Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cooler Bildband
Also ich kann den Aufriss hier nicht wirklich verstehen. Das ist ein Bildband, und so stehts doch auch in der Beschreibung und das Buch steht in Bildbandrubriken. Also weiß Otto-Normal-Mensch doch auch: Es ist ein Bildband, oder?
Na ja, jedenfalls ist es darüber hinaus noch ein sehr expliziter aber schön fotografierter Bildband, frech, mit Witz und...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2010 von Frederick M.

versus
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenig Spaß, viel Murks, kaum Inhalt
"Willkommen in Bambiland" ist der Versuch von Bambiland.net-Lifestyle-Königin und Protagonisten "Bambi" aus dem Netz den Sprung in die gedruckte Welt zu schaffen. Der erste Flugversuch endet jedoch in einer Bruchlandung.

Das Hardcoverbuch zeigt "Bambi" barbusig (mit Piercings) und ihren Tattoos als Titelbild, was einen Vorgeschmack auf den Inhalt des...
Veröffentlicht am 1. Mai 2011 von Nicolas (Media-Mania)


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenig Spaß, viel Murks, kaum Inhalt, 1. Mai 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
"Willkommen in Bambiland" ist der Versuch von Bambiland.net-Lifestyle-Königin und Protagonisten "Bambi" aus dem Netz den Sprung in die gedruckte Welt zu schaffen. Der erste Flugversuch endet jedoch in einer Bruchlandung.

Das Hardcoverbuch zeigt "Bambi" barbusig (mit Piercings) und ihren Tattoos als Titelbild, was einen Vorgeschmack auf den Inhalt des Buches bietet. Von außen schreit das Buch mit seiner rosafarbenen Farbgebung nach Aufmerksamkeit, welche dem Werk allerdings nur bedingt gewährt werden sollte.

Das Buch besteht größtenteils aus Bildern in eindeutigen Posen und bedient ganz rudimentär die im Klappentext angesprochenen Phantasien/Fetische - im Prinzip halt Fotos einer gepiercten und tätowierten Bambi. Die eingestreuten Erlebnisberichte, "Anleitungen" und Weisheiten sind nur teilweise unterhaltsam. Viele der Texte sind belanglose Worte, welche das Papier, auf dem sie gedruckt sind nicht verdienen.

Der Ton des Werkes ist locker und verspielt vulgär - umgangssprachlich, provozierend, offen und sarkastisch. Die Wortwahl ist eher im unteren Sprachniveau angesiedelt. Die Sprache der Webplattform wurde quasi in das Printmedium ungefiltert übernommen. Das Buch ist in acht Kapitel aufgeteilt, welche bunt gemischt sind. Diese gehen auf verschiedene Themenbereiche ein.
Dabei stehen die Überschriften den Inhalten natürlich in keiner Weise nach: Beispielsweise kann sich der Leser durch "Kein Guide to Modeling", "Guide to Analsex", "Die Mär und die Kindermöse" oder den Themenbereich "Intimpiercing" hindurch"wühlen". Ob die (teils erheiternden) Texte wirklich als Anleitung genommen werden sollten, mag an dieser Stelle bezweifelt werden - Nachahmung auf eigene Gefahr.

Das Vorwort ist von Thees Uhlmann verfasst und hat in etwa den gleichen Informationsgehalt wie die restlichen Geschichten: Wenig bis gar keinen. Die Anekdoten sorgen zwar im Ansatz für den ein oder anderen Schmunzler, versinken im Großen und Ganzen jedoch in der Belanglosigkeit. Gleiches gilt für die vielen "Tipps", welche gegeben werden. Entweder sind die Vorschläge oberflächlich oder nutzlos (Kleidung wird im Laden gekauft; Wer sich als (N)A(c)ktmodell im Internet präsentiert, wird bei der Kanzlerkandidatur schlechte Karten haben; Den Finger erst in den Po und anschließend in den Mund des Partners zu stecken ist nicht so ideal; Beim One-Night-Stand Geld für das Taxi nach Hause einstecken ...).

Einzig das Layout des Buches ist interessant. Die Gestaltung fällt verspielt aus und bietet an der einen oder anderen Ecke einen ungewohnten Effekt. Die jeweiligen Seiten sind an das Thema angepasst. Beispielsweise dienen blutverschmierte Seiten bei den "Doktorbildern", Rotkäppchen und ein Märchenbuch bei der Mär oder der eigene Körper beim Thema Piercing als Unter- und Hintergrund.

Insgesamt ist "Willkommen in Bambiland" ein schwaches Werk. Wer sich für die Bilder der Protagonistin interessiert, kommt auf der Webseite billiger an wesentlich mehr Bilder (337 Bildersets - Stand Januar 2011). Die verfassten Anleitungen animieren höchstens zum Ausreißen der eigenen Kopfhaare - hilfreich sind diese Texte für Niemanden. Die kleinen Anekdoten sind zwar teilweise witzig, aber weder anspruchsvoll noch sprachlich ansprechend verpackt. Somit ist nur das lebendige Layout des Buches lobenswert und dafür sind knapp achtzehn Euro einfach zu teuer. Bleibt nur dem, in diesem Buch so oft gegebenen, Rat zu folgen: Mit Alkohol (oder anderen Drogen) fällt das Ertragen leichter, oder noch besser: Finger weg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schöne Aufnahmen, aber etwas mehr erwartet..., 11. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
Es hat mich fast aus den Socken gehauen als ich zum ersten mal sah, dass Bambi "Lovedoll" von und zu Bambiland ein Buch herausgebracht hat.
Also nichts wie ab in den Einkaufskorb und auf das Klingeln des Postboten warten.

Nach Erhalt des Buches fiel mir sofort die nette Gestaltung sowie das mal etwas aus der Reihe schlagende Format auf.
Selten habe ich einen Bildbald erlebt der auch trotz des geringen Formats die Bilder darstellte. Oft ist es ja so dass viele Bilder nur in Großdarstellung wirken. Aber das mag Geschmacksache sein.

Die Bilder, diverse Fotosets, waren gewohnt provokant, teilweise etwas pornografisch (wer die Internetseite kennt, wird davon jedoch nicht überrascht sein...) aber leider auch etwas langweilig. Ich würde eine Konzentration auf die guten Bilder sowie mehr Textmaterial vorziehen.
Die Texte sind okay, aber ein wenig mehr an Storys statt Muschibilder hätte ich besser gefunden.

Meiner Meinung mit Charlotte Roche nicht zu vergleichen.

Punkten kann das Buchjedoch durch die liebevolle Gestltung, grafischen Elemente sowie der Schriftdarstellung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cooler Bildband, 16. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
Also ich kann den Aufriss hier nicht wirklich verstehen. Das ist ein Bildband, und so stehts doch auch in der Beschreibung und das Buch steht in Bildbandrubriken. Also weiß Otto-Normal-Mensch doch auch: Es ist ein Bildband, oder?
Na ja, jedenfalls ist es darüber hinaus noch ein sehr expliziter aber schön fotografierter Bildband, frech, mit Witz und erotisch. Was will man mehr. Die Texte sind cool zum Zwischendurchlesen und runden das Bild von Bambi als selbstbewusster Madame gut ab.

Ich habe mich bei dem Buch wirklich gut amüsiert und unterhalten. Was will man mehr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ok, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
finde die teilweise schlechten Noten mehr als ungerecht.
für den herabgesetzten Preis ist das Buch eine nette Wichsvorlage.
und die Texte kann man sogar lesen, denn die Frau ist alles andere als dumm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irgendwie ärgerlich, 6. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
Enttäuschend... "Willkommen in Bambiland" präsentiert sich auf den ersten Blick als humorvolle Mischung aus Bildband und Kurzgeschichtensammlung. Was aber als witzig und frech angepriesen wird, ist leider nicht mehr als ein kleines Buch, daß zum größten Teil aus Fotos besteht. Die sind durchaus sehenswert, leider hat man diese oder ähnliche Motive schon x-mal besser und innovativer fotografiert gesehen. Abgesehen davon, daß weder Umfang noch Format dem Wort "Bildband" gerecht werden.
Und die Handvoll "Erfahrungsberichte", die das Buch anreichern, sind einfach nur doof. Sorry, ein besseres und passenderes Wort fällt mir dazu nicht ein.
Die Geschichten über in's Laken urinierende One-Night-Stands oder sich Gegenstände einführende Bekannte könnten tatsächlich unterhaltsam sein, wenn Frau Lovedoll auch nur ein klein wenig schriftstellerisches Talent hätte. So bleiben die kurzen Storys auf dem Niveau eines schnell getippten Blogs, von denen es reichlich gibt.
Wer absoluter Bambi-Fan ist oder schon immer einmal ihre Vagina sehen wollte, der wird an dem Buch zweifellos Spaß haben.
Für mich ergibt die Mischung aus netten, aber belanglosen Bildern und öden Anekdoten leider nur einen Stern...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Willkommen in ... wo?, 4. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
So verschieden die Rezensionen hier ausfallen, so hin- und hergerissen bin ich auch selbst, was ich von dem Buch halten soll. Der Vergleich mit dem genannten Buch "Feuchgebiete" (Charlotte Roche) wäre mir ehrlich gesagt nicht eingefallen, da es sich hier schon allein von der Aufmachung her um einen Bildband handelt und nicht um einen "Roman". Das Cover suggeriert mir einen Fetish-Bildband mit knalligen Farben sowie nakten Tatsachen und die bekomme ich schlussendlich auch. Gut, die Aufmachung einiger Seiten gewinnt sicher keinen Ideen-Wettbewerb. Die Zusammenfassung von Bildserien, durch entsprechende Hintergrundmotive (bspw. Bettlaken, Wiesen oder in Latexhänden positioniert wie gehalten) setzt abwechslungsreiche Akzente und verführt das Auge auch mal über die ganze Seite schweifen zu lassen, statt sich an den nackten Tatsachen festzuhalten.

Wenn man die Anleitungen und Kommentare als Shortstories an sich heran lässt, versprühen sie meiner Ansicht nach doch einen gewissen Charme und Witz. Die Oberflächlichkeit wird durch den ironischen Wortwitz ausgeglichen. Gleichzeitig würde aber ein Mehr solcher Passagen genau das kaputt machen. Das passiert einem mit Bastian Sicks "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" aber genauso schnell, wenn man diese ursprünglich als Kolumne geführten Artikel Reih' an Reih' liest.

Ob die Storys der Pay-Site nachempfunden sind, kann ich mangels Account nicht vergleichen. Für Nicht-Mitglieder gibt es von dem sog. Diary nur einen oder eineinhalb Sätze zu lesen. Die Bilder findet man als Teaser zur Genüge, so dass davon auszugehen ist, dass sie auch im internen Bereich zu finden sind. Während einem "Member" dieses Buch sicher nicht viel weiter hilft, fühle ich mich als eben nicht dieser Typ von dem Buch durchaus angesprochen. Den Buchpreis hätte ich nach heutigem Preis mit zwei Monaten des Abos überholt. Da bleibt mir das Buch hoffentlich länger erhalten, zumal ich kein Fan des "Rechtsklick-Speichern unter" bin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Willkommen im Bambiland.........?, 26. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
Habe mir eigentlich etwas mehr Text in diesem Buch vorgestellt. Ungefähr 80% des Buches sind gefüllt mit fast schon pornografischen Fotos (vermutlich der jungen Autorin), die verbleibenden 20% sind dann Text. Erlebnisberichte sozusagen. Also ist dieses Buch eher als Bildband für Liebhaber erotischer Kunst zu verstehen.............
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geht SO..., 7. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mir mehr von diesem Buch verspochen. Wollte das Buch haben damit man sich anregungen holen kann.

Allein die Bilder sind ganz nett anzuschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heiße Katze, heiße Katze ... Wow!, 3. November 2010
Von 
Leonidas - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
Hab das Buch vor ein paar Tagen geschenkt bekommen und habs im Beisein der Freunde durchgeblättert ... Da sind echt ein paar heiße und freche Bilder drin. Das gefällt auf jeden Fall mal sehr!
Einige davon ... na also eigentlich mehr als nur einige sind auch ziemlich explizit, aber das trifft durchaus meinen Geschmack ;-)
Ungewöhnliche Dame, dieses Bambi. Ein Hingucker allemal.

Abends dann habe ich noch einmal drin geblättert. Und bin an den Texten hängen geblieben! Es wäre beinahe das teuerste Buch in meiner Sammlung geworden, denn ich hab mich beinahe bepisst vor Lachen! Die Dame sollte echt Schriftstellerin werden.

Und wo die Frauen doch immer sagen, ihnen ist das Aussehen nicht so wichtig, der Humor zählt ... Das ist natürlich Quatsch. Aber umgekehrt gilt das natürlich auch: Humor zählt, Aussehen aber auch. Und Bambi hat beides!
Alle drei Daumen hoch für dieses tolle Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mit Kanonen auf Spatzen, 17. Dezember 2010
Von 
Dirk Rotzsch "Dirot" (Leipzig, Sachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Bambiland (Gebundene Ausgabe)
Das Layout ist richtig gut. Ansonsten ist dieses "Buch" ein Ärgernis. Natürlich kann jeder alles schreiben. Der Vergleich allerdings, zu Charlotte Roche hinkt. Wo hier der Skandal sein soll, weis ich nicht. Exibitionismus ist keine Masche, die gerade erfunden wurde. Die Weisheiten, die da abgesondert wurden, gehören in ein Blog von Studi- oder SchülerVZ und nicht auf Hochglanz. Es muss wichtigere Gründe geben ein Buch zu schreiben. Und natürlich, wer explizite Fotos sehen will hat billigere Alternativen. Vielleicht hätte man gut daran getan, Texte ganz weg zulassen. Vielleicht auch die Fotos. Aber das Layout ist wirklich richtig gut.

PS: was Thees zu diesem überschwänglichen Vorwort bewogen haben mag, wird sein Geheimnis bleiben- nichts genaues weis man nicht..man munkelt nur. Aber Indie ist anders
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Willkommen in Bambiland
Willkommen in Bambiland von Bambi Lovedoll (Gebundene Ausgabe - 20. September 2010)
EUR 6,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen