Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufklärung, die nötig ist
Dieses Buch befasst sich mit dem immer aktueller werdenden Thema des Placebos und des Nocebos. Im Gegensatz zu den meisten Werken zu diesem Thema fällt dieses Buch durch seine logische klare Konsequenz in der Gedankenführung auf. Der nichtmarterielle Ansatz wird an keinem Punkt aufgegeben.Ursache von Krankheit sind letztlich immer irgendwelche mentalen oder...
Vor 20 Monaten von M. Freund veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fürchterlich einseitig verzerrt
Ich hatte gehofft, in diesem Buch einen ausgeglichenen Blick auf die Thematik zu finden, der sowohl die Erkenntnisse moderner Medizin, wie auch der alternativen Wege integriert und etwas Licht in das Wundersame von Placeboeffekten bringt.

Stattdessen finde ich eine Extremhaltung, das jede Krankheit schlussendlich ausschließlich ihre Ursache im Bewusstsein...
Vor 9 Monaten von Winfried Müller veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fürchterlich einseitig verzerrt, 12. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Placebo und sein Effekt: Einordnung eines Problems. Seine Überwindung als Therapie (Broschiert)
Ich hatte gehofft, in diesem Buch einen ausgeglichenen Blick auf die Thematik zu finden, der sowohl die Erkenntnisse moderner Medizin, wie auch der alternativen Wege integriert und etwas Licht in das Wundersame von Placeboeffekten bringt.

Stattdessen finde ich eine Extremhaltung, das jede Krankheit schlussendlich ausschließlich ihre Ursache im Bewusstsein hat und wir so eigentlich keinerlei Medikamente mit Wirkstoffen bräuchten. Das Vorhandensein von Bakterien und Viren wird zwar nicht geleugnet, jedoch würde man davon nur krank, wenn das Bewusstsein das will, ob nun bewusst oder unbewusst.

Die Argumentation baut auf unzähligen Beispielen und Versuchen auf, die durchweg für mich sehr fraglich sind. Deren Wahrheitsgehalt kann man nur schwer nachprüfen und überall könnten falsche Beobachtungen, Einseitigkeiten und falsche Verallgemeinerungen drinstecken. Aber bei der Menge an Beispielen, die die Theorie untermauern sollen, kann man irgendwann nicht anders, als daran zu glauben. Ich sage nur Vorsicht, hier kann man sich schnell in eine einseitige Weltsicht hineinziehen lassen und dann daran glauben.

Für mich eine völlige Überhöhung der Rolle des Bewusstseins. Genauso unsinnig, wie die völlige Leugnung, wie mitunter in der klassischen Medizin anzutreffen. Der Wahrheit kommen wir nur näher, wenn wir wirklich vorbehaltslos alles einbeziehen und nicht versuchen, alle Erkenntnisse der modernen Medizinforschung zu verleugnen.

Durch das ganze Buch zieht sich eine einseitige Sichtweise. So wird z.B. im Kapitel über Apparatemedizin nur über negative Aspekte gesprochen, ohne irgendwie mal auch positive Aspekte darin zu finden. Kann man die wirklich so vollständig übersehen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufklärung, die nötig ist, 17. November 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Placebo und sein Effekt: Einordnung eines Problems. Seine Überwindung als Therapie (Broschiert)
Dieses Buch befasst sich mit dem immer aktueller werdenden Thema des Placebos und des Nocebos. Im Gegensatz zu den meisten Werken zu diesem Thema fällt dieses Buch durch seine logische klare Konsequenz in der Gedankenführung auf. Der nichtmarterielle Ansatz wird an keinem Punkt aufgegeben.Ursache von Krankheit sind letztlich immer irgendwelche mentalen oder psychischen Nocebos, auch wenn wir sie üblicherweise nicht erkennen oder als solche bezeichnen. Die sich ergebenden Schlußfolgerungen gehen dann deutlich über die Medizin hinaus und lassen unsere "Gesundheit" auf interessante Weise neu erscheinen. Man muß einfach nachdenklich werden. Historische Entwicklungen in diesem Bereich werden aufgezeigt und praktische Anwendungen der Erkenntnisse werden angeboten. Die Schulmedizin wird nicht verunglimpft, aber kritisch betrachtet. Der Autor schreibt in einem gut lesbaren, flotten, aber anspruchsvollen Stil, was die Lektüre sehr angenehm macht. Da ich selbst Arzt bin, kann ich das Buch auch meinen Kollegen nur ans Herz legen, um neue Sichtweisen kennen zu lernen. Das Buch ist natürlich jedem zu empfehlen, um seine Krankheiten in einem anderen Licht zu sehen und zu verstehen, was auch eine Heilung positiv beeinflussen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angst macht krank, 5. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Placebo und sein Effekt: Einordnung eines Problems. Seine Überwindung als Therapie (Broschiert)
Angst macht krank

Placebo und sein Effekt ist ein Buch, das jeder lesen sollte, der mit Angst und Besorgnis auf seinen Körper schaut und befürchtet, er könne von allen möglichen Krankheiten überrascht und geschlagen werden. Der Leser erfährt, daß Angst vor Krankheit weit verbreitet ist und taktisch eingesetzt wird von Versicherungen, von unsrem kulturellen Erziehungsstil und von der Medizin. Der Autor legt vom Placeboeffekt ausgehend dar, wie unsere Erwartungshaltung je nach Ausrichtung zu Gesundheit oder Krankheit führen kann. Dabei hat Angst die unselige Eigenschaft, immer an eine negative, häufig krankmachende Erwartung gekoppelt zu sein, die sich dann entsprechend realisieren kann. In der Presse, in der Erziehung, in populären Zeitschriften und in den Arztpraxen wird durch abschreckende Darstellungen und Beispiele Angst erzeugt. Diese Angst wirkt dann häufig genug als Krankheitsauslöser, und die Krankheit erzeugt neue Angst.
In großer Ausführlichkeit zeigt Schmidt diesen Teufelskreis und gibt als ersten therapeutischen Rat, zunächst einmal diesen Vorgang zu durchschauen. Sodann sollte man versuchen, sich keine Angst machen zu lassen durch schreckliche Diagnosen und düstere Prognosen. Denn da es Heilungen auch der schlimmsten "unheilbaren" Krankheiten gibt, gilt es herauszufinden, wodurch diese "Wunder'" zustande kommen, anstatt sie - wie in der Medizin üblich - als unerklärliche Spontanheilungen abzutun. Was das Buch (für mich) so lesenswert macht, ist die Erkenntnis, daß Hoffnungslosigkeit nie als endgültiges Urteil akzeptiert werden muß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Placebo und sein Effekt, 19. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Placebo und sein Effekt: Einordnung eines Problems. Seine Überwindung als Therapie (Broschiert)
Der Autor Henning Schmidt hat durch seine umfangreichen und intensiven Recherchen zum
Thema "Placebo und sein Effekt" ein umfassendes und interessantes Buch geschrieben.
Für mich als Laien war es durchaus verständlich, anschaulich und überzeugend.
So wurde mir im Laufe der Lektüre klar, daß meine "Wunderheilungen" in Psychiatrischen
Kliniken auf den Placebo-Effekt zurückzuführen waren.
Denn zweimal kam ich nach Einnahme von Antidepressiva über Nacht aus schweren Depressionen
heraus. Normalerweise wirken diese Medikamente erst nach einer Einnahmezeit von 10 - 14
Tagen.
Ich kann dieses Buch sehr weiterempfehlen und meine, es sollte Pflichtlektüre für alle
Ärzte sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufklärung, die nötig ist, 8. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Placebo und sein Effekt: Einordnung eines Problems. Seine Überwindung als Therapie (Broschiert)
Der Titel des Buches von Dr.Henning Schmidt "Placebo und sein Effekt" (Projekte Verlag, Halle 2012) löst zunächst den Reflex aus: Aber das weiß ich doch schon. Ein Placebo ist ein Medikament, das heilend wirkt, obwohl es nicht wirken dürfte, da seine Inhaltsstoffe nichtig sind.
Schmidt bringt den Placebo-Mechanismus aber auf breiter Basis zur Anwendung, nicht nur im Bezug auf die Arznei sondern auch auf die Person des Arztes im weißen Kittel mit Stethoskop, seine Ausstrahlung als kompetent und souverän, die auch durch Sprache, Mimik und Gestik im Patienten Vertrauen weckt und dadurch die Heilungschancen erhöht. Die "Droge Arzt" hat eine lange Tradition und findet sich in vielen Kulturen (Schamanismus, Mesmerismus etc). Der Glaube an die Arznei oder den Arzt bewirkt die Heilung.
Als Umkehrung des Placebo-Effekts führt Schmidt den Nocebo-Effekt an, belegt durch in den 40-er Jahren des letzten Jahrhunderts in Straflagern und KZs durchgeführte Versuche: Ein Medikament schadet trotz nichtiger Inhaltsstoffe, durch die reine Ansage, schädlich bzw. tödlich zu sein.
Es geht also um materielle Veränderungen im Körper aufgrund nicht materieller Einflüsse. Dem Gehirn "genügt" eine Illusion, um etwas Körperliches auszulösen. Grundlage des Placebo- und Nocebo-Effekts ist die Vorstellung, dass jede Krankheit ausschlaggebende seelische Komponenten hat. Schmidt dient also der Placeboeffekt als "Türöffner" für die Priorität psychischer Ursachen. Bei diesem Konzept kann eine materielle Therapie der Symptombekämpfung nicht der Schlüssel zur Heilung sein. Es geht darum, den Antrieb für die Symptombildung auszuschalten, und das ist nur möglich über unser "geistiges, seelisches, psychisches Menschsein". Diesen Weg beschreibt Schmidt in seinen Grundzügen, wobei so manche Einsicht den Leser in Bann ziehen mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thema: Vertrauen und Selbstheilung, 5. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Placebo und sein Effekt: Einordnung eines Problems. Seine Überwindung als Therapie (Broschiert)
Der Titel des Buches hat mich als Laien gereizt, und das ist gut so,denn wenn man sein ganzes Leben praktisch nur geglaubt hat, was die Schulmedizin lehrt und tut, reibt man sich nach der Lektüre dieses Buches von Henning Schmidt verwundert die Augen und fragt sich,warum wir bei fast jedem Wehwehchen immer gleich zum Arzt rennen. Dass die Kräfte der Selbstheilung so gewaltig wirken, erkennen wir nach den Darlegungen des Autors nur deshalb nicht durchgehend, weil wir selbst dieses Wirken behindern und zwar häufig genug durch die Praktiken der Schulmedizin.Dies ist keine Schuldzuweisung in Richtung Ärzteschaft. Der Autor deckt überzeugend auf, dass unser medizinisches Denken ohne jede "Böswilligkeit" auf einer falschen Basis beruht, d.h. auf einem falschen weil rudimentären Menschenbild.
Zu dieser Erkenntnis kommt Schmidt, indem er die simple Existenz des Plceboeffekts zum Ausgangspunkt nimmt und die sich daraus ergebenden Schlussfolgerungen zu Ende denkt.Die Lektüre verlangt Aufmerksamkeit, denn im Buch baut jedes Teil auf dem vorhergehenden auf. Die Mühe lohnt sich aber, denn diese Sicht mildert viel von unserer Angst und gibt bei jeder Krankheit Hoffnung.
Ein Glück, dass der Autor kein trockenes Wissenschaftslatein benutzt. Seine manchmal rasanten Formulierungen lassen schmunzeln, und man freut sich mit Spannung auf das nächste Kapitel. Mir hat das Buch die Augen ein ganzes Stück weiter geöffnet. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Placebo und sein Effekt: Einordnung eines Problems. Seine Überwindung als Therapie
EUR 14,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen