Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brotbackbücher im Vergleich
Ich habe mich in letzter Zeit recht intensiv mit dem Thema Brot auseinandergesetzt - selbt beim Bäcker des Vertrauens kann man sich ja nicht mehr sicher sein, ob der mit Backmischungen arbeitet und wenn ja, was da drin ist - da hilft nur selber backen...

Im Vergleichsrennen waren noch diese Bücher: Gutes Brot: Genuß und Lebensfreude mit einer...
Vor 14 Monaten von LucyWeston veröffentlicht

versus
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schön, aber schlampig gemacht
Leider fällt mein Urteil – wie bei einem Vorredner – nicht so euphorisch aus. Bereits das erste ausprobierte Rezept ist unvollständig. Eine Zutat wurde in der Beschreibung vergessen, zudem stimmen die Flüssigkeitsangaben nicht.

Das Buch ist schön aufgemacht und die Rezepte sind Schritt für Schritt beschrieben...
Vor 14 Monaten von W. Schwarz veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brotbackbücher im Vergleich, 17. Juni 2013
Von 
LucyWeston (Deekelsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Gutes Brot selber backen: vom Vollkornbot zum Ciabatta, vom Sauerteigbrot zum süßen Gebäck - viele einfache und leckere Rezepte mit Schritt für Schritt Anleitungen (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mich in letzter Zeit recht intensiv mit dem Thema Brot auseinandergesetzt - selbt beim Bäcker des Vertrauens kann man sich ja nicht mehr sicher sein, ob der mit Backmischungen arbeitet und wenn ja, was da drin ist - da hilft nur selber backen...

Im Vergleichsrennen waren noch diese Bücher: Gutes Brot: Genuß und Lebensfreude mit einer einfachen Delikatesse (Aus Liebe zum Landleben), Brot (GU Themenkochbuch) Mini-Brote & Brötchen-Set: Ciabatta, Roggenbrot, Laugengebäck, Brioche und Co. mit schnellen Brotaufstrichen. Buch mit Backform und Brot selbst gebacken: Einfache Rezepte für Bauernbrot, Ciabatta & Co. (GU einfach clever Relaunch 2007). Letzteres flog als erstes raus, weil es (für mich) zu viele Rezepte mit Backferment enthält - ich wollte mit Hefe und vor allem mit Sauerteig arbeiten.

Mein persönlicher Testsieger ist dieses Buch, weil es eine schier unglaubliche Fülle an Rezptideen bietet. Des weiteren enthält es meiner Meinung nach die beste Anleitung für Herstellung und Pflege des eigenen Sauerteigansatzes, alles prima bebildert.

Allerdings kann ich bestätigen, was in anderen Rezensionen angemerkt wurde: die Rezept werden gerne ausufernd lang beschrieben, mitunter wird auf Grundtechniken diverse Seiten weiter vorne verwiesen - nicht schlau, wenn die Hände grade im Teig stecken.
Mit der Schriftart hatte ich aber (trotz 14 Dioprien) keinerlei Probleme.

Ein gewisser Mut zur Improvisation und zur spontanen Abänderung ist im Umgang mit diesem Buch sicher hilfreich. Und daher würde ich dieses Buch auch nicht für Leute empfehlen, die lieber superexakt nach Rezept arbeiten. Aus demselben Grund ist es auch nur begrenzt für Brot-/Hefeteig-Anfänger geeignet.

Die anderen Bücher werde ich hier nach und nach auch noch rezensieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Buch, aber mit Fehlern !, 11. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gutes Brot selber backen: vom Vollkornbot zum Ciabatta, vom Sauerteigbrot zum süßen Gebäck - viele einfache und leckere Rezepte mit Schritt für Schritt Anleitungen (Gebundene Ausgabe)
Diese Buch ist zunächst einmal super ! Wunderschön aufgemacht und mit einer beachtlichen Vielfalt an Rezepturen. Die Rezepte selbst sind ausführlich erklärt und die einzelnen Arbeitsschritte mit den vielen Bildern gut nachvollziehbar. Vor allem für die, die nicht so häufig backen einfach toll ! Die Handhabung und Herstellung der Teige ist bewusst einfach gehalten, die Sachen gelingen und man bekommt einfach Lust immer öfter zu backen. Tolles Buch !
Allerdings enthält dieses Buch auch Fehler. Das mag vielleicht durch die Übersetzung kommen - auf jeden Fall wurden sie beim Deutschen Druck nicht korrigiert. Bei mir wurde ein Brot zu fest, weil die Flüssigkeitsangaben nicht gestimmt hatten. Als ich auf der Suche nach Erklärung im Internet recherchierte fand ich folgende Fehlerliste auf Englisch an der anscheinend auch der Autor mitgeschrieben hatte. Das Buch bekommt von mir unbedingt eine Kaufempfehlung ! Beachten Sie die Fehlerliste und dann sollten Ihre Backwerke auch hoffentlich gelingen :-)

- Seite 47: Bierbrötchen. In der Zutatenliste heißt es 10g / 1 TL Salz - sollte heißen: 10g / 2 TL
- Seite 61: Bagels. In Schritt 1: die weiche Butter der trockenen Mischung hinzugeben
- Seite 65: Armenisches Fladenbrot. In Schritt 8 heißt es: Den Teig abdecken und 30 Minuten gehen lassen.
Es sollte richtig heißen: Den Teig wieder abdecken und 30 Minuten ruhen lassen. Es befindet sich ja keine treibende Zutat im Teig.
- Seite 81: Glutenfreies Brot mit zwei Varianten. Anstatt Kartoffelmehl muss es Kartoffelstärke heißen. (Diese enthält nur die extrahierte Stärke, während Kartoffelmehl die komplette Kartoffel
beinhaltet (Kartoffelwalzmehl))
- Seite 82: Glutenfreies Maisbrot. Anstatt Maismehl muss es Maisstärke heißen. (Diese enthält nur die extrahierte Stärke, während bei Maismehl das ganze Korn gemahlen wird.)
- Seite 95: Französisches Landbrot. 150 ml warmes Wasser ist falsch ! - es muss heißen 250 bis 300 ml warmes Wasser.
(Der Autor kann es nicht genauer bestimmen, weil es vom Wasserbindevermögen Ihres verwendeten Weizenvollkornmehls abhängig ist.)
- Seite 115: Kartoffelbrot. - In der Zutatenliste "ein runder Brotbackkorb 500g" sollte richtig heißen: "ein runder Brotbackkorb 1000g"
- Schritt 17: Sollte richtig heißen: Den Laib 40-50 Minuten backen, oder bis er eine gold-braune Farbe hat
- Bild M zeigt zwei Brote: Ein Laib hergestellt mit rohen geriebenen Kartoffeln, der andere hergestellt mit gebackenen Ofenkartoffeln.

Viel Erfolg beim Backen ! Bleibt zu Hoffen, dass die Fehler bei einer Neuauflage korrigiert werden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach toll!, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gutes Brot selber backen: vom Vollkornbot zum Ciabatta, vom Sauerteigbrot zum süßen Gebäck - viele einfache und leckere Rezepte mit Schritt für Schritt Anleitungen (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist super beschrieben und man merkt die Passion des Autors für's Brot backen sofort im Vorwort. Viele schöne Rezepte, die Lust auf mehr machen, und viele gute Bilder, die das Verständnis erleichtern! Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen! Lecker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Step by Step Bildanleitungen machen dieses wunderbare Backbuch so wertvoll, 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gutes Brot selber backen: vom Vollkornbot zum Ciabatta, vom Sauerteigbrot zum süßen Gebäck - viele einfache und leckere Rezepte mit Schritt für Schritt Anleitungen (Gebundene Ausgabe)
Die Rezepte sind absolut klasse und machen Lust, alles auszuprobieren. Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen lassen auch schwierige Backwerke leichter erscheinen und regen zum Ausprobieren an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schön, aber schlampig gemacht, 29. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Gutes Brot selber backen: vom Vollkornbot zum Ciabatta, vom Sauerteigbrot zum süßen Gebäck - viele einfache und leckere Rezepte mit Schritt für Schritt Anleitungen (Gebundene Ausgabe)
Leider fällt mein Urteil – wie bei einem Vorredner – nicht so euphorisch aus. Bereits das erste ausprobierte Rezept ist unvollständig. Eine Zutat wurde in der Beschreibung vergessen, zudem stimmen die Flüssigkeitsangaben nicht.

Das Buch ist schön aufgemacht und die Rezepte sind Schritt für Schritt beschrieben. Unvollständige und falsche Angaben machen es aber leider weniger nützlich.

Ich vermute, dass der Verlag nur die Lizenz für das Buch im Ausland eingekauft hat und den Text übersetzen ließ. Ein kritisches Lektorat mit Probebacken blieb jedoch aus. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brotrezepte mit der Garantie zum Gelingen!, 12. April 2013
Von 
RJ + YDJ (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gutes Brot selber backen: vom Vollkornbot zum Ciabatta, vom Sauerteigbrot zum süßen Gebäck - viele einfache und leckere Rezepte mit Schritt für Schritt Anleitungen (Gebundene Ausgabe)
Das Brotbackbuch "Gutes Brot" von Emmanuel Hadjiandreou, erschienen im Christian Verlag, ist für mich das beste Backbuch seit langem.

Es bietet alle Informationen rund ums Backen, beschreibt die Zutaten und ihre Eigenschaften, mit praktischen Tipps und Grundlagen:
- Den Teig mischen und kneten
- Den Teig formen
- Infos zur Gare / dem Aufgehen
- Wie einschneiden
- Das Backen

Dies sind Tipps die ein gelungenes Backwerk garantieren.
In der ersten Rezeptkategorie Grundrezepte und einfache Hefebrote" findet man schnelle Rezepte, die sich durch den Austausch von wenigen Zutaten zu einem neuen Brot abwandeln lassen.

Toll ist, das jedes Rezept in Fotos und Stichpunkten Step By Step" erklärt ist!
Neben der richtigen Herstellung von Sauerteigbrot", "Baguette" und luftigem Ciabatta" gibt es eine Reihe von außergewöhnlichen Broten. Die Rezepte hat Emmanuel Hadjiandreou von seinen Reisen mitgebracht. Nach einer Lehrzeit in deutschen Bäckereien arbeitete er in Südafrika und Namibia.

In diesem Buch nimmt der Autor uns mit auf eine Reise in die Welt des Brotbackens, verschiedenster Länder und ihrer Traditionen.

Mit Rezepten wie:
- Tsoureki traditionelles griechisches Brot
- Challa jüdisches Sabbatbrot
- Wallnußbrot wie ein Ring geformt
- Pittabrot
- Armenisches Fladenbrot
- Französisches Landbrot
- Grissini
- Portugiesisches Brot mit Polenta
- Tomatenbrot
- Kartoffelbrot
- und vielen weiteren unwiderstehliche Köstlichkeiten.

Was für mich ebenfalls ein schönes Backbuch ausmacht, sind ansprechende Photographien. Die Lust aufs Backen machen, was bei diesem vollkommen gelungen ist. Der Fotograph Steve Painter hat hier alles ansprechend und liebevoll in Szene gesetzt.

Erwähnenswert ist auch das Kapitel Weizen und glutenfreie Brote", welches ich bisher in keinem anderen Backbuch finden konnte.

Emmanuel Hadjiandreou hat natürlich auch ein Kapitel für die süßen Rezepte nicht vergessen.

Haben sie schon einmal Croissants selber gemacht?
Dann ist dieses Buch ein Grund es mal zu versuchen.
Vergessen sie Fehlschläge in Sachen Brotbacken und beginnen sie neu!
Mit diesem Buch wird es ihnen gelingen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 11. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gutes Brot selber backen: vom Vollkornbot zum Ciabatta, vom Sauerteigbrot zum süßen Gebäck - viele einfache und leckere Rezepte mit Schritt für Schritt Anleitungen (Gebundene Ausgabe)
Das Buch hat mich begeistert. Ich backe selbst Brot, doch so ausführlich und toll beschrieben habe ich noch kein Buch gelesen. Außerdem ist jeder Schritt ausführlich beschrieben und auf Bildern festgehalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gutes Brot, aber..., 30. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Gutes Brot selber backen: vom Vollkornbot zum Ciabatta, vom Sauerteigbrot zum süßen Gebäck - viele einfache und leckere Rezepte mit Schritt für Schritt Anleitungen (Gebundene Ausgabe)
In dem Backbuch "Gutes Brot selber backen" sind ein Menge guter Backideen versammelt, mich selbst interessieren vor allem die Sauerteigbrote. Auf den ersten Blick sehr schön, deshalb habe ich mir dieses Buch auch gekauft.
Der Verlag hat sich auch sehr bemüht, das Buch nicht nur sprachlich, sondern auch inhaltlich vom Englischen ins Deutsche zu übertragen (Stichwort: Mehlsorten). Auf den zweiten Blick offenbart das Buch jedoch Mängel.
Bei den Broten, die ich bisher ausprobiert habe, stimmen zum Teil - bei frei geschobenen Broten sehr wichtig - die Flüssigkeitsangaben nicht (beim "portugiesischen Brot" mit Polenta hat man offensichtlich vergessen, dass die Polenta auch in Wasser vorgekocht werden muss und deshalb kaum noch extra Flüssigkeit zugesetzt werden muss, wie es das Rezept will). Seltsamerweise sollen - im Unterschied zum Üblichen - die Brote mit Umluft gebacken werden, Ober- und Unterhitze ist besser und hält die Feuchtigkeit besser im Ofen. Die Angabe "Ergibt einen großen Laib" ist ebenfalls ziemlich sinnfrei, besser wäre eine Angabe des Gewichts des fertigen Brotes. Die Aufteilung der Zutaten in "nasse Mischung" und "trockene Mischung" war mir neu (und hat m. E. keinen Einfluss auf das Backergebnis, man benötigt nur mehr Schüsseln).
Bei der Detailiertheit und ausufernden Bebilderung der Rezepte ist man über das Ziel hinausgeschossen, Rezepte auf vier Seiten sind unnötig lang. Stimmungsvolle Fotos sind nicht alles. Der gewählte Schrifttyp, eine feine Helvetica auf strukturiertem oder grauem Hintergrund, ist suboptimal.
Also: mit Vorsicht zu genießen, aber gute Rezeptideen und Zusammenstellung. Daher nur zwei Punkte, mit Tendenz zu drei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klasses Buch, 31. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gutes Brot selber backen: vom Vollkornbot zum Ciabatta, vom Sauerteigbrot zum süßen Gebäck - viele einfache und leckere Rezepte mit Schritt für Schritt Anleitungen (Gebundene Ausgabe)
Zum ersten Mal hat das mit dem Sauerteig geklappt. Sehr gute Beschreibung - für jeden machbar. Alle klassischen Brotrezzepte sind angeführt, dazu auch recht ausgefallene neue Ideen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen