Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mensch gegen Schabe, 2. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Exterminators, Bd. 2, Aufstand der Schaben (Broschiert)
Der Kampf Mensch gegen Schabe geht weiter...
Schon im letzten Band wurde klar, die Schaben planen, die Menschheit endgültig zu vernichten, und die einzigen, die dies verhindern können, sind die Kammerjäger von Bug-Bee-Gone! Egal ob Käfer, Spinnen oder Ratten, Nils' Männer sind zur Stelle.
Henry jedoch steckt in der Zwickmühle: Soll er bei seiner Freundin bleiben, oder widmet er sich Page, zu der er sich sehr hingezogen fühlt?
Was geht bei der Firma Ocran vor sich, wo Henrys Freundin arbeitet?
Woher kommen die Verletzungen auf Henrys Rücken?
Was steckt hinter der ägyptischen Schachtel, die Henry im letzten Band gefunden hat?
Die Geschichte bleibt weiter spannend und offen, jedoch wird in diesem Band mehr von den einzelnen Leben der Akteure bekannt. So gibt es einen Ausflug in die frühen Tage von Bug-Bee-Gone, und auch die Herkunft von Henry und seiner Freundin sowie Page werden beleuchtet.
Eine feine, humorvolle Serie mit Potential.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Kampf um die Krone der Schöpfung, 7. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Exterminators, Bd. 2, Aufstand der Schaben (Broschiert)
Mit dem vorliegenden Band startet Oliver einen neuen Run. Dass es sich bei Draxx um ein Projekt des Militärs handelt, war vorhersehbar und kommt für den Leser nicht überraschend. Dies ist aber auch nicht die Intention Olivers gewesen. Er bedient hier zwar ein Klischee, wie man es als Leser auch schon beispielsweise aus Alien kennt, aber vorrangig schafft er so die inhaltliche Verbindung zum ersten Run. So stellt er auch das Verhältnis zwischen Rebecca und Laura, das im ersten Run Nebenhandlung war, in den Vordergrund. Dies gelingt ihm innerhalb einer halben Seite und erzeugt so ein neues Spannungsfeld. Mit der differenziert dargestellten Page führt er einen weiteren Charakter ein.
Geschickt und nahezu beiläufig scheint das antike Kästchen, das einen Hauch von Mystery in die Handlung wehen lässt, ein Schlüssel zur Handlung zu werden. Auch Kevin, der sich bisher dadurch von den anderen Charakteren unterschiedne hat, dass er eigenartig normal" gewirkt hat, erscheint nun als Wrestler gegen Ratten in einem ganz neuen Licht.
Die Trennung von Henry und Laura hat Oliver konsequent vorbereitet und wird für den Leser nicht wirklich überraschend vollzogen. Doch auch hier hat Oliver nicht wirklich eine Überraschung geplant. Die Überraschung liegt eher in Page als neuem Charakter und der doch sehr unterschiedlichen Herkunft der beiden Charaktere. Während Page, die einen wohl eher bescheidenen Job mit entsprechendem Lebenswandel hat, stammt die ehrgeizige und reiche Laura aus ärmlichen Verhältnissen. Das Verhältnis der beiden Charaktere zu ihren Müttern ist durchaus vergleichbar, auch wenn bei Pages Mutter eine kleine Enttäuschung unverkennbar ist. So ist insgesamt das Verhältnis hierauf basierend das Verhältnis zwischen Laura und ihrer Mutter als wesentlich entspannter zu bewerten als das von Page zu ihrer Mutter.
Erst in Ausgabe # 9 und daher an dieser Stelle einmal mehr überraschend präsentiert Oliver die Entstehungsgeschichte von Bug-Bee-Gone und verrät mehr über den Hintergrund von Firmeninhaber Nils. Nahezu schon episch erzählt, handelt es sich bei Nils um einen typischen Einwanderer, der auf seine spezielle Art und Weise eine Tellerwäscherkarriere" durchlebt. Natürlich persifliert Oliver so den start from the scratch", für den sich die USA gerne selbst so sehr rühmen.
Den Höhepunkt an Skurrilität erreicht Oliver, als er seine Protagonisten durch das Abwassersystem waten lässt, während sie buchstäblich über indische Religionen philosophieren. Genau dies bringt aber dem Leser Stretch näher und lässt ihn sympathischer als bisher wirken.
Während sich die Reinkarnation Atans noch als Geheimnis darstellt, überlebt die Schabe natürlich auch den nächsten Angriff der Menschen, was beim Leser natürlich nicht nur ein Gefühl der Beklemmung, sondern natürlich auch die Vorfreude auf Band # 3 hinterlässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Exterminators, Bd. 2, Aufstand der Schaben
Exterminators, Bd. 2, Aufstand der Schaben von Simon Oliver (Broschiert - 19. Juni 2009)
EUR 16,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen