Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Juli 2007
Zur Zeit lese ich in der Lutherbibel 1545. Ich bin überrascht, wie leicht sich die Bibel lesen läßt. Es wurde mir immer davon abgeraten, weil es angeblich so ein "altes deutsch" ist, aber ich sehe nicht, wo das Problem liegt. Die Sprache der Lutherbibel 1545 ist leicht verständlich. Darüber hinaus hat die Luthersprache der Bibel die deutsche Sprache so sehr geprägt, daß wir hier doch sehen, wie Gott hinter den Kulissen durch Seine Führung wirkt und eine Bibel segnet. Ehrlich gesagt, es ist für mich schwieriger, eine FAZ, ein Computermagazin, Blogs oder Jugendsprache zu verstehen, als daß ich irgendwelche Verständnisprobleme mit der ursprünglichen Lutherbibel habe. Die schlimmsten Verständnisprobleme habe ich, wenn ich in einer aktuellen Tageszeitung die Anforderungen in den Stellenanzeigen durchlese. Seltsame Abkürzungen, Fremdwörter und Unwörter werden dort benutzt. Kann mir jemand mal den Stellenmarkt in heutiges, gerechtes Umgamgsdeutsch verdeutschen?

Was ich an der alten Lutherbibel so gut finde, ist, daß sie auf besseren Manusprikten basiert als die moderne Bibelflut, die textkritisch verdorben ist. Bei den modernen Bibel(per)versionen merke ich immer wieder, daß lauter Verse fehlen und das hat bei mir verschiedene Zweifel am Glauben ausgelöst. Seit meiner Bekehrung 1995 habe ich stets die King James Bibel gelesen, aber die deutschen Bibeln, die ich gelesen habe, waren sehr problematisch (Einheitsübers. Lu1912, Lu1984, Lu98, rev. Elb.), weil dauernd Verse verstümmelt wurden oder ganz fehlten. Die schlimmsten Bibeln sind für mich die, die die letzten Verse vom Markusevangelium, Apg. 8:37, 1. Joh. 5:8,9, Lk. 19:10 auslassen oder auf sonstige Weise in Frage stellen. Als ob Gott jeden Monat seine Meinung ändert und sein Wort ändert. In Psalm 12:7,8 verspricht Gott, daß es Sein Wort bewahrt. Mit den Reformationsbibeln (KJV, Lu 1545) haben wir eigentlich die besten Bibeln, die wirklich die Segensspuren Gottes tragen und für uns nicht nur das inspirierte Wort Gottes, sondern das bewahrte Wort Gottes sind. Ich möchte hier wirklich bezeugen, daß mir alle Bibeln, die sich auf den Textus Vaticanus oder Sinaiticus stützen, im Glaubensleben geschadet haben. Diese Manuskripte mögen zwar alt sein, aber sie sind widersprüchlich und korrupt und entsprechen weder dem Textus Receptus noch den frühen Übersetzungen (z. B. Wulfila). Was die Textforscher so fasziniert, muß das gläubige Gotteskind verwerfen. Ich wünschte mir, ich könnte einmal eine "moderne" Gemeinde besuchen und eien Predigt predigen, die nur aus den Bibelworten besteht, die in den neuen Bibeln nicht enthalten sind. Das würde wohl die Augen öffnen! Ich trauere um die heutige Generation, die sich diesem "Bibel-des-Monats-Klubs" anschließt, wo andauernd einer neue urheberrechtlich geschützte "Übersetzung" veröffentlicht wird. Der Vorwand ist immer derselbe alte Hut: "leicht verständlich" "moderne Sprache". Aber in Wirklichkeit wird nur Verwirrung und Täuschung gesät, um den Glauben an die göttl. Inspiration zu schwächen. Und nun spotten schon die Ungläubigen über die Christen, mit ihrer Flut von Bibelübersetzungen (Bibel-Babel) und kritisieren die widersprüchlichen Texte. Das ist ein schmutziges Geschäft. Mt. 5:44 wird in neuen Versionen frisiert und wir brauchen nicht mehr die zu segnen, die uns fluchen. Die Lu84 frisiert Gott aus 1. Tim 3:16 heraus. Mit so einer "Bibel" kann ich nicht arbeiten. Da fühlt man sich als Prediger des Wortes von den Herausgebern für blöd verkauft. Mögen wir im Gebet herausfinden, welche Bibel wir benutzen sollen. Persönliche Launen und Geschmack sind hier fehl am Platze, denn wir müssen das tun, was Gott wohlgefällt. 1. Pe. 4:2. Mit der Flut der Bibel(per)versionen auf dem Markt verführt die alte Schlange mit ihrer Schalkheit die Christenheit und fragt: "Ja, sollte GOtt gesagt haben ....?" "Dem widerstehet fest im Glauben!" Deshalb sehe ich die ganze Revisionsarbeit der letzten Jahre als unnötige ABM. Wer will schon reparieren, was nicht kaputt ist?
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juni 2013
Diese Bibel ist Ihr Geld wert, gute Qualität, gut lesbare Schrift und das Beste, keine Verwässerung oder Abänderung der Schrift wie in den neuen Ausgaben (z.B. von 1984 oder andere Bibelausgaben wie "Hoffnung für alle"). Die heilige Schrift ist das Geschenk Gottes an alle Menschen und was von Gott kommt kann auch der Satan nicht aufhalten.
Ich kann diese Bibel nur empfehlen, vor allem versteht man vieles besser als in den Bibeln mit "gerechter Sprache" (eine gut gemeinte, aber fatale Abwandlung der Schrift).

In diesem Sinne: Gottes Segen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2013
Wie zu erwarten war, liest sich diese Fassung etwas schwieriger als die Moderneren. Wenigstens steht alles noch drin, was in den neueren Fassungen entfernt oder geändert wurde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2012
Ich kann es jedem empfehlen sich diese Version als Zweitbibel zu bestellen.

Es gibt zwar Stellen die man nicht sofort versteht, aber durch dieses "Sinnen" bleibt gleichzeitig viel mehr hängen von dem geistigen Inhalt.

TOP!

P.S.
Hier kriegt man noch gezeigt wofürs die Kommasetzung gibt! ;-p
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. November 2013
Die Standard-Übersetzung der Bibel von Martin Luther. Ist sehr hilfreich zu Vergleichszwecken zu lesen.
Manche Sprachwandlungen im Deutschen lassen sich gut nachvollziehen z.B. von Weib und Frau zu
Frau und Herrin heute oder von Buhlen zu Geliebten/Liebhaber heute und etliche/einige weitere Veränderungen
in der Bedeutung und Gebrauch. Es gibt aber auch inhaltliche Unterschiede zur revidierten Luther-Übersetzung
von 1984 die darauf hinweisen, dass Martin Luther teiweise andere hebräische und griechische Quellen nutzte,
als sie heute in Gebrauch sind. Diese Bibelübersetzung ist sehr zu empfehlen für interessierte Bibelleser, die
bei genaueren Formulierungen der Bibelverse sich nicht an "überholten" Ausdrücken stören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juli 2014
Ausdrucksstark und kompriemiert.Gottes Wort das keiner hören will und lesen schon gar nicht.
Luthtersausdrucksweise ist prägnant und hier stark und enidrucksvoll in Vollmacht geschrieben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers: Großdruckausgabe ohne Apokryphen
Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers: Großdruckausgabe ohne Apokryphen von Martin Luther (Gebundene Ausgabe - 1. Februar 2011)
EUR 39,99

Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers: Großdruckausgabe ohne Apokryphen
Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers: Großdruckausgabe ohne Apokryphen von Martin Luther (Gebundene Ausgabe - 1. Februar 2011)
EUR 39,99