Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schule des Sehens
Das erste Mal ist mir Albrecht Rissler mit seinem absolut empfehlenswerten Buch "Zeichnen in der Natur" über den Weg gelaufen. Da habe ich ihn als begnadeten Zeichner kennengelernt, dem ich gerne einmal bei der Arbeit über die Schulter geschaut hätte. Rissler war Professor an einigen Kunsthochschulen und ist mittlerweile im Ruhestand, eine Zeit, die er...
Vor 7 Monaten von Volker M. veröffentlicht

versus
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen einseitig
Inhaltlich hin und wieder ganz interressant, auf Dauer aber mit zu kleinlichen und nicht nachvollziehbaren Hinweisen. Darüber hinaus handelt es sich ausschließlich um Schwarz-Weiß-Fotografie, Kompositionen mit Farbwirkung sind leider ausgeschlossen. Wenn Schwarz-Weiß als Stilmittel verwendet wird, sollten gute Gründe dafür genannt werden...
Vor 3 Monaten von Faa veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schule des Sehens, 2. Mai 2014
Von 
Volker M. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen (Gebundene Ausgabe)
Das erste Mal ist mir Albrecht Rissler mit seinem absolut empfehlenswerten Buch "Zeichnen in der Natur" über den Weg gelaufen. Da habe ich ihn als begnadeten Zeichner kennengelernt, dem ich gerne einmal bei der Arbeit über die Schulter geschaut hätte. Rissler war Professor an einigen Kunsthochschulen und ist mittlerweile im Ruhestand, eine Zeit, die er offenbar nutzt, sein Wissen in Buchform an die nächste Generation weiterzugeben.

Diesmal behandelt er systematisch die stilistischen Mittel der Bildgestaltung. Wie sagt er in einem seiner Kapitel so schön: Ein Bild mag technisch perfekt sein und ist möglicherweise trotzdem kein gutes Bild. Stimmt die Komposition, ist ein Bild zumindest immer spannend, und man blickt über leichte technische Mängel hinweg. Vor diesem Hintergrund muss man Risslers Buch auch lesen: Es ist ein anschauliches Lehrbuch, weniger ein lehrreicher Bildband. Rissler stellt immer Positiv- und Negativbeispiele nebeneinander, zumeist aus demselben Motiv "entwickelt", um sofort die Veränderungen in der visuellen Wirkung darzustellen. Die (ausnahmslos schwarz-weißen) Fotos zeigen zum Teil Mängel in der Wiedergabe von Grauwerten, aber da kommt es in diesem Fall tatsächlich nicht drauf an. Die beabsichtigte Botschaft wird in jedem Fall wirksam transportiert.

Rissler nähert sich dem Problem der Bildgestaltung in mehreren Kapiteln, die sich mit den relevanten Gestaltungsprinzipien befassen. Am Anfang steht die Wahl des richtigen Bildformats, der passenden Perspektive und eines geeigneten Ausschnitts (ich kann gar nicht zählen, wieviele Fotos ich schon durch den richtigen Ausschnitt von "na ja" zu "wow" gemacht habe...). Wichtige Elemente im Bildaufbau sind die Diagonale und der Kontrast, dem Rissler gleich noch ein weiteres, eng verwandtes Kapitel widmet, nämlich den Umgang mit Licht und Schatten. Ebenso haben die Kapitel "Vergitterung" und "Schärfe und Unschärfe" Gemeinsamkeiten, denn sie haben direkte Auswirkungen auf die Wahrnehmung von räumlicher Tiefe auf dem zweidimensionalen Papier. Die Verwendung von Unschärfe geht allerdings noch weiter, denn wie die im Moment beliebten "Spielzeugfotos" zeigen, kann Unschärfe sogar Informationen zu den Größendimensionen liefern. Besonders eindrucksvoll sind aus meiner Sicht die Beispiele im Kapitel "Strukturen", von denen einige absolut meisterhaft sind. Auch auf den vorangegangenen Seiten sind immer wieder Strukturen wesentliche Bildelemente, zumal Rissler seine absolute Stärke in der Naturdarstellung hat (siehe auch das Thema seines Zeichenbuchs).

Die spontane Reportagefotografie, die im reichlich kurzen Kapitel "Der richtige Moment" anklingt, liegt ihm sichtlich weniger. Rissler lässt sich eher auf Orte denn auf Menschen ein und Personen dienen ihm zumeist als "Elemente" im Bildaufbau. Hier sehe ich auch eine der beiden Schwächen in diesem Buch, neben dem Umstand, dass der Autor ausschließlich schwarz-weiße Beispiele liefert. Ich stimme uneingeschränkt zu, dass Schwarz-Weiß das grafische Sehen weitaus besser trainiert als Farbe, aber für die Farbfotografie gelten zum Teil andere und vor allem deutlich mehr Regeln. Nicht alles, was man also zu lernen geglaubt hat, lässt sich daher eins zu eins auf das Farbfoto übertragen. Aber im Umkehrschluss liefert Risslers Buch jede Menge Anregungen, das eigene Portfolio auch einmal mit schwarz-weißen Augen zu betrachten. Mancher Schatz liegt möglicherweise dort verborgen, wo es niemand vermutet. Denn Bildgestaltung ist zu einem nicht geringen Teil eben auch Bildbearbeitung.

Rissler schreibt sehr anschaulich. Text und Beispielbilder ergänzen sich ideal, sie gehen eine echte Symbiose ein und zusammen ergeben sie eine wunderbare Schule des Sehens.

Übrigens: Als dpunkt.plus-Mitglied (Kosten pauschal 9,90 Euro/Jahr) kann man viele gekaufte Titel aus dem Verlag (so auch dieses) kostenfrei als PDF herunterladen. Die erzeugten eBooks werden mit der E-Mail-Adresse personalisiert, sind aber DRM-frei. Eine günstige Möglichkeit, insbesondere wenn man viele Bücher aus dem Verlag als Print-Medium besitzt und nicht immer alles mitschleppen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes MUSS, 18. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen (Gebundene Ausgabe)
Was für ein gelungenes Buch. Hier passt alles. Neben dem Layout und reduzierten Satz besticht dieses Buch vor allem durch die inhaltliche Qualität. Findet man doch viele Konkurrenzprodukte am Markt, so zeichnet sich dieses Buch nicht durch überladenes Wissen aus, sondern hier wird einem das Gesagte kurz und fundiert näher gebracht. Dass der Autor eigentlich zeichnet, kommt seinem fotografischen “Sehen” entgegen. Kompetent und mit einer Leichtigkeit vermittelt er alles Wissenswerte rund um das Thema. Dass die Fotografien ausschliesslich in schwarzweiß gehalten sind, unterstreicht wiederum die Thematik. Ein Buch, das in keinem Regal fehlen darf. (PK, www.com-on-online(dot)com)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 'Die ganze Vielfalt, der ganze Reiz, die ganze Schönheit des Lebens besteht aus Schatten und Licht.' (Lew Tolstoi), 14. August 2014
Von 
sabatayn76 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:
In seinem Bildband 'Komposition. Die Kunst der Bildgestaltung' bringt Albrecht Rissler dem Leser und Betrachter verschiedene Grundzüge der Bildkomposition nahe, die er durch s/w-Fotografien veranschaulicht. Er geht dabei unter anderem auf Aspekte der Formatwahl, der Perspektive, des An- und Ausschnitts und des Kontrasts ein.

Mein Eindruck:
Ich bin keine Einsteigerin in Sachen Fotografie, und so waren mir die Gestaltungsregeln vor der Lektüre bereits geläufig. Dennoch empfand ich das Buch als sehr gelungen, denn einerseits erklärt und veranschaulicht der Autor sehr verständlich die verschiedenen Regeln, andererseits sind die Bilder sehr gut gelungen.

Die Fotografien verdeutlichen sehr überzeugend, dass die erwähnten Regeln ein Bild spannender und intensiver machen, dass die Fotografien auf den Betrachter wirken. Die Texte erklären, warum sie wirken. So entsteht ein perfektes Zusammenspiel aus Gelesenem und Gesehenem, das es einfacher macht, die Regeln zu verinnerlichen und bei der nächsten Fototour praktisch anzuwenden.

Die Texte sind knapp, beziehen sich aber direkt auf die Fotografien und helfen so beim Vorstellen, Erkennen und Anwenden der Gestaltungsregeln. Durch unterschiedliche Aufnahmen desselben Motivs mit verschiedenen Ausschnitten, Bildgrößen, Perspektiven etc. wird das Geschriebene perfekt veranschaulicht, so dass sicherlich auch Einsteiger ins Thema von dem Buch profitieren können.

Die Tipps des Autors fand ich allerdings weniger hilfreich. Diese richten sich meiner Meinung nach wirklich nur an Einsteiger.

Mein Resümee:
Ein sehr schöner Bildband mit wunderbaren Fotografien, der mir Ideen für bestimmte Aufnahmen gegeben hat und der mich inspiriert hat, verschiedene Orte, die im Buch erwähnt werden, wieder aufzusuchen. Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Fundgrube ...., 1. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen (Gebundene Ausgabe)
Wie alle Publikationen von Albrecht Rissler ist auch dieses Buch zur Komposition sehr durchdacht und didaktisch hervorragend aufbereitet. Die zahlreichen schönen Bildbeispiele sind mit kurzen Erläuterungen versehen,die gut verständlich erklären,
wie durch überlegte Komposition ein gutes Bild enstehen kann. Das Buch beschäftigt sich sehr systematisch und umfassend mit allen erdenklichen Fragen der Perspektive und ermuntert festgefahrene, alt bekannte Kompositionschemata zu verlassen und neue, eigene Wege zu gehen. In dieser Hinsicht ist das Buch eine wahre Fundgrube.

Im Vergleich zu den vielen Photoschulen die heutzutage erhältlich sind unterscheidet sich das Buch in einigen Punkten.

1. Die Beschränkung auf Schwarz-Weiss Bilder fördert die Konzentration auf das Thema Komposition, den Bildaufbau
und macht die Bedeutung von Hell-Dunkelwerten, die eben auch in der farbigen Bildgestaltung wirken, sehr deutlich sichtbar.

2. Die Fototechnik bleibt aussen vor, d.h. es werden keine Angaben über ISO- Werte, Zeit-Blendenkombinationen
und andere technischen Details gemacht. Das Buch setzt ganz gezielt dort an, wo Bilder, nicht nur Fotos, am wirksamsten
verbessert werden können, nämlich bei der Bildgestaltung.

3. Die vorgestellten Kompositionsmethoden lassen sich universell anwenden, d.h. man kann die Tips auf Landschafts-, Street oder Portraitfotografie anwenden und auch darüber hinaus auf andere bildgebende Verfahren übertragen.

4. Am besten gefällt mir,dass die Bildbeispiele ganz überwiegend an "gewöhnlichen", an sich unspektakulären Orten und in
alltäglichen Situationen aufgenommen sind. Einige Reiseaufnahmen z.B. aus Italien und Frankreich sind mit dabei. Aber diese Bilder leben nicht von der Besonderheit des Ortes, sondern eben durch die Art der Gestaltung.

Wie wahrscheinlich die meisten Fotoenthusiasten habe ich genügend Fotobücher und Fotoschulen im Schrank mit wunderbaren Bildern, bei deren Betrachtung einem buchstäblich die Kinnlade auf den Tisch fällt. Allerdings dämmert dann meist schnell die Erkenntnis: "Solche Aufnahmen werde ich nie hinbekommen, denn die Rocky Mountains, die Hochebenen Perus, die Südsee und der Himalaya liegen nicht vor meiner Haustür.

Albrecht Rissler zeigt hingegen, wie man nicht nur Schnappschüsse, sondern richtig gute Bilder vor der eigenen Haustür oder auf einer "gewöhnlichen" Urlaubsreise machen kann, wenn man es versteht, ein Bild zu komponieren. Das gute Bild kann aber nur der machen, der es sieht. Die "Sehschule" von Albrecht Rissler hilft dabei das gute Bild zu erkennen....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen einseitig, 3. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen (Gebundene Ausgabe)
Inhaltlich hin und wieder ganz interressant, auf Dauer aber mit zu kleinlichen und nicht nachvollziehbaren Hinweisen. Darüber hinaus handelt es sich ausschließlich um Schwarz-Weiß-Fotografie, Kompositionen mit Farbwirkung sind leider ausgeschlossen. Wenn Schwarz-Weiß als Stilmittel verwendet wird, sollten gute Gründe dafür genannt werden. Die meisten Aufnahmen sind zu dunkel, Details sind deswegen oft nicht zu erkennen. Das mag für manche Kompositionen gut sein, aber wenn sich dieser depressive Stil durch das ganze Buch zieht, ist mir das zu einseitig. Vielleicht liegt es nur am Druck, aber das ändert nichts. Dafür ist der Preis von über 30,- € etwas zu teuer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervolle Bilder, schöne Texte!, 28. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen (Gebundene Ausgabe)
Ein ganz wundervolles Buch mit kurzen, prägnanten und amüsanten Texten und sehr eindrucksvollen Schwarzweißfotografien. Zum Lernen über Komposition sehr geeignet, aber auch um einfach nur die Bilder zu genießen. Unbedingt empfehlenswert für alle Liebhaber monochromer anspruchsvoller Fotografie!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weniger ist oft mehr, 8. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen (Gebundene Ausgabe)
Sehr schön gemachtes Buch. Das Buch ist nicht so vollgestopft nach der Devise "viel hilft viel" sondern sehr gute Fotografien die mit den entsprechenden Erläuterungen das Kompositionbeispiel erklären. Ich habe durch diese Art und Weise mehr gelernt als in vielen anderen Büchern mit Massen an Informationen die mir am Schluss überfordert haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne!, 5. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen (Gebundene Ausgabe)
Sehr empfehlenswert für alle, die mehr über gelungene Bildgestaltung wissen wollen. Tolles gut gemachtes Buch! Ein absolutes Muss nicht nur für Fotografen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen
Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung - Eine Sehschule nicht nur für Fotografen von Albrecht Rissler (Gebundene Ausgabe - 27. März 2014)
EUR 32,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen