Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen
Mike Muche schildert in seinem Buch offen, ehrlich und schonungslos sein Leben ab dem Beginn seiner Polizeiausbildung. Er ist mit sich und dem Polizeisystem mehr als kritisch und ermöglicht uns als Leser einen Einblick hinter die Stirn eines im Einsatz und in einer Ausnahmesituation befindlichen Polizeibeamten, sowie hinter ein Polizeisystem, was ein Aussenstehender...
Veröffentlicht am 9. November 2008 von polole64

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur 2 Sterne???
Yep...nur 2 Sterne. Mich hat das Buch nicht überzeugt, obwohl das Thema mehr als brisant ist. "Psychogramm eines Selbstverliebten" hätte als Titel besser gepaßt. Habe das Buch bis ca. zur Hälfte gelesen, dann hatte ich genug. Einfach nur langweilig, auf fast jeder 2. Seite immer dieselbe Leier....."dann hatte ich wieder eine andere Frau im...
Vor 22 Monaten von Andre Kuprat veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachdenken - Wachrütteln - etwas ändern!, 9. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Herzlichen Dank, lieber Mike Muche! Danke für Ihren Mut, all das Erlebte in Worte zu fassen und publik zu machen. Gnadenlos ehrlich. Die "harte Polizistenfassade" zu durchbrechen um auch anderen traumatisierten Kollegen den Mut zu geben, zu Ihren Seelenschmerzen zu stehen. Wirklich interessierte Kollegen erhalten die Chance, betroffene Kollegen besser zu verstehen und auf diese zuzugehen anstatt diese in Ihrem Leid auszugrenzen oder gar zu mobben. Dies ist leider der traurige Alltag... Ich wünsche Ihnen, daß Ihre Wunden mit den Jahren verblassen - verheilen werden Sie wohl niemals - und daß Sie mit Ihrem Buch den verdienten Erfolg haben werden. Von Herzen alles Gute für Sie!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zu empfehlen, 18. Dezember 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand nimmt, wenn man es angefangen hat zu lesen. Es ist sehr spannend geschrieben und schildert dennoch die Ereignisse und Umstände in keiner Weise realitätsfremd, sondern sehr authentisch. Dies ist für einen Nichtpolizisten nicht nur sehr spannend, sondern es schafft auch Verständnis. Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen und kann nur großen Respekt an den Autor für das gelungene Werk und seine mutige Aufrichtigkeit in Bezug auf die Schilderung seiner Ängste und seines erlebten Traumas aussprechen. Vor allem wer sich in einer ähnlichen Situation befand und sich einsuggeriert(e), für den Tod eines Menschen verantwortlich zu sein, kann diese psychische Verfassung bzw. das Gefühl von Schuld nachvollziehen. In einem solchen Fall stellt sich eine Person, die Gleiches oder Ähnliches erlebt hat, immer wieder die Frage, ob sie ein so schreckliches Ereignis hätte verhindern können, indem sie sich in dieser Situation oder auch vorher anders verhalten und anders gehandelt hätte. Wenn sich aber die Ereignisse so zugetragen haben, wie der Autor sie schildert (wovon absolut sicher auszugehen ist), trifft ihn jedoch nicht die geringste Schuld, da er weder wollte, dass so etwas passiert, noch hätte er anders handeln und es somit verhindern können...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine unglaubliche Geschichte, 23. November 2008
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Ein Buch dass ich nicht in einem "Rutsch" lesen konnte. Es hat mich so berührt, dass ich es 2 Mal zur Seite legen musste.Dieses Buch schildert ein Schicksal das niemand, der das Herz am rechten Fleck hat, unberührt lassen kann. Unglaublich wie der Autor es schafft, einen so traurigen und tragischen Sachverhalt unterhaltsam, teilweise sogar humorvoll an den Leser zu bringen.
Abschließend kann ich dieses mitreißende Buch nur jedem empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe getötet, 18. November 2008
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Mike Muche sagt von sich, er sei ein erfahrungsloser Schreiber, der seine Seele über die Tasten gleiten ließ..... und genau das macht den Reiz dieses Buches aus!

Er schreibt einfach und autentisch über sein bewegtes Leben, beschönigt dabei nichts - der große Schmerz, die Angst u. Hilflosigkeit, nach diesem traumatischen Polizeieinsatz, werden beim Leser selbst fast körperlich spürbar... und dennoch schafft er es, uns mit verstecktem Humor und ungebrochenem Optimismus seine Träume und Hoffnungen nahezubringen .
Ein wirklich gelungenes Erstlingswerk
"Geht doch !!!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein erstaunliches Buch mit intelligenten, packenden u. reizvollen Zeitsprüngen, 18. Oktober 2008
Von 
J. Hept (Gerolzhofen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Ich habe getötet ist eine packend reale Autobiographie die den Leser nicht mehr loslässt und zum Denken anregt. Die Zeitsprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit, der schmale Grad zwischen Lachen und Weinen und letztendlich die geweckte Neugierde beim Leser verleihen diesem die Note "sehr gut". Kompliment an den Autor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 28. Mai 2013
Von 
Markus "kiteman12" (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Kann dieses Buch jedem empfehlen. Nicht nur Polizisten!!!
Es zeigt, durch welche Maschinerie man muss, wenn man wirklich mal ein traumatisches Erlebnis hat und dann letztendlich von fast allen im Stich gelassen wird, weil niemand mit der Thematik umgehen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubend, 20. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
"Ich habe getötet!" ist ein Buch das man nicht so schnell vergisst. Es ist nunmal kein einfacher Krimi den man liest um sich zu gruseln. Man merkt von Anfang an das dieses Buch -bildlich gesprochen- mit Herzblut geschrieben wurde.

Es gibt tatsächlich einen wahren Blick hinter die Kulissen eines Polizisten preis, der leider nicht nur etwas mit Kaffe trinken und Kuchen essen zu tun hat.

Ein wahrhaft atemberaubendes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berührend und nachhaltig, 26. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Dieses Buch hat mich sehr berührt und nachhaltig beeindruckt. Während die althergebrachte Meinung über Polizisten ja oftmals von Vorurteilen geprägt ist und wir schnell dazu neigen, uns dazu hinreißen zu lassen, diese Meinungen kritiklos zu übernehmen, muss ich für mich diese Meinung nach der Lektüre dieses Buches revidieren. Hier wird klar erkennbar, welchen Gefahren diese Berufsgruppe im Alltag ausgesetzt ist und mit welchem Ungemach sie täglich zu kämpfen haben.
Der hier beschriebene Fall und das beschriebene Schicksal des Mike Muche geht unter die Haut und hallt lange nach.
In seinem Schreibstil kommt Mike Muche authentisch, natürlich, leichtfüßig, teilweise auch wortwitzig und wahrheitsgemäß daher. Er versteht es, die Spannung und den Spannungsbogen so zu dosieren, dass es schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen. Ich kann es nur bestens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ergreifendes Buch, mal endlich aus der Sicht eines Polizisten, 16. Dezember 2011
Von 
M.W. (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Das Buch ist kurzweilig geschrieben und zeigt endlich auch mal die Sicht eines Polizisten. Täglich liest man in der Zeitung von Tätern und Opfern, selten kann man aber die Hintergründe all dieser Personen lesen. Insbesondere wird gerade häufig über Polizisten nur geurteilt und verurteilt, ohne sich Gedanken um den Menschen und das mit einer solchen Tat verbundenen persönlichen Schicksal zu machen. Polizisten, die häufig in Ausnahmesituationen geraten, mit denen andere Menschen niemals in Kontakt kommen, werden zu oft nur als "Funktionäre" gesehen, daher ist es gut und notwendig auch mal den Menschen dahinter zu sehen. Das Buch ist für jeden, der seinen Horizont erweitern möchte, ein guter Tipp.
Das Buch ist "einfach" und manchmal auch mit einer Prise zu viel Selbstmitleid geschrieben, nichtsdestotrotz lässt es sich gut lesen und regt definitiv zum Nachdenken und zu mehr Respekt gegenüber der alltäglichen Polizeiarbeit, insbesondere der Streifenpolizisten, an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schonungslos ehrlich, 6. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Ein fesselndes Buch, das ich in 4 Stunden gelesen habe. Gerade dadurch das der Autor absolut authentisch schreibt, ein gelungenes Buch. Mike Muche schildert die Folgen einer posttraumtischen Belastungsstörung eindrucksvoll,ohne dadurch in Selbstmitleid zu verfallen. Das Buch zeigt die Probleme von starken Persönlichkeiten mit psychischen Erkrankungen eindrucksvoll auf und gibt Aufschluss über die leider immer noch unzureichende Therapie von Traumapatienten.

Der Autor schildert sein Leben selbstkritisch, teilweise sarkastisch und an manchen Stellen sehr humorvoll ( habe ein paarmal herzhaft gelacht). Trotz des Themas ist dies kein "Jammerbuch", da der immer noch vorhandene Optimismus des Autors deutlich wird.

Sollte Pflichtlektüre für jeden Polizeianwärter werden.

Mike kämpfe weiter, behalte Deinen Optimismus, Du weist ja - GEHT DOCH.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

"Ich habe getötet!"
"Ich habe getötet!" von Mike Muche (Taschenbuch - 1. Oktober 2008)
EUR 18,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen