Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen106
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Mai 2004
Die Geschichte um die Suche nach Flints Piratenschatz ist spannend und unterhaltsam.
Das Hörspiel ist gut umgesetzt und atmosphärisch, die Sprecher sind treffend gewählt und überzeugend.
Wer Stevensons Buch mag, dem wird das Hörspiel mit Sicherheit gefallen, wer auf spannende Piratenabenteuer steht, kann auch ohne das Buch zu kennen zugreifen und wird nicht enttäuscht werden.
0Kommentar|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 22. Oktober 2003
Die Schatzinsel - mit 30 lesen oder hören - ist das überhaupt noch interessant. Und ob. An diesem Hörbuch (bzw. Hörspiel) stimmt einfach alles: Die Sprecher (Christian Stark ist einfach hervorragend), die Geräusche, der Schnitt, die Tonqualität und nicht zuletzt der Preis. Für den Zug wirklich eine empfehlenswerte „Lektüre". Richtig auffällig ist dabei, dass es in diesem Hörbuch gelingt im Kopf des Zuhörers wirklich die Szenerie aufleben zu lassen. Das gelingt nur wenigen. Nochmals: Absolute Kaufempfehlung. Einziges Manko. Nach gerade mal 2 CD's oder knapp 140 Minuten ist dieser große Spaß vorbei.
22 Kommentare|67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2005
Habe über einen Büchegutschein dieses Hörspiel bei Amazon geordert.
Gedacht war es für unsere Kinder. Als ich an deren Zimmer vorbeiging hörte ich diesen "Rum, gebt mir Rum! Schrei und danach die Kinder lachen. Es blieb mir nichts anderes übrig als mich dazu zu setzen und dieses Hörspiel mit anzuhören. Es macht süchtig.
Meine Empfehlung
1 Das Buch lesen
2 Hörspiel
3 den Vierteiler mit Michael Ande,
dann war man da auf der Schatzinsel;-)
0Kommentar|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2005
Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson ist ein Piraten- und Schatzsucheabenteuer das vom Icherzähler Jim Hawkins erzählt wird. Eines Tages kommt ein alter Matrose in sein Haus und verspricht ihm viel Geld, wenn er denn für ihn acht gäbe, dass er nicht von einem Einbeinigen geholt würde. Trotz aller Bemühungen holt diesen Seemann seine Vergangenheit ein, er war Mitglied der Crew des größten Seeräubers Captain Flint. Bei seinem Tod hat er dem Captain die Schatzkarte abgenommen und nun kommen seine früheren Kollegen um sich ihren Anteil zu holen. Der Schreck nimmt ihn so mit, dass er sein Leben aushaucht und so kommt Jim Hawkins in den Besitz der Karte. Gemeinsam mit dem Friedensrichter und einigen anderen macht er sich daran ein Schiff auszurüsten. Dabei jedoch nehmen sie auch die ehemalige Bande als Seeleute auf und die planen natürlich die Meuterei. So entwickelt sich eine sehr spannende und schöne Geschichte.
Die Hörspielumsetzung ist wunderbar gelungen. Die Stimmen sind perfekt an ihre Rollen angepasst und einwandfrei gesprochen. Die Hintergrundmusik und -geräusche sind perfekt auf die Szenerie abgestimmt, man fühlt sich einfach mitgenommen auf das Schiff und auf die Insel. Besser hätte man diese Geschichte nicht mehr umsetzen können. Klasse Leistung, günstiger Preis.
0Kommentar|54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2007
Ich habe dieses Buch zeitgleich mit der englischen Version gelesen und festgestellt, daß hier nicht nur ganze Szenen weggelassen wurden, sondern die Übersetzung zuweilen völlig abstrus war. Die ganze Schönheit der Geschichte und die noch heute bestehenden Bezüge zur "Pirate Language" finden hier nicht einmal Beachtung. Trocken, oberflächlich und absolut ernüchternd. Leider zeichnet auch niemand verantwortlich für die Übersetzung, offenbar wußte der Verlag um die Mängel. Ich bin sicher, es gibt auch gute deutsche Versionen dieser einmalig schönen Geschichte, die noch heute so viele Herzen öffnen kann. Unbedingt nach einer anderen Ausgabe Ausschau halten, wenn man nicht nur eine trockene, grobe Inhaltsangabe sucht.
33 Kommentare|45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2002
Schon als ganz kleines Kind habe ich sie geliebt: Die Abenteuer des Jungen Jim Hawkins, der mit dem Schoner "Hispanola" vor den Küsten Südamerikas auf Schatzsuche geht. Er kämpft gegen den einbeinigen Halunken Long John Silver und dessen Bande, die sich als Teil der Besatzung an Bord geschmuggelt hat um Schiff und Schatz in ihre Gewalt bringen will. Eine Meuterei kann Jim nicht verhindern, erobert aber in einem gefährlichen Handstreich das Schiff zurück und wendet nach Piratenlist und Tücke endlich alles zum Guten...
Spannung pur, kann man in dem Buch "die Schatzinsel" von Stevenson Robert Louis erwarten. Und auch das Höspiel ist nicht weniger gut umgesetzt. Fast hat man das Gefühl, mit an Bord der "Hispanola" zu sein und den rauen Seewind im Gesicht zu spüren...
Die Stimmen und Geräusche scheinen genau für die einzelnen Charaktere geschaffen zu sein...
Also, viel Spaß beim Hören. Es loht sich!!!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2011
bei dieser Ausgabe handelt es sich um eine Comic Ausgabe, wird leider nirgendwo erwähnt und wenn man die Funkzion "Blick ins Buch" anklickt bekommt man eine geschriebene Version zur Ansicht. Schade ich wollte das Buch eigentlich meinem Mann schenken, aber ein Comic ist nicht das was ich/er wollte. Also wird es wohl wieder zurückgehen. Bei den ganzen Rezensionen ist lediglich eine einzige die darauf hinweist. Ich muß aber zu meiner Schande gestehen, daß ich mir nicht alle Rezensionen durchlese bevor ich eine Ausgabe kaufe. Also für Comic Liebhaber bestimmt nett oder auch für Jungs die keine Lust auf Bücher lesen haben, sondern grad auf Coics stehen, aber nichts für jemanden, der einen Klassiker im Bücherregal stehen haben möchte.
11 Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2003
Gerade habe ich gehört, daß das Stammpublikum von 13 Hörspiel-Internet-Sites "Die Schatzinsel" von R.L. Stevenson mit dem HÖRSPIEL AWARD 2002 in den Kategorien Bestes Einzelhörspiel, Bester Sprecher (Christian Starck) und Beste Regie (Sven Stricker) ausgezeichnet hat. Ich beglückwünsche den "Hörverlag", sowie Christian Stark und Sven Stricker zu diesem großen Erfolg!
Diese Auszeichnung ist m.E. voll verdient und hätte allenfalls noch einen weiteren AWARD, für das beste Preis-/Leistungsverhältnis verdient gehabt.
Ich kann nur allen Jugendlichen und Junggebliebenen den Kauf dieses wunderbaren Hörspiels empfehlen!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2003
Der Stoff von Stevenson wird hier sehr schön umgesetzt. Keine wesentlichen Erzählstränge, die außer acht gelassen worden wären. Die Umsetzung erinnert in einzelnen Passagen bis in die Formulierung und Betonung an die Verfilmung mit Michael Ande.
0Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Erstmals 1883 erschienen, gilt "Die Schatzinsel" des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson (1850-1894) längst als ein Klassiker der Abenteuer- und Jugendliteratur, der schon Generationen junger und jung gebliebener Leser begeistert hat.

Der junge Jim Hawkins wächst bei seinen Eltern in einem kleinen Gasthaus an der Küste Südenglands auf. Durch Zufall gerät der neugierige Junge an eine Schatzkarte, die eine Insel mit einer geheimnisvollen Markierung zeigt. Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, Dr. Livesey und Baron Squire Trelawney, beschließt er, die Insel in der Südsee zu finden und den sagenhaften Schatz des berüchtigten Piratenkapitäns Flint zu bergen.

Ein Schiff, die "Hispaniola", wird ausgerüstet, das unter dem Kommando von Kapitän Smollet steht. Außerdem wird eine Mannschaft angeheuert und die abenteuerliche Reise beginnt. Doch unter der Crew befinden sich einige Halunken aus der früheren Mannschaft von Flint, die den Schatz selbst in ihren Besitz nehmen wollen. Ihr Anführer, der einbeinige Schiffskoch Long John Silver, ein windiger und zwielichtiger Zeitgenosse, verfolgt dabei seine eigenen Pläne. Schließlich bedroht sogar eine Meuterei das ganze Unternehmen.

Auf der Südseeinsel angekommen, beginnt nicht nur ein Wettrennen um den begehrten Schatz sondern auch ein erbittertet Kampf um Leben und Tod. Nach gewalttätigen Auseinandersetzungen siegt schließlich die Mannschaft um Kapitän Smollet. Mithilfe eines vor Jahren auf der Insel ausgesetzten Matrosen wird schließlich auch der Schatz gehoben. Die Piraten werden auf der Insel zurückgelassen, nur ihr Rädelsführer Silver wird auf die Heimfahrt mitgenommen. Diesem gelingt es dann, mit einem Teil des Schatzes das Schiff heimlich zu verlassen.

"Die Schatzinsel" enthält alle Elemente eines klassischen Abenteuerromans: von einem vergrabenen Schatz bis zu verwegenen Schurken, von List und Revolte bis zu Habgier ... und am Ende hat der Leser das Gefühl, das Abenteuer habe gerade erst begonnen.

Der Roman, der in unzählige Sprache übersetzt wurde, besticht heute noch durch sein romantisches Flair, seine fantastischen Figuren und seine spannende Handlung. Nun liegt er im Deutschen Taschenbuch Verlag in einer hochwertig ausgestatteten Sonderedition vor. Eine Zeittafel und ein ausführliches Nachwort von Uwe Böker geben interessante Hintergrundinformationen zur Biografie von R. L. Stevenson und zur Entstehungsgeschichte seines weltbekannten Abenteuerromans.

Manfred Orlick
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden