Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wichtiger Film.
Der vorliegende Film des Regisseurs Jean Renoir aus dem Jahre 1937 befasst sich mit dem Irrsinn des 1. Weltkrieges, ohne dabei Kriegshandlungen auf Schlachtfeldern zu zeigen.

Der größte Teil der Filmsequenzen ist in deutschen Gefangenenlagern, in denen feindliche Offiziere untergebracht sind, gedreht. Im Gegensatz zu Gefangenenlagern für...
Veröffentlicht am 4. Januar 2009 von Helga König

versus
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein leidiges Thema: deutsche Untertitel
Schön, dass Renoirs Film nun endlich auch in Deutschland erhältlich ist. Bedauerlich ist jedoch, dass sich die Süddeutsche Zeitung wenig Mühe mit den Untertiteln gegeben hat. Wie so häufig hat man, anstatt die Originalfassung neu zu übersetzen, auf den Dialog der Synchronisation zurückgegriffen. Das ist umso bedauerlicher, da der Film...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2006 von René Ruppert


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein leidiges Thema: deutsche Untertitel, 17. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Die große Illusion (DVD)
Schön, dass Renoirs Film nun endlich auch in Deutschland erhältlich ist. Bedauerlich ist jedoch, dass sich die Süddeutsche Zeitung wenig Mühe mit den Untertiteln gegeben hat. Wie so häufig hat man, anstatt die Originalfassung neu zu übersetzen, auf den Dialog der Synchronisation zurückgegriffen. Das ist umso bedauerlicher, da der Film zweisprachig ist und auch die deutschen Passagen auf der DVD deutsch untertitelt sind. So hört man stellenweise deutsche Dialoge und liest abweichende deutsche Untertitel (denn die Synchronisation hatte nicht einmal die deutsch gesprochenen Sätze originalgetreu übertragen). Solche Fehler hätten doch bei der Untertitelung auffallen müssen!

Für Freunde der Originalfassung, die auf Untertitel angewiesen sind, ist das gute Bild somit nur ein kleiner Trost.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wichtiger Film., 4. Januar 2009
Von 
Helga König - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die große Illusion (DVD)
Der vorliegende Film des Regisseurs Jean Renoir aus dem Jahre 1937 befasst sich mit dem Irrsinn des 1. Weltkrieges, ohne dabei Kriegshandlungen auf Schlachtfeldern zu zeigen.

Der größte Teil der Filmsequenzen ist in deutschen Gefangenenlagern, in denen feindliche Offiziere untergebracht sind, gedreht. Im Gegensatz zu Gefangenenlagern für einfache Soldaten werden diese mit einem gewissen Respekt gegenüber den Inhaftierten geführt.

Renoirs Absicht scheint zu sein auf die Klassenunterschiede bei der Behandlung von Kriegsgefangenen hinzuweisen, allerdings lässt er nicht unerwähnt, dass das deutsche Personal letztlich von sehr egoistischen Motiven angetrieben wird, wenn es akzeptiert, dass die französischen Offiziere aufgrund von Lebensmittelpaketen aus Frankreich es sich kulinarisch sehr gut gehen lassen. So bleiben für das Personal größere Rationen aus der eigenen Küche übrig. Obschon es den französischen Offizieren in punkto Ernährung augenscheinlich ziemlich gut geht und sie durch die Gefangenschaft keiner Todesgefahr mehr ausgesetzt sind, versuchen sie stets auf neue zu fliehen, weil sie ihre Aufgabe darin sehen den sinnlosen Krieg schnellstens zu beenden. Sie möchten wieder ihren bürgerlichen Berufen nachgehen und in bürgerlicher Umgebung leben.
Sie sind keine Berufssoldaten.

Thematisiert wird u.a. der Niedergang des Sonderstatus deutscher Adeliger beim Militär. Diese waren Berufssoldaten.
Der Versuch eines deutschen adeligen Offiziers(Erich von Strohheim) mit einem französischen Offizier aus alter französischer Adelsfamilie aufgrund der aristokratischen Herkunft eine Sonderbeziehung zu unterhalten scheitert, weil der Franzose ( Pierre Fresnay) sich seinen bürgerlichen, französischen Kameraden viel mehr verpflichtet fühlt als gegenüber einem anderen europäischen Adeligen.

Renoir gelingt es mit subtilen Mitteln klar herauszuarbeiten, dass der deutsche Adel im ersten Weltkrieg letztlich um seinen Status kämpfte, wissend, dass bei einer Kapitulation das Ende der Monarchie eingeläutet werden würde.

Französischen Adeligen wurden bereit 1789 ihre Privilegien genommen. Als Bürger unter Bürgern ging es ihnen im 1. Weltkrieg um die Verteidigung bürgerlicher Grundfreiheiten, so die Interpretation Renoirs, die ich keineswegs für blauäugig halte.
Der französische adlige Offizier riskiert sein Leben für die Freiheit zweier anderer französischer Offiziere(Jean Gabin, Marcel Dailo). Diese fliehen zum Bodensee und gelangen unversehrt in die Schweiz.

Während ihrer Flucht finden sie Unterschlupf bei einer jungen deutschen Witwe, die mit ihrer Tochter auf einem entlegenen Bauernhof lebt. Renoir macht an den Szenen auf dem Bauernhof deutlich, dass Kriege stets wegen klarer Machtinteressen kleiner Cliquen geführt werden, die ihre Mitmenschen für ihre Zwecke instrumentalisieren. Feindschaften zwischen Völkern sind eine Farce, sie werden künstlich geschürt. Auf dem entlegenen Bauernhof gibt es keine Feindschaft, hier erfreut man sich des friedlichen Miteinanders.....

Friedliches Miteinander von Völkern bleibt eine große Illusion, solange sich Menschen für die Zwecke anderer instrumentalisieren lassen.

Renoir nennt seinen Film nicht von Ungefähr "Die große Illusion".

Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einer meiner Top10-Filme, 26. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Illusion (DVD)
Die grosse Illusion ist vermutlich, dass sich eine Welt ohne Kriege und deren Rechtfertigung allzu schnell einfindet.
Dieser Film ist gekennzeichnet durch jede Menge bester menschlicher Tugenden, die einer besseren Sache würdig wären.
Mein Lieblingssatz: "Sie haben ja ein recht kleinbürgerliches Innenleben!"
Erich von Stroheim in seiner besten Rolle, der junge Jean Gabin phantastisch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9ee88520)

Dieses Produkt

Die große Illusion
Die große Illusion von Jean Gabin (DVD - 2006)
EUR 10,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen