Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartige Erzählung, meisterhaft vorgetragen, 18. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Herr und Knecht (2 CDs) (Audio CD)
Tolstojs "Herr und Knecht" erzählt die Geschichte eines reichen Gutsherrn, der mit einem Knecht im Pferdeschlitten zu einem Geschäftstermin aufbricht. Doch der Winter macht ihnen einen Strich durch die Rechnung und sorgt durch verschneite Wege, das frühe Einbrechen der Nacht und Schneestürme für eine dramatische Irrfahrt. Tolstoj beschreibt meisterhaft die beiden Figuren, ihre Beziehung zueinander und ihre Verzweifelung im Kampf gegen Schnee und Kälte.

Dass Boris Aljinovic ein begnadeter Hörbuch-Sprecher ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Wie auch in seiner Lesung von Die Bücherdiebin trifft er immer den perfekten Ton und schafft es, die Figuren lebendig werden zu lassen.

Ein Stück russischer Literaturgeschichte als wunderbares Hörbuch. Unbedingt empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dienen, Sein und an Gott glauben, 9. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Herr und Knecht (Taschenbuch)
Der Kaufmann will ein günstiges und für Ihn einmaliges Geschäft abschliessen. Er muss im tiefen Winter quer über die Felder hindurch durch den Wintersturm. Die Kälte und schlechte Sicht führt ihm im Kreis zu immer den gleichen Liegenschaften. Das Geschäft, der profitable Abschluss lassen Ihn nicht Ruhen und es geht in die Nacht in den Schneesturm. Als die Kräfte der Menschen wichen wird eine "Schneeburg" gebaut. Beide Herr und Knecht dem Erfrieren nahe. Der Knecht sein Schicksal erwartend. Der Herr seinen Profit berechnend. Eingeschneit und am nächsten Tage ausgegraben......................

Fazit: Wenn wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, wo können wir dann hin laufen, gelangen? Sehr kurze Geschichte, sehr schön!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Man möchte die Sterne nur so regnen lassen, 11. September 2014
Eine Meistererzählung, vorgelesen von einem Meistervorleser. Dies war das erste Hörbuch, das ich von Boris Aljinovic in die Finger bzw. Ohren bekam, und ich war platt, wie dieser Vorleser es bis in die kleinste Silbe hinkriegt, eine Geschichte völlig locker, temperamentvoll und voller Anteilnahme zu erzählen, so dass alles wie selber erlebt wirkt. 4D-Kopfkino kann man hier erleben - inklusive Mitfrieren bei dieser äußerst frostigen Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartiges Hörbuch, 12. Oktober 2012
Von 
Villette - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Herr und Knecht, 2 Audio-CDs (Audio CD)
Diese Rezension bezieht sich ausschließlich auf die Hörbuch-Fassung von "Herr und Knecht", die von Traugott Buhre gelesen wird. Sie ist einfach großartig. Zwar ist die Geschichte leicht gekürzt, aber Buhre ist so ein hervorragender Vorleser, dass er das wieder herausreißt. So bleiben dem Hörer immerhin 141 Minuten an genussvoller Lauschzeit. Buhre liest ruhig, seine alte Stimme passt genau zu den beiden Hauptfiguren -- obwohl die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Da ist einmal der reiche Kaufmann, den seine Geldgier dazu veranlasst, selbst im schlimmsten Schneesturm mit Pferd und Kutsche in ein benachbartes Dorf zu fahren, um dort ein Wäldchen zu kaufen. Da ist zum anderen sein Knecht, der ihn begleiten muss. Er ruht in sich, vertraut auf Gott und nimmt alles hin, was kommt. Dies sind meist die sehr unvernünftigen Befehle des Kaufmanns. Denn natürlich verlieren die beiden sehr schnell den Weg. Nur durch Glück kommen sie 2x an menschlichen Behausungen vorbei. Der Kaufmann lernt nicht davon. Er muss weiter, weiter. Bis es eben plötzlich nicht mehr weiter geht, bis er einsehen muss, dass er nicht der König der Welt ist, der sich mit Leichtigkeit alles holt, was er haben will. Doch selbst jetzt bäumt er sich wieder auf, schaut nur auf seinen Vorteil, lässt seinen Knecht im Stich und scheiter erneut...

Wenn man eine Geschichte von Tolstoi liest oder hört, so weiß man natürlich, was einen erwartet: Geschichten von höchster Qualität, sprachlich ausgezeichnet, überzeugende Figuren mit Tiefgang, große Kunst, Ruhe, Zeit, ausführliche Beschreibungen. All das trifft man auch hier an. Und eine kleine Moral von der Geschicht gibt es natürlich auch. Sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Buch zum zwischendurch lesen, 8. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Herr und Knecht (Taschenbuch)
Ein kleines Werk, dass man schnell einmal gelesen hat, und somit natürlich auch keine aufwändige, große Geschichte beinhaltet. Dennoch, in anbetracht der Kürze, welche ich nicht als Negativ bewerten möchte, schafft es Tolstoi, dass man sich in die Rollen hineinversetzen kann.
Lebensnahe Überbringung der Gefühle und Gedanken der beiden Hauptcharaktere. Klein aber Fein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein großer Roman Tolstois, dennoch absolut lesenswert !, 1. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Herr und Knecht (Taschenbuch)
Dieses kleine unscheinbare Werk Tolstois, fand ich zufällig in einem älteren Band der "Kreutzersonate" und natürlich enttäuschte mich mein russischer Lieblingsschriftsteller auch diesmal nicht. Sicher, die Erzählung ist nicht mit seinen großen Romanen zu vergleichen. Doch trotz der Kürze des Werkes, ist es dem Autor gelungen Selbstaufopferung und tätige Nächstenliebe im Angesicht des Todes einfühlsam zu thematisieren. Kurz zur Handlung: Der besitzgierige und habsüchtige Kaufmann Brechunow möchte sich auch an einem stürmischen Wintertag kein gutes Geschäft entgehenlassen und besteht darauf, den Verkäufer eines Grundstückes aufzusuchen, bevor ihm andere Kaufleute dieses "Schnäppchen" wegschnappen. Seine besorgte Ehefrau fleht ihn an, den besitzlosen Knecht Nikita zur Sicherheit mitzunehmen, da schlechtes Wetter erwartet wird. Es kommt, wie es kommen muss und der eisige Schneesturm läßt Herr und Knecht den Weg nicht finden. Mehmals haben sie die Möglichkeit zur Umkehr, doch Brechunow bleibt uneinsichtig. Schließlich stecken Herr und Knecht mit dem Wagen im Schnee fest, ihr Pferd verendet und es beginnt ein Kampf auf Leben und Tod. Der Leser hat eine grausige Vorahnung und ist sich schon sicher, dass der skrupellose Kaufmann auf Kosten des Knechts sein Leben verlängern wird, doch es soll anders kommen.... Mehr möchte ich nicht verraten, aber Tolstois Appell an die Menschlichkeit ist absolut lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Herr und Knecht
Herr und Knecht von Leo Tolstoi (Gebundene Ausgabe - 31. Juli 2011)
EUR 3,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen