Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen30
4,2 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:36,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juli 2014
ich habe das Buch gelesen und muss sagen ich bin sehr begeistert. Die Autorin geht in allen Kapiteln kurz auch in die fototechnische Tiefe aber ohne sich dann darin zu verzetteln. Das ist Super. Es ist ein Fachbuch das auf ein bestimmtes
Thema fokussiert ist und das hat die Autorin toll umgesetzt. Ich bin durch das Buch jetzt umso mehr motiviert mich an dem Thema auszuprobieren. DANKE! für die vielen tollen Bilder und Erklärungen zu ihrer Entstehung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2016
lesemehrwert.de
Lange gesucht, aber nicht einfach zu finden: Ein Standardwerk über

Nacht- und Restlichtfotografie.

Fündig geworden sind wir beim dpunkt.verlag, der Meike Fischers inspirierendes Fotolehrbuch

Nacht- und Restlichtfotografie

mit dem Untertitel »Stimmungsvolle Fotos von der Dämmerung bis zum Morgengrauen«

herausgegeben hat.

Dass nachts längst nicht alle Katzen grau sind, beweisen die vielen exquisiten Fotobeispiele der namhaften Diplom-Designerin, Fotografin und Fotojournalistin. Meike Fischer ist nicht nur eine begnadete Fotografin, sondern auch eine prima Autorin. Zum Einfangen der idyllischen Stimmung während der Dämmerung schreibt sie:

”Die allermeisten Fotografen haben den Begriff »Blaue Stunde« schon einmal gehört. Er bezeichnet am Abend die Zeitspanne zwischen Sonnenuntergang und dem letzten Tageslicht am Himmel, bevor es wirklich dunkel wird. Am Morgen endet die »Blaue Stunde« mit dem Aufgang der Sonne. Wenn die Sonne am Morgen nach der Dämmerung oder am Abend kurz vor ihrem Untergang sehr tief am Himmel steht, gibt es an klaren Tagen ein rotoranges Licht; es scheint sich wie flüssiges Gold über die Szenerie zu ergießen. Viele Fotografen nennen diese Zeit die »Goldene Stunde«. Sie ermöglicht Ihnen besonders warmtonige, glamouröse Aufnahmen. Die »Blaue Stunde« hingegen, die sich am Abend an die »Goldene Stunde« anschließt bzw. am Morgen dieser vorausgeht, liefert an klaren Tagen einen kühlen, sattblau gefärbten Himmel, der Ihre Fotos ebenfalls zu echten Hinguckern macht.”

Es lohnt sich unbedingt, diese besondere Atmosphäre zwischen Abenddämmerung und Morgengrauen, in denen die Welt einfach »anders« aussieht, effektiv einzufangen und fotografisch zu dokumentieren. Dieses Unternehmen verlangt jedoch außer guter Vorbereitung und Verzicht auf einige Stunden Nachtruhe selbstredend auch einige technische Voraussetzungen. Doch welches Zubehör − außer unverzichtbaren Dingen wie Kamera und Stativ − werden konkret benötigt?
Mit welchen relativ einfachen Mitteln eine professionelle Nacht- und Restlichtfotografie möglich ist, erstaunt …..

Nach einer kurzen Einführung der Autorin in die Thematik wird in den nachfolgenden Kapiteln

Zubehör
Aufnahmetechnik
Lichtsituation
Available Licht
HDRI
Bildbearbeitung

ausführlich und detailliert − unterlegt mit vielen Beispielen − sowohl das theoretische Rüstzeug, als auch die professionelle Vorgehensweise besprochen, um mit künstlerischen Aspekten und magischen Lichtmalereien »Dynamik, Farbe und Licht« in die Dunkelheit zu zaubern.
Nachtfotografie überwindet die Grenzen des Sehens

Es macht Laune, Meike Fischers auserlesene und interessante Klassiker der Nachtfotografie, wie z. B.

Architektur
Düstere Großstadtszenen
Landschaften
Nachthimmel, Sonnenauf- und Untergang
Zarte Schönheiten der Nacht
Der Wechsel des Jahreszeiten in der freien Natur
Lichtspuren
Dunkel und Hell
Ziehende Wolken, Wettererscheinungen und Lichtstimmungen
gesponnene Lichtbälle und Lichtkugeln
Geister erscheinen lassen
Poesie im Garten
Porträts
Regen in der Stadt
Nachtfotografie in Schwarzweiß

und viele andere themenbezogene Aufnahmen mehr, im Buch zu betrachten und sich zum Nachfotografieren anregen zu lassen. Zum gezielten Trainieren gibt es zu vielen Objekten spezielle Übungslektionen mit detaillierten Anleitungen.

Damit nicht genug, runden zahlreiche Tipps und Tricks zur Bildbearbeitung das Fotohandbuch
Nacht- und Restlichtfotografie

gelungen ab.

Maike Fischers empfehlenswertes, reich bebildertes, 288 Hochglanz-Seiten starkes Standardwerk für stimmungsvolle Fotos von der Dämmerung bis zum Morgengrauen
Nacht- und Restlichtfotografie

(ISBN 978-3-86490-011-2) ist im dpunkt.verlag erschienen und kostet € 36,90.

lesemehrwert.de
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2015
Nachdem ich mich schon einige Jahre mit der Nacht- und Restlichtfotografie beschäftigt hatte, stieß ich nun auf das Buch Nacht- und Restlichtfotografie von Meike Fischer. Um es vorweg zu sagen, mit seinen 283 Seiten ist es ein sehr umfangreiches Buch mit vielen guten Tipps. Es gibt sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene viele gute Anregungen für alle Gebiete der Nachtfotografie.

Das umfangreiche Inhaltsverzeichnis enthält acht Kapitel, die in viele Unterpunkte unterteilt sind. In 3 Kapiteln lässt die Autorin bekannte Experten zu Wort kommen. Unter anderem bietet sie Trainingseinheiten an, mit denen der Leser zu eigenen Übungen veranlasst wird.

„Nachtfotografie überwindet die Grenzen des Sehens“, denn „nachts sieht die Welt einfach anders aus“ bemerkt die Autorin in der Einleitung und schwärmt dann von den vielen Möglichkeiten, mit dem Licht und den Belichtungszeiten zu spielen.

Im 2. Kapitel werden Empfehlungen für die fototechnische Ausrüstung und weitere nützliche Kleinigkeiten und die Kleidung gegeben.

Viele technische Hinweise zur Nachtlichtfotografie gibt es im 3. Kapitel, so zum Beispiel zur ISO-Einstellung, Belichtungssteuerung, zum Weißabgleich und zu den Dateiformaten.

Die unterschiedlichen Lichtsituationen in Abhängigkeit vom Wetter werden im 4. Kapitel besprochen und zu allen Aspekten gibt es passende Fotobeispiele, die zeigen, dass jedes Wetter seine eigenen fotografischen Reize bietet. In 5 Trainingseinheiten wird der Leser motiviert, die Tipps für die unterschiedlichen Wettersituationen selbst anzuwenden.
T. A. Hoffmann berichtet als Gastautor über Nachtfotografie in Schwarzweiß.

Dem Fotografieren bei Available Light, also Restlicht, ist das 5. Kapitel gewidmet. Zu diesem Thema gibt es 4 Trainingseinheiten und einen Beitrag von Corry DeLaan zur Lichtstimmung in der Blauen Stunde.

Beispiele und Hinweise zu Lichtmalereien findet man im 6. Kapitel und dazu 3 Trainingseinheiten. Anschließend kommt der Fotograf JanLeonardo Wöllert mit interessanten Beispielen zur Lichtkunstfotografie zu Wort und Bild.

In den beiden letzten Kapiteln des Buches gibt Meike Fischer Hinweise zum Arbeiten mit HDRI und weist auf die Notwendigkeit mit RAW zu arbeiten.

Für die sehr vielen Beispielfotos gibt es in kleinen Kästen besondere Hinweise auf die Aufnahmesituation und die Kamera- und Belichtungsdaten.

Literaturempfehlungen, Literaturnachweise und ein Index machen das Buch vollständig.

Ich kann dieses tolle Buch jedem Fotografen wärmstens empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Ich bin Anfänger in der Nachtlichtfotografie. Aus meiner Persepektive ist es ein sehr gutes Buch: Alle Aspekte werden profund erklärt, gut begründet, es gibt viele nützliche Tips. Momentan (Anfang 2014) ist das Buch auch topaktuell. Man merkt den Feinschliff im Buch, es wurde in Ruhe und sorgfältig erstellt. Ich bin sehr zufrieden!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2014
Das Buch ist gut geschrieben und die Tipps sind superleicht umzusetzen.
Einige Bilder wären ohne das Buch bestimmt in die Hose gegangen.
Da ich selber aus Frankfurt komme fülle ich mich in dem Buch auch geografisch zurecht.
Es ein super Buch, wenn es um wenig Licht beim fotografieren geht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2015
Das Buch bietet meines Erachtens eine gute Einführung in die Nacht- u. Restlichtfotografie. Die Bilder sind ansprechend, der Text gut verständlich (auch der technische Teil). Bereichernd fand ich die Kapitel zur Lichtmalerei und zur Bildbearbeitung, inkl. HDR. Sehr nützlich waren mir auch die Tips zur Ausrüstung, obwohl ich mir als Einsteiger in naher Zukunft keine Vollformat- Kamera leisten werde.
Was von Vor- Rezensenten kritisiert wurde (Kleidung, Warnung vor Hunden etc. ...) empfand ich eher als fürsorglich und somit nett.
Der Text weist einige Wiederholungen auf, hier hätte man vieles kürzen können, aber das ist Aufgabe des Lektors, finde ich.
Die Papier- u. Bildqualität des Buches erachte ich als sehr gut, was sicherlich auch zum hier häufig bemängelten hohen Preis beiträgt. Als Ebook würde ich mir ein solches Buch nie kaufen.
Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung, gerade für Einsteiger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2014
Sehr klar strukturiertes Buch zur Nacht- und Restlichtfotografie. Die Autorin führt den Leser in interessant geschriebenen Artikeln von der Ausrüstung über verschiedene Fotografietechniken bis zu rudimentären Bildbearbeitung. Sie präsentiert viele Beispielbilder mit den Einstellungen und einigen Erklärungen. Ferner werden einige Beispielaufgaben gestellt, die fotografisch zu lösen sind.
Sie geht nicht nur auf die klassische Nachtfotografie ein, sondern stellt auch kreative Techniken vor um die Bildwirkung zu beeinflussen.
Alles in allem in ich sehr zufrieden mit diesem Buch. (GeWo)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Das Thema Nachtlichtfotographie beschäftigt mich schon lange und in diesem Buch habe ich endlich ein klasse Werk gefunden, das mir unwahrscheinlich viele gute Hinweise dazu gibt, wie meine Fotos viel viel besser werden.
Der Aufbau des Buchs ist klar strukturiert und man findet zu vielen Fragestellungen schnell eine Antwort.
Überdies hat die Autorin selbst großartige Nachtlichtaufnahmen gemacht- so macht es noch mehr Freude das Buch zu lesen.
Der Fotografin Meike Fischer ist hier ein absolut rundum gutes Buch gelungen, das ich gerne weiterempfehlen möchte!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
liefert aber einem halbwegs versierten Fotografen und ich nehme an, dass Fotografen die sich mit dem Thema beschäftigen keine blutigen Anfänger sind, keine wirklich neuen Erkenntnisse. Da ich im Raum Frankfurt wohne und ein Teil der Motive selbst schon fotografiert habe, war ich zumindest von den Bilder begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Auch wenn ich schon andere Bücher zu diesem Thema gelesen habe, war ich an einem weiteren Buch interessiert. Hier findet sich ein kompetent geschriebenes Buch mit viel Erfahrungen der Autorin. Dazu gibt es noch weitere Themen rund um die Nacht- und Restlichtfotografie, die man so in anderen Büchern nicht findet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden