Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best of DuChemin
Wer mit seinen Fotos mehr ausdrücken will als "Ich war hier", muss auch mehr beherrschen als die Technik seiner Kamera. Diese Fotos müssen eine Geschichte erzählen und die Leidenschaft des Fotografen erkennen lassen. Wie man das erreicht, erklärt David DuChemin in seiner Fotoschule "Sehen und Gestalten", die übrigens eine Zusammenfassung seiner...
Vor 4 Monaten von Volker M. veröffentlicht

versus
14 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider nur Zusammenfassung alter Titel
Für Fotofreunde, welche noch kein Buch von David DuChemin haben, sehr empfehlenswert (5Sterne), ich lese seine Bücher sehr gerne, darum hatte ich mich schon sehr auf diesen vermeintlich 'neuen' Titel gefreut. Doch leider weit gefehlt, diese 'Neuerscheinung' ist leider nur eine Zusammenführung bereits erschienener Titel ( Auf der Suche nach dem Motiv,...
Vor 5 Monaten von Michael Paul veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best of DuChemin, 7. März 2014
Von 
Volker M. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
Wer mit seinen Fotos mehr ausdrücken will als "Ich war hier", muss auch mehr beherrschen als die Technik seiner Kamera. Diese Fotos müssen eine Geschichte erzählen und die Leidenschaft des Fotografen erkennen lassen. Wie man das erreicht, erklärt David DuChemin in seiner Fotoschule "Sehen und Gestalten", die übrigens eine Zusammenfassung seiner beiden Bücher "Auf der Suche nach dem Motiv" und "Sprechende Bilder" ist.

Im ersten Teil des Buches gibt DuChemin Hilfestellungen, wie man seinen Blick schärft und den passenden Moment einfängt. Da heißt es nicht planlos fotografieren, sondern nach Dingen zu suchen, die einem am Herzen liegen, eine Vision zu entwickeln und zu verfeinern und sie mit Leidenschaft zu verfolgen. Dies kann Architektur-, Pflanzen- oder Portraitfotografie sein, DuChemin ist beispielsweise ein Meister der Reisefotografie. Anhand vieler Beispiele untermauert und erklärt der Autor immer wieder seine Aussagen, sodass diese nicht nur theoretische Konstrukte bleiben. Hinweise wie "Konzentrieren Sie sich auf den Bildausschnitt und darauf, wie die darin enthaltenen Elemente interagieren.", "Je mehr Sie mit einem Bild zu sagen versuchen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie gar nichts sagen." oder "Ausschluss ist ein starkes Mittel, um die Wirkung eines Bildes zu erhöhen." sollte sich jeder ambitionierte Fotograf verinnerlichen - DuChemin hat unzählige davon zusammengetragen! Und wenn der richtige Moment mal verpasst ist, heißt es locker bleiben, sich nicht ärgern und stattdessen sich auf die anstehenden Aufnahmen zu konzentrieren.

Die einzelnen Elemente der visuellen Sprache der Fotografie erläutert DuChemin im zweiten Teil seines Buches. Dazu zählen insbesondere Linien, Wiederholungen (z. B. eine Baumallee), Kontrast (z. B. Schwarz und Weiß als Extreme), verführerische Farben (wie sie in der blauen Stunde entstehen), Licht (bestehend aus Tonwerten, Sättigung und Helligkeit) und vor allem eben der richtige Moment.
Aber auch andere Faktoren sind wichtig, wie z.B. Beschnitt, Ausrichtung, Seitenverhältnis, Gesten, Blickwinkel, Belichtung, Fokus und Schärfentiefe. Hier muss sich der Fotograf entweder blitzschnell beim Fotografieren oder später in der digitalen Nachbearbeitung entscheiden. Dann kommt es besonders darauf an, dass im Kopf des Fotografen bereits das nachbearbeitete Bild entsteht. Um hier weitere Hilfestellungen zu geben, hat der Autor neben erläuternden Fotos auch viele Übungen integriert, die die Kreativität fördern, den Blick schärfen und die Wirkung von Entscheidungen transparent machen sollen. Didaktisch ausgesprochen gelungen!

Im dritten und letzten Teil stellt DuChemin 11 seiner Fotos vor und erläutert, wo und mit welcher Kamera sie aufgenommen wurden und warum er bestimmte Einstellungen bei ISO, Blende, Verschlusszeit gewählt hat. Anhand der Fotos verdeutlicht er noch einmal die Elemente der visuellen Sprache, indem er z.B. Linien oder den Goldenen Schnitt in die Fotos einzeichnet.

Für einen pauschalen Jahresbetrag kann man als dpunkt.plus-Mitglied viele seiner gekauften Titel aus dem Verlag (so auch dieses) kostenfrei als PDF herunterladen. Die erzeugten eBooks werden mit der E-Mail-Adresse personalisiert, sind aber DRM-frei. Ich bin nicht sicher, ob sich die Anschaffung nur für dieses Buch lohnt, denn es ist kein typisches "Mit-Auf-Die-Reise-Werk".

Für alle, die bisher DuChemin noch nicht kennen, ist "Sehen und Gestalten" eine ohne Einschränkung empfehlenswerte Fotoschule. Da es ein "Best of"-Buch ist, kommt es in den ersten beiden Teilen gelegentlich zu leichten Redundanzen. Diese stören aber nicht, sondern verfestigen eher die Botschaft. Ein Buch für alle leidenschaftlichen Fotografen, die mit ihren Bildern den richtigen Moment einfangen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste in einem Buch, 30. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
Wer mit Freuden ein neues Buch von David DuChermin erwartet hat, der sollte den Klapptext genau lesen, denn dort steht geschrieben "Dieses Buch vereint die wichtigsten Kapitel aus David DuChemins Bestsellern »Auf der Suche nach dem Motiv« und »Sprechende Bilder«". Also aufgepasst. Wer aber dieses Buch unter genau diesen Aspekten kauft, der wird seine wahre Freude daran haben. Denn dieses "best of" bietet alle Highlights von David DuChermins Büchern. Und dass der ehemalige Comedian ein besonderes Talent für Fotografie hat und dies in seinen "Visionen" gekonnt umsetzt, zeigen seine tollen Bilder. David DuChermin lässt Sie an seinen Visionen, aber auch an seinen Beweggründen für seine Fotos teilhaben. Dass Sie dabei noch ganz nebenbei die jeweils eingesetzte Technik vermittelt bekommen, macht dieses Buch zu eine Fotoschule der besonderen Art. (Pierre Karanatsios, [...])
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schönes Buch über fotografisches Gestalten, 24. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
Im Untertitel heißt es »David DuChemins etwas andere Fotoschule«. Nun, das weist in meinen Augen in eine etwas falsche Richtung, auch wenn es an sich eigentlich korrekt sein mag. In einer Fotoschule würde ich an sich Dinge wie Grundlagen zu Kameratechnik, -ausrüstung und -einstellungen vermuten. Diese sind aber kaum ein Thema. Wer danach sucht muss zu einem anderen Werk greifen. Vielmehr geht es um das was tatsächlich wichtig ist an der Fotografie: Fotos bewusst zu gestalten.

Der Autor spricht sehr viel von der Vision die man als Fotograf haben muss. Für mich ist Vision ein sehr großes Wort und ich weiß nicht ob mir die Lust am Fotografieren nicht verginge wenn ich permanent darum bemüht sein müsste Visionen zu verfüllen. Aber wenn man von diesem etwas philosophischen Vorbehalt meinerseits gegenüber diesem Anspruch absieht ist das Buch großartig, vor allem wenn man über das Stadium hinaus ist in dem man sich noch mit den technischen Grundlagen herumschlagen muss. Es ist also vor allem eine Empfehlung für alle jene, die mit Brenneite, Blende, Verschlusszeit & Co längst per Du sind. Aber nicht nur! Auch wenn man in Sachen Fototheorie und -praxis noch Novize ist kann man es genauso gut lesen. Es ist nicht nur in einer gut zu lesenden und verständlichen Sprache gehalten, sondern, da es sich vor allem auf Gestaltungsaspekte abseits von Kameraeinstellungen konzentriert, auch ohne großartige Grundkenntnisse nachvollziehbar – Gestaltung lässt sich auch völlig unabhängig von Technik erklären. Das heißt, selbst wenn Sie ausschließlich mit Ihrem Telefon fotografieren, und somit ohnehin nicht an Blende und Brennweite drehen können, gibt das Buch gute Anregungen die Bildgestaltung zu verbessern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswertes Buch für Fotografen, die ihren Bildern mehr Ausdruckskraft verleihen möchten., 10. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch vermittelt dem Leser weit mehr als nur Grundlagen der Technik und die "klassischen" Regeln der Fotografie. David DuChemins führt den Leser wirklich an eine andere Denkweise des Sehens und des Gestaltens heran. Das Buch ist nicht oberlehrerhaft und bietet wirksam gestaltete Fotos als Beispiele. Das Buch ist mehr als nur empfehlenswert! Es ist geeignet für den semi-professionellen Fotografen und solche die es ein Schritt weiter in diese Richtung unternehmen möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Toll, 31. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
Ein tolles Buch. Kann man echt weiter empfehlen. Habe viel mitgenommen bei meiner letzten Fototour. Es ist einfach nur klasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Was nützt die beste Technik wenn man das Bild nicht sieht - ein geniales Buch, 29. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
Auch mir macht Technik Spaß! Ein schönes schnelles Objektiv, eine Kamera die bei hohen ISO nicht rauscht - alles Klasse.

Aber mal ehrlich: Es ist wirklich nicht die Technik die ein gutes Bild ausmacht - alle modernen DSLRs sind doch in der Lage hervorragende Bilder zu produzieren. Es ist der Fotograf der das Bild macht, er muß Sehen und Gestalten.

Eine Überschrift im Buch gefällt mir deshalb besonders: Ausrüstung ist gut, Visionen sind besser. Und genau dazu verhilft das Buch - Visionen und wie man sie in seinen Bildern umsetzen kann.

David DuChemin gliedert das Buch in drei Teile:
Teil 1 ist dem Sehen Lernen gewidmet, dieser Teil hat mich besonders begeistert. Beschreibt er doch hier das, was ein Bild wirklich ausmacht: Inhalte. Ein Merksatz von ihm gefällt mir hier besonders: "Sie sind für jedes Element im Bild selbst verantwortlich". In diesem Teil beschreibt er auch eine der wichtigsten Methoden wie man sich als Fotograf weiter entwickeln kann: Analyse von eigenen und fremden Bildern.

Teil 2 beschreibt die visuelle Sprache. Hier kommt das Handwerk zum Tragen. Es geht um Linien, Farben und Licht, Bildformate, Belichtung und Perspektiven. Wie auch im ersten Teil ist auch Teil 2 gespickt mit Übungen und Merksätzen. Man entwickelt sich weiter oder wird in seinem bisherigen Tun bestätigt. Mir hat dieser Teil vor allem deshalb gefallen, weil er der Bogen von der Vision zur Umsetzung geschlagen wird und man das Werkzeug für sein Tun in die Hand bekommt.

In Teil 3 lässt einen der Autor auf seine Bilder los - er regt zur Diskussion an und löst seine Gedanken zu seinen Bildern auf. Eine wirksame Hilfe um anschließend seine eigenen Bilder einmal zu analysieren und aus seinen Fehlern zu lernen oder - genauso wichtig - die guten Elemente seiner Bilder zu erkennen und zu wiederholen.

Das Buch selbst macht einen sehr wertigen Gesamteindruck: ein fester, schöner Einband, ein sehr gut lesbarer Text und eine sehr gute Farbwiedergabe der Bilder. Ich gebe ab und zu an der VHS Kurse über Bildaufbau und Fotografie und das Aha-Erlebnis war, in diesem Buch habe ich mich und meine Kursinhalte wiedergefunden. Ich kann die Lektüre nur jedem empfehlen, ein klasse Buch das jedem weiterhilft der bessere, emotionalere Bilder machen will. Wenig Technik, dafür viel Motivation und Gestaltung - also eine klare Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alles ist subjektiv?, 28. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist wieder ein excellenter Druck aus dem dpunkt-Verlag und stellt einen Teil der wichtigsten Kapitel der beiden Bücher "Auf der Suche nach dem Motiv" und "Sprechende Bilder" vor.

Auf knapp 300 Seiten geht der Autor David DuChemin auf die Themen "Sehen und Gestalten" intensiv ein und verstärkt seine Texte durch mehr als eindrucksvolle Fotos. Dabei werden die gezeigten Aufnahmen ausführlich, teilweise sogar auf mehreren Seiten besprochen und der Bildaufbau begründet. Besonders gefallen mir dabei auch die technischen Daten des Bildes (also weniger das Kameramodell sondern die Brennweite, die Verschlusszeit, noch wichtiger die Blende sowie die ISO-Angabe - ich bin technikverliebt).

Dieses Buch hat mich veranlasst, mich mit dem Bildaufbau meiner eigenen Bilder nochmals zu befassen. Dabei ist mir klar geworden, warum doch viele meiner Bilder nicht den gewünschten Effekt bzw. die richtige Stimmung wiedergeben, die ich eigentlich zeigen wollte. Die klare Bildsprache, die man auf jeder Seite des Buches spürt, ist wohl der wesentliche Grund, warum David DuChemin's Fotos so beeindruckend sind.

Alles in Allem ist dies ein sehr interessantes Lehrbuch und Nachschlagewerk, das ich jedem Fotograf, der mit Wechselobjektiven oder Zoombrennweiten arbeitet, wärmstens ans Herz lege.

Daher gebe ich auch volle 5 Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die wirklich etwas andere Fotoschule!, 15. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
David DuChemin legt die Schwerpunkte in seinem Buch auf das Sehen (des Motivs) (Teil 1 "Sehen lernen") und das Zeigen (des Gesehenen) (Teil 2 "Visuelle Sprache").
Die Technik (Ausrüstung, Kameraeinstellungen) findet sich in den Anmerkungen zu den durchweg guten, den Text begleitenden Beispielfotos wieder.
In Teil 3 zeigt DuChemin anhand von, wie er schreibt: 11 - gezählt habe ich 12 Fotos, wie die in den Teilen 1 und 2 vorgestellten Aspekte im Foto umgesetzt werden können.

DuChemin "ersetzt" das Betrachten durch das Lesen eines Fotos.
Ausgehend von der Art und Weise wie wir ein Bild lesen (betrachten), gibt DuChemin Anregungen für die Bildgestaltung von Fotos, die Aufmerksamkeit erregen
und das Interesse wecken, genau dieses Foto zu lesen - sich mehr damit auseinanderzusetzen als mit anderen Fotos.
Ausgehend von verschiedenen Motiven, über die Fotogeschichte hin zu Gestaltungskriterien wie z.B. die verschiedenen Arten von Linien, Kontrast und Gegenüberstellungen, Licht,
Goldener Schnitt und Blickwinkel und technische Kriterien wie Schärfentiefe und Verschlusszeit werden alle Aspekte von der Idee bis zum ausdrucksstarken Foto behandelt.
Die Wissensvermittlung - wenn auch erst mal Theorie - ist nicht staubtrocken, sondern kommt kurzweilig und prägnant auf den Punkt.
"Aufgelockert" wird die Theorie durch etliche kreative Übungen, die zur praktischen Anwendung des gelesenen auffordern. Diese Aufforderungen empfiehlt es sich, direkt in die Tat
umzusetzen. Dadurch wird das vermittelte Wissen zum Können. Das Verständnis für das Gelesene und gleichzeitig der Umgang mit der eigenen Kamera gefördert.
Die ideale Grundlage für das nächste Kapitel.

Ein Buch für alle, die verstehen wollen, wie ihre Bilder verstanden werden - in der bekannt guten dpunkt.verlag-Qualität.

Selbst für Fotografen, die "nur" mit Talent und Bauchgefühl eindrucksvolle Fotos machen ist das Buch interessant. Hier werden sie erfahren, warum ihre Fotos funktionieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen die Geschichte hinter dem Bild, Zusammenfassung zweier Bücher, 29. Mai 2014
Von 
Sabine DB "Sabine DB" (Mainz Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
David DuChemin ist Profifotograf und arbeitet etwas anders als nur nach Bildgestaltungsrichtlinien.

Dieses Buch ist eine Zusammenfassung der Bücher "Auf der Suche nach dem Motiv" und "Sprechende Bilder".
Die wichtigsten Kapitel beider Bücher wurden hier vereint, sodass man nur die wichtigsten Ideen und Tipps des Autors liest.

Wer beide anderen Bücher gelesen und auch verinnerlicht hat, bekommt hier eine Auffrischung, so wie ich, oder kann auch auf das Buch verzichten.

Der Autor verfolgt den Ansatz, dass jedes Foto eine Geschichte erzählt. So beschreibt er im Buch seine Fotos und die Entstehung.
Es wird anhand von Beispielfotos erklärt was er mit dem Foto aussagen wollte, wie er es gemacht hat, Belichtung, etc.

Eine Überschrift lautet "Fotografieren was bewegt", dem werden die Fotos des Autors gerecht. David DuChemin ermuntert den Leser dazu, erst einmal richtig zu sehen. Situationen zu beoachten, Licht und alles drum herum einzubeziehen ehe man den Auslöser betätigt.

Na klar kommen die allgemeinen Tipps zur Bildgestaltung im Buch nicht zu kurz. Der rote Faden aber bleibt erhalten.
"Große Fotos entstehen dort, wo sich Vision und Handwerk treffen" schreibt der Autor und genau dahin möchte er den Leser führen, ihn auf diesem Weg begleiten. Dies macht er zum einen über die Ideen und Gedanken, die er dem Leser mit auf den Weg gibt, und zum anderen auch mit technischer Anleitung zur Fotografie, zur digitalen Dunkelkammer, usw.

Angereichert wird der Text durch tolle Fotos, an denen David DuChemin verdeutlicht was er meint.
Teilweise wählt er auch verschiedene Perspektiven, um zu zeigen, was die Wahl der Perspektive mit der Bildaussage macht.

Nicht umsonst ist der Untertitel des Buches "David DuChemins etwas andere Fotoschule", es ist wirklich anders als viele andere Bücher zum Thema und eine Fotoschule, naja, für mich nicht wirklich, eher Denkanstösse.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch für Anfänger in der Fotografie nicht geeignet, sie könnten damit überfordert sein. Hier könnte der Begriff Fotoschule in die Irre leiten.

Mein Fazit: für alle, die die beiden Bücher "Auf der Suche nach dem Motiv" und "Sprechende Bilder" nicht kennen oder nur eins von beiden, oder, die das Gelesene noch mal auffrischen möchten, ein gutes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über die visuelle Sprache eines Fotografen, 3. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule (Gebundene Ausgabe)
David DuChemin spricht mir mit seinem neuen Buch „Sehen und Gestalten“ an vielen Stellen aus dem Herzen. „Das Leben eines Fotografen besteht darin, eine Vision zu entdecken und sie rein visuell auszudrücken“. Oder: „Ausrüstung ist gut, Visionen sind besser.“ Er führt aus: „Wenn es sein muss, verlieben Sie sich ruhig in Ihre Ausrüstung, aber vergessen Sie nicht, dass ohne eine Vision alles auseinanderfällt und nicht wirkt.“ Damit ist eigentlich alles gesagt.

Immer geht es DuChemin um die Version, um die Geschichte, um das, was ein Foto aussagt. Er vergleicht die visuelle Sprache mit der eines Autors, spricht von Wörtern und Grammatik, die es gezielt einzusetzen gilt. An zahlreichen Bildbeispielen demonstriert er, was er damit meint.

Das Buch gliedert sich in drei Teile:

In Teil eins stet das „Sehen lernen“ im Mittelpunkt. David DuChemin unterscheidet zwischen dem Künstler und dem Freak, zeigt, wie Fotogeschichten erzählt und Bilder gelesen werden.

Der zweite Teil widmet sich der visuellen Sprache und führt in die wichtigsten Elemente der Bildkomposition ein, wie z. B. Linien, S-Kurven, Weiderholungen. Ein ganzes Kapitel widmet sich den Entscheidungen, die ein Fotograf treffen muss. Welches Format wähle ich? Welchen Bildausschnitt? Welche Belichtung? …

Anhand von elf ausgewählten Fotos zeigt der Autor im letzten Teil seine eigene Arbeit und erklärt bei jedem Bild detailliert, warum es auf diese Weise entstanden ist. Dabei werden die Lerninhalte der ersten beiden Teile anschaulich vertieft.

„Sehen und Gestalten“ ist ein typisches DuChemin-Werk. Es ist kurzweilig (kein Wunder: er war einmal Comedian) und fast könnte man beim Lesen vergessen, dass man ein Lehrbuch in Händen hält, das dazu auffordert, das Buch wegzulegen und die Kamera hervorzuholen. Zum Glück erinnert uns der Autor ab und an daran und schlägt „Kreative Übungen“ vor, deren Durchführung sehr zu empfehlen ist.

Mit „Sehen und Gestalten“ fasst der dpunkt-Verlag die wichtigsten Kapitel aus zwei beliebten Bücher von David DuChemin in einem Band zusammen: „Auf der Suche nach dem Motiv“ und „Sprechende Bilder“.

Für mich steht fest: Ich werde den Teilnehmern meiner Fotokurse von foto.kunst.kultur. dieses Buch wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule
Sehen und Gestalten: David DuChemins etwas andere Fotoschule von David DuChemin (Gebundene Ausgabe - 27. Februar 2014)
EUR 39,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen