Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich...
... mal ein Star Trek Fortsetzungsroman, bei dem nicht alle bisherigen Serienfiguren auftauchen...

Wie in der letzten Folge von Star Trek Voyager gesehen, kommt die Mannschaft unter Captain Janeway nach Hause.

Aber nach den üblichen Feiern, Ehrungen und Beförderungen, wird die Crew einfach ihrem Schicksal überlassen, ja, eigentlich...
Vor 13 Monaten von ATin veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen ein wenig enttäuschend
als großer Fan wollte ich natürlich wissen, was aus der Mannschaft der Voyager wurde.
Da die Föderation gerade einen Krieg hinter sich hat, ist die Willkommensfeier eher "knapp bemessen".

Manches in diesem Band liest sich etwas "lieblos geschrieben" - so, als wollte man schnell noch ein Nachwort verfassen.
Es entwickelt...
Vor 4 Monaten von Hauß E. veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch hat mich positiv überrascht! Jeder hat gedacht die Geschichte sei zu Ende erzählt und dann erscheint so eine unterhaltsame und spannende Fortsetzung! Freue mich schon auf den nächsten Teil!
Das ließe sich sicherlich auch toll verfilmen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr spannend geschrieben., 15. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Voyager 1: Heimkehr (Broschiert)
Ich fand das Buch sehr gut zu lesen, normalerweise lese ich etwas länger an Büchern aber dieses habe ich innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Die Geschichte war so gut geschrieben das ich sofort den zweiten Teil gekauft habe und diesen genauso schnell ausgelesen habe. Es war einfach wichtig zu erfahren was mit unseren so lieb gewonnenen Charakteren nach der Heimkehr passiert ist, das ist mir im letzten Teil der TV Serie zu kurz gekommen. Man leidet mit und will unbedingt wissen was als nächstes passiert. Ich kann dieses Buch jedem Voyager liebhaber nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Galaktisch gute Fortsetzung der Abenteuer von Janeway und Co, 26. Dezember 2013
Von 
Florian Hilleberg (Göttingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Voyager 1: Heimkehr (Broschiert)
Auf dieses Roman-Ereignis haben die Fans lange gewartet. Nachdem STAR TREK: DEEP SPACE NINE in Buchform bereits in die neunte Staffel gegangen ist, mussten die Leser hierzulande auf die Fortsetzung von STAR TREK: VOYAGER warten. Doch das Ausharren hat sich gelohnt, denn als Autorin konnte niemand geringeres als Christie Golden gewonnen werden, die in Sachen STAR TREK allgemein und speziell bei VOYAGER bereits hinlänglich Erfahrungen sammeln konnte. Für die Serie hat sie nämlich schon mehrere Romane beigesteuert, von denen drei im Heyne Verlag erschienen sind. Die Autorin kennt sich in der Welt von STAR TREK: VOYAGER also bestens aus, was dem vorliegenden Roman deutlich anzumerken ist.

Golden gelingt die Charakterisierung der Hauptfiguren mit traumwandlerischer Sicherheit und bereichert den VOYAGER-Kosmos mit neuen Charakteren wie Admiral Montgomery und Brenna Covington. Auch bekannte Nebencharaktere bekommen denkwürdige Auftritte, allen voran Admiral Paris, der Vater von Tom, und Libby Webber, Harry Kims Verlobte. Dabei verleiht Christie Golden den bekannten Charakteren interessante neue Facetten. Obwohl auf den ersten hundert Seiten wenig Dramatik herrscht, liest sich das Wiedersehen mit der Voyager-Crew sehr bewegend, wenngleich das Konfliktpotenzial nur unzureichend genutzt wird und schnell unter den Rückkehrern und ihren Familien eine zuckersüße Heile-Welt-Stimmung herrscht. Einzig bei B'Elanna schwelt das Feuer, das nur durch ein klingonisches Ritual gelöscht werden kann. Golden eröffnet in der zweiten Hälfte des Romans gleich mehrere Handlungsstränge, denen der Leser folgen muss, was ihm angesichts des plastischen Schreibstils der Autorin aber nicht schwerfällt. Allerdings ist der Roman mit knapp 250 Seiten relativ kurz ausgefallen und endet mit einem Cliffhanger, der Lust aufs Weiterlesen macht.

Mit kleinen Cameo-Auftritten von Captain Picard und Counselor Troi kommen auch die Fans von THE NEXT GENERATION auf ihre Kosten. Die Übersetzerin Andrea Bottlinger hat hervorragende Arbeit geleistet, obwohl es schon befremdlich klingt, wenn Jean-Luc Picard seine Beraterin Deanna Troi duzt. Angesichts des vertrauten Verhältnisses zwischen den beiden Offizieren nicht unbedingt verwunderlich, wurde in der deutschen Synchronisation aber nie so umgesetzt. Nichtsdestotrotz kommen Trekkies voll auf ihre Kosten, selbst diejenigen, die mit der TV-Serie nie richtig warm geworden sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein sehr gelungener Star Trek Roman, 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Roman beginnt dort wo die Serie mit "Endspiel" geendet hat. Die Voyager kehrt in den Alpha-Quadranten zurück. Da sich die Föderation aber gerade erst vom Dominion-Krieg erholt, ist dies kaum mehr als eine Fußnote in der Föderantionsgeschichte.

Man erfährt einiges über das Privatleben der Crew und altbekannte Gesichter aber auch Personen die in der Serie nur kurz erwähnt werden, wie etwa Kathryns Ex-Verlobter Mark oder Harry Kims Verlobte Libby bekommen mehr Profil.

Wie einst Gene Roddenberry schafft es Christie Golden aktuelle Themen aufzugreifen und in die Zukunft zu versetzen. Die Vorgehensweise von Admiral Montgomery, den Doctor sowie Seven und Icheb ohne direkte Anklage einzusperren und ihnen die Bürgerrechte abzuerkennen, erinnert doch stark an den Patriot-Act.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Voyager ist heimgehkehr, 5. Januar 2014
Von 
Peter Schmidt (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mochte schon die alten Voyager Bücher. Doch was man sich fragte nach der letzten Folge, wie geht es weiter? Dass die große Euphorie ausblieb war überraschend, doch wird einigermaßen Logisch dargestellt und auch die Überleitung zu Teil 2 ist sehr gelungen. Ich freue mich schon auf weitere Bücher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Charakterstudien, 5. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin ja ein großer Fan von Alltagsgeschichten; einfach die Personen im Alltag zu beobachten.
Die Handlung um die Heimkehr und das Borg-Virus ist spannend. Spannender finde ich aber die Geschichten, wie sich die Voyager-Crew in ihr neues Leben einfügt.
Annikas/Sevens Treffen mit ihrer Tante - ein komödiantischer Hochgenuß.
Tuvoks Geistesverschmelzung mit seinem Sohn und das erste Zusammentreffen mit seiner Frau - sehr vulkanisch.
Toms Wiedersehen mit seinem Vater, das erste Treffen von B'Elanna und ihren Schwiegereltern - unerwartete Harmonie.
Das Rätsel um das Verschwinden von Miral, Chakotays Beziehung zu seiner Schwester und die neue Ehe von Janeways Ex-Verlobten, Ichebs Sternenflottenlaufbahn, was macht der Doktor ohne Krankenstation ...
Sehr viele lose Fäden nach Abschluß der TV-Serie wurden aufgenommen und weitergesponnen - und oft kommt es eben anders, als man dachte. Es ist spannend, die Voyager-Crew in einem ganz neuen Leben Fuß fassen zu sehen - und angesichts der Bedrohung (die in Teil 2 weitergeführt wird) wieder enger zusammenrücken zu sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen M. Flöck, 29. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch lässt sich gut lesen. Die Story ist gut geschrieben. Spannung und Witz ist mit drin. Wer vorlagen die Voyager Crew kennt kann sich alles gut Bildlich vorstellen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ...endlich geht's in Buchform weiter!, 16. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Voyager 1: Heimkehr (Broschiert)
Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Voyager nach der Rückkehr zur Erde...
Mein SciFi-Fan-Dasein und mein Beginn als Trekkie begannen mit dieser Serie...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich eine Fortsetzung, 18. November 2013
Nach Jahren des Wartens geht es endlich weiter! Ich habe das Buch verschlungen und kann es wirklich kaum erwarten, bis die Fortsetzung erscheint.

Undbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen eine Fortsetzung, die mal nicht gelungen ist., 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich ärgert es mich immer wieder, wenn ich den Eindruck habe, dass aus einem Roman zwei gamchte werden, um Geld zu verdienen. So geht es mir bei der Fortsetzung der Abenteuer der Voyager Crew. Band ein und zwei hätten prima in EIN Buch gepasst. Die Idee für die Fortsetzung fand ich gut, daher auch die zwei Sterne, aber die Umsetzung zum Teil ziemlich grauenvoll. Die Figuren wurden lieblos behandelt und passten so garnicht in das Bild, dass man sich sieben Jahre vond er Crew gemacht hatte. Belana entdeckt plötzlich ihr klingonisches Erbe, Paris schlägt sich beim Windel wechseln rum und auch alles anderen Figuren wirken nur gezwungen. Die Fortsetzung um Picar und Co sind viel besser gelungen und ich bin sehr entäuscht. Ich glaube nicht, dass ich mir noch weiter Fortsetzungen antun werde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Star Trek - Voyager 1: Heimkehr
Star Trek - Voyager 1: Heimkehr von Christie Golden (Broschiert - Oktober 2013)
EUR 12,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen