Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für die Ewigkeit, 11. August 2011
Von 
junior-soprano - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
Ja, das Buch ist aktualisiert worden. Allerdings gilt das nur für das, wenn auch extrem lange, Vorwort. Auf dem Stand von 2011 ist es dennoch nicht, was sich etwa daran zeigt, dass der Autor Paul und Heather Mills alles Gute für ihre Beziehung wünscht...
Lohnend war die Neuauflage trotzdem, schade allerdings, dass das eigentliche Buch nicht noch mehr ergänzt wurde, Hunter deutet an, dass er noch deutlich mehr unverwendetes Material liegen hat.

Das dieses Buch autorisiert ist, ist das große Plus dieser Beatles-Biographie. Hier wurde tatsächlich mit allen Beteiligten über längere Zeit persönlich gesprochen. Beinahe etwas zu viel Raum erhalten die Eltern der Fab Four. Die späteren Jahre nach 1968 kommen reichlich kurz, für diese Zeit gibt es sicher empfehlenswertere Bücher.

Backstage wurden Behinderte zur Wunderheilung zu den Beatles gebracht, Brian Epsteins Mutter wollte nichts von der sexuellen Neigung ihres Sohnes und Lennons Tante nicht von dessen Rüpel-Vergangenheit wissen, Lennon wiederum wollte sein Image als Rebell polieren, das Thema Pete Best schien allen Beteiligten sehr unangenehm zu sein - das sind nur einige der Erkenntnisse aus diesem Buch, die mir vorher noch nicht recht bekannt waren. Darüber hinaus gibt es Unmengen weiterer, spannender, teils sehr kleinliche Details, aus dem Leben der Beatles zu erfahren.

Besonders erfreulich finde ich, dass der Musik (dem Komponieren, dem Touren, den Proben) sehr viel Raum eingeräumt wurde. Leider keine Selbstverständlichkeit bei Musiker-Biographien. Ebenfalls schön, daß sich der Autor angenehm zurückhält mit Anekdoten aus seinem Leben. Er sei fasziniert von erfolgreichen Menschen, so Hunter Davis. Ob er nur einen Job als Journalist brauchte oder ob er die Musik der Beatles wirklich liebte, war mir nach der Lektüre nicht ganz klar.
Davis betont, daß das Buch ein Zeugnis seiner Zeit ist und eben die Beatles auf dem Höhepunkt ihres Schaffens zeigt. Die hässliche Trennung wird also kaum thematisiert, obwohl bereits vieles darauf hindeutete. Eigentlich wollte außer Paul kaum noch jemand über die Fab Four reden. Stattdessen schwärmt Harrison von Indien, Lennon steckt in der Ehe- und Lebenskrise (und gesteht, daß er nur wegen des gemeinsamen Sohnes Julian noch mit seiner Frau zusammen ist, während Ringo dankbar für das ihm bescherte Glück ist, sein Geld genießt und die Musik nur wenig vermisst. Ob der Höhepunkt des Beatles-Schaffens wirklich Sgt. Peppers war und ob etwa das Album Abbey Road nicht mehr Worte verdient hätte, stellt Davis nicht in Frage. Beatles auf dem Höhepunkt dargestellt - basta. ;-)

Statt den naiven Hippie-Botschaften faszinierte Hunter Davis offensichtlich viel stärker der materielle Erfolg der Beatles. So wird detailliert beschrieben welcher Ex-Beatle nun für wie viel (eher wie wenig) Pfund die Woche Wurst verkaufen muss, wie viel Geld die Häuser der Beatles gekostet und wie viel sie in Möblierung und Renovierung bezahlt haben (Lennon hat kein Schnäppchen gemacht, McCartney schon) und für wie viel inzwischen für Beatles-Memorabilia berappt werden muss. Dabei betont Hunter Davis, daß es McCartney hasst, wenn mit diesen Souvenirs Profit erwirtschaftet wird. McCartney wollte etwa eine persönliche Karte von John an ihn ersteigern, wurde aber überboten. Hunter sammelte in den Abbey Road Studios Songtexte vom Boden auf, die sonst weggeworfen worden wären und vermachte sie später einem Museum. Bei einem Einbruch verlor er viele Sammlerstücke, wie signierte Beatles-Alben. Astrid Kirchherr hingegen hortete ihre Beatles-Souvenirs wie einen Schatz und betrieb einen sonderbaren Totenkult mit Stu Sutcliffes Zimmer. Das Buch ist also durchaus auch ein Werk über Kunst als Geldanlage mit Wertsteigerung. Auch wenn sich Lennon darüber lustig machte, daß übereifrige Fans in jedem Jux-Song nach einer tieferen Botschaft suchten. Harrison versuchte sich erfolgreich als Film-Produzent, der seinen Regisseuren so viel Freiraum wie möglich einräumte. McCartney investierte in das Gebiet, von dem er am meisten versteht: in sich selbst und seine eigene Musik. Ein wahrer Selfmade-Millionär Ratgeber dieses Buch. Die Rockstar-Biographie schlechthin. Mit der Erkenntnis, daß der Aufstieg die süßeste Zeit ist und das das Aufgehen im Musik komponieren und spielen ungleich befriedigender ist als Ruhm und Reichtum.

Ein Muss für Beatles-Fans! Auch wenn es paradox ist, daß die Beatles gerade bei ihrer einzig offiziellen Biographie nur sehr wenig Lust hatten über ihr Leben als Beatles zu sprechen und sich statt der Vergangenheit lieber über die mögliche Zukunft unterhalten wollten: Filmprojekte, Apple, Malen, Indien statt Beatlemania, Stu Sutcliffe, Pete Best und Hamburg.

439 Seiten, Softcover, durchgehend s/w illustriert, Extras: Diskografie und umfangeicher Anhang, Hannibal 2011
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von den Beatles selbst autorisierte Biografie, 2. August 2011
Von 
Manfred Orlick (Halle, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
Die Beatles waren zweifellos die einflussreichste Band des 20. Jahrhunderts, sie schrieben eine der großartigsten Erfolgsgeschichten der Pop-Musik. Über kaum eine Musikgruppe sind so viele Bücher erschienen wie über die Beatles. Inzwischen ist die Beatles-Literatur kaum noch überschaubar. Da müsste man annehmen, dass ihre Geschichte längst abgeschlossen ist.

Nun hat der Hannibal Verlag, wo erst kürzlich ein grandioser Bildband zur Rivalität Beatles - Rolling Stones erschien, eine weitere Beatles-Publikation herausgebracht, die bereits vor 43 Jahren das erste Mal veröffentlicht wurde. Ein weiterer Beitrag in der steigenden Flut von Beatles-Büchern? Nein!

Die Beatles-Biografie des britischen Musikjournalisten Hunter Davies (Jg. 1936) ist die einzige von den Beatles selbst autorisierte Biografie. Als sie 1968 erschien, war die Beatles-Welt noch in Ordnung. Davies schloss 1966 als Kolumnist der "Sunday Times" einen Exklusivvertrag mit den Beatles ab. Daraufhin begleitete er 18 Monate lang die Fab Four und konnte sie ganz privat erleben. Er durfte bei den Aufnahmen in den berühmten Abbey-Road-Studios dabei sein und lernte ihre Eltern und ihren Freundeskreis kennen.

In 34 Kapiteln entstand damals das definitive Beatles-Buch, für das Davies nicht nur um-fangreiches Material zusammengetragen hatte, sondern in zahlreichen Interviews mit den vier Hauptpersonen interessante und persönliche Details erfuhr. Dazu reicherte er seine Aufzeichnungen mit unveröffentlichten Fotos und Originaldokumenten an, auf die er während seiner Recherchearbeiten gestoßen war.

Über viele Jahre blieb diese Biografie so, wie sie 1968 erschien. Erst im Jahre 1985 erlebte sie eine erste Überarbeitung mit einem ausführlichen Nachwort. Darin beschrieb Davies, was seit der Veröffentlichung der ersten Auflage geschehen war. Immerhin hatten die vier Musiker längst ihre Solo-Karrieren gestartet und John Lennon war erschossen worden.

Nun, nach weiteren 25 Jahren, hat Davies die Biografie noch einmal überarbeitet und ergänzt. Ausschlaggebend für ihn war dabei die überraschende Tatsache, dass die Beatles noch heute als die wichtigste, einflussreichste und beliebteste Band in der Musikgeschichte angesehen werden und dass ihr Einfluss selbst auf die Musik des 21. Jahrhunderts immer noch spürbar ist.

Natürlich geht es in diesem Buch in erster Linie um die Beatles und ihre Musik, vor allem ihre besagte klassische Phase steht im Mittelpunkt. Doch immer wieder betrachtet der Autor auch politische und soziale Aspekte der 60er Jahre. Die Neuauflage hat er außerdem mit einem informationsreichen Anhang (u.a. Diskografie) versehen.

Fazit: Mit dieser Biografie werden die Beatles wieder lebendig. Authentischer kann ein Beatles-Buch nicht sein, daher ein Muss für jeden Beatles-Fan und für solche die es noch werden wollen.

Manfred Orlick
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch kann man 3x lesen und es ist immer noch toll!, 11. Februar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
Für einen Beatlesfan ist dieses Buch ein absolutes Muss. Es ist sehr informativ und dabei alles andere als langweilig. Der Autor hat die Infos aus erster Hand und somit kann man darauf vertrauen, dass sie echt sind. Weiterhin enthält das Buch viele Photos, Andenken und Adressen die für Beatlesfans wichtig sind. Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben und kann einem an vielen Stellen ein Lächeln entlocken. Außerdem gewährt das Buch einen großen Einblick ins Privatleben der Beatles. Mit diesem Buch können sie sich toll in die Beatlemania hineinversetzten! also, viel Vergnügen auf dieser Entdeckungsreise! Und weil das Buch so schön ist kann man es auch zweimal lesen oder dreimal oder vierm...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine tolle Biographie über die Beatles!, 22. Januar 2000
Von 
Cover - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
Ein wirklich tolles Buch über die Beatles von einem Mann, der damals wirklich dabei war. Unterhaltsam und lebendig erzählt der Autor die Geschichte der Beatles und entführt den Leser in die damalige Zeit. Außerdem schreibt er über seine persönlichen Erlebnisse mit den Beatles, Interviews und Treffen. Mit Fotos, Originaldokumenten und zahlreichen Anekdoten ist dieses Buch ein Muß für jeden Beatles-Fan und alle die es werden wollen. Einfach super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen beatlemania, 2. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
sehr umfangreiche beatles biographie mit sehr vielen hintergrundinfos über ihre kindheit, die mühsamen anfänge als band in liverpool und über freunde und verwandte. durch die zusammenarbeit mit den beatles auch mit sehr vielen interessanten gesprächen mit den bandmitgliedern.

leider wird die phase ab etwa 1965 und, da das buch bereits 1968 veröffentlicht wurde, die vermutlich kreativste Zeit der Beatles, nach dem Ende der Tourneen sehr vernachlässigt. zudem liest sich das buch phasenweise, wenn auch sicher nicht beabsichtigt, wie ein plädoyer für paul in den streitigkeiten nach dem ende. auch sprachlich nicht überragend.

aufgrund der vielen insiderinfos, die der autor durch die offizielle zusammenarbeit erhielt, trotzdem ein muss für beatlesfans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nostalgie-Trip, nicht ohne Wermutstropfen, 3. April 2013
Von 
Santa Claws (Rheinland-Pfalz, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
Als Teenie habe ich die Beatles-Biografie von Davies verschlungen. Das Exemplar der Warendorfer Stadtbücherei befand sich streckenweise öfter auf meinem Nachttisch als im Büchereiregal. Und das, obwohl die Band zu der Zeit schon seit über 10 Jahren nicht mehr existierte. Da ich die Musik der Beatles nach wie vor liebe, habe ich mir - zugegeben auch aus nostalgischen Gründen - jetzt das Update von 2002 gekauft. Nach der etwas langen Einleitung stellte sich auch sogleich das Gefühl der Vertrautheit ein.

Doch etwas war anders. Viele "Fakten" von damals scheinen in späteren Biografien, die mit größerer persönlicher Distanz des jeweiligen Autors entstanden, korrigiert worden zu sein. Zumindest in der deutschen Übersetzung liest sich der Sprachduktus von Davies zudem streckenweise recht naiv. Was damals die sicher tiefschürfendste Biografie der Band war, wirkt heute teilweise recht oberflächlich. Auf die Songs wird nur selten eingegangen, vielmehr liegt ein starker Fokus auf dem Alltag der Beatles, inklusive einiger Trivia, die heute irgendwie nicht mehr relevant erscheinen. Dabei ist mir allerdings bewusst, dass nicht die best agers von 2013 die Zielgruppe des Autors sind, sondern die Fans von 1966.

Als Zeitdokument und auch als Einstieg in die Welt der Beatles ist das Buch nach wie vor hochinteressant, aber was den Informationsgehalt anbelangt, sollte man nicht die Enthüllung der absoluten Wahrheit über die Fab Four erwarten, auch wenn dies durch den Untertitel "Die einzig autorisierte Biographie" suggeriert wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echtes Meisterwerk, 10. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
Auch ich habe das Buch gelesen und bin völlig begeistert. Hunter Davies schrieb sein Werk nicht nur basierend aus Zeitungsartikeln, sondern hatte persönlichen Kontakt zu den Beatles und erzählt somit ihre Geschichte aus 1.Hand. A Hard Day's Night ist informativ, interessant und leich verständlich geschrieben, sa dass es Spass macht seinen Worten zu folgen. Ein unbedintes Muss für alle Beatles-Fans, und die jenigen, die es werden wollen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muß für jeden Beatles-Fan, 17. Januar 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
Angereichert mit 40 Seiten bisher unveröffentlichen Fotos, Originaldokumenten und zahlreichen Anekdoten ist diese definitive Geschichte eine Zeitreise ins Lebensgefühl der sechziger Jahre und ein Muß für jeden Beatles-Fan und die, die es werden möchten. Kaufen!!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig!!, 26. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
Nach zwei Seiten ist man wieder gepackt vom Gefühl der Beatleszeit. Beschreibungen und Bilder beleuchten das Phänomen der Beatles bis weit unter die Oberfläche. Man möchte am liebsten eine der alten LPs (anstatt CD) auflegen und in Gedanken zurückreisen, als die Beatles den Töchtern aus ehrenwerten Häusern vergeblich verboten werden sollten, aber einfach nicht zu bremsen waren. Die Pilzköpfe - mehr als Musik! Ein Lebensgegühl einer ganzen Generation und weit darüber hinaus. Einfach großartig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seit Jahren immer wieder neu bearbeit, 16. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002 (Taschenbuch)
Eine Top Biographie , die einen in die Zeit der Beatlemania führt. Man hat zum Teil das Gefühl man lebt diese zeit Live mit . Ein Buch das einen mehr als fesselt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen