Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Johannesburg ist viel besser als sein Ruf, 19. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Johannesburg: Traum oder Albtraum des Neuen Südafrika (Taschenbuch)
Eigentlich glaubte ich Johannesburg ganz gut zu kennen - bis ich dieses Buch las. Dieses Buch hat mir die Augen und den Horizont geöffnet und ich habe Vieles dazu gelernt. Dieses Buch habe ich mit Begeisterung gelesen und mich besonders über die überaus gepflegten Sprache des Autors gefreut. Dem Autor bin ich sehr dankbar für dieses Buch und seine kluge Analyse der bestehenden Probleme sowie seine konstruktive Vision über die sensationelle Entwicklungsmöglichkeit der derzeit desolaten Innenstadt von Johannesburg sowie der möglichen politischen und wirtschaftlichen Zukunft in Südafrika. Ich habe gleich mehrere Exemplare dieses Buches gekauft und verschenke diese Bücher an all die Zweifler in meinem Freundeskreis damit auch sie mal wegkommen von dem ewigen Vorurteilen über diese großartige und lebendige Weltstadt. Ich wünsche dem Buch und seinem Autor einen großen Erfolg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Johannesburg: Traum oder Alptraum des Neuen Südafrika, 13. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Johannesburg: Traum oder Albtraum des Neuen Südafrika (Taschenbuch)
Ein außerordentlich interessantes Büchlein. Nicht nur der aktuelle Bezug (Endspiel WM 2010), nicht nur der Stil: kompakte Sätze, von denen sich einer aus dem anderen ergibt - vielleicht die Sprache des 2100. Jahrhunderts, sondern besonders der authentische Inhalt faszinieren jeden Leser. "Keiner weiß genau, wie die Stadt zu ihrem Namen gekommen ist." - "Da immer mehr Menschen aus Sicherheitsgründen das Land verlassen, gefährdet die Kriminalität die Zukunft der "Rainbow Nation" (Bischof Tutu)." - "Aids ist heute in Soweto, was Lepra im Mittelalter in vielen Städten Europas war. Wer am Wochenende mit dem Auto in Soweto unterwegs ist, tut gut daran, mehrere Staus in seine Fahrzeit mit einzukalkulieren, um all die Beerdigungskolonnen vorbeizulassen... Es ist als sei ganz Soweto auf dem Weg zum Friedhof." - "In der Fußgängerzone der Hollard Street, sowie auf dem Gandhi Square wagen sich die ersten Straßencafés zaghaft auf die noch viel zu wenigen Plätze im Freien." - "Als politisches Programm der Versöhnung unter den verschiedenen Bevölkerungsgruppen Südafrikas ist die Rainbow Nation von Nelson Mandela aus der Taufe gehoben worden. Auf dem Mandela Square scheint sein Programm aufzugehen und die Vision der Rainbow Nation Wirklichkeit geworden zu sein."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buchbesprechung: Johannesburg, Dr. Günter Schlosser, 5. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Johannesburg: Traum oder Albtraum des Neuen Südafrika (Taschenbuch)
Johannesburg ist wohl nicht nur eine Metropole, die von Gewalt beherrscht wird, wie die deutschen Medien glauben machen. Stattdessen wird dem inneren Auge beim Lesen eine spannende, urbane, zukunftsvolle und vor allem faszinierende Stadt vorgestellt, und alles in einer ganz wunderbaren Sprache. Das Büchlein macht Lust auf den Duft der Jacarandabäume, auf eine Stadt, in der ein Völkergemisch den Reiz ausmacht, auf die Zukunft einer Metropole, der es gelingen muss mit Mut, Erfindergeist, Toleranz und Patriotismus all die ererbten und neuen Probleme in Schach zu halten. Nie war ich selbst in Südafrika und sicher lässt sich die Stadt in keinster Weise mit Berlin vergleichen. Jedoch, eine Zeit lang an einem Ort zu leben, an dem das Potential täglich spürbar und verheißungsvoll ist, an dem Gegensätze nicht übertüncht sind und politische, soziale und kulturelle Veränderungen das Leben und das Stadtbild selbst bestimmen, ist eine wunderbare Erfahrung. Die besondere Liebe zu Südafrika, von einem Autor der lange Jahre dort lebt, die Sorge um das Land und die Hoffnung auf ein Gelingen der Rainbow-Nation lässt sich in jedem Kapitel mitlesen. Schöne Züge und Grimassen im Gesicht der wichtigsten Stadt Südafrikas werden sichtbar. Was dieses Gesicht prägt, lernt der Leser mit erhellenden und ganz persönlichen Blicken in die Geschichte des Landes kennen. Die Problematik des Städtebaus, die städtische Landschaft und Atmosphäre lassen sich auch für denjenigen erahnen, der nie vor Ort war. Gesellschaftspolitische Aspekte, die bei der Konsolidierung Südafrikas eine Rolle spielen werden im Buch erwähnt, aber eben auch, was der Johannesburger am Wochenende am liebsten tut. Hatte Eddy Grant mit seinem Lied "Well Jo'anna she runs a country. She runs in Durban and the Transvaal....Gimme hope, Jo'anna" noch das Ende der Apartheid herbei gesehnt, so hofft der Leser zusammen mit dem Autor auf eine Zukunft Johannesburgs als Weltstadt, die auch mit Kultur und Wissenschaft viele kluge Menschen für sich anzuziehen weiß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Johannesburg: Traum oder Albtraum des Neuen Afrika, 15. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Johannesburg: Traum oder Albtraum des Neuen Südafrika (Taschenbuch)
Es gibt Bücher, die begeistern. Dieses zählt dazu.

Mehrere Jahre hatte ich beruflich in und mit Südafrika zu tun. Ich fühle mich nicht nur erinnert, sondern aktuell und urteilssicher informiert. Dieses Buch zählt zu jenen, welche mir wichtig und wertvoll sind. Sprachlich auf sehr hohem Niveau, vermittelt es faktenreich und lebendig die authentischen Sichtweisen des Autors aus den Lehren der Zeit, eröffnet Diskurs und Visionen zur Entwicklung dieser Stadt, die für die Zukunft Südafrikas Motivation und Richtung sind. Ich wünsche dem Buch eine große Leserschaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Buch, ohne Euphorie, aber mit hoher Identifikation, 20. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Johannesburg: Traum oder Albtraum des Neuen Südafrika (Taschenbuch)
Ich habe mir das Buch nach einem Hinweis, den ich bekommen habe, sofort bestellt und dann in kurzer Zeit verschlungen. Über Johannesburg wusste ich wenig, obwohl ich zig mal auf der Durchreise war und mir leider nie die Zeit genommen habe. In den letzten Stunden jedoch habe ich viel dazugelernt. Der Autor hat ein hervorragendes Buch geschrieben. Man spürt eine Mischung aus Zuneigung und Sorge um dieses wunderbare Land und seine wichtigste Stadt Johannesburg. Ich würde den dahinterstehenden Geist mit "Identifikation ohne Euphorie" beschreiben. Außerordentlich gut gefällt mir auch die Sprache, die der Autor verwendet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jozi, 9. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Johannesburg: Traum oder Albtraum des Neuen Südafrika (Taschenbuch)
6 Monate Leben auf Höhe der heimischen bayrischen Voralpengipfel aber eben jenseits des Äquators haben mich auf Lebenszeit infiziert und begeistert!
Als Läufer hatte ich das Vergnügen, Johannesburg auch ohne Auto und aus extrem vielfältigen Perspektiven erkunden zu können. Dieses Buch jedoch gibt meinen Eindrücken hochwertigen Feinschliff. Beim Lesen ziehen Erlebnisse vorbei, die bisher lediglich in touristischem Lichte standen, nun jedoch klare Bezüge zu den komplexen Hintergründen der enormen gesellschaftlichen Entwicklungen erhalten. Meine klare Empfehlung für die vielen Deutschen Expats in Joburg, die glauben, in Sandton City Südafrika verstanden zu haben. Vielen Dank für zahlreichen nachträgliche Erleuchtungen und die Motivation, bald und oft wieder dort zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xbb98dd44)

Dieses Produkt

Johannesburg: Traum oder Albtraum des Neuen Südafrika
Johannesburg: Traum oder Albtraum des Neuen Südafrika von Günter Schlosser (Taschenbuch - 21. Mai 2010)
EUR 12,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen