Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scharfzüngige Realitäten
Gewiss, Colin Goldner benutzt eine geballte Ladung Polemik in seiner kritischen Bestandsaufnahme alternativer Diagnose- und Therapieverfahren. Das macht das kompakte Taschenbüchlein aber nicht weniger lesenswert. Eher im Gegenteil. Es ist lebhaft geschrieben und an die teils etwas gewöhnungsbedürftige Ausdrucksweise Goldners gewöhnt man sich...
Vor 23 Monaten von Handytester veröffentlicht

versus
19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Übersicht und viel Polemik
Verständlich und übersichtlich schildert Goldner die alternativen Heilmethoden und ihre Schwachstellen. Leider ersetzt in einigen Fällen die Selbstgerechtigkeit aktuelle Recherchen, sodaß manche Urteile zu pauschal, oberflächlich und polemisch ausfallen. Sachlicher und aktueller ist da das ältere Werk von federspiel. Goldner biegt schon mal...
Veröffentlicht am 8. Juli 2008 von Sharlih


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scharfzüngige Realitäten, 3. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
Gewiss, Colin Goldner benutzt eine geballte Ladung Polemik in seiner kritischen Bestandsaufnahme alternativer Diagnose- und Therapieverfahren. Das macht das kompakte Taschenbüchlein aber nicht weniger lesenswert. Eher im Gegenteil. Es ist lebhaft geschrieben und an die teils etwas gewöhnungsbedürftige Ausdrucksweise Goldners gewöhnt man sich schnell.

Die Beschreibungen und Schlussfolgerungen decken sich mit denen anderer Autoren, die die evidenzbasierte Medizin zur Grundlage der Analyse, ob ein entsprechendes alternatives Verfahren funktioniert oder nicht, benutzen.

Auch wenn die Methoden der evidenzbasierten Medizin (klinische Studien) vielleicht nicht in jedem Fall perfekt sind, sind sie doch das mit Abstand beste Werkzeug, Glauben und Spekulationen von Wissen zu separieren.

Es ist schon erschreckend zu erfahren, dass nahezu jedes alternative Diagnose- und Heilverfahren entweder nicht funktioniert oder aber keinen auch nur annähernd ausreichenden Nachweis für eine Wirksamkeit vorweisen kann. Einige wenige Ausnahmen werden in diesem Buch benannt.

Für mich ein Pflichtlektüre, wenn man sich auf einen Heilpraktiker einlassen will.

Das Einzige, was ich etwas vermisst habe, ist ein ausführliche Literaturliste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen prägnanter Überblick zu Heilpraktiker-Methoden, 25. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
Offensichtlich sehr fundiertes Buch. Ein "echter Goldner eben". Bei der Kürze muss man über Details hinwegsehen. Dafür eben sehr informativ und kurzweilig. Schon das Titelbild ist hervorragend als Sinnbild für den Inhalt! Ich kenne einige Heilpraktiker und sie sind nette Leute - sie tun mir fast leid nach der Lektüre. Eigentlich sollten sie umschulen, denn ihre "medizinischen" Mittelchen sind hanebüchen und echte Psychotherapeuten sind sie auch nicht, lernen nicht mal hinreichend reliable Diagnostik somatischer oder psychischer Störungen - müssen also "im Nebel herumstochern"...
I.G. zu anderen Rezensenten finde ich Goldner in diesem Buch bemerkenswert UNpolemisch, gerade die Kapitel zu Yoga, Tai Chi, Phytotherapie, Bioenergetik zeigen seine Differenziertheit hervorragend - da wird eben NICHT das Kind mit dem Bade ausgeschüttet, sondern bestimmten Yoga und Tai Chi Techniken wird durchaus im Rahmen von Entspannung und Lifestyle ein angemessener Wert zugebilligt. Sogar Wilhelm Reich's frühe Arbeiten würdigt der Autor zurecht. Goldner kritisiert nur auch dort wie überall mit Recht den esoterischen Überbau.

Kleinere Kritikpunkte am Buch (darum 4 Sterne):
1. Ein prägnantes Literaturverzeichnis wäre hervorragend gewesen - man weiß von Goldner, dass er extrem viel Hintergrundliteratur verarbeitet (ähnlich Deschner bei der Kirchenkritik); d.h. er hätte es anbieten können! Heute auch sehr kostengünstig über pdf's auf der Homepage des Buches möglich! Ist bei Fachzeitschriften inzwischen Standard.

2. Jedes Kapitel endet meist mit dem Tenor "ist wirkungslos" - das stimmt natürlich in Relation zu einer anderen Placebo-Therapie, aber nicht im Vergleich zu gar nichts tun - v.a. wenn man von der wissenschaftlichen Medizin enttäuscht ist! Goldner hätte vorne ein prägnantes kurzes Kapitel zum Verständnis setzen sollen, weshalb so viele Patienten einen Nutzen in diesem Heilpraktiker-Methodenarsenal sehen! Und das tun sie definitiv! Siehe meine Rezension zum Buch "Homöopathie-Lüge" und Placebo-Vortrag als Download.
d.h. man holt von Koinzidenzen und Placebo-Effekten irritierte Patienten und Menschen nicht da ab, wo sie stehen! Wenn sie dieses Buch zu ihrer Lieblingsmethode lesen, nach der es ihnen besser ging, dann schütteln sie den Kopf und legen das Buch wieder weg! Wie kann Goldner sagen, es wirkt nicht, wenn es "bei mir gewirkt hat". Placebos wirken bei ca. 30-40% aller Erkrankungen im Schnitt, auch bei Parkinson, Kniearthrose-Chirurgie usw. - Das muss man den Menschen in aller Deutlichkeit klar machen.

3. Rudolf Steiner (S.33) war sicher eher eine schizotype Persönlichkeitstörung als eine schizoide, denn zum entfremdeten Persönlichkeitsstil, der beide kennzeichnet, kommt nur bei Schizotypie das extreme magische Denken und die Beziehungsideen dazu. Bin Experte in der Diagnostik von PS, weiß wovon ich spreche.

4. Goldner zitiert als einzige gute Akupunkturstudien die deutschen gerac-Studien von 2004ff (S.28) und vergisst in der Begründung, weshalb hier an hundertausenden deutschen Patienten die Akupunktur (Placebo oder "echte" - war ja egal wo man nadelte) BESSER als konventionelle Medizin (Krankengymnastik, Medikamente) abschnitt den entscheidenden Punkt (neben a) Behandler war unverblindet und b)Serotoninausschüttung): Belegtermaßen nach den empirischen Rohdaten waren die Patienten mehrheitlich absolut für die Akupunktur voreingenommen und wollten diese als Kassenleistung integriert haben; vorab wurden Patienten von Akupunktur-Lobbyisten extra zu diesem Zwecke aufmerksam gemacht und "rekrutiert", d.h. diejenigen, welche auf konventionelle Medizin randomisiert wurden, waren enttäuscht! Eine größere Bevorzugung eines unverblindeten Studienarms kann es kaum geben! Und außerdem gibt es inzwischen über Laserakupunktur die Option von Doppelblindstudien auch in diesem Bereich - aber ob sich das wirklich noch zu untersuchen lohnt?

5. Rebirthing: Trotz notwändiger Kürze: Der Autor hätte die wohl weltweit duzenden spektakulären Todesfälle beim Rebirthing erwähnen sollen. Weniger wegen hyperventilieren, sondern weil es die "Therapeuten" zu gut meinten und die "Patienten" in Teppiche einrollten, die Gruppe draufsitzen ließ und die Pat. erstickten...
Zudem hätte er erwähnen können, dass hyperventilieren als kurzer 1-2 minütiger "Test" absoluter Goldstandard in der evidenzbasierten Verhaltenstherapie der Panikstörung ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragender Überblick, 5. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
Die dreissig weitestverbreiteten Verfahren der sog. Alternativheilkunde werden kritisch unter die Lupe genommen. Es stellt sich heraus, dass kaum eines davon medizinisch zu irgendetwas taugt:

1. Aderlass / Blutegel / Cantharidentherapie, 2. Akupunktur / Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), 3. Aloe Vera / Silberkolloide, 4. Anthroposophische Heilkunde, 5. Aromatherapie, 6. Aura-Healing /Aura Soma, 7. Ayurveda, 8. Bach-Blütentherapie, 9. Bioenergetik, 10. Bioresonanztherapie, 11. Biorhythmik, 12. Craniosakraltherapie, 13. Edelsteintherapie, 14. Familienaufstellung, 15. Farbtherapie, 16. Geist- und Wunderheilung / Reiki, 17. Homöopathie, 18. Kinesiologie, 19. Neuraltherapie, 20. Phytotherapie, 21. Radiästhesie, 22. Rebirthing, 23. Reflexzonentherapie, 24. Schüßler-Salze, 25. Shiatsu / Akupressur, 26. Spagyrik, 27. T'ai Chi / Qi-Gong, 28. Urintherapie, 29. Yoga, 30. Zelltherapie.

Das Buch bietet eine überarbeitete/erweiterte Zusammenstellung von dreissig Artikeln, die im Rahmen einer Serie über Alternativheilverfahren im Jahre 2007 auf der online-Seite der Süddeutschen Zeitung erschienen sind.

Ein hervorragender erster Überblick über all die Quacksalberei, die da zum Nachteile der betroffenen Patienten betrieben wird; nicht nur unter Heilpraktikern (da allerdings fast ausschließlich), sondern auch in Arztpraxen und Kliniken. Pflichtlektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen knapp, kritisch, überzeugend, 29. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
Als Laie auf dem Gebiet der Medizin, allerdings mit einem durchaus soliden auch naturwissenschaftlichen Hintergrund, schätze ich die Ausführungen Goldnere als durchaus überzeugend ein. Dabei ersetzt das Büchlein mit seinen nur wenigen Seiten pro behandeltem Verfahren mit Sicherheit keine detaillierte Auseinandersetzung mit der Materie etwa in dem Fall, dass die Entscheidung, ein besprochenes Verfahren am eigenen oder nahestehenden Leibe durchgeführt zu bekommen, ansteht. Wer aber einen raschen und kurzweilig-pointierten Überblick über diese dem Esoterikwahn so nahestehende, oftmals eng verwandte Wachstumsbranche sucht, dem lege ich die Arbeit Goldners mit gutem Gewissen ans Herz. Auch ein Stück Aufklärung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Einführung, 29. März 2014
Von 
Oliver Völckers (Berlin, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
In dreißig leicht verständlichen Kapiteln beschreibt der Autor die wichtigsten alternativen Heilverfahren, die in Deutschland eine Rolle spielen. Zu dem bekanntesten gehören Hömöopathie, Akupunktur, Anthroposophische Heilkunde, aber auch Geistheilung, Bionenergetik, Bach-Blüten-Therapie und Edelsteintherapie.

Aus naturwissenschaftlicher Sicht erklärt Colin Goldner die Geschichte und die Idee des jeweiligen Konzepts. So bekommen die Leser in kurzer Zeit eine Vorstellung davon, was um so wichtiger ist, weil die meisten Händler und Profiteure des Hokuspokus die Funktionsweise mit Begriffen wie "Erdstrahlen", "positive Energie" oder "Regulationspotenziale" zu verschleiern versuchen. Es versteht sich von selbst, dass für einen aufgeklärten Menschen dieser Urwaldzauber eher eine psychologische Frage ist als eine medizinische Diskussion. Es ist erstaunlich, wie viele Menschen sich von dem Gebaren der Wunderheiler beeeindrucken lassen. Homöopathische "Tränen einer Jungfrau" als Medizin, LOL. Psycho-Methoden wie die Familienaufstellung nach Hellinger werden auch erwähnt, sie sind aber kein Schwerpunkt.

Andere wiederum sind eher gleichgültig und denken "sollen sie doch damit glücklich damit werden, wenn sie wollen". Doch solche Toleranz kann gefährlich sein für die Behandelten, die durch unseriöse Therapeuten nicht nur eine wirksame Behandlung verpassen, sondern durch die Nebenwirkungen des Zaubers geschädigt werden können. Das Buch ist geschrieben für aufgeschlossene am Thema Interessierte, die Gläubigen wird es kaum erreichen.

Es ist schade, dass die Artikel alphabetisch geordnet sind und nicht historisch oder nach vermeintlichen Wirkmethoden. Außerdem wäre ein Stichwortverzeichnis nützlich. Ansonsten ein großartiger Ratgeber, leicht lesbar und prägnant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessanter Überblick, 26. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
Der Autor stellt die gängigsten Diagnose- und Therapiemethoden der Alternativheilkunde in knapper Form vor. Das Buch liest sich leicht und flüssig. Der Leser bekommt einen guten Überblick über die Praktiken der Alternativheilkunde. Da die Artikel ursprünglich bei der Süddeutschen Zeitung erschienen sind, fehlen im Text Quellennachweise und Literaturangaben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Argumentationshilfe, 10. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
Ein "echter Goldner" (wie schon das spitzenmäßige Buch "Die Psychoszene"), mit dem sich prima der homöopathie- und bachblütengläubigen Verwandtschaft ein Licht aufstecken läßt. Eine super Argumentationshilfe auch für die endlosen Palaver unter Müttern im Wartezimmer des Kinderarztes, was sie alles für ungeheuer wirksam halten ("bei Justin hat das super geholfen..."), was aber nichts ist als großer Selbstbetrug (zum Nachteil der Kleinen). Danke an Colin Goldner (ich habe mir gleich mal 5 weitere Exemplare bestellt, um sie im Freundinnenkreis zu verteilen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Übersicht und viel Polemik, 8. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
Verständlich und übersichtlich schildert Goldner die alternativen Heilmethoden und ihre Schwachstellen. Leider ersetzt in einigen Fällen die Selbstgerechtigkeit aktuelle Recherchen, sodaß manche Urteile zu pauschal, oberflächlich und polemisch ausfallen. Sachlicher und aktueller ist da das ältere Werk von federspiel. Goldner biegt schon mal einen Sachverhalt zurecht oder zieht falsche Schlüsse aus richtigen Ausgangslagen. Auch hat man das Gefühl, daß ihm am Ende Lust und Engagement ausgehen. Sprachlich teilweise etwas stereotyp, unterhält und langweilt er hier und da gleichermaßen. Aber nötig sind solche Bücher allemal - und die Richtung stimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Übersichtlicher Überblick, 21. April 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
Das Buch gibt einen wunderbaren Überblick über den Irrsinn der unter dem Deckmantel der Medizin im weitesten Sinn gerne und immer häufiger praktiziert wird.
Ein guter Ratgeber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte in der Schule gelesen werden, 11. Oktober 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme (Broschiert)
Ein Schulfach "Medizin" könnte viele Probleme lösen, die heutzutage im Gesundheitssystem herumspuken. Solange es dieses nicht gibt, ist der "Kleine Goldner" gold wert. Alle die esoterischen Placebos und Quacksalber-Methoden werden in diesem Buch erbarmungslos als ebensolche entlarvt. Es ist unglaublich, wie viele Millionen die Deutschen jährlich für nachgewiesenermaßen unwirksame Mittelchen wie normales Wasser und Zuckerkügelchen (Homöopathie) ausgeben. Colin hält fest: Es gibt keine wissenschaftlichen Belege für ihre Wirkungsweise. Man kann genausogut zu einem beliebigen Gott beten, um von einer Grippe geheilt zu werden, die Heilungschancen sind genauso groß wie bei "alternativer Medizin". Stattdessen könnte man auch einfach echte, wissenschaftlich geprüfte und in Studien für wirksam befundene Medizin nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Alternative Diagnose- und Therapieverfahren: Eine kritische Bestandsaufnahme
EUR 12,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen