Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn die Krähen zu Besuch kommen
Die Nacht hat sich über der Kleinstadt Brinkley Springs gesenkt und nichts wird mehr so sein, wie es einmal war. Fünf geheimnisvolle Geschöpfe schotten die Stadt von der Außenwelt ab. Ihr Ziel: Zerstörung und Tod. Wird es den Bewohnern der Stadt gelingen, sich diesen Wesen entgegen zu stellen?

Brian Keene schafft es, innerhalb kurzer...
Vor 15 Monaten von dark_angel veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Okay
Dies ist der Erste Roman von BRIAN KEENE,den ich gelesen habe,wo es mal NICHT um Zombies geht!
Beachtlich,was er da so schreibt!Er schafft es sogar eine gewisse Atmosphäre aufzubauen,wie man sie von Stephen King her kennt.Brian Keene ist für mich jedenfalls einer jener Autoren,die ich im Blick behalten werde...
Vor 3 Monaten von DON MARIO veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn die Krähen zu Besuch kommen, 11. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Broschiert)
Die Nacht hat sich über der Kleinstadt Brinkley Springs gesenkt und nichts wird mehr so sein, wie es einmal war. Fünf geheimnisvolle Geschöpfe schotten die Stadt von der Außenwelt ab. Ihr Ziel: Zerstörung und Tod. Wird es den Bewohnern der Stadt gelingen, sich diesen Wesen entgegen zu stellen?

Brian Keene schafft es, innerhalb kurzer Zeit ein eigenes Universum zu entwerfen, in denen seine Charaktere zum Handeln gezwungen werden. Oft handelt es sich dabei um Menschen mit alltäglichen Problemen, die plötzlich vor einer Herausforderung stehen, die sie dazu zwingt, über sich hinaus zu wachsen oder auch die Entscheidung treffen, die Dinge einfach geschehen zu lassen.
Doch vor allem will Brian Keene den Leser unterhalten und das gelingt ihm auch meisterhaft. Seine Bücher besitzen Komponenten, die nicht nur unterhalten, sondern auch durch Spannung zu überzeugen wissen und dabei auch nicht halt machen, wenn es um einen blutigen Tod geht.

In "Eine Versammlung von Krähen" findet man alles, was es zur blutigen Unterhaltung braucht. Vor allem positiv erstaunt hat mich die Tatsache, dass sich die Handlung innerhalb einer einzigen Nacht abspielt und keine unnötige Länge erkennbar war. Spannend, rasant und unterhaltsam von der ersten bis zur letzten Seite.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassiger Horror, 26. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Broschiert)
Etwas lauert in den Wäldern rings um Brinkley Springs. Die Tiere begehen im Angesicht der Gefahr massenhaft Selbstmord.
Bevor der Leser genau erfährt, was denn dort lauert, wechselt Keene in das kleine Städtchen. Mangels Arbeitsplätzen und Zukunftsaussichten stehen dort viele Häuser bereits leer. Die übrige Bevölkerung sieht ihrer Stadt beim Sterben zu.
Ganz plötzlich fällt in ganz Brinkley Springs der Strom aus. Die Tiere spielen verrückt, Autos, Handys, Taschenlampen...nichts geht mehr. Und dann fangen die Schreie an.
Wer genau die Einwohner dezimiert wird schnell klar. Aber wo diese Wesen her kommen, was sie wollen und wie sie zu bekämpfen sind wird erst nach und nach aufgeklärt.
Der Autor hat ein wunderbares Talent Charaktere zum Leben zu erwecken. So stellt er einen Bewohner nach dem Anderen vor. Nur um sie dann bereits nach wenigen Seiten in einen ziemlich qualvollen Tod zu schicken. Immer wenn der Leser glaubt, bestimmte Personen werden sicherlich noch eine Rolle spielen, sind die Meisten auch schon wieder Geschichte. Bei der Wahl der Todesumstände ist Keene alles andere als zimperlich. Literweise Blut, abgetrennte Körperteile, raus gerissene Eingeweide, alles im Angebot.
Vieles erinnerte mich vom Stil an Stephen King. Aber Keene hat nicht dessen Hang zu ausschweifenden Beschreibungen. Das macht die Versammlung der Krähen zu einer einwandfreien Horrorstory, die den Leser packt und nicht in eine sinn- und logikfreie Blutorgie schmeißt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keene ist King!, 3. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Kindle Edition)
Endlich das erste Keene Buch von Festa!.
Zur Story sag ich mal besser nichts, das kann jeder selber oben lesen.
Ich will viel lieber über Keene schreiben, da er neben Lovecraft mein Lieblingsautor ist. Nicht das ich diese zwei Autoren in ihrer Qualität vergleichen will. Das wäre ein bisschen zu weit gegangen, ABER es trotzdem Elemente die Sie gemeinsam haben.
Keene benutzt genauso wie Lovecraft ein Universum das er in seinen ganzen Büchern aufbaut, wenn er auch immer nicht sehr viel verrät. Diese kleine Universum ist natürlich nichts in dem Vergleich was Lovecraft und seine Anhänger aufgebaut haben.
Keene benutzt auch Lovecraftsche Elemente, wie den Cthulhu Mythos, lässt beides mit seinen Ideen zusammenfließen. Das aber nur am Rande.
Primär geht es mir bei Keene-Büchern darum Unterhaltung zu finden, und die finde ich jedes mal.
Mit das Beste an Keene sind seine Charaktere, es handelt sich meistens um gewisse "Loser", eigentlich sympathische Typen, die aber in ihren Leben einfach nicht weiterkommen, oftmals auch nicht weiterkommen wollen. Eigentlich ganz normale Menschen, die aber in ihrer Geschichte über sich hinaus wachsen und zeigen was wirklich in ihnen steckt. Meistens dauert es keine zehn Seiten und ich bin vom hauptcharakter begeistert, Keene verleiht seinen Menschen Seele. Das ist was was ich oftmals bei Autoren vermisse, auch so in diesem Buch, wobei es sich hierbei um mehrere Hauptpersonen handelt.
Kurzum, Keene hat einfach von allem etwas, ein kleines Universum wie Lovecraft, eine Feder wie King, die einem das Lesen leicht und spannend macht, und er slasht rum wie ein Laymon.
Und auch dieses Buch hab ich, wie alle seine bisherigen deutschen Veröffentlichungen, regelrecht verschlungen. Vor allem wird es auch ein wenig aufschlüssig was die "Dreizehn" anbelangt.
Leute lest dieses Buch! Lest Keene! Zum Empfehlen sind auch "Auferstehung", "Totes Meer" oder "Am Ende der Straße", alles ganz große Werke! Und danke an Festa das sie sich bemühen weitere Exemplare von diesen großartigen Autor rauszubringen! Top!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen echt gruselig, 16. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Kindle Edition)
Brian Keene versteht es, die Leute in seinen Bann zu ziehen. Sehr sehr gut geschrieben. Eigentlivh knallhart. Viel viel Blut. Alles in allem eine super Story und nichts für schwache Nerven. Brian Keene hat mich wieder einmal nicht enttäuscht. Kann ich auf jeden Fall nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Krähen des Grauens, 6. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Broschiert)
Brian Keene ist ein in Amerika sehr stark vertretener und überaus populärer Autor, er gilt samt Edward Lee und Bryan Smith als Zukunft des US-Horrors. Hier in Deutschland kamen erst Bücher im Otherworldverlag, dann bei Heyne, was ihm etwas mehr Publicity verpasste. Jedoch hat Heyne den Herren schon seit über einem Jahr abgeschrieben. Grund genug für den Festa-Verlag, sich dreier seiner Werke (angeblich die besten) anzuehmen und weitere bereits für möglich zu erklären. Ein Fest für jeden Keene-Fan – und ein Grund für mich, endlich mal ein Buch dieses Mannes zu lesen.

Es geht – grob gesagt – um fünf übermächtige Gestalten, die die Kleinstadt Brinkley Springs als Ort für ihr großes Fressen auswählen und über die Einwohner herfallen. Sie töten alle, Kinder, Frauen, Haustiere … und sind einfach nicht zu besiegen. Doch ein Mann, ein ehemaliger, alter Amish, kann helfen, denn er beherrscht die tiefsten Künste der dunklen Magie.

Dieser Levi Stoltzfus ist aber nur einer von bestimmt 50 Charakteren die Keene hier auf den knapp 350 (!) Seiten unterbringt. Es geht rasant voran, keine Längen, alle Kapitel enden abprupt und man fiebert direkt beim nächsten Protagonisten mit. Das Ende ist echt Mindblowing, der Rest dazwischen auch. Kurze, knappe Sätze machen das Buch super lesbar, ich habe es in zweieinhalb Tagen verschlungen, und dass, obwohl ich im Umzugsstress war.

Mit Lovecraft-Anleihen und Gestalten aus Keenes eigenem Multiversum, was er für all seine Romane aufgebaut hat, ist dieser Roman sehr anspielungsreich. Viele habe ich verstanden, manche aber aufgrund meines fehlenden Keene-Wissens nicht. Schade nur, dass das hier der dritte Teil der Levi-Stoltzfus-Reihe ist, ich hätte lieber erst den ersten gelesen. Aber egal, eigenständig ist Eine Versammlugn von Krähen schon, es ist auch ein Lesegenuss, wenn man keine Ahnung hat …

Fazit:

Sehr gelungener Horrorroman, einer der besten Festa-Releases, die ich bis dato gelesen hab. (So viele sind das gar nicht, vielleicht 5, also ist das jetzt nicht das größte Lob, aber ihr wisst sicher, was ich meine :-D)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend, gruselig, angsteinflösend, 1. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Broschiert)
Keene schafft es schon nach wenigen zeilen eine unglaublich spannende, gruselige Atmosphäre zu schaffen. Außerdem erfindet er eine Geschichte, die ihres Gleichen sucht, sowohl was den Horror-Faktor wie auch die Story selbst angeht. Mehr über das Buch zu schreiben wäre Frevel - man muss es lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der endlose Kampf zwischen Gut und Böse, 29. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Broschiert)
Mein Erstlingswerk von Brian Keene und ich muss sagen - ich bin positiv überrascht.
Was habe ich ewartet/befürchtet: Splatter-Szenen, sinnlos über den Roman versprengt, relativ wenig Handlung, viel Brutalität ohne wesentlichen Plot.
Und? Ich wurde enttäuscht! Welch Glück!
Brian Keene hat es geschafft durchaus blutrünstige Szenen in einen durchaus ansprechenden Plot zu verpacken, ohne dass die Geschichte sich eines Splatter-Romans nennen kann. Die brutalen Szenen sind mit der nötigen Portion Offenheit und Ungeschminktheit beschrieben, ohne jedoch ins übermäßig und unnötig Unappetitliche abzugleiten. Das hat mir wirklich gut gefallen.
Die Geschichte selbst ist eine Geschichte über den schier endlosen Kampf von Gut und Böse. Und sie hat sogar eine leicht moralische Komponente: um das Gute gewinnen zu lassen, muss man mitunter auch auf fragwürdige Methoden zurückgreifen, die aus einer orthodoxen Sicht abzulehnen sind.
Und dennoch sind diese Methoden nötig.

Dieses Spannungsfeld wird auch in der Gruppendynamik wieder gegeben. Fragen, die nicht beantwortet weren können werden an den Retter der Kleinstadt Brinkley Springs, Levi Soltzfus, gerichtet. Und er kämpft - bishin an den Rand zur Selbstaufgabe. Seinen Gegener sind mächtig und aus Urzeiten - weit vor der Zeit an der die Geschichet unseres Universums begonnen hat. Ohne zu viel zu spoilern: eine spannende Geschichte rund um das Gefecht dieser US-Kleinstadt erwartet den Leser.

Die Art des Romans ist für mich angesiedelt zwischen Horror und Sci-Fi. Nichts zu Extremes, aber für ganz zarte Gemüter wohl auch nicht geeignet. Aber diese Leser sollten sich sowieso in anderen Roman besser wiederfinden können als in der vorliegenden Art von Romanen.

Für Freunde von Horror, Mystik und Übersinnlichem durchaus geeigent. Mit einem durchwegs gutem, mitunter etwas derbem Schreibstil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die 5 Freunde, 4. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Kindle Edition)
Ein tolles Buch, packend ab der ersten Seite. Blut fließt in Strömen. Gedärme säen die Straßen. Die fünf Seelenfresser nehmen sich einen Einwohner nach dem anderen vor, und wenn sie Angst haben, schmeckt es besser.
Einziges Manko: Ab und zu reden die Charaktere zu viel (für meinen Geschmack). Im Hintergrund bricht die Apokalypse herein und sie reden über "Belangloses".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll, 2. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Kindle Edition)
War ein tolles Buch. Ich liebe ja seine Bücher. Der Anfang war nicht so mein Fall, aber ab der Mitte ging es dann los. Konnte es dann kaum noch aus der Hand legen. Sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen absolut gelungene, mystische Horrorstory, 30. Juli 2013
Von 
J. Seibold "hysterika" (Neufahrn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Versammlung von Krähen (Kindle Edition)
Ein Blick auf das Buchcover wirkt gemeinsam mit dem Titel “Eine Versammlung von Krähen” eher nach einer Abhandlung im Kosmos eines Fachbuches über das Leben der Krähen. Nun, hier scheint es sich aber um einen Roman zu handeln und der Name Brian Keene ist auch nicht gerade bekannt für Lebensgeschichten aus dem Reich der Tiere.
“Eine Versammlung von Krähen” beginnt durch die fünf in ein kleines Städtchen kommenden Krähen. Gleichzeitig lernen wir einige Personen kennen und müssen uns innerhalb kürzester Zeit genauso schnell von manch anderen Personen wieder verabschieden. Strom und Telefon – nichts funktioniert mehr. Schreie hallen durch die Dunkelheit, Schüsse fallen, Menschen sterben.
Alles nur wegen fünf Krähen? Nun ja, diese fünf Krähen sind Gestalten, Wiedergängern gleich und auf der Suche nach den Seelen der Menschen. In düstere Menschen verwandelnd bahnen sie sich ihren Weg durch Brinkley Springs und entfesseln eine wahre Menschenvernichtungsschlacht – nur, um sich durch unsere Seelen – einem Vampir gleichend – zu laben und zu ernähren.
Brian Keenes “Eine Versammlung von Krähen” hatte es bei mir nicht gerade leicht. Viel zu schwer war für mich der Einstieg in diese detailliert dargelegte Beschreibung und den darin befindlichen Geschehnissen.
Dieser Umstand liegt aber retrospektiv betrachtet nicht an dieser Geschichte, sondern am davor gelesenen Buch. Kurz vorher beendete ich ein mit schnellen Schnitte und auf Dialoge zugeschnittenes Werk eines Richard Laymon – um in Folge dessen ein eher detailliert beschriebenes Buch von Brian Keene in die Hand zu nehmen. Da konnte Keene die ersten Seiten nur verlieren – viel zu groß war der Unterschied zwischen diesen beiden Autoren.
Nichts desto trotz tauchte ich immer mehr in die vorliegende Geschichte ein und geriet in einen fesselnden Sog. Keenes “Eine Versammlung von Krähen” befindet sich genretypisch eher zwischen Mystik und Horror mit einer starken lovecraftschen Prise. Seine Protagonisten sind geschickt und glaubwürdig gezeichnet und der unvermeidliche “Held” schreit fast nach weiteren Einsätzen in anderen Geschichten ähnlicher Art. Irgendwie erinnerte er mich ein wenig an “Den Hexer” und genau so ein Kosmos könnte mit Levi kreiert werden.
Am Ende handelte es sich bei “Eine Versammlung von Krähen” um eine moderne und in der heutigen Zeit angesiedelte Gruselgeschichte mit mystischen Elementen, die in ihrer gesamten Machart sehr an die alten Meister des Genres vergangener Zeiten erinnert. Man könnte fast sagen, ein Lovecraft ist auferstanden und schreibt seine Geschichten in der heutigen Zeit.
So schwer ich mir die ersten zwanzig bis dreißig Seiten tat, um nach dem rasante Plot Laymons in diese Geschichte einzutauchen, so schwer viel mir zu akzeptieren, dass dieses absolut gelungene Werk bereits zu Ende sein soll.
Eine echte Perle mit vielen hommageähnlichen Verneigungen vergangener Horror-, Gruselzeiten.
Jürgen Seibold/30.07.2013
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Eine Versammlung von Krähen
Eine Versammlung von Krähen von Brian Keene (Broschiert - 16. Mai 2013)
EUR 13,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen