Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hörbuch der Extraklasse
Hier läuft der Sprecher Philipp Schepmann zur Höchstform auf. Besonders die polyphonen Teile sind beeindruckend und verleihen der Produktion einen herausragenden Status. Schade, daß er nicht für die Verfilmung engagiert wurde. Er wäre die bessere, perfekte Aslan-Synchronstimme gewesen. Ich freue mich schon auf die weiteren Folgen.
Veröffentlicht am 6. Dezember 2005 von G. Karlstetter

versus
3.0 von 5 Sternen Die Chroniken von Narnia 03–Der Ritt nach Narnia
Wir befinden uns in der Welt von Narnia. Genauer gesagt befinden wir uns im dritten Band des Narnia-Zyklus ein gutes Stück südlich von Narnia, wo wir auf Shasta, einen kleinen Jungen treffen. Er wird von seinem Stiefvater als Sklave verkauft, das sprechende Pferd des Käufers bietet ihm jedoch an, mit ihm nach Narnia zu fliehen. Sie begegnen auf der Reise...
Vor 22 Monaten von Florian Ostertag veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hörbuch der Extraklasse, 6. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Die Chroniken von Narnia: Der Ritt nach Narnia. 4 CDs (Audio CD)
Hier läuft der Sprecher Philipp Schepmann zur Höchstform auf. Besonders die polyphonen Teile sind beeindruckend und verleihen der Produktion einen herausragenden Status. Schade, daß er nicht für die Verfilmung engagiert wurde. Er wäre die bessere, perfekte Aslan-Synchronstimme gewesen. Ich freue mich schon auf die weiteren Folgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 22. September 2009
Von 
D. Ehmann (Stuttgart BW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Chroniken von Narnia: Der Ritt nach Narnia. 4 CDs (Audio CD)
Dieses Hörbuch ist wirklich genial. Allein schon die packende Geschichte, die ich schon 2 mal durchgelesen habe und jetzt dank dem Hörbuch und meiner aktuellen krankheit zum 2. mal durchgehöhrt habe, begeistert mich immerwieder. Die Stimme von Phillip Scheppmann ist hervoragend er "steigert" sich so in die Charaktere hinein, und gibt jedem so eine unverwechselbare Stimme, das man manchmal meint es müsten mindestens 3 Sprecher sein!Es ist unheimlich spannend und es macht spaß ihm zuzuhören ich hab mir bereits den Silbernen Sessel bestellt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, 29. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kannte bisher nur die Filme und wußte nichts über die anfänge von Narnia. Habe es nicht bereut mich durch die Bücher gelesen zu haben - das Gesamtbild wurde stimmiger
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Ritt nach Narnia ist der Ritt eines Jungen aus der Vaterlosigkeit, 20. Oktober 2008
Inhalt:

Diese Narnia-Erzählung spielt während der Zeit, als Lucy, Suse, Peter und Edmund als Könige in Narnia regieren. Der Junge Shasta lebt in einem Nachbarland von Narnia im Haus eines armen Fischers. Als er erfährt, daß der Fischer nicht sein Vater ist und ihn an einen Fremden verkaufen will, beschließt er nach Narnia zu fliehen. Unterwegs trifft er auf das Mädchen Aravis, welches ebenfalls auf der Flucht nach Norden ist und sie schließen sich zusammen. In der Stadt Tashbaan erfährt Shasta von einem geplanten Einfall des dortigen Prinzen Rabadash in Narnia, um dort Königin Suse zu entführen und zu ehelichen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt für Shasta und Aravis, die um jeden Preis vor dem Prinzen Rabadash in Narnia ankommen müssen, um die Menschen dort zu warnen. Die Entdeckung seiner wahren Identität birgt für Shasta eine große Überraschung.

Beurteilung:

Dies ist die erste Narnia-Erzählung, die nicht in England, sondern direkt in jener Parallelwelt beginnt, zu der Narnia und eine Reihe anderer Länder gehören. Die Kinder Lucy, Suse, Edmund und Peter spielen in dieser Erzählung eher Nebenrollen. Es geht vornehmlich um Shasta und um seine Flucht aus Kalormen in das gute Land Narnia sowie um das Mädchen Aravis. Auch der Löwe Aslan kommt wieder vor. Und es gibt auch wieder viele Perlen für den Leser zu entdecken. Eine, die mir sehr wertvoll geworden ist, ist die vielschichtige Aussage Shastas, als er über einen vergangenen Ritt in der Dunkelheit am Abgrund entlang nachdenkt:
"Aber mir drohte natürlich keine Gefahr, denn zwischen mir und dem Abgrund ging ja der Löwe."
Eine Stelle, die mich jedoch noch immer befremdet ist die Verletzung des Mädchens Aravis durch Aslan selbst. (Kommentare sehr willkommen!)
Im Gesamtkanon der Narnia-Chroniken wirkt der Ritt nach Narnia auf mich als am wenigsten eingegliedert. Dieser Eindruck mag sich aber bei einer weiteren Lektüre verflüchtigen und soll daher keinen Einfluß auf die Bewertung haben. Auch der Ritt nach Narnia" gibt viel Gelegenheit, sich gute und ewige Wahrheiten ins Herz hineinzulesen oder sie zu verfestigen und langfristig davon zu profitieren. Mit Sicherheit ist die Vaterliebe Gottes eines der herausragenden Themen in dieser Erzählung, vor allem zum Ende hin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schlecht?, 28. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Chroniken von Narnia: Der Ritt nach Narnia. 4 CDs (Audio CD)
Mir hatte man erzählt, dass nur die ersten beiden Folgen der Narnia Reihe wirklich gut seien.
Als mir meine Frau dann zu Weihnachten Teil 3 "Der Ritt nach Narnia" schenkte, war ich gespannt ob diese Folge mich auch so packen könnte, wie die anderen es getan haben.
Und JA, das hat sie!! Diese Folge steht den Ersten in nichts nach und ist spannend bis zuletzt.

Vielleicht zu komplex für kleine Kinder, doch für einen aufgeweckten 10 jährigen wird sie genauso spannend sein wie für einen 26ig jährigen wie mich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Reise vom Reich der Sklaverei in die Freiheit, 12. Dezember 2005
Von 
Leslie Richford (Selsingen, Lower Saxony) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Shasta, der sich für den Sohn eines bettelarmen Fischers hält, soll als Sklave an einen mächtigen "Tarkaan" (Adligen) verkauft werden. Da entschließt er sich zu fliehen. Da kommt es ihm gerade recht, dass das Streitross des Tarkaans sich als sprechendes Pferd aus Narnia zu erkennen gibt und sich erbietet, ihm den Weg nach Narnia zu zeigen. Dieser Weg ist jedoch nicht ohne Gefahren: Unterwegs begegnen die beiden einem gefährlichen Löwen ... Auch Aravis, die Tochter eines Tarkaans, ist nach Narnia unterwegs. Sie ist von zu Hause weggelaufen, nachdem sie zwangsverheiratet werden soll. In der kalormenischen Hauptstadt Tashbaan erlebt sie Atem beraubende Abenteuer, ehe sie zusammen mit Shasta das Archenland südlich von Narnia erreicht, wo ihre Abenteuer ihren Höhepunkt erreichen.
Hier hat C. S. Lewis wieder eine wunderbare Narnia-Geschichte geschrieben, spannend und sprachlich ausgefeilt, ein köstliches Lesevergnügen für Jung und Alt. Und auch die christliche Botschaft fehlt nicht: Hier geht es unter anderem um die Unterschiede zwischen Islam und Christentum, um Sklaverei und Freiheit, um die persönliche Geschichte zwischen jedem einzelnen "Narnia-Pilger" und dem Christus (Aslan), um die Erwählung und um die Anziehungskraft der geistlichen Welt und vieles mehr. Als Aslan sich zu erkennen gibt, benutzt er fast genau die gleichen Worte, wie Jesus sie zu seinen Jüngern verwendete, als er nach seiner Auferstehung erschien. Und sicher ist es nicht von ungefähr, dass Narnia einen "Peter" (= Petrus) als verantwortlichen König aufzuweisen hat. Für denkende Erwachsene hält das Buch manche Überraschung parat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schöne Fantasy, 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist sehr gut zu lesen und man taucht in eine andere Welt. Dieses Buch ist für Kinder und Erwachsene mit Phantasie geeignet. Die Lieferung hat gut geklappt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr spannend und toll geschreiben, 16. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine sehr empfehlenswerte Buchreihe. Auch wenn Sie schon in den 50er Jahren geschrieben wurde. Dieses Buch (aber das gilt für das gesamte Werk) ist außerordentlich spannend und vor allem sehr phantasievoll geschrieben. Volle Punktzahl!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Von sprechenden Pferden aus Narnia und großen Abenteuern - Ein herausragender Narnia-Band, 4. Oktober 2013
Von 
Robert Meyer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
In diesem 1954 erschienenen Band (der zwischen den Bänden "Der König von Narnia" und "Prinz Kaspian von Narnia" spielt) startet das Abenteuer diesmal nicht in der >>wirklichen Welt<<.

Im Reich Kalormen lebt Waisenjunge Shasta und soll von dem Mann, den er Vater nannte, als Sklave verkauft werden.
Doch dann macht er Bekanntschaft mit dem sprechenden Pferd Bree, der ursprünglich aus Narnia stammt.
Die beiden fliehen und treffen bald auf die junge Aravis und ihrem sprechenden Pferd Hwin.
Beide machen sich nun gemeinsam auf dem Weg nach Narnia, doch schon bald kommt Shasta einem üblen Komplott gegen Narnia auf der Spur.
Viel Zeit bleibt nicht um das Komplott aufzudecken und nicht nur Narnia, sondern auch das Archenland, zu retten.

Dieser Band hat mich sehr angenehm unterhalten, einer meiner weiteren liebsten Bände der Chroniken von Narnia.
Die sprechenden Pferde Bree und Hwin sind sehr sympathisch und dieser Band ist besonders für Pferdeliebhaber eine große Unterhaltung.
Ich hätte durchaus meinen Spaß mit so einer Reisegruppe unterwegs zu sein.
Dieser >>reine<< Narnia-Band ist ein wahrer Hochgenuss für alle Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Zwischenspiel, 4. Februar 2013
Von 
Mandy Thieme (Leipzig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Nach der großen siegreichen Schlacht gegen die weiße Hexe herrschen die vier Geschwister als Hochkönig Peter, der Prächtige, König Edmund, der Gerechte, Königin Susan, die Sanftmütige, und Königin Lucy, die Tapfere. Diese 15 Jahre der Regentschaft gehen später als Das Goldene Zeitalter Narnias in die Geschichte ein.

Der Ritt durch Narnia spielt während dieser Regentschaft und erzählt die Flucht der Kinder Shasta und Aravis und der Sprechenden Pferde Bree und Hwin.

Auf ihrer Flucht kommt es zu einigen Verwirrungen, die vor allem für Shasta ein überraschendes Ende bereithalten.

Die Geschichte spielt hauptsächlich im orientalischen Kalormen, der großen Wüste und Archenland, einem Verbündeten des Landes Narnia. Die Pevensies sind mittlerweile erwachsen geworden und spielen in dieser Geschichte leider eine untergeordnete Rolle. Die Geschwister haben sich gut gemacht und aus ihren Fehlern gelernt, nun ist es an anderen, sich ihre Schwächen einzugestehen, Demut zu lernen und über sich selbst hinauszuwachsen.

Leider kommen mir in diesem Teil das Land Narnia sowie Lucy zu kurz, weswegen ich nur 4 Sterne vergebe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Chroniken von Narnia: Der Ritt nach Narnia. 4 CDs
Die Chroniken von Narnia: Der Ritt nach Narnia. 4 CDs von Clive S Lewis (Audio CD - 26. August 2005)
EUR 12,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen