Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

73 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Bei mir zählen nur glatte Brüche als Verletzungen", 19. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
Spieler, die Beine und Verträge brechen. Trainer, die lieber tief ins Glas schauen als hoch zu gewinnen. Schiedsrichter, die nach der Pfeife zahlungskräftiger Gönner tanzen. Funktionäre, denen kein Geschäft zu schmutzig ist. All diese sympathischen Figuren lernen wir in "Fußball Das Allerletzte" kennen. In dem Buch tauchen viele große Namen auf, ein paar Beispiele:

Franz Beckenbauer ("Ich glaube, dass die deutsche Mannschaft über viele Jahre nicht zu schlagen sein wird") und sein Talent, immer mittendrin ohne ganz dabei zu sein.

Otto Rehhagel ("Die sollen sich nicht so anstellen, bei mir zählen nur glatte Brüche als Verletzungen") und sein Aufstieg vom Malermeister zum Meistermaler.

Uli Hoeneß ("Der soll hier herkommen und nicht ständig in Kalifornien rumtanzen und uns hier den Scheiß machen lassen") und seine tiefe Zuneigung zu Jürgen Klinsmann.

Wayne Rooney ("Meine Freunde nennen mich Pisser")und seine Verbindung zum letzten deutschen Kaiser.

Eduard Geyer ("Ausländer sind billiger, deutsche Spieler können wir uns nicht leisten") und sein erfolgreiches Bemühen, ein in DDR-Zeiten rechtmäßig erworbenes Betonkopf-Image zu bewahren.

Luiz Felipe Scolari ("Wenn du einen Titel gewinnen willst, höre zu, was Pelé sagt und mach genau das Gegenteil") und sein Rezept, als Trainer mit Brasilen Weltmeister zu werden.

Der Autor schreibt über fiese Typen, ewige Verlierer und die schlechtesten Sieger. Die Bundesliga nimmt breiten Raum ein, allerdings nicht so, wie wir es gewohnt sind: Statt der größten Erfolge sind hier die größten Pleiten und Peinlichkeiten aufgeführt, die schwärzesten Stunden von Vereinen wie Bayern, Schalke, HSV, Dortmund, Bremen, Mönchengladbach und Köln. Auch der Niedergang der Ost-Klubs kommt nicht zu kurz.

In Fußball Das Allerletzte erfahren wir, wie Profis über schwule Kollegen denken, wer die größten Abkocher sind, wie man Vereine nieder wirtschaftet oder wie ein Klub durch Tricks und einflussreiche Freunde fast Deutscher Meister geworden wäre. Dieses Buch ist rundum ein Vergnügen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es geht auch gut, 7. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
Wer wie ich das Pech hat, ein 96-Fan zu sein, hat in Sachen Fußball normalerweise wenig zu lachen. Da kommt so ein kluges und lustiges Buch gerade recht. Ich habe mir in diesem Jahr schon einige Fußballbücher gekauft, nur zwei waren ihr Geld wert, FUSSBALL UNSER und jetzt FUSSBALL - DAS ALLERLETZTE. Darin stehen keine abgedroschenen Plattheiten und blöden Sprüche, sondern lauter gut geschriebene Geschichten über angebliche Helden und traurige Gestalten aus der Fußballszene. Eitle Dumpfbacken in kurzen Hosen, selbstherrliche Trainer, korrupte Funktionäre, besoffene Schiedsrichter - alles ist dabei. Dazu gibt es vieles Unbekanntes aus der manchmal ganz schön düsteren Fußballgeschichte. Und wenn man liest, wie es in anderen Vereinen zugeht, fühlt man sich als 96-Fan schon gar nicht mehr so schlecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leckerbissen für Fußball-Feinschmecker, 12. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
Wer die Auslagen in den Buchhandlungen oder das Angebot im Internet sieht, könnte glauben, dass über Fußball nun wirklich alles Wissenswerte geschrieben worden ist. Doch jetzt beweist ein kleines, rabenschwarzes Buch, dass die Welt des Fußballs ganz anders ist, als wir bisher geglaubt haben.

In "Fußball Das Allerletzte" reihen sich Unglaublichkeiten und Bitterböses aneinander. Der Autor enttarnt vermeintliche Lichtgestalten dieses Sports als ganz kleine Lichter, legt dubiose Machenschaften von Vereinen und Verbänden offen und dokumentiert ebenso schonungslos wie witzig Fehltritte und Entgleisungen der Stars. So erfährt der Leser, für welchen Weltmeister Geld mehr wert ist als die beste Freundschaft, welchen hohen Funktionären besonders gute Kontakte zu Diktatoren nachgesagt werden und welcher Superstar liebend gern in Damenunterwäsche schlüpft.

"Fußball Das Allerletzte" ist voll mit Hintergrundwissen und Skurrilitäten. Dazu gibt es Seltsames aus dem Leben von Stars wie Ballack, Beckenbauer, Maradona, Matthäus, Platini, Podolski, Ronaldo, Rooney und vielen andere typische Fußball-Charakteren wie Abzockern, Betrügern, Cholerikern, Dummköpfen u.s.w.

Das Buch ist informativ, hintergründig und urkomisch. Es hebt sich wohltuend ab aus dem Einerlei der Fußball-Bücher mit den ewigen besten Spielen, schönsten Toren, größten Stars und platten Sprüchen. "Fußball Das Allerletzte" ist ein Leckerbissen für Fußball-Feinschmecker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Verschenken eigentlich zu schade, 12. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
Wie wohl manch andere auch, habe ich mich hier bei Amazon auf die Suche nach Geschenktipps begeben und bin erfreulicherweise auf dieses ungewöhnliche Buch gestoßen. Das Verprechen des Verlags wird eingehalten, in "Fußball Das Allerletzte" reihen sich Unglaublichkeiten und Bitterböses aneinander. Ich habe selbst ein paar Jahre Fußball gespielt und hatte großes Vergnügen daran, wie der Autor vermeintliche Lichtgestalten dieses Sports als ganz kleine Lichter enttarnt, dubiose Machenschaften von Vereinen und Verbänden offenlegt und schonungslos und witzig Fehltritte und Entgleisungen der Stars dokumentiert. So habe ich erfahren, für welchen Weltmeister Geld mehr wert ist als die beste Freundschaft, welchen hohen Funktionären besonders gute Kontakte zu Diktatoren nachgesagt werden und welcher Superstar liebend gern in Damenunterwäsche schlüpft. Klasse. "Fußball Das Allerletzte" ist voll mit Hintergrundwissen und Skurrilitäten. Dazu gibt es Seltsames aus dem Leben von Stars wie Ballack, Beckenbauer, Maradona, Matthäus, Platini, Podolski, Ronaldo, Rooney und vielen andere typische Fußball-Charakteren wie Abzockern, Betrügern, Cholerikern, Dummköpfen u.s.w. Alles in allem ein großes Vergnügen und zum Verschenken eigentlich zu schade. Zum Glück kann man ja mehr als eins bestellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal was ganz anderes, 5. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
Ich habe dieses Buch zufällig durch eine Empfehlung bei Amazon entdeckt und ich muss sagen, das war mal ein toller Tipp. Der Autor kennt sich wirklich sehr gut in der Fußballszene aus, ob bei Bundesliga oder Auslandsfußball merkt man, dass hier ein echter Insider schreibt. Mir gefällt, dass sich endlich jemand traut, die hässlichen Seiten des Fußballgeschäfts aufzugreifen, die ganzen Söldner und Abzocker beim Namen nennt, auch sehr kritisch mit schon fast heilig gesprochenen Leuten wie Beckenbauer umgeht. Auch einige typische "Fans" bekommen kräftig ihr Fett weg und was in dem Buch über Funktionäre geschrieben steht, wird einige Herren ganz schön auf die Palme gebracht haben. Damit das alles nicht zu düster wird, gibt es auch eine Menge witziger Anekdoten und Fußballersprüche (gute und neue!). Die Mischung hat mir sehr gut gefallen, ein Sammelsurium, wie man es von Ben Schott kennt, Hartes folgt auf Lustiges, Gemeines von gestern auf saublödes von heute. Ein rundum gutes Buch und eben mal was ganz anderes zum Thema Fußball. Eine Fortsetzung wäre schön.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bissig, Böse, Gut, 16. Juni 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
Ich wollte eigentlich nur ein bisschen in "Fußball Das Allerletzte" blättern, habe es dann aber in einem Stück durchgelesen - und immer wieder laut gelacht. Dieses Fußballbuch ist Allerbestens: bissig und böse, ironisch und witzig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die neue Nummer eins, 12. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
Kahn musste Lehmann weichen, und auch auf dem Buchmarkt gibt es für mich eine neue Nummer eins: Fußball. Das Allerletzte. Eine bemerkenswert kenntnissreiche und sehr amüsante Betrachtung der Fußballwelt. Dreykopf (wer steckt dahinter?)ist respektlos genug, so kräftig am Sockel der Stars und des Systems zu rütteln, dass die faulen Äpfel zentnerweise zu Boden plumpsen. Warnung: Dieses Buch sollte nur in kleinen Häppchen genossen werden. Sonst verschluckt man sich an seiner Schadenfreude. Kleiner Trost für "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" und für "Fußball Unser" - auch wenn ihr euren Platz als meine gemeinsame Nummer eins verloren habt: bei so einem starken Konkurrenten ist das keine Schande, und ihr behaltet Euren Stammplatz in meinem Fußballregal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fakten und Spaß, 31. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
Ich gebe es offen zu: Ich habe dieses Buch eigentlich nur gekauft, weil ich endlich wissen wollte, welcher Nationalspieler schwul ist. Auf der Suche nach dem passenden Kapitel habe ich noch ein paar andere sehr interessante Sachen erfahren, zum Beispiel, welcher Starreporter sich bei Auswärtsspielen als erstes nach dem besten Puff erkundet und wer in der Fußballszene mit wem verkehrt. Dass die Spielerfrauen in Wirklichkeit noch schlimmer sind, als ich es mir vorgestellt habe, war auch eine Überraschung. Fakten und Spaß - dieses Buch hat sich gelohnt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Geschichten..., 11. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
...aus dem Fußball-Nähkästchen. Vieles ist schon bekannt, aber so manch eine kleine Insiderstory findet sich, die man so noch nicht gelesen hat. Also ein echter Tipp!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht auch Frauen Spaß, 7. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs (Gebundene Ausgabe)
Obwohl ich eine Frau bin, weiß ich, was Abseits ist und kenne die Spieler der Nationalmannschaft. Meine Freundin Annika meinte, das reicht, um auch mal ein Fußballbuch zu lesen und schenkte mir Fußball Das Allerletzte zum Geburtstag. Ich habe es tatsächlich gelesen und weiß jetzt auch, daß meine Freundin eine gute Freundin ist, denn sie hat ein richtig schönes Buch für mich ausgesucht. Es ist eher ein Unterhaltungs Roman in kleinen Kapiteln. Bei manchen Geschichten glaubt man erst nicht, daß sie wahr sind, einige sind ganz schön böse (die über Rehhagel oder über Maradona zum Beispiel), andere sind einfach witzig, so wie die Schmählieder über die Holländer oder der HSV-Star mit dem Toupet. Leider kenne ich vor allem nicht alle der ausländischen Stars, um die es aucht geht, wem die Namen etwas sagen, hat bestimmt noch mehr Spaß. Das ändert aber nichts an meinem positiven Urteil. Danke Annika für dieses tolle Geschenk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs
Fussball. Das Allerletzte. Intrigen und Dummheiten aus der Welt des Fußballs von Marcel Dreykopf (Gebundene Ausgabe - Juni 2006)
Gebraucht & neu ab: EUR 5,14
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen