Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
7
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:26,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Mai 2002
Der vorliegende Band stellt eine aktualisierte Neufassung von „Der Garten als Mikrokosmos" dar - frei von „akademischer Spitzfindigkeit", aber auch frei von überschwerem, „metaphysisch-esoterischem Gepäck". Storls Ausgangspunkt: Die Natur ist göttlich, ohne Fehler, bedarf keiner wie immer gearteten Verbesserung. Er schreibt aus einer Mischung aus in jahrelanger Gartenarbeit selbst Erfahrenem und der Lektüre alten Wissens - von den Rosenkreuzern über die Alchemisten, Naturvölker, Chinesen bis hin zu den Erkenntnissen eines Paracelsus oder Agrippa von Nettesheim. Dabei verheddert sich der Autor nicht, sondern schafft es, ganzheitlich zu denken und Zusammenhänge aufzuzeigen. Neues Wissen - Permakultur, Bodenbakterien, Düngersubstanzen, Biodynamik - weist er nicht zurück, sondern baut es soweit sinnvoll in seine Gesamtschau ein. Natürlich kommen Themen wie Fruchtfolge, Pflanzenpartnerschaften und Nützlinge zur Sprache, ebenso handelt Storl den Einfluss der Gestirne ab, erklärt die Herstellung biologisch-dynamischer Elixiere und Tinkturen und nimmt zur Gentechnik Stellung.
Eine wertvolle Publikation - zumal, bei Storl nicht selbstverständlich, ein ausführliches Sachregister im Anhang zu finden ist.
0Kommentar| 164 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2004
Als ich das Buch zum ersten mal gelesen habe, war ich enttäuscht. Irgendwie habe ich den Zugang nicht gefunden und das Buch deshalb weggeräumt. Aber offensichtlich ist einiges hängen geblieben, denn ich nahm es immer wieder zur Hand, las einige Seiten, einige Kapitel, und schließlich das ganze Buch noch einmal, und noch einmal. Inzwischen ist es mir lieb und teuer geworden. Trotz oder gerade wegen des für mich etwas schwierigen Einstiges.
In erster Linie wendet sich dieses Buch an Menschen, die selber Obst und Gemüse anbauen, die ihren Garten und ihre Umgebung naturnah gestalten. Es werden "Kompost und Jauche", "Wind und Wetter", "pflanzengemeinschaften, Fruchtfolgen und Unkräuter" ebenso behandelt wie "Kosmische Einflüsse" und "Präparate, Tinkturen und Elixiere". Insgesamt ein Buch voller Überraschungen, neuer Blickwinkel, Denkanstöße und Denkansätzen.
Ein GANZHEITLICHES BUCH, wie ich vorher noch keines gefunden habe!
Wer sich die Zeit nimmt um etwas tiefer in die Geschehnisse eines ganz gewöhnlichen Gartens eintaucht, wird angenehm überrascht sein und diese Buch - wie ich- lieben lernen!
0Kommentar| 113 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 17. März 2010
einfach zu lesen ist dieses buch wirklich nicht, denn es geht in die tiefe- zu den wurzeln. gleichzeitig strebt es in geistige höhen, nimmt viel anleihen bei rudolf steiners biodynamischer lehre. man muss sich einlassen auf die denkweise von storl, der in seinen früheren jahren deutlich dogmatischer war als heute, speziell anthroposophisch beeinflusst war- das buch erschien erstmals 1982!
wer ein praktisches gartenbuch sucht, findet zwar auch eine fülle von hinweisen und brauchbaren wegen,auch spannende konkrete erfahrungen- dennoch geht es storl mehr um eine geistige, ganzheitliche sichtweise, um ein bewußtes umdenken, um ein eingebundensein in kosmische gesetze. und genau dieser geistige hintergrund macht dieses buch so wertvoll für mich, man muss ja nicht jeden gedanken übernehmen. ob man sich nun auf planetensignaturen oder feinstoffliche elixiere einlassen will, sei dahin gestellt - es gibt genügend hinweise und denkanstöße, seinen garten ganzheitlich als teil der natur zu sehen und sich selbst als diener der erde - und eine gute ernte zu erarbeiten.
dieses grundlagenwerk bietet eine unglaubliche fülle an wissen und erfahrung, tiefgehend und geistig durchdrungen. die verdauung lohnt sich.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2011
ich habe bisher sehr viele bücher von storl gelesen, das hier ist aber jedenfalls eines meiner liebsten.

es handelt sich aber nicht nur um ein gartenbuch mit vielen geordneten ratschlägen, es handelt sich vielmehr um eine zusammenschau alles dessen, was garten bedeutet. niemals langweilig werdende erzählungen storls über sein leben, seine begegnungen mit menschen und pflanzen, verknüpfen sich mit altem kräuterzauber, urheidnischem volksgut, wissenschaftlichen aspekten, "knallhartem" gärtnerwissen, alchemistischen sichtweisen vergangener zeiten, bio-dynamischen herangehensweisen und stets einer zarten pflanze, die in einem selber zu wachsen beginnt, je mehr man sich mit storls texten auseindersetzt: es ist lebenslust und erwachendes bewusstsein für sich und die welt ringsumher, es ist auch hoffnung.

storlbücher sind ihr geld stets wert.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2012
Zunächst fällt es nicht leicht, allgemein übliche und bekannte Vorstellungen vom Gartenbau beiseite zu lassen. Aber wenn man - nur experimentell - eine andere Sichtweise durch andere Voraussetzungen und Zusammenhänge andenkt, ergeben sich manche Überraschungen, die neugierig machen. Dazu kommen höchst brauchbare praktische Hinweise zum Umgang mit Pflanzen und der Erde bzw. dem Humus: Sehr lesens_ und bedenkenswert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2016
Zuerst einmal ist es mein eigener Fehler, dass ich dieses Buch gekauft habe. Ich habe mir die Rezension des Buches nicht genau genug durchgelesen, sondern mich ein wenig zu sehr auf den Hype, der in manchen Kreisen um Herrn Storl und seine Bücher gemacht wird verlassen.
Mein Fazit zu diesem ersten und einzigen Buch von Herrn Storl: Ich bin kein Storl-Fan.
Und ich habe eine Aversion gegen die Anthroposophie, und genau das ist der Hauptteil dieses Buches. Kurz gesagt könnten man es als "Gärtnern nach Planetenkonstellationen" bezeichnen, vermengt mit allerlei weiterem antroposophischen Gedankengut.
Ich hatte großes Mühe überhaupt durch die ersten 100 Seiten zu kommen, und als es danach kein wenig besser wurde, habe ich nur noch quergelesen, um zu sehen, ob es vielleicht doch noch das eine und andere Hilfreiche jenseits der steinerschen Lehre gibt.
Gab es leider nicht, und deshalb für diese Buch nur einen Stern.
Wer der Anthroposophie zugenwandt ist findet hier sicher viel spannendes und interessantes, aber wer mit dieser Thematik nichts anfangen kann sollte besser die Finger davon lassen.
Es gibt genug andere bodenständige Ratgeber zum biologischen Gärtnern, ohne dieses ganze "biologisch-dynamische" Drumrum.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2014
Die Sichtweise von Herrn Storl über unsere Natur muss man verstehen, dann gibt einem dieses Buch sehr viel. Ich hätte mir allerdings eine Art Zusammenfassung seiner vielen Tipps gewünscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden