wintersale15_finalsale Hier klicken 1503934896 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. September 2009
Frau Hamel hat in fleißiger Recherche ein Buch geschrieben, dass sich nicht zuletzt durch die zahlreichen Abbildungen auch für interessierte Laien verständlich liest. Dass dieses umfangreiche Thema nicht komplett zwischen zwei Buchdeckeln zu bewältigen ist, ist dabei klar. Es verschafft aber eine gute Übersicht, ohne den Spagat zwischen Archäologie, Linguistik und Genetik über zu strapazieren.
Als Kritikpunkt möchte ich anmerken, dass Frau Hamel die Vasgonen-/Atlantiden-Hypothese ihres Mentors Theo Vennemann relativ umfangreich und unkritisch behandelt. Eine ausführlichere Erörterung des Für und Wider der Thesen von Renfrew bzw. Gimbutas zu den Indoeuropäern wäre ebenfalls erwünscht gewesen, den Druckraum dafür hätte eine Weglassung der "Vennemannschen Wortlisten" am Ende des Buches allemal gelassen. So aber ist das Buch in Teilen das Sprachrohr einer umstrittenen und unbewiesenen Ansicht, deshalb Punktabzug.
0Kommentar29 von 30 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2008
Was den Leser in den Seiten erwartet ist keine trockene Ansammlung wissenschaftlicher Thesen, sondern wirklich gut geschilderte, angenehm und flüssig formulierte Beschreibungen, die sich immer wieder Grafiken und Illustrationen bedienen, um ihre Aussage möglichst rasch zu transportieren. Ich persönlich bin kein Sprachexperte, kein Genetiker und allenfalls ein Hobby-Historiker und trotzdem verstand ich spielend jede Passage dieses Buches.
0Kommentar15 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2008
Das Werk ist fachübergreifend sehr sorgfältig recherchiert. Interessant ist die Ergänzung der Erkenntnisse aus den eher klassischen Bereichen wie Archäologie durch moderne Bereiche wie Genetik. Das Buch liest sich streckenweise wie ein Roman, ist aber auch ein Nachschlagewerk, das man gerne immer wieder zur Hand nimmt.
0Kommentar11 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2009
Mit diesem Werk verdanken wir der Autorin nicht nur einen aktuellen Einblick in den Forschungsstand der Archäologie, Linguistik und Genetik zur Klärung der Frage, welchen Werdegang die Völker Europas in prähistorischer Zeit genommen haben, sondern infolge der
gelungenen sprachlichen Gestaltung dieser Ausführungen eine ausgesprochen spannende Lektüre. Da ich "Bevor es Deutschland gab" und "Allahs Sonne über dem Abendland" mit Interesse gelesen habe, war dieses Werk für mich eine willkommene Ergänzung.
0Kommentar6 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2010
Ich schließe mich den positiven Ansichten meiner Vorrezensenten gerne an und sehe auch in den stärker betonten Theorien Vennemanns keinen Anlaß, das Buch abzuwerten.
Was mir noch aufgefallen ist: sinnstörende Druckfehler, zB bauten die Pikten 500 m hohe Türme (soll wohl 5 m heißen)!
11 Kommentar4 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2009
Das Buch bietet ein Paradebeispiel, wie ein wissenschaftlicher Stoff vermittelt werden kann. An Stelle von schwer lesbarer Fachterminologie beeindruckt die verständliche Wortwahl, die die Lektüre zum Gewinn und zum Genuss macht.
0Kommentar4 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden