Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bequemer Einstieg in Sachen Mankell & Wallander. (Bewertung der Hörbuch-Edition)
HÖRBUCH-Rezension: DIE WALLANDER HÖRSPIEL-EDITION von Henning Mankell.
5 Hörspiele auf 9 Audio-CDs jeweils in Jewel Cases im Schutzkarton | Gesamtlaufzeit ca. 9 Stunden (ca. 553 Minuten) | Produktion: STIL im Auftrag des Hörverlags 2001/2001

Mit Mankells Wallander stand ich lese-technisch gesehen immer auf Kriegsfuß, weil mir die...
Veröffentlicht am 27. Mai 2010 von Apicula

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hörspielversion nicht gut gelungen
Als Mankell Liebhaber und leidenschaftlicher Hörbuch Hörer bin ich von dieser Hörspielversion enttäuscht. Man hat die Geschichten unnötig mit schauerlicher Musik in die Länge gezogen. Auch die eingespielten Geräuschkulissen ( Treppen steigen,Schubladen auf- und zu schieben, quatschendes Fußstapfen,Türen schlagen...
Veröffentlicht am 11. Januar 2011 von Sigrid Engel


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bequemer Einstieg in Sachen Mankell & Wallander. (Bewertung der Hörbuch-Edition), 27. Mai 2010
Von 
Apicula (Apiculis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (#1 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Wallander Hörspiel-Edition: Die weiße Löwin, Mörder ohne Gesicht, Die Brandmauer, Die Pyramide, Wallanders erster Fall (Audio CD)
HÖRBUCH-Rezension: DIE WALLANDER HÖRSPIEL-EDITION von Henning Mankell.
5 Hörspiele auf 9 Audio-CDs jeweils in Jewel Cases im Schutzkarton | Gesamtlaufzeit ca. 9 Stunden (ca. 553 Minuten) | Produktion: STIL im Auftrag des Hörverlags 2001/2001

Mit Mankells Wallander stand ich lese-technisch gesehen immer auf Kriegsfuß, weil mir die Verfilmungen zuvor kamen und die fand ich - Entschuldigung liebe Wallander-Fans - tödlich langweilig.
Als Hörbuch-Fan empfand ich diese Hörbuch-Edition als Schnäppchen, habe kurz entschlossen zugegriffen und bin nun einigermaßen versöhnt mit Wallander und seinem Schöpfer Henning Mankell.
Die Hörspiele finde ich von der Atmosphäre her sehr gut umgesetzt. Charakteristische Stimmen, nicht zu viele verschiedene für diese kurzen Gesamtspielzeiten und eine musikalische Untermalung die sich nur hin und wieder etwas lästig in den Vordergrund drängt.
Die Kriminalfälle selbst kannte ich (wie erwähnt, ich habe Mankell nie gelesen) nicht, erschienen in ihrer Kürze zumindest schlüssig und nebenbei erfahre ich auch noch den verkorksten Lebenslauf dieses legendären schwedischen Kommissars aus Ystad. - Sehr zufriedenstellend und unterhaltsam insgesamt.

Mein Resümee: Schön, dass es diese Hörspiele gibt. Lesen brauche ich Mankell nun auch nicht mehr.

Diese Edition enthält folgende, bereits einzeln erschienene Hörspiel-Produktionen:
Die Weiße Löwin - Die weiße Löwin - 2 CDs - 2 CDs ca. 153 Minuten Laufzeit
Mörder ohne Gesicht. 2 CDs.- Mörder ohne Gesicht - 2 CDs ca. 96 Minuten Laufzeit
Die Brandmauer. 3 CDs. - Die Brandmauer - 3 CDs ca.172 Minuten Laufzeit
Die Pyramide, 1 Audio-CD - Die Pyramide - 1 CD ca. 72 Minuten Laufzeit
Wallanders erster Fall. CD - Wallanders erster Fall - 1 CD ca. 59 Minuten Laufzeit

-----------------------------------------
auf meiner persönlichen Horchlatte: ****
-----------------------------------------
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Satte neun Stunden Stunden Wallander - allerdings chronologisch bunt gewürfelt, 15. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Wallander Hörspiel-Edition: Die weiße Löwin, Mörder ohne Gesicht, Die Brandmauer, Die Pyramide, Wallanders erster Fall (Audio CD)
9 CDs für relativ kleines Geld - daher gebe ich glatte fünf Sterne für diese Edition. Zumal in der Box keine billigen Papier-Verpackungen stecken, sondern (m. W.) die Original-Verpackungen der einzelnen Hörspiele. Sehr empfehlenswert somit für den Freund des eher düsteren Krimis. Allerdings sollte man wissen, dass die Hörspiele, was die Chronologie der Bücher von Mankell angeht, ziemlich bunt gemixt worden sind in dieser Box.

Ein Überblick über die bisher erschienen Wallander-Hörspiele (alle Bücher wurden dabei vertont) in der originalen (chronologischen) Reihenfolge:

00. Wallanders erster Fall (Produktion Stil 2002, Rolle des Wallander: Heinz Kloss) - Eigentlich das neunte Buch, aber wegen der offensichtlichen Chronologie habe ich es ganz oben plaziert.

01. Mörder ohne Gesicht (Stil 2002, Heinz Kloss)

02. Hunde von Riga (Stil 2002, Heinz Kloss)

03. Die weiße Löwin (Stil 2002, Heinz Kloss)

04. Der Mann, der lächelte (Stil 2001, Heinz Kloss)

05. Die falsche Fährte (RBB 1999, Hermann Beyer) - soweit mir bekannt, ist dies kein "richtiges" Hörspiel, sondern eher ein Hörbuch

06. Die fünfte Frau (WDR 1999, Ulrich Pleitgen)

07. Mittsommermord (WDR 2001, Ulrich Pleitgen)

08. Die Brandmauer (Stil 2001, Heinz Kloss)

09. Wallanders erster Fall s. o.

10. Die Pyramide (Stil 2002, Heinz Kloss)

11. Der Tod des Fotografen - nur als gekürzte Lesung erhältlich, Hörverlag 2004

12. Der Mann mit der Maske - nur als Lesung erhältlich, Hörverlag 2005

13. Der Mann am Strand - nur als Lesung erhältlich, Hörverlag 2005

14. Der Feind im Schatten - nur als gekürte Lesung erhältlich, Hörverlag 2010

Und dann noch: "Vor dem Frost" (Linda Wallander)
Bei Nr. 12 und 13 bin ich mir nicht sicher, ob diese beiden Veröffentlichungen zum "offiziellen Kanon" gehören.

Die Hörspielproduktionen von Stil und auch vom WDR sind sehr gelungen. Einige Folgen warten allerdings noch immer auf die Vertonung als HörSPIEL. Momentan scheint es allerdings eher fraglich, dass sich da in nächster Zeit etwas tut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hörspielversion nicht gut gelungen, 11. Januar 2011
Von 
Sigrid Engel (Gudensberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Wallander Hörspiel-Edition: Die weiße Löwin, Mörder ohne Gesicht, Die Brandmauer, Die Pyramide, Wallanders erster Fall (Audio CD)
Als Mankell Liebhaber und leidenschaftlicher Hörbuch Hörer bin ich von dieser Hörspielversion enttäuscht. Man hat die Geschichten unnötig mit schauerlicher Musik in die Länge gezogen. Auch die eingespielten Geräuschkulissen ( Treppen steigen,Schubladen auf- und zu schieben, quatschendes Fußstapfen,Türen schlagen usw.)hätten nicht sein müssen.
Ich empfand die Hörbücher wie einen Film ohne Bilder,was den Genuss sehr schmälerte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fünf *****, 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Wallander Hörspiel-Edition: Die weiße Löwin, Mörder ohne Gesicht, Die Brandmauer, Die Pyramide, Wallanders erster Fall (Audio CD)
Gibt nichts zu bemängeln: Super Hörspiel-Krimis mit langer Spielzeit ohne langatmig zu werden.
Und im Angebot überzeugt sogar das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Die Schauspieler und selbst die Musik sind gut. Doch ich ziehe wortwörtliche Vorlesung vor., 2. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Wallander Hörspiel-Edition: Die weiße Löwin, Mörder ohne Gesicht, Die Brandmauer, Die Pyramide, Wallanders erster Fall (Audio CD)
Siehe die Überschrift.
Ich bin Amerikaner, und obwohl ich Deutsch kann, mein Schreiben ist nicht so gut dass es für 17 zusätzliche Wörter reicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Für zu Hause oder auch unterwegs - kurzweilige Krimispannung auf hohem Niveau, 15. Januar 2011
Von 
Winfried Stanzick (Ober-Ramstadt, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Die Wallander Hörspiel-Edition: Die weiße Löwin, Mörder ohne Gesicht, Die Brandmauer, Die Pyramide, Wallanders erster Fall (Audio CD)
Fünf große und kleine Fälle von Kurt Wallander versammelt diese Edition von Hörspielen:

* Die weiße Löwin
* Mörder ohne Gesicht
* Die Brandmauer
* Die Pyramide
* Wallanders erster Fall

Für alle, die gerne Hörspiele hören, sind die Einspielungen hervorragende Möglichkeiten, Mankells Wallander entweder kennenzulernen oder seine Fälle mal auf ganz andere Weise sich zu Gemüte zu führen. Es sind Hörspiele und keine Hörbücher, ein eigenes Genre mit seinen zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten.

Für zu Hause oder auch unterwegs - kurzweilige Krimispannung auf hohem Niveau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schade, dass sowas aus Romanen von Mankell wird, 11. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Wallander Hörspiel-Edition: Die weiße Löwin, Mörder ohne Gesicht, Die Brandmauer, Die Pyramide, Wallanders erster Fall (Audio CD)
Hätte ich als erstes diese Hörspiele gehört, ich hätte wahrscheinlichkein weiteres Buch von Mankell gehört oder gelesen. Diese Hörspiele sind eine Zumutung. Zum einen sind die Stimmen teilweise so leise, dass man sie fast nicht versteht, und wenn mann die Lautstärke aufdreht, platzt einem dann fast das Trommelfell wenn die Musik einsetzt, also sehr schlecht inziniert. Und zum anderen vermisse ich die Spannung, die die Bücher z.B. 'Die weise Löwin' haben. Mein Fazit, nie wieder Hörspiele von Mankell.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Hörspiele auf 9 Audio-CDs, 18. November 2010
Von 
callisto (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die Wallander Hörspiel-Edition: Die weiße Löwin, Mörder ohne Gesicht, Die Brandmauer, Die Pyramide, Wallanders erster Fall (Audio CD)
-- 1. Henning Mankell - Kurt Wallander 01 - Mörder ohne Gesicht *** --

In einem kleinen Dorf in Südschweden, wird Nachts ein altes Bauernehepaar überfallen. Er ist sofort tot, sie stirbt einige Zeit später im Krankenhaus. Ihr letztes Wort lautet "Ausländer". Ein einziges Wort, das jedoch für politischen Sprengstoff und Unruhe in der schwedischen Bevölkerung sorgen kann zumal es einen Maulwurf zu geben scheint, der die Presse mit Insiderinformationen versorgt.
Kurz darauf brennt das Asylbewerberheim und der Hauptverdächtige ist ein ehemaliger Polizist.
"Mörder ohne Gesicht" ist der erste Krimi um Kommissar Wallander. Mittlerweile ist dieser schwedische Kommissar aus Ystad bereits eine Kultfigur. Jeder kennt ihn und seine Tochter Linda, drei verschiedene Fernsehserien beruhen bereits auf den Romanen von Henning Mankell. Umso interessanter ist es hier wieder einmal die Anfänge zu hören. Wallander, frisch geschieden, noch trifft er sich mit seiner Ex-Frau und weiß kaum etwas von seiner Tochter Linda. Wallanders Vater hat seinen ersten geistigen Aussetzer, aber Kurt und seine Schwester wollen es erst einmal bei einer Haushaltshilfe belassen.
Dieser erste Wallander Krimi ist leider noch lange nicht auf dem erzählerischen Niveau, wie man die späteren Krimis kennt. Statt seinem ausgefeilten Fall, laufen hier zwei verschiedene Ermittlungen, aber beide bleiben irgendwie unbefriedigend sowohl in der Ermittlung als auch in der Auflösung.
Zusätzlich wurde bei diesem Hörspiel von 90 Minuten die Handlung noch deutlich gekürzt. Einige Passagen des Buches fehlen vollkommen, so dass weder der Kriminalfall noch die Gesellschaftskritik des Romans durchkommen.
Dieser Hörspiel basiert also einem etwas flachen und enttäuschenden Krimi mit recht unsauberer Ermittlung und dann wurde auch noch kräftig gekürzt, so dass einige Personen flach und leblos erscheinen und nicht in die Geschichte passen wollen wie der krebskranke Kollege Rydberg und auch die Episode mit Staatsanwältin Brolin wirkt irgendwie deplatziert.
Als Sprecher wurden unbekanntere Stimmen engagiert, was ich sehr erfrischend finde. Zwar hätte ich es durchaus bevorzugt einen der Synchronsprecher der Wallander Filme als Sprecher von Kurt Wallander zu hören aber auch so hört man sich schnell in die Stimmen ein. Einige der Sprecher, vor allem in den Nebenrollen, sind etwa schwächer und wirken steif und Leblos und auch der Erzähler wirkt irgendwie hölzern, aber insgesamt kann man sich dieses Hörspiel sehr gut anhören. Es wirkt weniger wie eine direkt für den CD Markt Produzierte Aufnahme denn ein klassisches Radiohörspiel.

Fazit: Ein eher schwacher Wallander Fall mit etwas unausgegorener Ermittlung. Das Hörspiel wirkt wie ein klassisches Radiohörspiel und einige der Sprecher erscheinen ein wenig steif und hölzern. Insgesamt aber eine gute Produktion, die die Buchvorlage stark gekürzt wiedergibt.

--2. Henning Mankell - Kurt Wallander 03 - Die weiße Löwin ***--

Ystad im Frühjahr 1992. Eine Immobilienmaklerin verschwindet spurlos. Erst nach langer Suche wird die Leiche der Frau eher zufällig erschossen in einem Brunnen gefunden. Misstrauisch wird Kurt Wallander, als bei einer Tatortbegehung ein benachbartes Haus in Flammen aufgeht und man in den Trümmern eine Pistole und den abgeschnittenen Finger eines Farbigen findet. Wirklich gefährlich wird der Fall für Wallander, als man seine Tochter Linda entführt. Wallander nimmt diese Bedrohung seiner Familie sehr persönlich und dreht durch.

Das Hörspiel wurde vom Hörverlag direkt für den CD Markt produziert. Es handelt sich also nicht um ein Radiohörspiel, wie einige Teile dieser Reihe. Die Sprecher sind die bereits aus anderen Folgen gewohnten, wie Heinz Kloss als Kurt Wallander. Die Akustische Untermalung ist sehr gelungen und die Inszenierung insgesamt sehr ansprechend.

Bei diesem Hörspiel laufen zwei Handlungsstränge parallel. Zum einen Wallanders Ermittlungen in Schweden und zum anderen die Ermittlungen eines südafrikanischen Staatsanwaltes.
Hier hat man einfach zu viel gewollt, sowohl was die Geschichte angeht als auch was die Umsetzung als Hörspiel angeht. Victor Mabasha ein Mitglied des südafrikanischen Geheimdienstes soll mit Hilfe eines ehemaligen KGB Agenten Nelson Mandela ermorden, damit das Land im Chaos versinkt und die alten Eliten wieder an die Macht kommen. Das Ganze dann noch gewürzt mit Lindas Entführung.
Das ist für meinen Geschmack zu viel des Guten. Hier verfolgte der Autor große Ziele, wollte Südafrikanische Politik kritisieren und opfert dafür einen soliden Fall einer abstrusen Verschwörung. Die Umsetzung als Hörspiel ist dementsprechend unbefriedigend. Der Handlungsstrang um die Ermittlungen in Südafrika wirkt fehl am Platz, wie ein Fremdkörper, der nicht wirklich zur Geschichte gehört. Hinzu kommt noch die mittlerweile ein wenig veraltete Technik, die verwendet wird, wie Telex statt E-Mail und pdf, das wirkt auch ein wenig befremdlich.

Fazit: Hier hat der Autor einfach zu viel gewollt und war zu ambitioniert. Sozialkritik in Form eines Schwedenkrimis gepaart mit ex KGB und Bedrohung der eigenen Familie. Für politische, sozialkritische Ziele wird ein halbes solider Fall zu einer unglaubwürdigen politischen Verschwörung. Nichts Halbes und nichts Ganzes.

--3. Henning Mankell - Kurt Wallander 08 - Die Brandmauer *****--

6. Oktober 1997: Der Programmierer Tynnes Falk erleidet vor einem Bankautomat einen Herzinfarkt. Die Teenager Eva Persson und Sonja Hökberg erschlagen einen Taxifahrer mit einem Hammer Sonja Hökberg flieht aus dem Polizeirevier und stirbt kurz darauf auf spektakuläre Weise in einem Umspannwerk in der Nähe von Ystad.
Kurz darauf wird in der Wohnung von Tynnes Falk auf Wallander geschossen und Tynnes Falks Leiche verschwindet aus dem Leichenschauhaus um einige Tage später ohne die Fingerkuppen des linken Zeigefingers und des rechten Mittelfingers wieder aufzutauchen.
Haben diese beiden Verbrechen miteinander zu tun? Wallander ist gefrustet, er ist einsam und allein und dann intrigiert auch noch sein langjähriger Kollege Martinsson gegen ihn.
Ein verwickelter und verwirrenden Kriminalfall, den ich nun gelesen, als Film gesehen und als Hörspiel gehört habe und der nie langweilig wird, eben weil er so verwickelt ist und einem immer wieder neue Dinge auffallen. Auch wirkt diesmal die obligatorische Verbindung nach Afrika nicht ganz so bemüht wie in anderen Wallander Fällen.
Diesmal wieder ein Hörspiel aus dem Hörverlag und kein Radiohörspiel des WDR und wieder mit Heinz Kloss als Kurt Wallander. Ausnahmsweise auf 3 CDs und nicht wie üblich auf 2 CDs, da dieser Fall der wohl verwickeltste der ganzen Wallander Reihe sein dürfte. Eine sehr gelungene Umsetzung mit top Sprechern und gelungener Geräuschkulisse.

--4. Henning Mankell - Kurt Wallander 09 - Wallanders erster Fall ****--

Malmö 1969 - Kurt Wallander, gerade mal Anfang 20, ist noch ein junger Streifenpolizist, der sich bei der Kripo um eine Stelle beworben hat. Der Streifendienst jedoch ist so gar nicht nach Kurt Wallanders Geschmack, er hasst es auf unschuldige Demonstranten losgehen zu müssen. Wallanders kriminalistische Neugier wird das erste Mal geweckt als sein Nachbar Halén Selbstmord begeht. Wallander glaubt, dass es Mord war und will dies auf eigene Faust beweisen. Dabei begibt es sich leichtisnnig in Gefahr und riskiert seine gerade erst beginnende Beziehung zu Mona, seiner späteren Ehefrau und Lindas Mutter.

Dieses Hörspiel basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte aus der Kurzgeschichtensammlung "Wallanders erster Fall", die 2002 in Deutschland erschien. In dieser Kurzgeschichte erfährt der Leser/Hörer nun, wie Wallander Kriminalpolizist wurde und Mona kennen lernte.

Dieses Hörspiel ist wieder eine Produktion des Audioverlags direkt für den CD Markt und keine WDR Produktion oder ein Radiohörspiel, so wie einige andere Teile der Wallander Hörspiele. Dementsprechend ausgezeichnet ist auch die Umsetzung und die Klangkulisse. Nicht, dass Radiohörspiele schlecht wären, aber sie haben einen anderen Stil.
Andreas Bisowski spielt den jungen Kurt Wallander sehr gut. Man glaubt ihm die Naivität des jungen Polizisten und den Übereifer und auch seine Hilflosigkeit, was seine Beziehungsanbahnung mit Mona angeht.

Fazit: Gelungene Hörspielinszenierung eines einfachen aber gut aufgebauten Kriminalfalles. Hier geht es aber weniger um den Fall an sich, als dass man mehr über die beruflichen Anfänge Kurt Wallanders erfährt und wie es mit Mona, seiner zukünftigen (Ex-)Frau begann.

--5. Henning Mankell - Kurt Wallander 09 - Die Pyramide ****--

Im Dezember 1989 passieren in Ystad zwei ungewöhnlichere Unfälle. Ein Kleinmotorenflugzeug stürzt in ein Feld und das Handarbeitsgeschäft zweier netter älterer Damen brennt ab. Es gibt keine Überlebenden. Sowohl die Insassen des Flugzeuges als auch die Besitzerinnen des Handarbeitsgeschäftes kommen ums Leben. Irgendetwas oder besser ein gemeinsames zugrunde liegendes Verbrechen verbindet diese beiden "Unfälle".
Als wäre das nicht knifflig genug, muss Kurt Wallander seinen Vater aus einem Ägyptischen Gefängnis befreien: Er hat die Cheops-Pyramide bestiegen.

Dieses Hörspiel basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte aus der Kurzgeschichtensammlung "Wallanders erster Fall", die 2002 in Deutschland erschien.
In diesem Fall erfährt man mehr über Kurt Wallanders Verhältnis zu seinem Vater der erste Demenzanzeichen zu zeigen scheint.

Der Fall an sich war jedoch etwas konfus und verwickelt. Vielleicht liegt es an der Hörspielumsetzung, dass man dem Kriminalfall eher schwer folgen kann, vielleicht war der Fall aber auch einfach ein wenig zu abstrus und verwickelt und es lag nicht nur am Hörspiel.

Auch dieses Hörspiel ist eine direkt für den CD Markt bestimmte Produktion und kein Radiohörspiel wie andere Hörspiele dieser Reihe (z. Bsp. Die fünfe Frau).
Kurt Wallander wird wie in den anderen Folgen von Heinz Kloss gespielt/gesprochen, so dass man auch in diesem Hörspiel seine mittlerweile gewohnte Stimme, die man mit dieser Figur verbindet, hört, was die Orientierung einfach macht.

Fazit: Sehr gut produziertes Hörspiel mit stimmiger Klangkulisse und topp Sprechern. Leider ist der Fall eher schwach und zur verwickelt, undurchsichtig und ein wenig abstrus.

Vom Preis her wirklich unschlagbar günstig, andererseits ist die Zusammenstellung der Folgen möglicherweise ein wenig unglücklich. Insgesamt ein perfekter Einstig in die Wallander Hörspiele mit Heinz Kloss als Kurt Wallander.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen