf Sterne als FAMILIENBUCH, aber für kleinere Kinder doch noch nicht ideal.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2007
Udo Wachtveitl schafft es, mit seiner Stimme eine sehr dichte Atmosphäre zu erzeugen und lässt den Hörer mitten im Geschehen stehen. Im Gegensatz zum Erzähler der Harry Potter-Bücher verstellt er seine Stimme für die einzelnen Rollen nicht zu extrem und es wirkt nicht so gewollt. Er ist wahrhaftig ein Schauspieler, der den Text eingesogen hat, ihn fühlt. Am Ende des Hörbuchs will man nur noch mehr von Wachtveitl hören.
Über den Klassiker Tom Sawyer sind m.E. genug Worte gewechselt worden.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2013
Ich hatte die Geschichte von Tom in meiner Jugend mit Begeisterung gelesen. Nach Jahrzehnten habe ich überdies die Sprache schätzen gelernt, originell, aber nicht gespreizt.
Zudem kann ich die Verliebtheit und die grausame Zurückweisungen durch Becky Thatcher nacherleben und so schön mitleiden - ein Pilcher-Urahne, dieser Twain. (Smile)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2000
Nicht nur für Kinder ist es ein Buch, sondern wirklich für jede Altersstufe. Ein sehr lehrreiches Buch und doch auf witzige spritzige Art geschrieben. Man kann mit der Hauptperson richtig mitfiebern und es werden bei Erwachsenen viele Kindheitserinnerungen wachgerufen. Es wechseln immer Szenen mit viel Humor sich doch mit wirklichen Problemen und Tiefgang ab. Es ist ein Buch, das einen einfach gefangennimmt und in keinem Bücherschrank fehlen sollte.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden