Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher zu dem Thema auf dem Markt
Was für ein Buch - sehr außergewöhnlich auch für ein Buch aus dem DPunkt Verlag...

Das Buch kommt in einem 21 x 26 er Format und bietet ungewöhnlich starke 484 Seiten voller Tips und Tricks sowie Schritt für Schritt Angaben zum Nachmachen.
D.h. es gibt zu jedem der Themenbereiche ein Vorher und Nachher Foto, sowie immer...
Vor 9 Monaten von Thomas - Fotoclub veröffentlicht

versus
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Photoshop Tricks die viele schon kennen werden ........................
Erstmal - das Buch bietet viel und derjenige der noch kein Photoshop-Buch von Kelby besitzt bekommt viele Anregungen und
für den ist das Buch bestimmt eine lohnende Investition.
Derjenige der allerdings gemeint hat, Scott Kelby setzt noch was drauf, plaudert aus dem Nähkästchen und liefert Insider-Tipps der Extraklasse, der wird enttäuscht...
Vor 9 Monaten von koihans veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher zu dem Thema auf dem Markt, 30. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
Was für ein Buch - sehr außergewöhnlich auch für ein Buch aus dem DPunkt Verlag...

Das Buch kommt in einem 21 x 26 er Format und bietet ungewöhnlich starke 484 Seiten voller Tips und Tricks sowie Schritt für Schritt Angaben zum Nachmachen.
D.h. es gibt zu jedem der Themenbereiche ein Vorher und Nachher Foto, sowie immer wieder auch Fotos von Zwischenschritten - was auch woanders ggfs. geboten wird - nur gibt es in diesem Buch auch eine Schritt für Schritt Anleitung, was genau wo und wie zu tun ist (teils mit Screenshots der Regler in PS) -
zusätzlich gibt es immer auch noch ein paar Profitricks - und dabei ist das Buch noch in nettem Plauderton verfasst - Ich bin wirklich begeistert - Scott Kelby: Das ist nicht Dein letztes Buch in meinem Regal...

Aber nun mal der Reihe nach:

Das Buch ist ganz klar an Photoshop Besitzer der Generation CS6 und CC adressiert (mit entsprechenden Short-Cut Tastaturbefehlen) - dennoch kann man auch die meisten Workflows auf älteren Versionen von PS und auch Photoshop Elements ab PSE9 nachmachen.

Zu Beginn geht das Buch auf PS Mini Bridge und das schnelle Arbeiten / Markieren dort ein. Auf eines der teils dusseligen Anfangskapitel, wie man sie in anderen Büchern zum Teil als Seitenfüller findet verzichtet Scott Kelby zum Glück und steigt gleich ins erste Thema ein.

Ab Seite 18 geht's auch schon um Camera Raw; Von Weißabgleich über Belichtung, Auto-Korrektur, Klarheit-Regler, Kontrast Gradationskurven werden alle Regler mit ordentlich groß abgedruckten Beispielbildern (die für sich schon toll sind und schöne Ideen liefern) und Schritt für Schritt Erklärungen abgehandelt - Am Ende gibt's auch wieder sogenannte Killer-Tips, die tatsächlich einige neue und hilfreiche Short-Cuts oder Ideen liefern.

Damit aber nicht genug - weiter geht's mit fortgeschrittenen Camera Raw Entwicklungsmöglichkeiten; Pseudo HDR, Schärfen, Rauschreduzierung, Einzelne Bereiche abwedeln und nachbelichten, Objektiv-Korrekturen, Kamerakalibrierung. Auf gut 100 Seiten wird hier mehr vermittelt, als es das eine oder andere komplette Buch zu vermitteln mag.

Ein weiteres sehr schönes Kapitel widmet sich der Schwarweiß-Umwandlung in Camera Raw. Auch hier wieder schöne Schritt für Schritt zum tollen Ergebnis Anleitungen.

Kapitel 7 - HDR - fand ich ebenfalls sehr hilfreich - Von der Kameraeinstellung über Hochpass-Schärfen, Tonung zum fertigen HDR Bild - incl. des einen oder anderen Tricks.

Kapitel 8 widmet sich bekannter Probleme - unterbelichtete Bereiche, unerwünschte Spiegelungen... etc. Hier werden ebenfall einige tolle Möglichkeiten aufgezeigt, mit diesen Problemen im Nachhinein zurecht zu kommen - Tricky Möglichkeiten zu komplexen Auswahlen (z.B. Haare) und interessante Korrekturen von bös verzerrten Weitwinkelaufnahmen werden schön mit Beispielbildern schrittweise erklärt - ebenso werden die Möglichkeiten der inhalsbasierten Füll und Skalieren Werkzeuge mit Beispielen schön verdeutlicht.

Kapitel 9 macht viel Freude durch die tollen Möglichkeiten einem Portrait / Landschaftsbild den besonderen Look zu verleihen - dabei werden wieder viele Beispielbilder in Einzelschritten mit Teilentsättigung, Teiltonung, Color-Lookup Effekte, gesteigerte Kontrastierung, Grunge und Instaagram-Look, gezielte Unschäfeeffekte (ähnlich 1.2er Objektiven) bis hin zu Tilt-Shift (Modelleisenbahn-look) in Kunstwerke verwandelt - Besonderes Highlight fand ich das Thema "Dramatisches Licht erzeugen" womit sich im Nachhinein großartige Lichtstimmungen zaubern lassen.
Weitere Verbesserungen mit dem Verflüssigen Filter, sowie einer großartigen Bildmontage Idee, die ich ebenfalls gleich umgesetzt habe runden dieses großartige Kapitel ab.

Kapitel 10 verschreibt sich den Möglichkeiten Bilder zu schärfen - mit teils für mich wirklich neuen Mitteln - z.B. Luminanz-Schärfen, über gebräuchlichere aber ebenfalls nicht jedem geläufige Möglichkeiten, wie dem selektiven Scharfzeichner und der Hochpass-Scharfzeichen-Methode.

Nach diesen 350 Seiten großartiger Bilder und Tips kommt dann noch die Ausgabe-Ecke - nicht ganz mein Thema, aber für fine-art Printer sicherlich ebenfalls großartig - Monitorkalibrierung mit dem Spider, Bilderausgabe bis hin zur DSLR Videobearbeitung...

Kapitel 13 gibt noch einen sehr intimen Einblick in den persönlichen Arbeitsablauf von Scott Kelby - kann man sich durchaus das eine oder andere noch abschauen.

Das letzte Kapitel widmet sich der CC Version - sprich Cloud.

Fazit:
Selten war ich von einem Buch so sehr begeistert oder konnte einen ähnliche Nutzwert daraus ziehen - Da das Buch auch preislich nicht unanständig ist, kann ich nur eine absolut klare Kaufempfehlung aussprechen - "must have" für alle Bildbearbeiter, speziel die PS Kollegen darunter - DPunkt weiter so...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Photoshop Tricks die viele schon kennen werden ........................, 14. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
Erstmal - das Buch bietet viel und derjenige der noch kein Photoshop-Buch von Kelby besitzt bekommt viele Anregungen und
für den ist das Buch bestimmt eine lohnende Investition.
Derjenige der allerdings gemeint hat, Scott Kelby setzt noch was drauf, plaudert aus dem Nähkästchen und liefert Insider-Tipps der Extraklasse, der wird enttäuscht sein. Viel Tipps sind aus seinen
schon veröffentlichten Bänden, so z.B. aus "Photoshop CS6 für digitale Fotografie" und bringen nichts neues. Die Bilder sind die selben und der Text macht nur marginale Unterschiede. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel RAW, viele Tipps - und das extrem gut !, 11. Januar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
Kurz vorweg: das Buch ist bereits vorher für die verschiedensten Photoshop-Versionen erschienen und jeweils der aktuellen PS-Version angepaßt worden. Ich kenne die vorherigen Versionen des Buches nicht, daher beschränkt sich meine Einschätzung rein auf diese aktuelle Ausgabe des Buchs. Und von der bin ich begeistert! Ich fotographiere ausschließlich in RAW und da kommt mir dieses Buch sehr entgegen, denn es erklärt z.B. Camera Raw in allen Facetten und gibt einem viele Tipps, wie man sein Arbeiten mit diesem Werkzeug massiv verbessern kann. Kann man eine Aufgabe (z.B. die Objektivkorrektur) sowohl mit als auch ohne Camera Raw bearbeiten, so wird beides erklärt, der Schwerpunkt der Erklärung liegt aber eher beim Camera Raw Workflow.

Auch wenn die Bearbeitung von Filmen am Rand gestreift wird: das Buch hat als Ziel, die optische Verbesserung und Korrektur von Fotos praxisnah zu vermitteln (siehe Titel des Buches). Nicht unbedingt dafür Benötigtes wird ausgeblendet, dadurch sind z.B. 3D-Objekte, Text- und Pfadwerkzeuge bis auf wenige Ausnahmen nicht enthalten und erklärt.

Im Buch wird nicht einfach ein Werkzeug nach dem anderen abgehandelt, sondern anhand einer Aufgabe (z.B. wie stelle ich frei, wie reduziere ich Bildrauschen, wie wandele ich effektiv in schwarz/weiß um) werden die für die Bildbearbeitung benötigten Werkzeuge vorgestellt und ausführlich beschrieben und angewandt. Jedes Kapitel ist eigenständig und kann unabhängig von vorherigen gelesen werden. Das hat den Vorteil, das man bei einer bestimmten Aufgabenstellung gezielt den entsprechenden Punkt im Buch suchen und durchlesen kann und dadurch alles wesentliche erfährt, um die eigene Aufgabenstellung zu lösen oder einen gewünschten Effekt zu erreichen. Natürlich werden auch alle in CS6 bzw. CC neu hinzugekommenen Funktionen ausführlich behandelt.

Bücher von Scott Kelby zeichnen sich immer durch zwei Punkte aus: seinen sehr speziellen Humor und seine Praxistipps. An seinem Humor (und vor allem den Kapiteleinleitungen) scheiden sich die Geister: die einen finden es genial, wenn vieles mit einem Augenzwinkern erklärt wird, die anderen können mit dieser Art überhaupt nicht anfangen. Ich gehöre eindeutig zu erster Gruppe und finde es toll, wenn jemand beim Schreiben eines solchen Buchs seinen Humor nicht verliert. Ich finde das Buch dadurch wesentlich leichter und flüssiger zu lesen als andere und das Gelernte bleibt aus meiner Sicht besser im Gedächtnis. Was aber auf jeden Fall umwerfend ist sind die vielen Tipps aus der praktischen Arbeit eines Profis, die Scott Kelby in großer Menge über das gesamte Buch verteilt hat und die für jeden Anwender, ob Anfänger oder Fortgeschrittenen, immer wieder kleine oder auch große Hilfestellungen liefern. Das alleine verdient aus meiner Sicht 5 Sterne. Ich habe selten aus einem Buch so viel Wissenswertes für mein Arbeiten mit Photoshop herausholen können wie aus diesem.

Ein Punkt, der mir an diesem Buch nicht so ganz gefällt: wenn Kelby einer bestimmten Funktion eines Werkzeugs keine Bedeutung zumißt, so kann es durchaus sein, das er diese Funktion nicht erklärt. Bei "Kante verbessern" erklärt er z.B. die Arbeitsweise einiger Regler nicht, da die Einarbeitung in deren Funktionsweise aus seiner Sicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt und er vorher einen Workflow beschrieben hat, der die gleichen Ergebnisse mit einem Bruchteil der Zeit und des Arbeitsaufwandes erzielt. Ich kann sehr gut damit leben, denn er sagt mir ja dennoch (und das extrem gut und informativ), wie ich zu dem gewünschten Ergebnis komme. Wer aber ein komplettes Nachschlagewerk über Photoshop sucht, für den wird das Buch eine Enttäuschung sein.

Wenn sie weniger Wert auf vollständige Erklärung aller Aspekte von Photoshop legen, sondern an praxisnahen und guten Erklärungen und Tipps für die Bearbeitung Ihrer Bilder in Photoshop interessiert sind, dann ist das Buch aus meiner Sicht eine ganz klare Kaufempfehlung, die 5 Sterne wert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top zu lesen, 7. Januar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
Ich persönlich denke ja, das jeder Fotograf, der auch mit Adobe Photoshop arbeitet - sei es in der abgespeckten Express Version oder als Vollversion in der Cloud - zumindest ein Buch von Scott Kelby gelesen haben sollte.
Ich habe mir das aktuelle Buch "Photoshop für Digitalfotografen - Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC" aus dem dPunkt Verlag gelesen und er hat es mal wieder auf den rund 480 Seiten geschafft Leser in den Bann zu reißen. Es macht einfach Spaß sich durch die Kapitel angefangen mit Camera RAW, den Anpassungen in Camera RAW, Fotos Freistellen, Schwarzweiß, HDR, Bildkorrekturen, Looks schaffen, Bilder nach schärfen, Drucken und Farbmanagement sowie einige kurze Abrisse zur DSLR Video und Creative-Cloud Nutzung. Wer bereits eines seiner früheren Bücher gelesen hat wird natürlich das ein oder andere Kapitel wiedererkennen aber es kommen auch immer wieder neue faszinierende Photoshop Techniken wie das beheben von Objektivfehlern oder das automatische korrigieren der chromatischen Aberrationen (Farbränder). In jedem Kapitel werden die Techniken Schritt für Schritt erklärt und aufgelockert wird das Ganze dann durch Scott's Photoshop Killer-Tipps, die er zwischendrin immer mal wieder einstreut. All seine Bilder haben eine persönliche Authentizität und so sind die Beispielbilder allein schon ein Hingucker. Zur Zeit macht er viele Sport (Football) Bilder die er hier zeigt und es sind auch viele Bilder seiner letzten Reisen dabei. Das macht das Buch sehr lebendig. Wer also ein sehr gut zu lesendes Buch zum Thema Photoshop sucht das nicht nur von oben nach unten und links nach rechts zu lesen ist, welches auch kleine Zusatztipps zwischendurch enthält und welches sehr lebendig geschrieben ist der wird hier sicher gut bedient sein und ich kann das Buch uneingeschränkt jedem Photoshop Benutzer empfehlen. Die rund 37,- sind sehr gut angelegt und man wird auch nach mehrmaligem Lesen noch Spaß daran haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der ideale Begleiter auf dem Weg zum perfekt optimierten Foto!, 2. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
"Photoshop für Digitalfotografen“

Scott Kelby vermittelt in diesem Buch sein geballtes Photoshop-Wissen zu den aktuellen Versionen CS6 und CC. Wie der Titel schon verrät, "beschränkt" sich dieses Buch zu Photoshop auf die wichtigen Funktionen und Möglichkeiten des Programms für Fotografen. Etwas aus dem Rahmen fällt dann aber doch Kapitel 12, das sich auf DSLR-Videos konzentriert.

Vorab noch zwei Punkte zum Thema Geschmackssache:
Die Prologe zu den einzelnen Kapiteln sind schon "gewöhnungsbedürftig" und nicht gerade sachbezogen. Darauf weist der Autor jedoch in der Einleitung schon hin.
Bei Bedarf überblättern und schon folgt ungebremst der Einstieg in die Materie.
Am Ende der ersten zwölf Kapitel finden sich dann noch die "Photoshop-Killer-Tipps".
Wieso sie martialisch "Killer"-Tipps genannt wurden, erschließt sich mir nicht.
Die Tipps sind kurz und gut - Punkt!

Das Leserprofil wird mit "Digitalfotografen die in Photoshop einsteigen" beschrieben.
Neben dem Einsteiger unterstützt das Buch auch den Aufsteiger, der mit Photoshop-Allgemeinwissen (auch aus früheren Potoshop-Versionen) ist.

Nach dem ersten Kapitel zur Mini-Bridge in Photoshop CS6 und CC werden in den folgenden drei Kapiteln die wichtigen Funktionen von Camera Raw (Grundlagen, für Fortgeschrittene) ausführlich behandelt. In Kapitel fünf stehen Größe anpassen und freistellen auf dem Programm. In Kapitel sechs dreht sich alles um eindrucksvolle Schwarzweißfotos. Herstellen von HDR-Bildern, typische Probleme (wie z.B. Motiv im Schatten, grauer Himmel, Objektivkorrektur), Spezialeffekte für Fotografen und Scharfzeichnungstechniken werden in den folgenden Kapiteln behandelt. In Kapitel elf geht es um Drucken und Farbmanagement, bevor sich in Kapitel zwölf (das "Nur-Fotografen" überspringen können) alles um das Thema DSLR-Video in Photoshop bearbeiten dreht.
Scott Kelby stellt in Kapitel 13 seinen eigenen Photoshop-Workflow vor.
Im letzten Kapitel wird noch einmal eine ganze Reihe von für Fotografen interessanten Photoshop-Funktionen (CC) vorgestellt.
Die Vielzahl der behandelten Funktionen / Problemlösungen erschließt sich mit einem Blick ins Inhaltsverzeichnis.

Das zu den einzelnen Themen verwendete Bildmaterial wird zum Download bereitgestellt. So können die vorgestellten Techniken Schritt für Schritt nachvollzogen werden.

Darüber hinaus werden noch drei Bonuskapitel (aus der vorhergehenden Auflage) zum Download bereitgestellt: zur Big-Bridge (Grundlagen u. Fortgeschrittene) und zur Farbkorrektur.

Alles in Allem steht hier ein Photoshop-Handbuch zur Verfügung, dass sich gezielt an den Anforderungen von Fotografen orientiert und sich nicht in allen Tiefen von Photoshop verliert.
Das Buch ist locker und verständlich geschrieben, es kommt - im Gegensatz zu manch anderem Sachbuch - nicht staubtrocken daher.
Die beschriebenen Arbeitsschritte schließen mit einem Vorher-/Nachher-Vergleich ab und sind anhand der Screenshots im Buch in Verbindung mit dem über Download verfügbaren Bildmaterial leicht nachvollziehbar. Die vorgestellten Techniken sind damit gut bei eigenen Fotos anwendbar.
Das übersichtliche Inhaltsverzeichnis und der umfassende Index runden das Nachschlagewerk ab.
Der ideale Begleiter auf dem Weg zum perfekt optimierten Foto!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Photoshop einfach erlernt, 30. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
Zu Scott Kelby kann man stehen wie man will, doch egal was er anfasst, es wird ein Erfolg. Und was er macht, ist besonders. Besonders gut, besonders interessant und besonders anders - Scott Kelby eben. Um sich aber die Freiheit nehmen zu können, zu tun und lassen was man will und wie man es will, hier meine ich im speziellen die Fotografie, muss man das Handwerkzeug bzw. die technischen Hintergründe perfekt beherrschen. Erst wenn man diese bis ins kleinste Detail verinnerlicht hat, kann man seinen eigenen Stil kreiren und Konventionen brechen. Dass Scott Kelby vieles anders angeht, sieht man auch an seinen Büchern. Diese sind erfreulich anders und vor allem unterhaltsam. Was aber der inhaltlichen Qualität keinen Abbruch tut. Vielmehr ist der Lerneffekt durch diese Art zu vermitteln eher höher. Also lassen Sie sich auf dieses tolle und lehrreiche Photoshopbuch von Scott Kelby ein. Sie werden überrascht sein, wie einfach man zu einem professionellen Ergebnis kommt. Denn Scott Kelby ist nicht umsonst prämierter Buchautor und Fotograf. Nur von den Besten kann man lernen und dabei wachsen. (Karanatsios [...])
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Rezeptbuch erster Klasse, 7. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
Entweder man mag Scott Kelby wegen seines lockeren Schreibstils oder man mag ihn nicht. Ich mag ihn! Darum habe ich nachdem ich von Photoshop Elements (auch da hatte ich mir sein Buch gekauft) auf den 'richtigen' Photoshop CC aufgerüstet habe, wieder einen 'echten' Kelby gekauft.

Wie der Autor schon im Vorwort schreibt, man muss nicht von vorne starten um dann am Ende endlich Photoshop zu können. Das geht - bedingt durch die Mächtigkeit des Programms - sicher nicht. Ich bin eher ein Anwender der gerade schnell ein Problem lösen will. Und das klappt bei dem Buch wirklich hervorragend. Will man z.B. ein Bild scharfzeichnen, dann einfach das entsprechende Kapitel aufblättern, die Methode aussuchen und den Tipps folgen. Fertig! Ein Grund warum es nicht im Bücherschrank verschwunden ist, sondern griffbereit neben dem Monitor steht.

Egal ob ich gerade ein Bild aus RAW etwickeln muss und mit dem Weißabgleich kämpfe, oder ob ich ein s/w Bild erstellen will, inzwischen greife ich fast immer zum Buch und lese mir zuerst mal da die Tipps durch. Meistens bietet er auch nicht nur eine, sondern mehrere Alternativen der Bearbeitung an und dadurch lernt man Photoshop immer besser kennen und kann mit unterschiedlichen Methoden arbeiten.

So langsam versuche ich mich auch in das erstellen von Compositings einzuarbeiten, also Bilder zu erstellen die aus Teilen anderer Bilder entstehen. Wichtig ist da sicher das Erzeugen von Auswahlen, Bildtonung und die Anwendung von Filtern, z.B. dem Verflüssigen Filter. Auch hier bin ich fündig geworden und ich verwende z.B. immer wieder eine seiner Methoden zum freistellen von Haaren.

Aber Bildbearbeitung ist ja nicht alles, auch der Druck und das vorherige Kalibrieren des Monitors gehört zur Arbeit des Photoshoppens dazu. Auch hier beschreibt Scott Kelby detailiert in einzelnen Schritten wie man zu einem sehr guten Ausdruck kommt.

Bei mir momentan noch nicht im Focus, aber auch die Bearbeitung von Video in Photoshop ist ein Kapitel gewidmet und rundet die Photoshoptour ab.

Fazit: Ein Buch das die 5 Sterne absolut verdient hat. Es hat mir sehr geholfen mich im komplexen Anwendungsdschungel von Photosohp zurechtzufinden. Das Buch des dpunkt.verlags ist qualitativ sehr hochwertig gemacht. Ein stabiler Einband, eine gute Papierqualität und ein hochwertiger Druck der Bilder runden das gute Bild des Buches ab. Mit dem Kauf macht man sicher nichts verkehrt. Ich kann es nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Wer vorher das Lightroom5 Buch kennt, hat das Nachsehen., 27. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
Logischerweise geht Kelby sehr viel auf Camera Raw ein, das aber in einer mit Lightroom 5(.5) veralteten Version,, sodaß man sich, hat sein Lightroom-Busch schon intus, jede Menge ersparen kann.

Er sei entschuldigt, weil auch ein Guru nicht für jedes Neue Produkt sofort Updates bringen kann, aber für LR-User empfehle ich ein eher dezitierteres Buch (das ich auch noch nicht gefunden habe).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Scott Kelby in Höchstform, 17. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
Mein 2. Buch von Scott Kelby und das erste das man nicht der Reihe nach lesen sollte! Nach dem Vorwort bei dem genau das der Autor selbst so empfiehlt, habe ich für mich mit Kapitel 13 angefangen!Man liest ja ein Lexikon auch nicht von A bis Z. Trotzdem hab ich fast genau das bei diesem Buch getan!O.K Kapitel 12 und 14 eher weniger Intensiv als die anderen, aber das ist dann meinem mangelnden Interesse an Filmen mit DSLR und auch mein Desinteresse an der Cloud!
Ansonsten kann man über die jeweiligen Einleitungen der Kapitel anderer Meinung sein, mir haben die Kurzgeschichten gefallen und dienten auch der "auflockerung" der doch manches mal schwierigen Kapitel.
Man legt sich das Buch neben den PC und arbeitet Schritt für Schritt, dann klappt das auch meistens! Sicher manchmal hab ich auch entnervt aufgegeben , aber nach ein bis zwei Tagen Pause noch einmal dran und dan gewundert, warum das beim ersten mal nicht so funktionierte! Ging wohl schon jedem so der sich mit Bildbearbeitung auseinandersetzt! Man hat nicht immer den Nerv wenns mal etwas komplizierter wird.
Alles ist jedoch gut erklärt und nachvollziehbar! Die Option Bilder des Autors zum üben zu nutzen habe ich nicht ausprobiert, habe schließlich genug eigenes Material und mich dann über das Ergebnis gefreut!
Für mich ein Buch, das nicht weit weg vom PC platziert wird, denn ich bin ganz sicher, ich werde es immer wieder brauchen können bis alles sitzt!
Von mir eine uneingeschränkte Empfehlung und jeden Cent wert!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gut, 5. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC (Gebundene Ausgabe)
Was ich an den Kelby Büchern mag ist, das er wirklich jeden Schritt genau erklärt. Was ich nicht mag ist, das er meistens nicht erklärt warum es so funktioniert. Dieser Band setzt voraus, das man schon mit den Vorgänger Programmen gearbeitet hat. Nichts des do trotz, kann man sich hier ein paar gute Tipps holen.
Einem Anfänger Würde ich dieses Buch nur bedingt empfehlen, da es eher dazu dient, die Neuheiten an PSCS 6, bzw. CC vorzustellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Scott Kelbys Photoshop für Digitalfotografen: Erfolgsrezepte zum Arbeiten mit CS6 und CC
EUR 36,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen