Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel Prime Photos Sony designshop Hier klicken calendarGirl Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen15
4,4 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Mai 2013
"Dein Leben hat Gewicht" ist das erste Buch das ich zum Thema Magersucht gelesen habe.
Ich (15 Jahre alt, weiblich) bin selber nicht magersüchtig, das Thema interessiert mich aber dennoch, da es von den Medien stark verbreitet wird und ja auch im Zusammenhang mit Modeln klar vorhanden ist.
Die elf Jugendlichen erzählen ihre persönliche Krankheitsgeschichte, unverblümt und authentisch.
Der eine schreibt sachlicher als der andere, die eine beginnt mit einer Rückblende - alles bis hier okay. Doch dann kommt der Teil, weswegen ich "nur" 4 Sterne vergebe:
Alle landen irgendwann in einer Klinik. Alle scheinen sich zuerst zu weigern und die Magersucht behält erstmal die Überhand und dann auf einmal BÄÄM sind sie geheilt. Diesen Sprung habe ich bei keinem verstanden. Alles wird davor in Einzelheiten (manchmal etwas zu genau) erklärt und ab dem Punkt, dass sie in die Klinik kommen geht alles super schnell.

Für mich als -Gott sei Dank - unbetroffene sind diese Sprünge unverständlich und die Genesung ein Rätsel.
Da ich jedoch die einzige auf weiter Flur zu sein scheine, der es so geht, liegt es vielleicht auch nur an mir.

Trotzdem würde ich dieses Buch empfehlen, um einen ersten Eindruck von Anorexie zu bekommen und quasi in das Thema "einzusteigen".
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2013
Ich bin durch Zufall auf dieses Buch aufmerksam geworden und habe es mir direkt gekauft, obwohl ich solche Art Bücher eigentlich nie lese. Ich war sehr gespannt auf die 11 verschiedenen Geschichten junger Menschen und sofort gefesselt von dem Buch! Ich habe es ohne wegzulegen an einem Tag durchgelesen und war erstaunt wie ehrlich alles klang! Ich kann jedem dieses Buch nur empfehlen, denn Magersucht und Bulimie sind akuter und weiter verbreitet als je zuvor. Vielleicht regt es ja den einen oder anderen an, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und im Familien- und/oder Freundeskreis vermehrt auf Anzeichen dieser Krankheit! zu achten!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2016
In diesem Buch findet der Leser 11 ehrliche Geschichten zum Thema Magersucht. Über das Thema gibt es viele Bücher, aber hier sind es Betroffene die von ihrer Geschichte erzählen.
Jeder der 11 hat einen unterschiedlichen Schreibstil, was die Sache sehr interessant macht.
Jede Geschichte hat mich den Sog der Magersucht spüren lassen und ich kann verstehen wie sie Leute nicht mehr los lassen kann.
Ich habe mir das Buch gekauft, da eine meiner engsten Freundinnen unter Bulimie leidet. Seitdem ich sie kenne interessiere ich mich stark für dieses Thema. Das Buch hat mir geholfen diese Krankheit bzw. Krankheiten etwas besser zu verstehen.
Unter den 11 Betroffenen sind auch 2 Jungs.
Ich persönlich war geschockt, als ich las. dass eine der Mädchen erst 14 ist.
Ein unglaublich ehrliches und intimes Buch. Für Betroffene, Angehörige und Interessierte genau das Richtige.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2014
Meine Tochter war magersüchtig (wobei einen die Krankheit immer im Hintergrund begleiten wird) und hat ihre Geschichte in dem Buch auch erzählt! Einige ihrer Gefühle u Gedanken habe ich erst durch dieses Buch verstanden.
Die Zeiten in der Klinik waren verdammt hart (für beide Seiten! ). Meine Tochter war auch 2x dort. Erst gegen ihren Willen(7 Monate, die nur anfangs geholfen haben), dann ist sie freiwillig (5 Monate) gegangen....und die haben uns allen sehr geholfen, inkl Eltern workshop pp.....sie hat verstanden, dass sie Essen muss um ihre Ziele zu erreichen. Jetzt is(s)t sie gesund und geht ihrem Traum als AuPair in Amerika nach.
Beke, du hast tolle Arbeit geleistet! Sei stolz auf dich. ..ich wünsche dir alles Glück der Welt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2013
In ihrem Buch "Dein Leben hat Gewicht" beschreibt die junge Autorin Beke Worthmann auf eindringliche Art die unterschiedlichen Krankheitsverläufe zehn Magersüchtiger sowie ihren Eigenen.

Ich finde es sehr beeindruckend, wie einfühlsam die Autorin die Essstörungen der porträtierten Jugendlichen schildert. Jede Geschichte hat mich als Leserin aufs Neue gefesselt und berührt und zeigt vor allem auf, wie unterschiedlich diese gefährliche Erkrankung verlaufen und enden kann.

Beke hat mit ihren 17 Jahren großes geleistet: Sie hat neuen Lebensmut gewonnen und nun auf beeindruckende Weise dieses Buch geschrieben.

Ich war selber Betroffene dieser Krankheit und konnte mich auf vielen Seiten wiederentdecken. Dieses Buch kann sicherlich eine gute Hilfe für andere Betroffene - aber auch deren Angehörigen - sein und neue Wege aufzeigen.
Auch das angehangene Interview mit der Psychotherapeutin aus einer Klinik für Essstörungen ist sehr aufschlussreich und informativ.

Dieses Buch kann ich Betroffenen, Angehörigen und Interessierten nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
... und das von verschiedenen Betroffenen.

Ich habe viele Erfahrungsberichte gelesen und war in der Regel immer zufrieden. So auch bei diesem Buch. Besonders gefällt mir bei ihm die Abwechslung, da mehrere Erkrankte und zum Schluss eine Therapeutin zu Wort kommen.
Beke Worthmann hat hier eine wunderbare, einfühlsame Sammlung erstellt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Wer sich fuer das Thema interessiert bekommt hier gleich Einblick in 11 verschiedene Geschichten, die alle gut erzaehlt sind und mit denen man mitfuehlen kann. Natuerlich wird dann in keine der Geschichten richtig tief eingegangen, aber es ist trotzdem interessant und ein empfehlenswertes Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2015
Es sind viele verschiedene Geschichten zu lesen und zeigt die Erkrankung auf den Punkt genau.Das Buch hat auch eine gute Qualität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2013
Beke Worthmann lässt in ihrem Buch zehn Jugendliche zu Wort kommen, deren Leben durch Magersucht gezeichnet ist oder war.
Die Geschichten gehen unter die Haut und vermitteln einen sehr nahen Eindruck davon, was es bedeutet, magersüchtig zu sein.
Auch spiegeln sie die Vielschichtigkeit der zugrundeliegenden Problemkonstellationen sehr gut wider.
Ein empfehlenswertes Buch für Betroffene, Angehörige und auch für Fachleute, die mehr als nur die ICD-Kriterien verstehen wollen.

Danke für dein Engagement, Beke!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
wir haben selber eine tochter mit 15 jahren wenn mann dieses buch liest kann mann wirklich von realistischen geschichten sprechen. es hat uns sehr weiter geholfen die krankheit zu verstehen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden