Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frischzellenkur für Klassiker
Ich weiß gar nicht, wie lange „die Reitkunst" von Francois Robichon de la Guérinière aus dem Olms Verlag schon in meinen Bücherschrank steht, Immer wieder habe ich mal etwas nachgeschlagen und mir gedacht: „Das musst Du unbedingt mal lesen, das ist nicht nur Reitkultur vom Feinsten sondern eben auch Reitgeschichte". Also hab ich mich...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2005 von S. Küpper

versus
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guerinière ligth
Grundsätzlich ist jeder Versuch lobenswert, die Prinzipien der klassischen Reitkunst möglichst vielen Menschen nahe zubringen und das schön gestaltete Buch mit den vielen Fotos macht sicher "Lust auf mehr". Für den ernsthaft interessierten Leser/Reiter ist es aber "Guerinière ligth". Wer die Entscheidung, was vom original Text wichtig ist und...
Veröffentlicht am 25. Januar 2008 von Alkasar


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frischzellenkur für Klassiker, 6. Oktober 2005
Von 
S. Küpper "sk1965" (Mülheim/Ruhr) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Barockes Reiten nach F. R. de la Gueriniere (Gebundene Ausgabe)
Ich weiß gar nicht, wie lange „die Reitkunst" von Francois Robichon de la Guérinière aus dem Olms Verlag schon in meinen Bücherschrank steht, Immer wieder habe ich mal etwas nachgeschlagen und mir gedacht: „Das musst Du unbedingt mal lesen, das ist nicht nur Reitkultur vom Feinsten sondern eben auch Reitgeschichte". Also hab ich mich frisch ans Werk gemacht und über die ersten altdeutsch geschriebenen Kapitel bin ich nur selten hinausgekommen. Das ist bei diesem Buch anders.
Normales Schriftbild, wunderschöne Bilder ergänzen, den liebevoll überarbeiteten Text. Sicherlich von Vorteil ist auch, das Bent Branderup und Eberhard Kern sich ausschließlich dem 2. Teil von de la Guérinière Werk widmen, bei dem es direkt um die Reiterei geht. Die Erläuterungen, der Autoren sind rot gedruckt und daher vom Originaltext gut zu unterschieden. Gerade deshalb ist es wohl gelungen, die Bedeutung des Textes auch in historischer Sicht zu erhalten. Für mich waren die Anmerkungen unendlich wertvoll und haben viel zum Verständnis der barocken Reiterei beigetragen.
Ein paar Skizzen mehr, hätte ich mir in dem Kapitel „Schulsprünge" gewünscht. Dies ist für den Laien doch sehr verwirrend. Da einige Sprünge früher, andere Namen hatten, bzw. anders ausgeführt wurden als heute, hätte eine direkte Gegenüberstellung sicher für mehr Klarheit gesorgt.
Fazit: Man kann nur hoffen, das sich dieses Autorenpaar noch weiteren Klassikern auf diese Weise zuwendet. Dieses Buch macht einfach Lust auf mehr und vielleicht lese ich de la Guérinière nun doch mal im Original.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


50 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Neuausgabe eines Grundlagentextes, 29. Januar 2001
Rezension bezieht sich auf: Barockes Reiten nach F. R. de la Gueriniere (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch, das auf einem Text aus dem 18. Jahrhundert basiert, ist für die Dressurreiterei von grundlegender Bedeutung. Hier wird eine sprachlich bearbeitete Fassung vorgelegt, die zudem mit Kommentaren von Bent Branderup zum besseren Verständnis sinnvoll ergänzt worden ist. Endlich ist der Text lesbar und verständlich! Zudem ist das Buch wunderschön gestaltet, hier erkennt man den Kenntnisreichtum der Herausgeber und Macher. Aber die opulente Erscheinungsform (viel Rot, die Farbe der Könige...!) verführt auch zu dem Eindruck, daß es sich lediglich um eine Bilderbuch handelt. Das sollte es nicht - etwas Interessanteres und besser Verständliches als diesen Text in dieser Fassung findet man nicht zum Thema - es sei denn, man zieht Gustav Steinbrechts "Gymnasium des Pferdes" vor, das allerdings auf Guerinière basiert und noch um einiges ausführlicher ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guerinière ligth, 25. Januar 2008
Grundsätzlich ist jeder Versuch lobenswert, die Prinzipien der klassischen Reitkunst möglichst vielen Menschen nahe zubringen und das schön gestaltete Buch mit den vielen Fotos macht sicher "Lust auf mehr". Für den ernsthaft interessierten Leser/Reiter ist es aber "Guerinière ligth". Wer die Entscheidung, was vom original Text wichtig ist und was nicht, selbst fällen möchte und wer Guerinière wirklich im Zusammenhang sehen und verstehen will, der sollte unbedingt den original Text komplett lesen - es ist nicht so schwierig wie von den Autoren dargestellt.
Darüber hinaus finde ich die Selbstdarstellung von Herrn Branderup etwas übertrieben zumal er bei der Bildauswahl kritischer sein sollte. Einige Male sieht man seine Pferde im Hals sehr eng und mit der Nase deutlich hinter der Senkrechten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Buch - mit kleiner Schrift, 21. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Erwartung, ein schwierig zu lesendes und schwierig zu verstehendes Buch vorzufinden sah ich nicht bestätigt. Die Übersetzung ist einfach geschrieben - man kann sie so weglesen und auch verstehen, wenn man Vorkenntnisse in dieser Thematik hat. Soweit der Inhalt - prima Buch und prima geschrieben - bzw. prima Übersetzung. Das Buch selber ist schön aufgemacht - allerdings ist es von der Lesequalität nicht immer so schön für's Auge, mit wechselndem Hintergund und Schriftfarben zu arbeiten (z.B. weiße Schrift auf rotem Grund). Ebenso könnte man die großzügigen Freiflächen und breiten Ränder etwas verringern und dafür die Schrift im gesamten Buch 1-2 Punkte größer setzen, ohne, daß mehr Seiten verwendet werden müßten. Das sind zwar nur "Äußerlichkeiten", würden aber den Lesespaß sicher noch positiver sein lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Für alle Pferdenarren interessant, 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr schönes Buch - informativ und verständlich bringt es die Schwerpunkte der früheren Barrockreitweise zurück in die Gegenwart !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen schönes Buch, 22. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
schöne Bilder, schöne Lektionen, toller Überblick über das Barocke ( klassische ) Reiten, die Zeit, die Kostüme. Gut erklärt, macht Freude.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 18. April 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einfach ein richtig tolles Buch, allerdings sollte man sich auch davor schon ein bisschen mit der Materie auskennen. Ich finde es toll beschrieben und viele Hintergründe sind mir nun endlich viel verständlicher :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Barockes Reiten nach F. R. de la Gueriniere
Barockes Reiten nach F. R. de la Gueriniere von Eberhard Kern (Gebundene Ausgabe - 2000)
Gebraucht & neu ab: EUR 5,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen