MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge createspace Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Amazon Weinblog bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. August 2011
"101 Berlin" skizziert in vielen verschiedenen Porträts eine Stadt, die sich bis heute in einem steten Wechselspiel zwischen Gegenwart und Geschichte befindet und sich beständig neu erfindet. So nimmt der Autor Abstand davon, lediglich die geläufigen Touristengebiete weiter breitzutreten, sondern präsentiert auch Plätze, Orte und Anekdoten, die in anderen Reiseführern keinen Raum finden, gewürzt durch spannende Tipps, die auch für Berliner Seelen noch das ein oder andere interessante Neue bereithalten. Auch wer sich für geschichtliche Hintergründe interessiert wird bei der Lektüre des Buches ganz auf seine Kosten kommen, denn zu jedem besprochenen Ausflugsziel hält der Autor zahlreiche Informationen zur jeweiligen Historie bereit, die interessant und kurzweilig aufbereitet sind. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der deutschdeutschen Vergangenheit und bietet zahlreiche Tipps, wo sich die Spuren der ehemaligen DDR in Berlin bis heute entdecken und nachverfolgen lassen.

Da sich das Reisebuch an eine sehr breitgefächerte Zielgruppe richtet, sind auch einige Hinweise für Promijäger enthalten, die erfahren können, in welchem Restaurant Angela Merkel gerne zu Mittag ist oder wo sich beim Joggen schon mal Stars oder Sternchen über den Weg laufen lässt. Auch an die Leserinnen und Leser, die es mehr in den alternativen Teil Berlins zieht, wurde gedacht, wobei hier der Reiseführer doch zu kurz greift und wesentliche Bestandteile alternativen Lebens in Berlin, wie beispielsweise das Bethanien mit seiner bewegten Geschichte oder das Künstlerhaus Tacheles (das auch über eine kleine, aber feine Bar mit herausragendem Blick über Berlin aufzuwarten weiß), um nur zwei zu nennen, vermissen lässt. Auch generell lässt sich eine recht oberflächliche Betrachtung und Beurteilung der einzelnen Kieze erkennen, die der oft vorhandenen Vielfältigkeit nicht Rechnung trägt sondern in einfache Kategorien wie arm - reich, alternativ - bürgerlich unterteilt, ohne einen genaueren Blick in die einzelnen Stadtviertel zu werfen.

Fazit: Das Reisebuch "101 Berlin" hält sowohl für Berlinbesucher als auch für Alteingesessene spannende Tipps und Entdeckungen bereit, die zu Erkundungsgängen und dem weiteren Kennenlernen der Stadt einladen. Durch die kurzweiligen Porträts der vorgestellten Ziele und die vielen Farbfotografien eignet sich das Buch auch gut für zuhause zum Schmökern. Auch wenn das Buch etwas oberflächlich an Berlin herangeht, so kann es doch als zusätzlicher Reiseführer empfohlen werden und zeigt auf schöne Weise, welche Fülle an verschiedensten Möglichkeiten diese Stadt für ihre Besucher und Alteingesessenen zu bieten hat. Wer etwas Zeit mitbringt und die Gelegenheit hat, mehrere Tage in Berlin zu verbringen oder die angestammten Sehenswürdigkeiten schon kennt, kann hier noch das ein oder andere Interessante entdecken - auch wenn einige der Tipps durchaus auch bereits in anderen Reiseführern zu finden sind. Die echten Geheimtipps bleiben eben dies - geheim.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2010
Wer Berlin entdecken möchte, der liegt mit diesem schönen Buch wirklich richtig, das sich weniger an Drei-Tage-Touristen richtet, sondern an Menschen, die mehr Zeit mitbringen und ausführliche Entdeckungs-Touren lieben. Viele Farbfotos, fundierte Texte und detaillierte Tipps rund Stadtviertel für Flaneure, Kieze, geschichtsträchtige Orte, Plätze, Parks, Gärten, Kunst, Kultur, Architektur, Schlösser und Ausflüge ins Grüne - die Mischung stimmt, das Buch animiert zum Schmökern und zu aktiven Berlin-Bummeln. Ein Buch, das mit seinen vielen schönen Anregungen jeden Berlin-Entdecker viel Freude bereiten wird.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Auch für Leute, die oft nach Berlin fahren bietet der Reiseführer noch ein bißchen Neues. Uns wurde von ihm in höchsten Tönen vor geschwärmt. Haben aber hinterher (nach Kauf) erst erfahren, dass die Person zwar schon ein paar Mal in Berlin war, aber so oft auch wieder nicht. Da ich verwandtschaftliche Beziehung in Berlin habe, bin ich natürlich öfter da. Also deswegen konnte mich der Reiseführer nicht mehr so wirklich überraschen. Aber ein paar Neuigkeiten hatte er auch noch. Aber, wer öfter in Berlin ist, sollte nicht zuviel erwarten. Für denjenigen ist es aber trotzdem eine nette Lektüre. Auch um zu testen, was er von Berlin eigentlich wirklich kennt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. November 2012
Sorry, aber "Geheimtipps" - wie das Buch großspurig angepriesen wird - findet man hier keine.
Wieder ein Berlinführer wie viele andere, wieder immer die gleichen Dinge. Dazu noch langatmig geschrieben.
Teilweise viel zu viel zu einer Örtlichkeit, beim Kilometerlangen Kurfürstendamm, auf dem wahrlich viel zu sehen ist, dann viel zu knapp.
Ich erhoffte mir Geheimtipps zu Hotels oder Ferienwohnungen: Leider Fehlanzeige
Ich erhoffte mir Geheimtipps zu Restaurants: Hier wieder nur die aufgezählt, die man schon x-mal gelesen hat. Dabei gibt es einige Geheimtipps. Warum hat der Autor sie nicht verraten?
Ein Beispiel: Öffnet man die Tür zum OSmanya in der Birkenstraße im Stadtteil Moabit, verschlägt es einem fast den Atem, man fühlt sich ins Osmanische Reich versetzt. Pures, echtes Gold an den Decken, 1000ende Kerzen usw. - Das ist ein Geheimtipp!

Erst kürzlich gab es in einer Ferienwohnung eine liebevoll gemachte "Insidermappe" kostenlos zu lesen. Da haben sich tatsächliche Geheimtipps drin gefunden. Sightseeingbus zum Preis von 3€ statt 12 €, Theater zum halben Preis, Hinterhöfe die man gesehen haben muss. Sowas sind Geheimtipps.
Ich bin bitter enttäuscht, habe schon bedeutend bessere Bücher zu einem günstigeren Preis gelesen.

Ich rate ab!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
Ich war etwas enttäuscht. Man gut das ich es verschenken wollte und habe. Es sind einpaar gute Tipps drin aber viel ist es nicht. Muss man nicht haben.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2014
In der Überschrift ist m.E. alles gesagt! Es macht immer mal wieder Spaß, von anderen Sichtweisen zu lesen, doch irgendetwas Neues brachte mir dieser Reiseführer zu "meiner Stadt" nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2012
Ich habe das Buch an "Berliner" verschenkt. Sie waren sehr angetan und haben neue und interessante Ziele für einen Ausflug entdeckt. Die Tipps sind gut beschrieben, also auch für "Nichtberlin" durchaus empfehlenswert. Ein guter, handlicher Reisebegleiter für die Hauptstadt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden