Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

1,0 von 5 Sternen
4
1,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
4

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Januar 2014
Was sich da Lexware geleistet hat geht überhaupt nicht. Ich nutze nun seit Jahren diverse Lexware-Produkte wie Financial Office, Quicken, oder auch die Steuerprogramme in regelmäßigen Updates. Auch das Quickimmobilie 2010 habe ich im Einsatz. Und so wollte ich jetzt mal ein Update dieser Software durchführen, um die erhofften Neuerungen zu nutzen.
Weit gefehlt,
Nach der Installation habe ich feststellen müssen, dass gegenüber meiner derzeitigen Version 2010 die 2014er Version mir absolut keine innovativen Neuerungen bieten kann. Außer einer neuen Oberfläche finde ich nichts, was die Investition rechtfertigen würde.

Was aber dem "Fass den Boden ausschlägt" ist die Tatsache, dass die Importmöglichkeit der Daten aus 2010 in die neue Version überhaupt nicht funktioniert (z.B. fehlende Bankkonten, etc). Auch muss an der Windows-Einstellung der Berechtigungen "geschraubt" werden, damit das Programm überhaupt erst installiert werden kann. Nach diversen telef. Kontakten mit der Hotline erfuhr ich, dass das Import-Problem bekannt ist. Man stelle sich vor, die Version 2014 ist schon Mitte 2013 verfügbar gewesen und so ein Problem wurde nicht gelöst. Man bot mir die Möglichkeit meine Datenbank per Mail-Anhang !!! zuzusenden und dann würde der Import durchgeführt. Auf die zweimalige Anfrage mir eine andere Art der Übertragung meiner Daten zu ermöglichen (ggf. ftp) habe ich bisher keine Antwort erhalten.

Ggf. kann man ja auf den einen oder anderen Kunden verzichten. Neukunden haben das Importproblem ja nicht.

Zum einen habe ich das Produkt zurückgegeben, da meine 2010er Version ja funktioniert und eine Verbesserung in der 2014 für mich nicht ersichtlich ist und zum anderen will ich nicht alle Daten neu eingeben müssen.

Quickimmobilie 2014 = schlechtes Produkt
Lexware = mieser Support
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2015
Da ich die Abrechnungen meiner Mietwohnung professionalisieren wollte, kaufte ich mir dieses Programm - das hätte ich mir allerdings sparen können. An Unübersichtlichkeit ist die Software kaum zu überbieten, selbserklärend ist sie gleich garnicht. Mir ist es bis heute nicht gelungen, sie sinnvoll einzusetzen und ich kann jedem nur empfehlen, die Abrechnung mit Excel zu erledigen! Das Geld kann man sich getrost sparen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2015
Ok man kann ja nicht allzu viel verlangen für die paar Mücken, aber wenn mal schon sowas anbietet dann sollte doch ein Service dahinter stehen
der dann auch mal hilft.
Hat Haufe auch für 1,99 € die Minute, jeder kann sich hochrechnen wie schnell 50-100,00€ bei einem Gespräch wo der Sachberabeiter auch nicht weiter weiss zusammen kommt. Mailbeschreibung über das Problem werden gar nicht beantwortet somit nee glatte 666666666666666.
Selbst ein Stern ist zuviel.
Problem ist : Heizkosten durch Fremdanbieter direkt eingeben beim Mieter, man kann zwar die Summe des Mieters eingeben mit einen Umlageschlüssel bezeichnen aber dann kommt es : anstatt der Mieter z.b 450,00 € an Heizkosten ausgewiesen bekommt steht dann 146,80 oder bei einem anderen im gleichen Haus 573,00 € usw. Der Sachbearbeiter hält einen hin am Telefon und kann nicht helfen, Traurige Welt.
Selbst das einräumen von Anwenderfehler werden gar nicht beantwortet, also was will man mit sowas. ???????? , Das dünne Handbuch ist wie die Online Hilfe ein Witz. Online Hilfe funktioniert mal gar nicht. Habe das Programm zig mal gelöscht, Daten neu eingegeben, Neuen Rechner gekauft, Programm aufgespielt Online Hilfe hat wieder versagt und und und.
Die sollen sich mal ein Beispiel an Warehaus = Hausveraltung easy nehmen. Kostenloser Service unbegrenzte Laufzeit, Anzahl der Immobilien Art und Typ egal übersichtliche Direktmaske, Buchungen von Sonderpositionen etc. ohne Stundenlang wie bei QI da was eingeben oder Dort und dann klappt es immer noch nicht , dafür ist es aber auch teurer = Es lohnt auf jeden Fall die 189,00 € bei Warehaus denn die habe ich auch für nichts bei Haufe bezahlt. Warehaus läst auch eine Demoversion runterladen die man zugleich bearbeiten kann und dann endscheiden kann ob das Programm seinen Ansprüchen entspricht. Wenn nur Nebenkosten erstellt werden müssen gibt es das Programm Nebenkosten easy auch für 89,00 €. Da ich bis heute immer noch auf Lösungen von Haufe Quickimmobilien warte ist meine Endscheidung gefallen. Warehaus Hausverwaltung wird heute gekauft und Haufe für immer abgeschrieben
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Ich habe Anfang 2014 das Programm Quicken Immobilien Standard 2014 erworben. Aus Zeitgründen konnte ich es nicht sofort installieren. Erst im Sommer zur üblichen Abrechnung der Wohnungen habe ich das Setup durchgeführt. Nach erfolgreicher Installation wollte ich das Programm starten, es blieb jedoch immer in der Taskleiste hängen. Mehrfache Versuche sich an den Support zu wenden sind ohne eine Antwort geblieben. So eine schlechte Leistung bin ich von Lexware nicht gewohnt. Mit Quicken Immobilien Deluxe 2010 arbeite ich bisher einwandfrei.
Johannes.graebner@web.de
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

29,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)