wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen22
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Oktober 2006
Das Persönlichkeitstraining der besonderen Art von Daniela Ben Said hat mich wirklich zutiefst berührt!! Die Wüste mit ihrer einzigartigen Schlichtheit, Ruhe und unbeschreiblichen Schönheit zu kombinieren mit Übungen und Anleitungen, um zu innerer Zufriedenheit und Glück zu finden - das ist schon sagenhaft. Wie oft fragt man sich, was eigentlich schief läuft (was genau ist das Problem für mich?), welche Ziele man hat (was will ich stattdessen?) und wie sich diese Fragen lösen lassen (kreative Lösungen finden und umsetzen). Durch das "Wüstenseminar" konnte ich selbst viele Antworten auf meine Fragen finden und mit jeder Übung, jeder Geschichte kam ich mehr und mehr zu innerer Ruhe und Zufriedenheit. Ben Said schreibt berührend und doch schlicht, ohne Pathos und doch bewegend.

Absolut empfehlenswert für jede Privatperson, ebenso hervorragend geeignet für Therapeuten und Coaches, zur Gestaltung von Seminaren - oder einfach nur zum enspannten und tiefgehenden Lesen!!
0Kommentar10 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Die erlebte Erfahrung eines Wüstenseminares mag für die Teilnehmer ein aufregendes Erlebnis sein.
Der Leser wird knapp gehalten. Dieses Buch ist nur ein Abklatsch guter Lebensratgeber.
Das Genre wird kopiert.... Romantisierung der Persönlichkeitsentwicklung.
Dem Buch fehlt die Herzenswärme, der Swing, der Flow......
Es bleibt ein schaler Nachgeschmack.
Wer sein Lebensstil ändern möchte .... Gelassenheit, Jammerfreiheit, Kreativität, Glaube an sich selbst,
Selbstliebe usw. usf... sollte als Anfänger zu erfrischerenden Büchern greifen: Zum Beispiel das
Ursprungswerk von FISH !
Schreibe eine derartige Rezension nicht gerne.... aber solange wir Handys, Tablets z.B in Kritiken
detailreich zerlegen, um so wichtiger ist es bei Büchern. Wenn der hoffnungsvolle 'Anfänger' die Lust an der
Persönlichkeitsänderung verliert, dann ist der Schaden groß. Autoren dieser Sparte haben auch eine Verantwortung.
0Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2010
Über eine TV-Diskussionsrunde, in der Daniela Ben Said als Gewinnerin des Coaching Award 2008 eingeladen war, entstand mein Interesse, mehr über diese energiegeladene und ganz besonders aus dem wahren Leben sprechende Frau zu erfahren. So entschied ich mich für dieses Buch.

Die eigentliche Geschichte erstreckt sich auf ca. 140 Seiten mit einigen farbigen Fotoaufnahmen und handelt von einem Seminar in der Wüste, an dem 8 Mitarbeiter eines Unternehmens teilnehmen.

Teils als festes Programm und teils durch die verschiedensten inneren Konflikte der Teilnehmer ergeben sich Themen wie:
* was macht das Lebens aus,
* wer entscheidet über mein Leben,
* Lebenswünsche, Ängste,
* sich Herausforderungen stellen,
* wie geht man Probleme an und wie löst man sie,
* wie wird man mit zwischenmenschlichen Konflikten fertig,
* wie kann man seinen inneren Frieden finden,
* was macht mich glücklich
* und welche Wirkung hat es, seine wahren Gefühle zu zeigen.

Durch das Buch wird der Leser angeregt, sich selbst mit diesen Themen und ggf. seinen eigenen inneren Konflikten auseinander zu setzen. Auch erhält der Leser "Werkzeuge" an die Hand, um seine Lösungen zu finden.

Ein sehr gelungenes Buch, schnell lesbar - ohne psychologisches Fachgefasel.

Fazit: Geballte wirklich anwendbare Lebenshilfe! Absolut zu empfehlen!
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Ich muss sagen, das Buch ist leider nur Durchschnitt. Es freut mich, wenn es viele Leute erreicht, sie anspricht und sie zum Nachdenken anregt, aber ich habe leider fast ausschließlich darüber nachdenken müssen, dass das Buch im Grunde genommen nicht weiter als eine 141 Seiten lange Webebroschüre ist. Die positiven Eigenschaften des Buchinhalts wurden, denke ich, hinlänglich von meinen Vorrednern ausgeführt und geschildert. Im Grunde kann ich mich dem Meisten auch anschließen, nur habe ich noch ein paar Kritikpunkte, die nicht weniger erwähnenswert sind.

Zum einen sind die Charaktäre leider zu offensichtlich so gewählt, dass jeder Leser sich irgendwie in einem der Personen wiederfinden kann -> Werbebroschüre. Hinzu kommt, dass z.B. einer der Teilnehmer des Seminars fast nur mit Äußerlichkeiten beschrieben wurde, während bei allen anderen der Charakter im Vordergrund stand. Leider schürt das sofort Vorurteile und man ist verleitet, den Herrn N.M. direkt als arrogant abzustempeln. Ähnlich verhält es sich mit den oberflächlichen Beschreibungen der anderen Teilnehmer. Vorurteile sollten in so einem Buch eigentlich außenvor bleiben.

Zum anderen ist meiner Meinung nach die Erzählperspektive nicht gut gewählt. Wir haben hier einen allwissenden Erzähler, der über den Dingen schwebt und schlicht berichtet. Leider werden die durch das Buch zu gewinnenden Erkenntnisse dadurch abgeschwächt, dass sie dem Leser direkt auf einem Silbertablett präsentiert werden: Einer in der Gruppe hat ein Problem, die Gruppenleiterin sagt und tut genau das Richtige, die Leute weinen, die Gruppe tröstet, fertig. Nächter Tag, selbes Spiel. Was die Gruppenleiterin sagt ist zwar gut, erzeugt beim Leser aber wenig eigene Aha-Effekte, weil sie nicht versteckt sind und der Leser selbst drauf kommen muss, sondern sie werden einfach leicht verpackt und in mundgerechten Stücken vorgesetzt -> Werbebroschüre.
Ich persönlich finde eine Erzählperspektive besser, bei der man einen Protagonisten (Teilnehmer oder Leiterin) hat, den man als Leser kennen und verstehen lernt, der an diesem Seminar teilnimmt und wir dort erfahren, durch welche Zweifel er geht, was ihn bewegt, welche Gedanken und Gefühle er hat und wie er zu einer Selbsterkenntnis kommt, die jedem weiterhilft - davon gibt es ja einige in dem Buch, so ja nun nicht. Und wenn es richtig gut gemacht ist, ist dem Leser bereits vor dem Protagonisten klar, was diese Erkenntnis sein wird.

Wahrscheinlich mache ich mir damit keine Freunde, aber ich finde einfach, dass dieses Buch so tut, als sei es ein edler Selbsthilferatgeber, der bewegt und unter die Haut geht, wobei es in Wirklichkeit eine Werbebroschüre für die Allgemeinheit ist. Es gibt viele Bücher, die in einer solchen Form geschrieben sind, die tun aber auch nicht so, als wären sie etwas anderes.

Fazit: Das Prinzip des Wüstenseminars ist sehr gut, ein Buch darüber zu schreiben auch, aber die Umsetzung ist leider durch die nichtsaussagende Erzählperspektive, der simpel dargebotenen Erkenntnisse und der allwissenden Gruppenleiterein nicht ganz grazil gelungen. Zudem ist es überschattet von zu viel Allgemeinheit und damit einhergehend dem scheinbar offensichtlichen Versuch, möglichst viele Leute anzusprechen - Quantität vor Qualität

Ich gebe mal drei Sterne. Eigentlich wollte ich nur zwei geben, weil mir persönlich der Schreibstil der Autorin überhaupt nicht gefällt, aber das ist persönlicher Geschmack und über lässt sich ja bekanntlich streiten...
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2009
Wie Frau Ben Said selbst ist Ihr Buch sehr reakitätsnah und gibt wirklich Hilfe bei Lebenskrisen.
Es unterstützt in Fragen der Persöhnlichkeitsentwicklung und gibt Tipps zur Bewältigung jeweiliger schwieriger Entscheidungen, die sowohl beruflicher als auch privater Natur sein können.
Kann immer wieder im Laufe des Lebens zur Hand genommen und anhand der Fragen bearbeitet werden.
Ich würde das Buch sofort wieder kaufen, wenn ich es noch nicht hätte.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2010
Das Wüstenseminar ist mein absolutes Lieblingsbuch. Es fesselt den Leser von der ersten Zeile an- aufzuhören zu lesen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Ein perfektes Buch für die eigene Persönlichkeitsentwicklung, für Trainer herrlich durchschaubar, wann und warum die Seminarleiterin dieses und jenes macht. Ich konnte mich gut mit den Hauptpersonen identifizieren, daher konnte ich wirklich viel aus dem Buch für mich herausholen.

Ein tolles Geschenk für liebe Menschen oder für sich selber. Wie auch immer- auf alle Fälle ist es eine Bereicherung für Jederman.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2012
Ich hatte schon ein paar Dinge über Daniela Ben Said gehört, sie aber weder life erlebt noch ein Buch von ihr gelesen. Meine Mutter hat mir "Das Wüstenseminar" empfohlen und ich habe es leider in den ersten 2 Tagen verschulungen!
Man wird mitgerissen in die Stille und Einsamkeit der Wüste und in die Persönlichkeiten der Charaktäre. Es ist Wahnsinn wie man dadurch selber angetrieben wird über sich selbst nach zu denken.
Nein, es ist nicht irgendein Psychoquatsch, wie manch einer jetzt vielleicht denkt! Es ist auch kein Sekten-kram. Eigentlich sind es ganz alltägliche Dinge die wir aber einfach immer und immer wieder übersehen! Wir denken nicht daran und machen uns deswegen unser Leben schwer!

Ich habe das Buch direkt weiter empfohlen und werde es weiter tun!
Ich bin schon gespannt wann "Das Märchenseminar" endlich in meinem Briefkasten liegt und ich damit weiter machen kann!
Ein großes Lob an die Autorin! Weiter so! Ich hoffe, dass sich viele Menschen die Zeit nehmen einmal so über ihr Leben nachzudenken, auch wenn sie nicht die Chance haben dies in der Sahara zu machen-es bringt auch was auf dem Sofa ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2012
Ich war sehr überrascht. Positiv überrascht.
Es liest sich sehr gut und bezieht einen durch die Selbsttests mit ein. Man lernt während man liest.
Ich konnte mir so viele Tipps mitnehmen, für alle Führungskräfte ein must have.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Die erlebte Erfahrung eines Wüstenseminares mag für die Teilnehmer ein aufregendes Erlebnis sein.
Der Leser wird knapp gehalten. Dieses Buch ist nur ein Abklatsch guter Lebensratgeber.
Das Genre wird kopiert.... Romantisierung der Persönlichkeitsentwicklung.
Dem Buch fehlt die Herzenswärme, der Swing, der Flow......
Es bleibt ein schaler Nachgeschmack.
Wer sein Lebensstil ändern möchte .... Gelassenheit, Jammerfreiheit, Kreativität, Glaube an sich selbst,
Selbstliebe usw. usf... sollte als Anfänger zu erfrischerenden Büchern greifen: Zum Beispiel das
Ursprungswerk von FISH !
Schreibe eine derartige Rezension nicht gerne.... aber solange wir Handys, Tablets z.B in Kritiken
detailreich zerlegen, um so wichtiger ist es bei Büchern. Wenn der hoffnungsvolle 'Anfänger' die Lust an der
Persönlichkeitsänderung verliert, dann ist der Schaden groß. Autoren dieser Sparte haben auch eine Verantwortung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2012
Diese Buch hat mir in vielen Bereichen privat und beruflich eine andere Sichtwiese zu bekommen und es hat mich auch emotional sehr berührt. Es ist in allen Bereichen so geschrieben das die Dinge mir persönlich sehr oft weitergeholfen haben einmal eine andere Sichteweise an den Tag zu legen hierfür schon einmal "Danke Schön" Selbst meine Frau war von diesem Buch begeistert und es sind in einigen Passagen des Buches Tränen geflossen weil es uns wirklich erreicht hat und wir die Dinge die dort beschrieben wurden sehr gut nachempfinden konnten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden