Kundenrezensionen


267 Rezensionen
5 Sterne:
 (205)
4 Sterne:
 (33)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


120 von 123 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolkiens eigenes A.T.
Das Buch "Silmarillion" ist mit Sicherheit kein leichter Lesestoff und wird wohl auch nur von den Personen ganz gelesen, die das "Warum Wieso Weshalb" hinter der Ring-Trilogie sehen und verstehen wollen.

Ich hatte das Buch im Anschluß an "Der Hobbit" und "HdR" gelesen und musste mich auch durchbeißen. Aber es birgt eine Faszination und einen...
Veröffentlicht am 23. März 2007 von Lutzbutz

versus
68 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Muß" für Tolkien-Süchtige - Schwerer Brocken für Andere
Ich hielt mich an die empfohlene Reihenfolge und las zuerst "Der kleine Hobbit" dann "Der Herr der Ringe" und zuletzt "Das Silmarillon".
"Das Silmarillon" ist eine biblische Geschichte über die Entstehung von Tolkiens großartiger und fantastischer Welt. In dem Götter das Land, das Meer, die Luft und das...
Am 20. Juni 2001 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das Buch der Bücher, 1. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Silmarillion (Broschiert)
Das Silmarillion zu lesen erfordert vom Leser weit mehr Abstraktionsvermögen als es noch beim Herrn der Ringe vonnöten war. Sicherlich wer hofft in diesem Buch eine Fortsetzung (wenigstens in der Schreibweise vom Herrn der Ringe )zu finden, der wird sich spätestens nach den ersten 20 Seiten mit Grausen abwenden. Doch wer es schafft den Anfang zu überstehen, demjenigen also dem sich ein Zugang zu diesem Buch erschließt wird für seine "Mühen" mehr als belohnt. Das Buch muß eigentlich als eine Art Bibel des Hobbituniversums betrachtet werden. Wird doch die Enstehungsgeschichte von Mittelerde mit all seinen Sagen detailliert wiedergegeben und auch die Sprache ist an die des alten Testaments angelehnt. Jeder der sich ernsthaft mit dem Phänomen Tolkien auseinandersetzen will, sollte sich das Buch kaufen und eintauchen in diese Welt. All diejenigen jedoch, die nur auf der Suche nach kurzweiliger Unterhaltung sind sollten dieses Buch meiden. Nur dem wahren Fan wird sich das Tor in die Welt des Silmarillion öffnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Licht der Fantasie, 24. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: The Silmarillion. (Taschenbuch)
Es brannte wohl nur in wenigen so stark, wie in Tolkien, anders kann ich mir die Existenz dieses Werkes kaum erklären; der Anfang des Buches besteht aus einer mythologischen Schöpfungsgeschichte der Welt, zu der auch Mittelerde gehört und diese war für mich als Tolkienfan etwas schwer anzunehmen, danach jedoch folgen Einzelgeschichten, die wenn auch kurz in ihrer Charaktertiefe, Epik und Vielschichtigkeit wohl jedes von Fantasy und Mythologie faszinierte Herz höher schlagen lassen; all diese Geschichten wurden von Tolkiens Sohn harmonisch zur faszinierenden Geschichte von Elben und Menschen in Mittelerde verwoben. Bas Buch beleuchtet außerdem viele Fragen, die der Herr der Ringe wohl bewußt aufwirft ohne sie jedoch zu beantworten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Massive scope!, 30. Juni 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Silmarillion (Taschenbuch)
An initial word of warning: The Silmarillion is not the best place to start your Tolkien reading, nor is it a book that many younger or inexperienced readers will want to venture into reading. In many ways, one can consider it The Bible of Middle Earth...and it's written that way.
That said, the sheer scope and majesty of these tales is hard to ignore. Thousands of years of elven history are told, wrought with betrayal and sadness and battle and magic, all told in a skillful and poetic narrative. Tolkien's prose really shines in The Silmarillion, flowing and gorgeous.
What's even better, reading The Silmarillion puts the scope of The Lord of the Rings in context better, allowing one to see "the big picture," if you will. A facinating and enjoyable read that is recomended to all Tolkien lovers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön geschrieben und eindrucksvoll gelesen!, 15. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Das Silmarillion, 13 Audio-CDs (Audio CD)
Die Geschichte des Silmarillion beginnt mit der Schaffung der Welt durch die Valar. Kurz darauf kommen die Elben und die Valar holen sie von Mittelerde nach Valinor. Doch nicht alle kommen mit nach Valinor und so beginnen sich die Elben in ihre eigenen Rassen zu unterscheiden. Doch Melkor, welcher eigentlich auch zu den Valar gehört beginnt böse Absichten zu haben und versucht die Elben gegen die Valar aufzuhetzen.
Nun die ganzen Geschichten des Silmarillion zu erzählen, würde zu langatmig werden, daher nur dieser kleine Abschnitt, welcher eigentlich der Anfang alles Übels ist und sich in der Geschichte um Valinor, Mittelerde und Numenor tief verankert hat. So ist beispielsweise Sauron ein Diener Melkors und versucht Mittelerde ebenso zu regieren und ins Dunkel zu stürzen wie vor ihm Morgoth.
Die einzelnen Geschichten gibt es auch als einzelne Bücher, sodass man sich die bekanntesten Geschichten des ersten und zweiten Zeitalters auch einzeln besorgen kann. Dazu gehören Feanors Fluch, welcher eine der Schlüsselgeschichten des ersten Zeitalters ist, die Geschichte der Kinder Hùrins und Tuor und seine Ankunft in Gondolin. Doch wenn man diese Geschichten einzeln liest, weiß man nicht genau, wo man sie am besten einordnen kann. Im Silmarillion jedoch werden die Geschichten geordnet und die Geschehnisse zwischen den Geschichten auch beschrieben. Dadurch wird das Buch beziehungsweise in diesem Fall das Hörbuch zur Bibel für alle Tolkien-Fans. Doch auch für nicht so begeisterte Fans ist dieses Buch sehr schön.
Am Anfang jedoch kann man leichte Probleme bekommen, da sich die ganzen Elbennamen doch sehr ähneln. Doch als Hörbuch ist es immer noch einfacher, die einzelnen Namen auseinanderzuhalten, da sie teils unterschiedlich klingen, doch im schriftlichen ist es teilweise der reinste Kampf, da die Namen geschrieben sehr ungewohnt und dadurch noch ähnlicher wirken.
Bei dem Hörbuch findet man anbei auch ein großes Namensverzeichnis mit den Erklärungen zu den einzelnen Namen, was sehr hilfreich sein kann. Gesprochen wird das Hörbuch von Achim Höppner, der deutschen Stimme des Gandalfs aus dem „Herr der Ringe"-Film. Dadurch kommt die Stimme Fans des Filmes bereits sehr vertraut vor. Meiner Meinung nach hätte man keinen besseren Sprecher für das Hörbuch finden können, da Achim Höppner mit seiner tiefen Stimme die perfekte volle Erzählerstimme hat und man ihn trotz schwer zu verstehenden Namen und ähnlichem gut versteht.
Vielleicht sollte man nicht unbedingt ohne ein Werk Tolkiens gelesen zu haben an das Silmarillion drangehen, doch es lohnt sich auf jeden Fall, sei es nun als Bibel der Mythen Mittelerdes für eingefleischte Tolkienfans oder einfach als schöne Geschichtensammlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklicher Genuss., 30. September 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Silmarillion, 13 Audio-CDs (Audio CD)
Obwohl ich "Das Silmarillion" bereits gelesen hatte, konnte ich der Versuchung, mir diese Hörbuchedition zu leisten, nicht widerstehen. Ich habe es keinen Augenblick bereut! Das Buch selbst ist für HdR-Fans ohnehin ein Muß. Erst durch dieses Buch kann man die Tolkiensche Sagenwelt Mittelerde, die in "Der Hobbit" und "Der Herr der Ringe" nur ansatzweise zu erahnen ist, in seiner Gesamtheit erfassen. Um es an einem Beispiel festzumachen: Nur wer diese Geschichten kennt, weiß wirklich, was für eine gewaltige Figur mit Galadriel auf den Plan tritt. Und so geht es mit vielen Personen oder auch Gegenständen, die oftmals, z.T. eher beiläufig, in den Hdr-Bänden oder -Filmen auftauchen. Doch, wie zahlreiche der anderen Rezensenten schon richtig bemerkten, ist und bleibt das Silmarillion sehr schwere Lesekost. Seine Lektüre ist wohl am ehesten mit einer Marathon-Lesung des Alten Testaments zu vergleichen.
Dies ist mit den vorliegenden CDs nun endlich ganz anders geworden. Mit Achim Höppner hat der Hörverlag einen wahren Glücksgriff getan. Das liegt vielleicht sogar nur zum geringeren Teil an dem erfreulichen Wiedererkennungseffekt als deutscher Stimme von Ian McKellen alias Gandalf. Höppner versteht es einfach ganz hervorragend, dem Hörer den oft sehr langatmigen, bisweilen gar trockenen Stoff zu vermitteln. Ohne Übertreibung: So wie ich beim Hören muß sich Bilbo Beutlin gefühlt haben, als er in Elronds Haus den Erzählungen der Elben gelauscht hat.
Diese Aufnahme sollte jeden entnervten Tolkien-Leser versöhnen können. Bleibt zu hoffen, daß auch "Hobbit" und "Herr der Ringe" von Achim Höppner und dem Hörverlag noch in gleicher Weise vertont werden. Bis hierher jedenfalls ein ganz großes Kompliment und vielen Dank.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selten hat mich ein Buch so beeindruckt, 28. September 2000
Rezension bezieht sich auf: Das Silmarillion (Broschiert)
Ich kaufte mir das Silmarillion, weil ich das Album "Nightfall in Middle-Earth" von der deutschen Heavy Metal Band "Blind Guardian", das auf dem Silmarillion basiert, immer und immer wieder gehört habe und dann endlich wissen wollte, welche Geschichte sich hinter den schlichtweg genial zu nennenden Liedtexten verbarg.
Die ersten paar Seiten des Buches machen schon deutlich, daß es sich nicht um eine normale Geschichte handelt. Jeder Leser sollte sich zunächst genau die Einleitung durchlesen, um später nicht zu verzweifeln wie Christian Heintze (siehe unten). In dem Buch wird schließlich die komplette Vergangenheit einer ganzen Welt von ihrem Ursprung an erzählt. Da ist es nicht verwunderlich, daß weit über 100 Personen darin vorkommen, von denen aber nur eine handvoll wirklich wichtig für die Handlung ist.
Tolkien hat es tatsächlich geschafft, eine Fantasy-Welt zu kreieren, die in sich realistischer nicht sein könnte. Wer sich auf diese phantastische Reise einläßt, kann an vielen Stellen wirklich die Emotionen und die Gewaltigkeit der Bilder spüren, die beschrieben werden. Der ewige Kampf gut gegen Böse, in dem das Böse zu gewinnen scheint und nur von dem Mut einzelner Helden gerettet wird, die ihr Leben für die ihren aufs Spiel setzen. Die Szenen sind teilweise so mitreissend, daß ich sie direkt mehrmals hintereinander gelesen habe, um sie nochmals "durchleben" zu können.
WICHTIG: Wer das Buch im Schneckentempo liest, wird keine Freude daran haben, da es stellenweise so komplex ist, daß man die Handlungsstränge am Stück verfolgen sollte, um nicht den Überblick zu verlieren. Und allen Fans des Buches sei die oben genannte CD stark ans Herz gelegt. Ich kann Metal normalerweise auch nicht leiden, aber dieses Album ist etwas Besonderes.
Für jeden, der sich als Fantasy-Fan sieht, gibt es kein Vorbei an diesem Buch. Eine perfektere und real scheinendere Fantasy-Erzählung gibt es nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Silmarilionm,wahres literarisches Meisterwerk in der FKunst, 3. September 2005
Von 
Stefan Seitz (Upperaustria, Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Silmarillion. (Taschenbuch)
The Silmarilion, ein wahres literarisches Meisterwerk in der Fantasykunst!
Eins sei zuallererst betont, The Silmarilion ist ein Werk, dass man nicht nur einfach so lesen kann, wie einen gewöhnlichen Fantasyroman, man muss sich darin vertiefen und in der beschriebenen Welt mit ihrer Mythologie, ihren Wesen, den Landschaften, Orten und ihren Göttern versinken und nur ein offener Geist kann ihre wahre Schönheit erahnen. Denn machst nicht den Fehler, wie ich zu Anfang im Geiste Parallelen zu der Version von Lord of the Ring zu suchen, die Peter Jackson zweifellos grandios Inszeniert hat aber die eine völlig andere Interpretation darstellt. Auch muss sich der Leser zu Anfang erst an den Stil gewöhnen in der dieses Epos geschrieben ist, damit ist das Altenglisch gemeint, dem sich Tolkien bei der direkten Rede und an manchen Stellen zuwendet. Wer diese Gewöhnungsphase jedoch abgeschlossen hat, wird dafür belohnt, dass die Geschichte dadurch noch authentischer und grandioser wirkt. Auch wird viel aus Lord of the Rings erklärt, warum wer mit wem gut im Herzen ist oder warum beispielsweise Zwerge und Elfen nicht so gut mit einander auskommen.
Inhalt dieses Meisterwerkes ist nichts geringeres als die Schöpfung des Gesamten, durch Ilúvatar 'Father of all' Eru, der in etwa mit dem Zeus, der antiken griechischen Mythologie vergleichbar ist und der Kampf zwischen Gut und Böse, der sich erst noch im verborgenen entwickelt und durch geschickte Manipulation geführt wird bis er schließlich in epischer Offenheit entbrennt. Mehrere Male scheint das Böse besiegt...
Dieses Meisterwerk sollte man gelesen haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsbuch!, 25. November 2003
Von 
Andreas Mayr (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das Silmarillion (Broschiert)
Viele sagen, das Silmarillion sei eine Art Geschichtsbuch über Mittelerde/Arda. Eigentlich ist es aber eher mit der Bibel zu vergleichen. Es handelt sich hier nicht (nur) um Fakten, sondern um Legenden und Geschichten. Zehntausende Jahre der Geschichte der Elben, Zwerge und Menschen werden abgedeckt, die Erzählung über den Ringkrieg braucht im Buch gerade mal 2 Seiten.
Dementsprechend viele Fakten, Namen und Ereignisse stürzen auf den Leser ein. Auch nach mehrmaligem Lesen gibt es noch Fragen, die man nicht beantworten kann.
Für alle Tolkien-Fans ist dieses Buch sehr empfehlenswert, da man viele Hintergrund-Informationen erhält. Liest man anschließend den "Herr der Ringe" noch einmal, so kapiert man viele Ereignisse oder Lieder erst so richtig. Wieso zum Beispiel kann Gandalf nach dem Sturz in Moria wieder zurückkehren? Ganz einfach: Er ist ein Maiar, eine Art Halbgott. Sauron ist dann nicht einfach nur mehr der übermächtige Bösewicht, bei dem man nicht weiß, wieso der so mächtig ist.
Die Erzählungen vom Verrat und von den Kriegen der Elben sind tragisch. Geschichten wie die von "Beren und Luthien" sind einfach nur schön. Die Legende von Turin ist hingegen einfach nur traurig. Mittelerde gibt also mehr her als nur die Geschichte des Ringkrieges.
Fazit: Mein Lieblingsbuch! Einfach nur genial! Allerdings gefällt das Buch bei weitem nicht allen Lesern, da der Schreibstil nicht wie in einem Roman ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TRULY MAGNIFICENT..., 1. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Simarillion (Taschenbuch)
... and this says it all. This book has touched me as very few have, and I have come to consider the First Age of Middle Earth as part of my own past. I have read the Hobbit and Lord of the Rings, but the Silmarillion surpasses both in sheer beauty. This is more that fiction, it is poetry at its best. Coming from Hellas, a country with an ancient tradition of literature and especially epics & dramas, I don't hesitate to place Tolkien on the same pedestal with Homer of the Iliad & the Odyssey, or even (I know some will hate me for this) Euripides or Aeschylos. A unique literary experience. I suggest the Silmarillion to anyone who dares to dream of magic & love in today's drab world of advertising, "humanitary" wars & the stock exchange.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich würd auch 6 Sterne vergeben, wenns ginge...., 29. April 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Silmarillion, 13 Audio-CDs (Audio CD)
Ich gebe zu, das Buch zu lesen ist nicht jedermanns Sache.

Aber hier gehts ja um das HÖRbuch...und das ist von Achim Höppner so meisterhaft vorgetragen, dass man nach den fast 16 Stunden verzweifelt aufschreit: "Warum hat Tolkien die Story nicht weitergesponen? Warum verrät er nicht, wie es mit Aragorns und Arwens Sohn Eldarion weitergeht? Warum erfahren wir nichts über die noch in Mittelerde verweilenden Zauberer?"

Wer, wie ich, gute lange Stories liebt, wird von diesem Hörbuch begeistert sein. Und einen besseren Interpreten als Achim Höppner kann man sich wirklich nicht wünschen.

Diese 13 CD's sind jeden Cent wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Silmarillion
Das Silmarillion von J.R.R. Tolkien (Audio CD - 6. März 2008)
EUR 29,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen