Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hope heißt Hoffnung, 12. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Mädchen und der Krieg. Die Geschichte einer Kindersoldatin (Gebundene Ausgabe)
Mehr als diese Anzahl von Seiten kann selbst der abgebrühteste und stärkste Mensch nicht verkraften. Und: Wer es schafft, sich durch 134 Seiten brutalste Realität Ugandas zu lesen, wird verändert sein. Sönke C. Weiss, ein absoluter Kenner Afrikas, dokumentiert, sensibel hinter einem biografischen Roman verborgen, die wahre Geschichte der Kindersoldatin Hope. Brutal und aufrichtig erzählt er, wie zwei kurze Jahre im Leben der damals 13-Jährigen ihre ganze Zukunft verändern. Das Unfassbare, von ihr Erlebte als Rebellin in der Widerstandsarmee des Herrn unter Joseph Kony berührt, macht traurig und wütend. Von Seite zu Seite wird dem Leser klar: Eine Geschichte wie diese kann sich niemand ausdenken! Weiss schafft die notwendige Balance zwischen dem, was gesagt werden muss, und dem, was getrost im Nebulösen verbleiben darf. Während er einerseits offen und ohne Rücksicht auf die Befindlichkeiten des Lesers von den Gewalttaten, die Hope, um ihr eigenes Leben zu schützen, durchführen musste, erzählt, schützt er andererseits ganz behutsam und sensibel ihre Privatsphäre. Nur äußerst vage deutet er an, welche abscheuliche körperliche und seelische Gewalt Hope als junge Frau und Mensch angetan wurde.

Dennoch, auch davon berichtet Sönke C. Weiss, gibt es Hoffnung. Nicht ohne Grund gab er der Kindersoldatin, um ihre Privatsphäre zu schützen, den „Decknamen“ Hope. Hope heißt Hoffnung. Und obwohl es der Protagonistin nach ihrer erfolgreichen Flucht sogar gelingt, sich wieder selbst zu lieben, bleibt beim Leser tiefe Betroffenheit zurück.

An Gewicht gewinnt „Das Mädchen und der Krieg“ zudem durch das herausragende, zutiefst ehrliche und berührende Vorwort des BAP-Frontmannes Wolfgang Niedecken sowie durch das Interview mit dem Kindersoldaten-Experten Kurt Bangert. Beides verdeutlicht einmal mehr, dass Hopes Lebensgeschichte leider kein Einzelfall, sondern die bedauerliche tägliche Realität in Uganda ist und allem voran öffentliches Interesse verdient. Ein empfehlenswertes Buch für jeden, der die Augen vor den großen Problemen der Welt nicht verschließen möchte und sich dem Thema Kindersoldaten – die es nicht nur in Uganda gibt – nähern möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monster Mensch, 2. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Das Mädchen und der Krieg. Die Geschichte einer Kindersoldatin (Gebundene Ausgabe)
Es ist einfach nur unfassbar was Menschen anderen Menschen antun können. Aufgestachelt durch einen irren Rebellenführer (Joseph Kony) begehen seine Soldaten in diesem Buch Greultaten die sich nicht einmal ein Horrorfilmer ausdenken kann. Seine Befreiungsarmee trägt den grotesken Namen "Wiederstandarmee des Herrn".

Es geht gleich nach den ersten Seiten los und erinnert an eine Achterbahnfahrt des Grauens. Die Autorin beschreibt eingehend wie sie und ihre Familie mitten in der Nacht, und vollkommen unerwartet, von einer Horde, wahrscheinlich unter Drogen stehenden, Soldaten aus dem Schlaf geprügelt wurden. Der Großvater wird gleich erschossen. Die Mutter in die Ohnmacht geprügelt. Die 12 jährige zusammen mit ihrem Vater und weiteren "Feinden" verschleppt. Tagelang durch die Landschaft geprügelt überleben nur die wenigsten diese Tortur. Wer schwächelt wird sofort ermordet. Zu trinken geben die Sadisten ihren Opfern lediglich IHREN Urin. Einfach unfassbar! Und es wird immer furchtbarer. Dieses Buch ist absolut nichts für schwache Gemüter denn die Morde und Folterungen brennen sich quasi in das Gehrin. Warum lassen wir so etwas zu? WARUM !!??
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswert, aber nichts für zart besaitete Gemüter, 3. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Mädchen und der Krieg. Die Geschichte einer Kindersoldatin (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch beschreibt die wahre Geschichte von Hope, einem Mädchen, das von der Lord’s Resistance Army (LRA) in Nord-Uganda entführt, zur Soldatin ausgebildet und einem Rebellenführer zur achten Frau gegeben wurde. Es beschreibt, wie sie die unvorstellbarsten Grausamkeiten erleben, beobachten und sogar selbst ausführen musste. Wolfgang Niedecken, Lead-Sänger von BAP, der selbst einige der ehemaligen Kindersoldaten in Uganda kennen gelernt hatte, gesteht in seinem Vorwort, dass er das Buch wegen der darin beschriebenen Szenen nicht in einem Zug durchlesen konnte, sondern immer wieder beiseite legen musste. Das ist gut nachzuvollziehen, und man ist als Leser geradezu erleichtert, dass nach den geschilderten Brutalitäten nun im zweiten Teil des Buches auch Hoffnung aufkeimt, Hoffnung für Hope selbst, die wieder zu Schule gehen durfte und wohl noch in der Ausbildung steht, aber auch für die Region in Nord-Uganda, die seit mehr als zwei Jahrzehnten unter dem brutalen Treiben der LRA zu leiden hat. Doch man fragt sich: Wann wird es endlich Frieden geben? Noch ist kein Friedensvertrag unterschrieben, noch ist das Drama des Leids für die Menschen in Nord-Uganda nicht zu Ende, noch läuft Joseph Kony, der Rebellenanführer, Massenmörder und Kinderschänder, frei herum. Der Autor Sönke Weiss schildert die verschlagene Besessenheit dieses selbst ernannten Herrn über Leben und Tod recht anschaulich und realistisch, obwohl er ihn nie getroffen hat. Hope selbst steht nicht nur für die rund 20.000 der von Kony entführten Kinder, sondern ist auch ein Symbol für den Überlebenswillen der Acholis, jenes Volkes, dem Hope angehört und auch Kony. Das Buch ist nichts für zarte Gemüter, aber unbedingt lesenswert, schon um zu würdigen, in welch friedlicher Welt wir wohnen dürfen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesen und davon erzählen!, 9. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Das Mädchen und der Krieg. Die Geschichte einer Kindersoldatin (Gebundene Ausgabe)
Sehr oft musste ich mir klar machen, dass ich keinen Roman eines durchgeknallten Schriftstellers lese, sondern eine reale Biographie der Gegenwart!

Sehr oft wollte ich nicht mehr weiterlesen, denn es schien mir mehr, als ich ertragen könne.

Lesen und davon erzählen. Weiter informiert bleiben und helfen, deshalb schreibe ich auch diese Rezension.

Bei World Vision erfahren Sie mehr. Wolfgang Niedecken ist Botschafter von World Vision und hat das Elend der Kindersoldaten in Uganda gesehen. Lesen Sie nach unter [...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unfassbare Geschichte, 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Mädchen und der Krieg. Die Geschichte einer Kindersoldatin (Gebundene Ausgabe)
Eine unglaubliche Geschichte über die brutale Realität in der heutigen Zeit. Für mich kaum vorstellbar, dass Menschen zu solch grausamen Taten fähig sind. Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen eine unfassbare Geschichte, 9. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Mädchen und der Krieg. Die Geschichte einer Kindersoldatin (Gebundene Ausgabe)
Es ist unfassbar und sehr ernüchternd, dass es so etwas auf unserer Welt wirklich gibt. Selbst meine schlimmsten Vermutungen sind mit diesem Buch übertroffen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Mädchen und der Krieg. Die Geschichte einer Kindersoldatin
Das Mädchen und der Krieg. Die Geschichte einer Kindersoldatin von Weiss (Gebundene Ausgabe - August 2006)
Gebraucht & neu ab: EUR 37,45
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen