summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More sommershop Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Revival 1: Unter Freunden
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:18,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Januar 2014
KURZ: Drama, Mystery und etwas Horror, das ist die gelungene Mischung von “Revival” aus der Feder von Tim Seeley und Mike Norton. Eine packende und vielschichtige Handlung die einen, ohne dass man sich dessen so recht bewußt wird, in ihren Bann schlägt und einfach nicht mehr loslässt. Revival Band 1 “Unter Freunden” ist ein gelungener Auftakt, in dem der ländliche Charme einer Kleinstadt, schnell einem intelligenten Horror weichen muss.

STORY: Der Autor von Revival ist Tim Seeley, der dem einen oder anderen vielleicht aus “Hack/Slash” bekannt sein könnte. Aber In diesem Buch entwickelt er dann doch den leiseren Horror, der mit weniger Blut auskommt und eher subtile Mystery Elemente, mit einer Prise Film Noir, aufweist. Ganz unblutig geht es natürlich nicht zu, wenn plötzlich Tote zum Leben erweckt werden, die anders als zum Beispiel bei “The Walking Dead” aber immer noch aussehen wie zu ihren Lebzeiten und man eben nicht genau weiß woran man eigentlich mit ihnen ist. Das macht auch gerade den Reiz dieser Geschichte aus, der Leser will das Mysterium, um die Auferstehung der Toten, in einem eher verschlafen anmutendem Kleinstadt Nest namens Wausau ergründen und wird Seite um Seite mehr in den Bann dieser Geschichte gezogen. Hinzukommt noch die emotionale Komponente, das Familiendrama rund um die Leitende Ermittlerin in diesem Fall Dana Cypress, den die Familie Cypress hat das eine oder andere Problem oder sollte man sagen Leiche im Keller und selbst der jüngste Nachwuchs, scheint nicht ganz unbelastet zu sein. Während die Kleinstadt Wausau im ländlichen Wisconsin schnell unter Quarantäne gestellt und von Medien und religiösen Fanatikern belagert wird, versucht Dana Cypress das Rätsel um die Wiedergänger zu lösen.
Auch wenn mich die Geschichte etwas an die französische Serie “The Returned” erinnert, ist die Handlung durchweg spannend, viele kleine Aspekte lassen einen nur langsam erahnen, was sich für Abgründe auftun. Sei es nun der Exorzist, Dana selbst oder das Mysteriöse Wesen aus dem Wald.

ARTWORK: Gezeichnet wurde dieser Comic von Mike Norton, der schon für die Serien “Runaway” von Brian K Vaughn, sowie “Queen and Country” von Greg Rucka tätig war, um nur einige Bespiele seines Schaffens zu nennen. Er hat einen sehr angenehmen Zeichenstil, der die Stimmung gut einfängt, aber auch lebendige und abwechslungsreiche Charaktere zeichnet. Einziges wiederkehrendes Element in seiner Art zu zeichnen, scheint der Umstand zu sein, dass wichtige weibliche Personen im Comic immer Sommersprossen haben, aber das ist eher sympathisch als störend.
Das Layout der Panels ist nicht besonders aufregend, aber gerade in seiner Schlichtheit und Unaufgereigtheit zielführender als mancher, zu experimentierfreudige Stil seiner Kollegen. Hier wird der feine Horror kultiviert und auf den Punkt gebracht. Die Charaktere im Buch wirken warm und lebendig, außer sie sind untot, aber so sollte es auch sein.

FAZIT: Revival ist eine sehr angenehme Erscheinung, im sonst doch hier und da sehr stereotypen Comic Markt, es ist eine Geschichte die einen schon nach wenigen Seiten nicht mehr loslässt. Band 1 ist grandios und nur gut das Band 2 und 3 nicht “allzu lang” auf sich warten lässt. Eine tolle gebundene Ausgabe (Hardcover) aus dem Hause Cross Cult die ihr Geld auf jeden Fall wert ist. Auch wenn es keine Extras gibt, rundet doch das Vorwort von Jeff Lemire, dass eh schon positive Gesamtbild dieses Buches, noch einmal ab. Dieser Comic ist jedem wärmstens ans Herz gelegt der auf der Suche nach einer guten, packenden und mysteriösen Geschichte ist.

BESPRECHUNG ALS PODCAST: Eine ausführliche Besprechung als Podcast findet man wie immer auf Comic Review in der Ausgabe "CRFF064 – Revival 1: Unter Freunden" von Comic Review.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Mai 2014
Im US-Bundesstaat Wisconsin kehren plötzlich die Toten zurück. Die sogenannten ‘Erweckten’ sind meist harmlos und von ihrer Rückkehr ebenso überrascht, wie ihre Hinterbliebenen, die versuchen, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Als sich unheimliche Vorfälle im Zusammenhang mit ‘Erwachten’ zu häufen beginnen, macht sich die Polizistin Dana Cypress auf, den wohl mysteriösesten Fall ihrer Karriere aufzuklären.

Revival ist auf keinen Fall ein weiterer Trittbrettfahrer auf der aktuellen Zombiewelle. Viel mehr folgen Eisner Award-Gewinner Mike Norton (Trinity) und Zeichner-Multitalent Tim Seeley (Hack/Slash) einem Erfolgs-Rezept, dass ein todsicherer Garant für eine faszinierende und interessante Geschichte ist: Ein neues, interessantes Element wird dem Alltäglichen hinzugefügt und die die unausweichlichen Auswirkungen, die dieses Neue auf die uns bekannten Gegebenheiten hat, führt den Leser Schritt für Schritt in eine Welt, die gleichermaßen fremdartig und faszinierend, dabei aber auf eine Art vertraut ist, die uns bisweilen einen kalten Schauer über den Rücken jagt.

Aber nicht allein die irrsinnige Tatsache, dass die kürzlich Verstorbenen plötzlich wieder Teil des “normalen” Lebens sind, macht Revival so fesselnd, auch die lebendigen Handlungsträger und das kleinstadttypische Beziehungsgeflecht in dem sie sich bewegen, bietet einen Interessanten Rahmen für eine wirklich faszinierende Story.
Mit klarem, routiniertem Strich bannt Seeley diese Welt auf Papier, mit Bildern, teils blutig, teils schaurig aber immer stimmig im Anbetracht des Übernatürlichen im Alltäglichen.

Für mich ist Revival ein eindeutiger Geheimtipp. Wer einen tollen Comic sucht, mit einer faszinierenden Story, messerscharfen Zeichnungen und dem todsicheren Potential für die ein oder andere Gänsehaut, hier hat die Suche ein Ende. Das einzige Problem an diesem Comic ist, dass er in mehreren Bänden veröffentlicht wird und man so gezwungen ist, der Fortsetzung dieses Abenteuers entgegenzufiebern. Ein Fieber, dem ich mich mit Freuden hingeben werde, bis zum bitteren Ende.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. März 2014
Nein, es ist kein Walking Dead Klon und das will Revival auch gar nicht sein.

Anstatt auf Horror, der dennoch nicht zu kurz kommt, wird hier das Augenmerk deutlich mehr auf den Mistery Teil gelegt. Es ist einfach keine globale Katastrophe die hier herrscht sondern ein äußerst merkwürdiges Phänomen das nur in einem kleinem Örtchen Auftritt. Die Toten erwachen zum leben und sind eigentlich relativ normal. Warum sie wieder da sind? Das ist eine der zentralen Fragen in Band eins.

Das setting finde ich sehr reizvoll da es eben nicht diese von Panik zerfressende apokalyptische Welt ist sondern außerhalb der "Zone" alles normal zu sein scheint. Während die einen den Zorn Gottes fürchten machen andere Experimente für das Geschehen verantwortlich.

Die Charaktere finde ich persönlich glaubwürdig und die Story baut, behutsam, auf ihnen auf.

Die Zeichnungen sind relativ kalt und nüchtern gehalten was den Erwachsenen Anspruch der Geschichte aber sehr gut steht.

Von mir eine klare Lese Empfehlung an alle die sich Zeit nehmen können und wollen eine vielschichtige Story zu erkunden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 15. Januar 2015
Im ländlichen US-Bundesstaat Wisconsin geschehen seltsame Dinge: Verstorbene erheben sich vom Totenbett, um ihre Leben dort wieder aufzunehmen, wo der Tod sie aus denselben gerissen hat. Diese Wiedergänger sind keine geifernden Zombies, doch unheimlich sind sie allemal. Welche Gefahr von ihnen ausgeht, soll die örtliche Polizei klären, an vorderster Front mit dabei: Officer Dana Cypress, die schon bald ganz persönliche Motive antreiben, das große Rätsel zu lösen. Nebenbei hat sie auch noch einen Mordfall zu klären. Dass das betroffene Gebiet, von der Seuchenschutzbehörde unter Quarantäne gestellt, schnell zum Anziehungspunkt für selbsternannte Teufelsaustreiber und Skandale witternde Medienvertreter wird, macht die ganze Angelegenheit nur komplizierter.

In schöner Regelmäßigkeit öffnen sich die Pforten des Totenreiches und entlassen Verstorbene wieder in die Reihen der Lebenden. Zumindest in Literatur und Film. Das Motiv des Zombies ist ein viel bemühtes. Zuletzt waren Wiedergänger auch in Fernsehserien sehr erfolgreich, zum einen in der von Frank Darabont mitverantworteten Comic-Adaption „The Walking Dead“, zum anderen in der französischen Produktion „Les revenants“, der das US-Remake „The Returned“ beziehungsweise „Resurrection“ folgte. In diesen letztgenannten Fernsehproduktionen sind die Untoten keine offensichtlichen Monster wie in vielen vorangegangenen Zombie-Filmen. Ähnlich wie auch schon bei Stephen Kings „Friedhof der Kuscheltiere“ entkommen geliebte Menschen dem Totenreich, stehen Verstorbene plötzlich wieder scheinbar lebendig und harmlos vor ihren Angehörigen. Doch wie früher kann es nicht mehr sein, oder? Irgendwas ist anders, hat sich verändert. Irgendwo muss die Sache doch einen Haken haben ...

Auch in Tim Seeleys Story zu „Revival“ ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen. Das spürt man sofort, sofort ist man gefangen von der unheilschwangeren Atmosphäre, gepackt von der Spannung, dem Mysterium, dem übersinnlichen Horror, der das vormals ländliche Idyll heimsucht. Wenn Hauptfigur Dana Cypress in der verschneiten Gegend nach Hinweisen zur Lösung des Falles sucht, mag sich so mancher an den Kultfilm „Fargo – Blutiger Schnee“ der Coen-Brüder erinnern, der es auch schon zu einer Wiederbelebung als Fernsehserie gebracht hat.

Wenngleich die Ausgangslage nicht mehr ganz so innovativ daherkommt, hat Tim Seeley aus der Wiedergänger-Thematik eine ganz eigene überzeugende Mischung aus Mystery, Horror und Crime geschaffen. Der erste deutsche Band „Unter Freunden“ baut in fünf Kapiteln großes Potenzial für eine längere Erzählung auf. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht, mit den auferstandenen Toten, den Mordermittlungen von Dana Cypress und deren Familien- und Beziehungsproblemen.

Die Illustrationen des bereits mit einem Eisner Award bedachten Zeichners Mike Norton sind von besonderer Güte, lebendig, detailliert und abwechslungsreich gestaltet.

Wie immer bei Cross Cult, ist auch „Revival“ sorgfältig editiert, mit gutem, stabilem Papier im Hardcover, wenn auch mit einigen wenigen kleinen Fehlern im Schriftbild. Zum Einstieg gibt es noch ein Vorwort vom kanadischen Comic-Künstler Jeff Lemire. Darüber hinaus beim Impressum noch den Hinweis auf einen zum Buch existierenden Soundtrack, der über die Internetseiten der Band Sono Morti erhältlich ist. Eine nette Zugabe, die aber wohl Geschmackssache ist.

Fazit: Mit dem ersten deutschen Band „Unter Freunden“ etabliert Cross Cult in gewohnt qualitätvoller Ausführung eine spannende neue Reihe in ihrem Portfolio. In tollen Zeichnungen werden einige interessante Parallelhandlungen mit vielversprechendem Personal, Figuren mit Charakter und Tiefe, aufgebaut, deren weitere Entwicklungen man unbedingt mitbekommen möchte. Mehr davon, her damit!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. April 2015
Auch wenn REVIVAL all das bietet, was andere, klassische Zombie-Geschichten auch bieten, so ist es doch ganz anders...

Tim Seeley hat für seine Zombie-Serie einen andrern, ungewöhnlicheren Ansatz gewählt. Seine weidererweckten Toten sind nicht auf hirnloser Jagd nach Menschenfleisch, sondern kehren genau so in den Alltag zurück wie sie vor ihrem Tod waren.
Dieses Setting bietet neben unterschwelligem Grusel (kann man den Rückkehrern trauen?) auch eine Spur Mystery (warum kommen sie wieder?) und Verschwörungstheorien und bleibt trotz einer Vielzahl verschiedener Erzählstränge knackig erzählt.
Selbst wenn Seeley gleich auf den ersten Seiten Hinweise auf mögliche Hintergründe für das Erwachen liefert, bleibt REVIVAL bis zum Ende spannend und macht neugierig auf Band 2.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Hack/Slash, Bd.1 : Der erste Schnitt
Hack/Slash, Bd.1 : Der erste Schnitt von Tim Seeley (Gebundene Ausgabe - 22. Oktober 2007)
EUR 19,80

Revival 2: Lebe dein Leben
Revival 2: Lebe dein Leben von Tim Seeley (Gebundene Ausgabe - August 2014)
EUR 18,00

Revival 3: Ein ferner Ort
Revival 3: Ein ferner Ort von Tim Seeley (Gebundene Ausgabe - 16. Februar 2015)
EUR 18,00