Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen294
4,5 von 5 Sternen
Plattform: PC (Frustfreie Verpackung)|Ändern
Preis:26,12 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Das Steuer-Sparbuch gibt es schon seit 20 Jahren und es ist natürlich praktisch, wenn man seine persönlichen Daten aus dem Vorjahr einfach importieren kann. Aber das Programm ist halt nicht das Einzige auf dem Markt. Für welches man sich entscheidet, will also gut überlegt sein. Es muss zu den Anforderungen passen, intuitiv bedienbar und fehlertolerant sein. Die Anforderungen muss jeder selber definieren, Intuition und Fehlertoleranz kann ich dem Steuer-Sparbuch jedenfalls attestieren:

Lieferumfang:
Neben dem Programm auf CD liegt eine (sehr) kurze Bedienungsanleitung für das Programm sowie ein über 430 Seiten starker Steuerratgeber in gedruckter Form bei. Beide Handbücher werden aber auch als PDF mitinstalliert.

Installation:
Die Installation des Steuer-Sparbuchs auf meinem WindowsXP-System ging problemlos. Wer das Programm nicht auf seiner Festplatte installieren will, der kann stattdessen auch die Option "USB-Stick" wählen. Aber auch eine Doppel-Installation sowohl auf Platte und Stick ist möglich.
Aktualisierungen gibt es innerhalb des Programms oder manuell über die Hersteller-Webseite
Nach dem Start sollte man daher zuerst eine Updatesuche durchführen (und das ist wegen Fehlerbereinigungen und Berücksichtigung von neuen Gerichtsurteilen zu empfehlen).
Bei mir wurden rund 12 MB heruntergeladen und nachinstalliert.
Während der Installation wird automatisch das Programm "Mein Steuer-Sparbuch Heute" in die Autostart-Gruppe gesetzt und somit bei jedem Windows-Hochfahren gestartet. Dieses Programm prüft, ob Updates und neue Steuerinfos vorliegen. Darüber hinaus kann es auch als kleine Termin- und Aufgabenverwaltung genutzt werden. Wer das Programm nicht benötigt, sollte es einfach aus dem Autostart löschen.

Bedienung/Funktionen:
Nutzer der Vorjahresversion werden direkt mit dem Programm zurechtkommen und mit der Datenübernahme aus dem Vorjahr loslegen. Aber auch für Neulinge ist das Steuer-Programm sehr intuitiv zu bedienen, da es eine sinnvolle Bildschirmaufteilung hat: linke Seite Navigation, Mitte Eingabebereich, rechte Seite Hilfeinformationen in Text und Video. Darüber hinaus gibt es noch den Interviewmodus für Einsteiger. Hier wird der Benutzer per Fragen durch die Steuererklärung navigiert. Ich bevorzuge aber die manuelle Steuerung, weil ich i.d.R. weiß, welche Eingaben ich vornehmen muss.
Die Prüfung der Eingaben erfolgt entweder sofort bei der Eingabe oder als Gesamtprüfung am Ende der Steuererklärung. So werden Fehler auf ein Minimum reduziert. Was ich sehr hilfreich fand, ist die Möglichkeit, bei kleineren Anpassungen direkt auf das ausgefüllte Formular zu gehen, dort das entsprechende Feld anzuklicken und in die Eingabemaske zu verzweigen. Das geht nicht bei allen Steuer-Programmen.
Nach der Datenerfassung gibt das Programm gezielte Tipps, Steuern zu sparen. Hierzu werden die Eingaben analysiert. So wird z.B. darauf hingewiesen, wenn der Arbeitsnehmer-Pauschbetrag noch nicht erreicht wurde. Die Anzeige möglicher Werbungskosten hilft dabei, nichts zu vergessen.
Ein absolutes Highlight für mich: Farbige Ampel-Symbole helfen bei der Optimierung. Je nach Farbe erkennt man sofort, ob sich eine Erhöhung der Eingabewerte überhaupt steuerlich auswirkt: grün: Jeder Euro wirkt steuersenkend; gelb: der Grenzwert ist noch nicht erreicht; rot = hier ist alles ausgereizt. Eine sehr durchdachte und verständliche Anzeige!
Neben der eigentlichen Einkommensteuererklärung kann das Programmpaket aber noch mehr. Besonders erwähnenswert ist die Einnahmen-/Überschussrechnung - sinnvoll für kleinere Betriebe (Freiberufler, Selbstständige, Gewerbetreibende) ohne Buchführungspflicht.
Hier alle Funktionalitäten (Rechner, Hilfen etc.) aufzuführen, würde zu weit führen. Ich empfehle einen Blick in die Produktbeschreibung, die auf der Herstellerseite zu finden ist.

Support:
Gibt es doch mal Probleme, ist der Support per E-Mail oder unter einer "normalen" Festnetznummer - und keiner 01805 oder 0900-Nummer - zu erreichen. Da können sich andere Anbieter mal eine Scheibe abschneiden!

Fazit:
Das Steuer-Sparbuch ist ein verlässlicher Begleiter bei der Erstellung der jährlichen Einkommensteuererklärung - sowohl für Einsteiger als auch für steuerlich versierte Nutzer. Insbesondere die farbige Darstellung der Optimierungsmöglichkeiten spornt an, auch den letzten zuviel gezahlten Euro vom Finanzamt zurückzuholen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. Dezember 2013
Die Wiso-Steuersoftware zur Erstellung der jährlichen Steuererklärung benutze ich privat seit mehreren Jahren. Als Angestellter einer Steuerkanzlei ist es mir dabei wichtig, tatsächlich den neuesten Stand der Gesetzgebung zu haben. Dies leistet die Software problemlos, da automatisch nach Updates gesucht wird.

Hierbei habe ich keine Probleme, dass das Softwarehaus angeblich auf meinen privaten Rechner zugreift - wie dies von einem Rezensenten bemängelt wird. Dies tut Microsoft und andere Softwareentwickler ohnehin dauernd - doch der Nutzen dabei bleibt fraglich. Dies nur nebenbei.

Die Software ist einfach zu installieren. Vorjahreswerte werden mit nur wenigen Schritten in das nächste Jahr übernommen. Problemloser geht es nicht.

Ein großer Vorteil für mich ist, dass mit der Software im privaten Bereich bis zu fünf Steuererklärungen erstellt werden dürfen - so steht es in den Hinweisen. Diese Beschränkung kann auf bis zu zehn Steuererklärungen ausgeweitet werden. Damit können im privaten Umfeld auch die Steuererklärungen von nahen Verwandten oder den Kindern bearbeitet werden. Damit diese keinen Einblick in Daten erhalten, die sie nicht sehen sollen, kann jede Erklärung einzeln mit einem Passwort geschützt werden. Eine sinnvolle Maßnahme, die zeigt, wie weit die Entwickler der Software denken.

Die Handhabung des Programms ist denkbar einfach. Auch Laien finden sich damit zurecht. Mir persönlich sind zwar manche Eingabehilfen zu umfangreich - aber das liegt einfach daran, dass ich es gewohnt bin, in der Steuerkanzlei mit Profi-Software der DATEV zu arbeiten. Hier gelten ganz andere Voraussetzungen.

Auf einzelne Programmteile möchte in meiner Rezension nicht eingehen, da dies zu umfangreich wäre. Gelungen und einfach aufgebaut, zudem mit Hilfen und Fehlerhinweisen versehen sind alle möglichen Steuererklärungen. Besser geht es kaum.

MEIN FAZIT:

Eine absolut gelungene Software zur Erledigung der eigenen Steuererklärung. Wer will, kann an online-Seminaren teilnehmen, die vom Hersteller des Programms angeboten werden. Dies unter Umständen kostenlos, da per Mail ein Gutschein versandt wird, der zur Teilnahme berechtigt (sofern man sich als Stammkunde registriert hat).

Bei einem aktuellen Preis von 26 Euro kostet die Steuererklärung für fünf Familienangehörige (wenn sie eine eigene Erklärung abgeben müssen) gerade einmal fünf Euro. Da kann weder der Steuerberater noch der Lohnsteuerhilfeverein mithalten.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2014
Bei der Erstellung der Einnahme-Ueberschussrechnung ist zumindest in der zur Zeit aktuellen Version Nr. 21.02.8520 ein Softwarebug versteckt. An statt die eingetragenen taeglichen Fahrtkosten zu den anderen Betriebsausgaben zusammen zu addieren,subtrahiert das Programm diese von den anderen Betriebsausgaben.Eine nachtraegliche Korrektur der gesamten Betriebsausgaben ist softwareseitig auch nicht moeglich. Heraus kommt dann, dass die Betriebsausgaben zum ueberwiegenden Teil nicht von den Einnahmen abgezogen werden und der steuerrelevante Betriebsgewinn vom Programm viel zu hoch errechnet wurde.Da die taeglichen Fahrtkosten, wie wohl bei den meisten Benutzern den groessten Posten ausmachen, richtet dieser Softwarefehler auch noch den maximalsten Schaden an.

Da ich jetzt auch nicht die Einkommenssteuererklaerung machen kann, da der Betriebsgewinn ja aus der Einnahme-Ueberschussrechnung uebertragen werden soll, muss ich entweder warten, bis dieser Fehler ( vielleicht ) irgendwann durch ein Update behoben wurde, oder mir ein neues Programm von einem anderen Anbieter kaufen. Da das Programm in der aktuellen Form fuer mich nicht nutzbar ist, gibt es auch nur den einen Mindeststern.

Den technischen Support von Buhl Data, kann man getrost als nicht existent bezeichnen. Es gibt zwar eine Telefonnummer, wo jedoch grundsaetzlich nie jemand abnimmt und ein Onlineformular, bei dem man sich erst namentlich registrieren muss,aber auch dort niemals eine Antwort erhaelt.

Fazit : Absoluter Fehlkauf, keinerlei technischer Support in Verbindung mit Registrierungszwang, welcher wohl zukuenftig zu verstaerkten Marketingangeboten an mich benutzt wird - nie wieder !!!
22 Kommentare|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Diese Rezension bezieht sich auf die bedenkliche Eigenschaft des WISO Steuer-Sparbuches 2014, die Software in sachlich absolut unnötiger Weise in die Autostart-Datei des Betriebssystems zu schreiben.

Nur sehr aufmerksame Computernutzer werden bemerken, dass die Buhl-Steuer-Sparbuch-Software sich ungefragt in die Autostart-Routine des Betriebssystems einschreibt und bereits unmittelbar nach jedem Hochfahren des Computers mit Buhl-Servern zu kommunizieren beginnt – auch dann, wenn der Nutzer die Buhl-Steuer-Sparbuch-Software überhaupt nicht aufgerufen hat.

Mit anderen Worten: Wenn Sie an einem Tag im Jahr mit der Buhl-Steuer-Sparbuch-Software Ihre Steuererklärung erledigen, wird auch an allen anderen 364 Tagen im Jahr, an denen Sie die Buhl-Steuer-Sparbuch-Software überhaupt nicht nutzen, diese Installation gleichwohl mit jedem Hochfahren Ihres Rechners im Hintergrund gestartet und mit den Buhl-Servern kommunizieren – und Ihren Arbeitsspeicher abgreifen!

Diese Rechner-Aktivitäten haben nichts mit einer "Update-Funktion" oder mit „Nachrichten zu aktuellen steuerrechtlichen Entwicklungen“ zu tun. Im WISO Steuer-Sparbuch 2014 gibt es einen Ordner „Einstellungen“ – „Online“ – „Update-Prüfung“, wo die Einstellung „Automatisch im Internet nach Updates suchen“ ausgewählt werden kann. Interessanterweise ist die Update-Prüfung standardmässig nicht auf automatisch eingestellt. Der beanstandete tägliche Datenverkehr dieses Programms mit den Servern der Buhl Data Service GmbH ist somit von der Update-Einstellung unabhängig und weder technisch noch sachlich begründbar, sondern einfach nur absolut inakzeptabel. Vernünftigerweise kann niemand, der vertrauliche Daten auf seinem Rechner hat, einem Programm gestatten, ungefragt und unkontrolliert bei jeder Rechnernutzung Daten mit unbekannten Servern auszutauschen. Mit einem solchen No-Go-Merkmal verdient die Buhl-Steuer-Sparbuch-Software nicht einmal den einen Punkt als Bewertung.

Dieser unkontrollierte Übergriff der WISO Steuerspar-Software in den Datenschutz und die Rechnerhoheit der Nutzer lässt sich nach der Installation allerdings auf folgende Weise unterbinden:

1. Klicken Sie unter Windows auf Start und auf Ausführen, geben Sie msconfig.exe ein. Klicken Sie auf OK.

2. Klicken Sie auf die Registerkarte Startup und scrollen Sie bis zur Option "WISO Mein Steuer-Sparbuch heute".

3. Entfernen Sie das Häkchen vor der Option "WISO Mein Steuer-Sparbuch heute". Klicken Sie dann auf OK.

4. Starten Sie den Computer neu.

Nach diesem Neustart wird die WISO Steuerspar-Software nicht mehr automatisch im Hintergrund laufen und mit Buhl-Servern kommunizieren, sondern nur noch dann, wenn SIE entscheiden, das WISO Steuer-Sparbuch 2014 zu starten. Achten Sie auch bei jedem Update darauf, dass sich die Steuerspar-Software nicht erneut in die Startup-Routinen Ihres Rechners schreibt.

So wie sich die Buhl Data Service GmbH ungefragt die Freiheit nimmt, die Steuer-Sparbuch-Software bei der Installation in sachlich nicht gebotener Weise dauerhaft in die Startup-Routinen des Rechners zu schreiben, so versucht sie die Käufer ihrer Software bei Installation und Update unnötig zur Übermittlung ihrer Adressdaten zu bewegen.

Erfahrene Benutzer des WISO Steuer-Sparbuches wissen, dass sie jegliche Form der Registrierung und sämtliche Einladungen zu Ergänzungen der Software komplett ablehnen müssen, wenn sie nicht mit dem aggressiven Marketing (Email-Werbung, Werbebriefe oder kostenpflichtige, sich automatisch verlängernde „Dienstleistungen“) überzogen werden wollen.

Jeder Käufer sollte wissen: Updates der Software sind über das Internet (extern) grundsätzlich ohne Registrierung oder Angabe einer Email-Adresse möglich. Alles, was zur Installation benötigt wird, ist die Eingabe der "Garantie-Nummer" (auch Seriennummer oder Lizenznummer genannt), die jeder Käufer mit der DVD oder dem Download erhalten hat.

Ergänzung am 02.12.2013
Ein Kommentator (somedays) schreibt richtig: „Da hilft auch keine Windows Firewall :-)“.
Kern des Problems ist, dass der Nutzer mit der Installation der Steuer-Sparbuch-Software gleichzeitig seinem Betriebssystem und der Firewall mitteilt, dass er der installierten Software vertraut. Wenn er nicht bemerkt, dass das Programm über die Autostart-Datei jeden Tag automatisch gestartet wird und im Hintergrund unkontrolliert mit Buhl-Servern kommuniziert, dann hilft in der Tat keine Firewall. Man muss sich hier ernsthaft die Frage stellen, was die Server der Buhl Data Service GmbH jeden Tag auf den Rechnern ihrer Kunden machen und welche Daten sie ohne Nutzerkontrolle jeden Tag abgreifen. Wissen Sie es?

Ergänzung am 06.12.2013
Wenn Ihnen Datenschutz und Rechnerkontrolle, verehrte Leserin, verehrter Leser, nicht wichtig sind, dann ignorieren Sie den obigen Tipp einfach. Es genügt mir, mit dem Hinweis auf die unkontrollierte Verbindung zu den Buhl-Servern jenen zu helfen, die die Kontrolle über ihre Daten nicht völlig aufgeben möchten.
Danke für die positiven Kommentare. Ein Kommentator (Matmaro) schreibt: "Steuerdaten sind hochsensible Daten; in meinen Augen ist der eine Punkt deswegen gerechtfertigt. Ich möchte wissen, ob etwas und wenn ja, was mit meinen Daten geschieht." Dem ist nichts hinzuzufügen.
4141 Kommentare|338 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2014
Die Software könnte ganz gut sein, wenn der Update funktionieren besser funktionieren würde. Schon bei der letzten Version WISO-Steuersparbuch 2013 funktionierte der Update nicht, so dass ich mich mit dem technischen Support in Verbindung setzen und ich mir eine neue Version herunterladen musste. Diesmal ist es noch ein wenig komplizierter: der gleiche Fehler beim Update, Nachdem ich mich mit dem Kundenservice in Verbindung setzte, verwies mich dieser auf mein Kundenkonto, wo angeblich ein Download bereit steht, aber Fehlanzeige. Nun habe ich erneut ein mail an den Kundenservice geschrieben. Ich bin gespannt, wann ich eine fehlerfreie Version habe.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
Ich nutze WISO Steuer-Sparbuch seit mehreren Jahren, weil es die Erstellung der Steuererklärung schon vereinfacht und ich mich an das Programm gewöhnt habe.
Ich ärgere mich aber jedes Jahr erneut über die tückschen Versuche, den Nutzer beim Update in irgendwelche Abofallen zu locken. Gerade bei einem Produkt und einer Fernsehsendung, die vorgibt, dem Verbraucherschutz verpflichtet zu sein, ist dies sehr sehr ärgerlich. Deshalb und wegen ein paar "Unebenheiten" bei der Dateneingabe und Datenübernahme zwei Punkte. Vielleicht gibt es hier Kunden, die mehr Zeit und Kraft haben, um andere Lösungen für ihr Steuererklärungsproblem zu suchen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
Die Rezensionen und der Preis haben mich zum Kauf verleitet.
Trotz meiner Erfahrung mit der Steuer, ist es mit diesem Program nicht unbedingt leichter.
Wobei ich hier eingestehen muss dass ich erst 2 Jahre die Steuer selbst gemacht habe.
Anfangs sieht alles sehr leicht aus bei WISO, aber das Endergebnis ist wohl selten richtig.
Erst wenn man das System wirklich verstanden hat ist das Program eine Erleichterung.
Nur leider dauert es etwas lange bis man wirklich einen Durchblick bekommt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
Nachdem ich jahrelang mit Elster gearbeitet habe, habe ich jetzt doch mal das WISO Programm genutzt und siehe da es gibt doch viel mehr was ich absetzen kann und schwub die wupp gibts mehrere hundert Euro mehr zurück. Für den Ottonormal Steuerzahler reicht aber mit Sicherheit die einfachste Ausführung. Die Videos sind hilfreich und der Interviewmodus sehr gut. Empfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2014
Ich benutze WISO Sparbuch seit mindestens 10 Jahren. Dank der Übernahme der Daten aus dem Vorjahr (sofern auch im Vorjahr die Steuererklärung mit WISO erstellt wurde) ist die Steuerklärung für mich keine lästige Sache mehr, die man bis Ultimo vor sich herschiebt. Da im Abo die Zusendung der Software bereits im Herbst des laufenden Jahres erfolgt, kann man verschiedene Steueroptimierungen durchspielen und ggf. realisieren, noch während das Jahr "läuft" - zB Ausgaben oder Investments vorziehen oder ins Folgejahr verschieben. Weitere Funktionen sind vorhanden - man kann sich per Videoanleitung durch die einzelnen Etappen leiten lassen oder macht es auf eigene Faust; Widersprüche werden bei der Steuerberechnung und erst recht vor dem Absenden mit dem integrierten ElStEr-Modul sofort aufgezeigt und erläutert. Die Hilfe-Bibliothek ist sehr umfangreich.
Da die Angelegenheit bei uns stellenweise recht kompliziert wird, ist manchmal auch die Kontaktaufnahme mit dem Support nötig (normale Festnetz-Nummer). Bisher konnte mir immer geholfen werden - ein einziges Mal gab es tatsächlich ein Problem, bei dem ich einige Zeit auf die Behebung des Programmfehlers durch die WISO IT warten musste - das Problem war aber in der Tat ein recht ungewöhnliches.
Ich verwendete die Software auf Windows XP und seit 3 Jahren auf Windows 7. Eine "Selbstbeschäftigung" des Programms während der Eingabe der Daten, wie sie ein anderer Rezensent angibt, kann ich nicht bestätigen.
Insgesamt meiner Meinung nach das beste Steuersoftware auf dem Markt, besonders, wenn man dabei bleibt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 15. August 2014
Die letzten Jahre habe ich mich ohne Steuererkläungsprogramme durchgeschlagen. Wie einfach die Steuererklärung mit dem Steuer-Sparbuch doch ist. Nur gab es nicht soviel Geld zurückerstattet, wie vom Programm berechnet.

P.S: Es kostet Zeit, bei Amazon Rezensionen zu verfassen. Es wäre schön, wenn ich ein Feedback erhalte. Vielen Dank!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)