Kundenrezensionen

17
4,5 von 5 Sternen
Like a Virgin: Erfolgsgeheimnisse eines Multimilliardärs
Format: BroschiertÄndern
Preis:24,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Leider hat der Verlag den Untertitel dieses Buches verändert. Im Original hieß er "Secrets They Won't Teach You at Business School". Bei diesen Geheimnissen handelt es sich um eine Mischung aus einer sehr positiven Grundhaltung, hoher Intelligenz, einer ausgeprägten Fähigkeit, Situationen richtig zu analysieren, hoher Risikobereitschaft, einem unwiderstehlichen Drang nach Innovation und viel Freude und Spaß bei der Sache.

Das kann man in der Tat nicht lehren, weil diese Eigenschaften in einer ganz bestimmten Zusammensetzung die Persönlichkeitsstruktur des Richard Branson ausmachen und nicht einfach übernommen oder antrainiert werden können. Richard Branson gibt es nur einmal, und auch die Situationen seines Lebens, zu denen auch die richtigen Partner, sicher auch Glück, aber eben auch sein Mut zur richtigen Entscheidung gehören, kann man nicht beliebig wiederholen.

Branson hat sicher nie solche Bücher gelesen, sich nicht verbogen oder trainieren lassen. Das sollte man sich vor Augen führen, wenn man seine "Erfolgsgeheimnisse" in diesem Buch nachliest und eventuell der Illusion erliegt, man müsse ihn nur kopieren, um dann ähnlich erfolgreich zu werden. Immerhin gehören ihm mehrer hundert Firmen mit vielen tausend Mitarbeitern verstreut über die ganze Welt. Darunter sind Airlines, Eisenbahngesellschaften, Banken und viele kleine, aber sehr innovative Technologie-Unternehmen.

Was man mit diesem Buch immer wieder vorgeführt bekommt, sind bestimmte Verhaltens- und einfache, aber sehr wirkungsvolle Herangehensweisen, die man übernehmen kann, wenn man dazu selbst die Voraussetzungen besitzt. Denn was nicht zur eigenen Persönlichkeitsstruktur passt, wird man nicht mit Leben erfüllen können.

Der Text stellt eine etwas unsystematische Zusammenstellung von Fragen und Antworten dar, die Branson entweder immer wieder gestellt wurden oder die er selbst für wichtig und interessant hält. Es geht dabei vor allem um Unternehmensgründungen und die Fähigkeiten, sie danach am Leben zu erhalten und zu entwickeln.

Branson selbst schreibt dazu (S. 257): "Meiner Erfahrung nach hängt der Erfolg als Unternehmer von einer recht ungewöhnlichen Kombination aus Persönlichkeitsmerkmalen und instinktiven Fähigkeiten ab, von denen sich die meisten erst im Job verfeinern lassen."

Bemerkenswert erscheint mir vor allem Bransons Grundhaltung: "In allen Firmen der Virgin Group stehen unsere Mitarbeiter an erster Stelle, dann kommen unsere Kunden und dann unsere Anteilseigner." Gewöhnlich ist es genau umgekehrt. Vielleicht klingt Bransons Aussage etwas nach Geringschätzung von Kunden. Doch das genaue Gegenteil ist der Fall. Gerade durch einen außergewöhnlichen und innovativen Kundenservice schaffte es Branson immer wieder, sich mit kleinen Neugründungen gegen die Dinos einer Branche durchzusetzen. Der Text enthält zahlreiche Beispiele dafür.

Wenn man diesem Buch etwas vorwerfen kann, dann ist es die fehlende Systematik. Man kann nicht einfach mal zu einem Thema irgendwo nachschlagen, sondern sollte den ganzen Text lesen. Manchmal erwarten einen Überraschungen und erfrischende Einschätzungen, wo man sie vielleicht nicht vermutet hätte. Ebenso lassen sich aber mit dieser Art der Erfahrungsvermittlung auch Wiederholungen nicht vermeiden, was allerdings durchaus auch eine gewisse didaktische Absicht sein kann.

Branson wäre nicht so erfolgreich geworden, wenn er nicht immer Branson geblieben wäre. Zu seiner Persönlichkeit gehört auch die Fähigkeit, Ratschläge anderer anzunehmen und sie dann auf seine Art zu nutzen. In diesem Sinne lohnt sich das Lesen dieses Buches mit Sicherheit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2013
Richard Branson kennt man - überall auf der Welt. Das kommt nicht von ungefähr. Er nimmt sich selbst nicht, dafür aber alles andere um so mehr ernst. Das stellt er in diesem Buch sehr gut dar. Das Buch passt irgendwie zu Branson, denn es ist irgendwie unorganisiert, aber trotzdem stimmig. So stellt das Buch fast schon sinnbildlich das Leben und das Imperium Bransons dar. Die Themen folgen keinem gewissen Schema, aber durch konkrete Fragestellungen am Anfang eines jeden Kapitels, weiß man immer woran man ist - auch wenn man vielleicht gerade nicht weiß, wo man ist.
Die Inhalte sind alle nicht neu, denn man weiß um viele dieser und/oder seiner Erfolgsrezepte. Man kann sie folgendermaßen zusammenfassen: An aller oberster Stelle steht der Kundenservice - egal in welcher Branche. Excellenter Kundenservice lässt sich aber nur gewährleisten, wenn die, die ihn erbringen, bis in die Haarspitzen für ihr Unternehmen und für ihr Tun im Unternehmen motiviert sind: die Mitarbeiter. Und deswegen stehen die Mitarbeiter noch über der obersten Stelle. Und zu schaffen ist dies alles nur über den Spaß, den man ernsthaft für die Sache haben muss. Der steht dann nochmals über allem.
Und ganz vorne und oben steht der, der für den Spaß an der ganzen Sache verantwortlich ist: Richard Branson.
Liest man sein Buch, in dem seine Lebenseinstellung und seine daraus ableitbaren (Führungs-)Prinzipien gut dargestellt werden, dann kann man nicht umhin, fasziniert zu sein. Letztendlich spürt man den Drang, dieses von Branson vorgelebte Konzept selbst umsetzen zu wollen; als außergewöhnliche Persönlichkeit, die einfach Menschen liebt - seien es nun Mitarbeiter oder Kunden. Insofern kann man aus diesem Buch viele Plädoyers für ein besseres Unternehmertum herausziehen.
Fazit: Für Unternehmer und Führungskräfte unbedingt zu empfehlen (trotz des völlig missratenen deutschen Untertitels).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Mai 2014
ist Richard Branson und das merkt man auch. :-p
Ich nehme nicht Anstoss daran, dass die einzelnen Kapitel wild durcheinander
angeordnet sind, ohne übergeordneten Bezug. Er schreibt ja selber einleitend,
dass es sich in der Hauptsache um Antworten auf Fragen handelt, die er so be-
kommen hat.
Aber innerhalb der Kapitel ist er sehr sprunghaft. Denkt keinen Gedanken zu
Ende. Und hat teilweise hanebüchene Vorschläge (für Arbeitslose. Da ist er
eindeutig zu weit abgehoben und hat keine realistische Vorstellung davon).
Alles in allem vielleicht eine nette Gute-Nacht-Lektüre. Aber nicht mehr.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Juli 2013
Man kennt Richard Branson und seine Erfolgsgeschichte. Ich wollte wissen, was hinter diesem immer gut gelaunten Mann steckt. Und ich wurde von diesem Buch nicht enttäuscht. Branson schreibt darin, über seine Karriere, das Geschäftsleben, verrät Tipps zur erfolgreichen Unternehmensführung. Aber auch über seine Familie und sein Privatleben spricht der Geschäftsmann sehr offen. Ich habe nach der Lektüre das Gefühl, den Mann Richard Branson kennengelernt zu haben. Lohnt sich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Dass ich Richard Branson für den herausragendsten Unternehmer unserer Zeit halte, dürfte sich mittlerweile herum gesprochen haben: sonst würde ich nicht Light the Fire! mit ihm als Star veranstalten. Nun kam sein drittes Buch in deutsch heraus und dies unterscheidet sich von den ersten beiden Büchern deutlich. War das erste Buch eine Biographie und das zweite Buch ein Blick in seine Welt anhand der 10 oder 12 derzeit wichtigsten Themen, so ist das dritte Buch eher eine Sammlung von Antworten auf Fragen, die er per Email aus der ganzen Welt bekommen hat.

So ist das Buch in 76 kurze Abschnitte aufgeteilt, wie z.B. "Der Kunde hat immer recht - außer wenn er unrecht hat" oder "Greifen Sie nach den Sternen" oder "Wer heute scheitert - feiert morgen vielleicht Erfolge" oder "Wirkliche Veränderungen zum Guten? Unternehmer müssen mit gutem Beispiel voran gehen" oder "Der Unternehmer als einsamer Held? Wohl kaum..."

Mit dieser Gliederung ist das Buch kaum dazu angelegt, es wie ein normales Buch von Anfang bis Ende durchzulesen. Das geht auch, aber sinnvoller ist, das Buch auf den Nachtisch zu legen und am Abend aufzuschlagen und sich zu fragen: Welcher Abschnitt könnte mir nach diesem Tag am meisten geben? Oft - nicht immer - kommen dann wirklich neue Gedanken und Perspektiven auf.

Auf diese Art und Weise kann man sich den mit weitem Abstand besten und inspirierendsten Unternehmer der Welt zum täglichen Ratgeber machen. Zumal er eben nicht nur unternehmerisch erfolgreich ist, sondern auch ein spannendes und verrücktes Leben führt und zugleich gutes für die Welt tut.

Ach ja, und wer glaubt, dass ein Milliardär viel zu weit weg ist für das eigene 10-Mitarbeiter-Unternehmen, der hat sich geschnitten: Die meisten Erkenntnisse lassen sich eins zu eins übertragen und letztlich fing Richard Branson auch mit ein paar Schilling und einer öffentlichen Telefonzelle an.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
klar, wer Milliarden Euronen, Pfund oder Dollar im Hintergrund hat, hat gut lachen. Aber in dem Buch schildert R. Branson nicht nur, wie er zu seinem Vermögen gekommen ist. Er gibt wertvolle und bedenkenswerte Hinweise, Anregungen, was bei Gründung, Führung und Expansion eines Unternehmens beachtet werden sollte. Das verdeutlicht er an zahlreichen in seinen Unternehmen vorgefallenen Beispielen.

Inhaltlich ist das Buch schon sehr sprunghaft. R. Branson nimmt als Aufhänger für viele der 43 Kapitel eine Frage, die ihm von an seinen diversen Unternehmen interessierten Normalbürgern gestellt wurde. Teils sind die gestellten Fragen sehr banal ("Warum hatten Virgin-Blue-Flugzeuge eine rote Lackierung?"), teils sehr fundiert. Die Antworten sind auf jeden Fall lesenswert, bedenkenswert und auch unterhaltsam.

Der Leser wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nach dem Lesen des Buches immer noch keine Milliardenbeträge auf seinem Konto finden. Gleichgültig, ob der Leser eine so genannte Ein-Mann-AG, eine kleineren Mittelstandbetrieb oder eine große Firma führt. Aber er hat nach R. Bransons Erfahrungen und Anregungen zumindest die Chance, sein Unternehmen so zu führen, dass es ihm (dem Unternehmer) und allen Mitarbeitern des Unternehmens Spass macht. Und damit die Kundenzufriedenheit steigt. Was mittelfristig wiederum zu höherer Kundenzahl und Kundentreue führt. Woraus sich dann auch höhere Umsätze ergeben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. November 2013
Wer das Buch liest, wird vielleicht darüber stolpern, dass es scheinbar unstrukturiert ist. Aber, es lässt sich sehr gut lesen und es bietet viele wertvolle Ideen, die so oder auch noch einmal anders mehrfach beleuchtet werden. Richard Branson macht deutlich, dass die erfolgreichen Manager und Führungskräfte bei Ihren Mitarbeitern sind, ihnen Chancen geben, ihnen Fehler zugestehen und sich eben nicht hinter einem großen Chefschreibtisch im Eckbüro des Bürogebäudes verschanzen. Sie suchen den Kontakt zu Mitarbeitern und Kunden, und haben dann Mitarbeiter, die hoch motiviert und engagiert sind. Er macht auch deutlich, dass erfolgreiche Unternehmer (und Führungskräfte) den intensiven Kontakt zu Kunden suchen und damit ein Gespür für deren Bedürfnisse entwickeln. Für mich gab es viele wichtige Impulse beim Lesen, die Lust auf mehr machen. Und ich werde das Buch sicherlich mehrmals lesen. Danke, dass Richard Branson sein Wissen und vor allem seine Erfahrung mit mir geteilt hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
„Was ist für Sie in drei Worten der Schlüssel zum Erfolg?“ Antwort Richard Branson: „Menschen, Menschen, Menschen.“ Was auf dem Klappentext steht, darf man auch als Warnung verstehen, kein Rezeptbuch zu erwarten. Aber das wollte der Verlag der deutschen Übersetzung offenbar verhindern und verpasste diesem Buch den Untertitel „Erfolgsgeheimnisse eines Multimilliardärs“. Das wird noch unsinniger, wenn man liest, dass die Originalausgabe unter dem Titel „Like a Virgin: secrets they won’t teach your at business“ erschien.

Richard Branson überrascht im Vorwort sicher einige Leser mit dem Bekenntnis, er habe „unter einer akuten Kombination aus Legasthenie und etwas, was man heute wahrscheinlich als Aufmerksamkeitsstörung diagnostizieren würde“ gelitten. Trotzdem schafft es Richard Branson als erwachsen gewordener ADHSler erstaunlich gut, seinen Ideen, Ansichten und Erzählungen eine gewisse Struktur zu geben. Zumindest wenn dies für sein Unternehmen absolut notwendig war.

Beim Verfassen dieses Buches ist ihm die Fokussierung auf das Wesentliche weniger gelungen. Denn er überlässt das Spinnen des roten Fadens meist dem Leser. Der wird für seine Arbeit aber mit Erfahrungsberichten entschädigt, die sich in besser strukturierten „Best-Pratice-Büchern“ nur selten finden.

Formal ist das Buch eine bunte Mischung aus Bransons Antworten auf Mail-Anfragen, konkreten Ratschlägen im Imperativ, Ratgeberschritten und zahlreichen Stories aus seinem Unternehmerleben. Und wer die Warnungen zwischen den Zeilen nicht liest, wird am Schluss des Buches trotzdem annehmen, Erfolg lasse sich kopieren. Aber gegen solche Selbsttäuschungen ist auch Branson machtlos.

Das Inhaltsverzeichnis ist so wirr wie der ganze Aufbau des Buches, unterstreicht aber, dass es eher um Ermutigung zum Anderssein als um Nachfolge geht. Diesen Zweck erfüllt das Buch auch deshalb, weil Richard Branson ein Held ist, der sein Kämpfe gegen die bösen Drachen in der Regel gewinnt. Und wenn er als Verlierer vom Platz ging, stand er eben wieder auf, um seine Mission zu beenden. Auch dieses Verhaltensmuster könnte man übernehmen.

Mein Fazit: Eines der wenigen Bücher, das ich trotz seiner formalen Mängel und dem inhaltlichen Chaos ohne zu Zögern mit der Höchstnote bewerte. Denn der erfolgreiche Unternehmen Richard Branson kann mit seinen Ausführungen auch dazu beitragen, dass ein Leser den Mut findet, an seinen Überzeugungen festzuhalten und den eigenen Weg zu gehen. Zudem erfährt er durch die vielen Geschichten trotzdem, worauf er achten und was er besser lassen soll.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Juli 2013
Danke an amazon für die »Blick ins Buch«-Funktion, die hat mich soeben vor einem Fehlkauf bewahrt! Wie konnte sowas denn bitte in Druck gehen? Mich machte ja schon der alberne Untertitel stutzig, der nichts mit der Original-Aussage zu tun hat. Aber dann der Innenteil: verquaste Schachtelsätze mit endlos vielen eingeschobenen Relativ- und Nebensätzen, die man kaum lesen, geschweige denn verstehen kann. Zitate, die wörtlich (!) übersetzt wurden, wie von einem Bot, wobei das Gesagte völlig verzerrt und sinnentstellt wiedergegeben wird.... weia. Hatte der Verlag kein Budget für eine professionelle Übersetzung? Schade um den spannenden Lesestoff, denn was Branson zu sagen hat, ist inspirierend und spannend. Ich habe mir das englische Original bestellt. Kostet außerdem nur die Hälfte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Juli 2014
Das Buch erklärt natürlich keinen Masterplan erfolgreich zu werden, allerdings erklärt Richard Branson viele strategische und zwischenmenschliche Verhaltensweisen, welche er auch noch sprachlich so genial umsetzt, sodass man einige Male echt ins schmunzeln kommt. Darüberhinaus erfährt der Leser viel über Richards Leben und das ganze Virgin-Imperium.
Also ich kann das Buch wirklich wärmstens empfehlen, wenn man neben vielen Tipps auch gerne mal lacht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Losing My Virginity
Losing My Virginity von Richard Branson (Taschenbuch - 9. März 2010)
EUR 17,78

Like A Virgin: Secrets They Won't Teach You at Business School
Like A Virgin: Secrets They Won't Teach You at Business School von Sir Richard Branson (Taschenbuch - 7. November 2013)
EUR 11,90