Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen
Mike Muche schildert in seinem Buch offen, ehrlich und schonungslos sein Leben ab dem Beginn seiner Polizeiausbildung. Er ist mit sich und dem Polizeisystem mehr als kritisch und ermöglicht uns als Leser einen Einblick hinter die Stirn eines im Einsatz und in einer Ausnahmesituation befindlichen Polizeibeamten, sowie hinter ein Polizeisystem, was ein Aussenstehender...
Veröffentlicht am 9. November 2008 von polole64

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur 2 Sterne???
Yep...nur 2 Sterne. Mich hat das Buch nicht überzeugt, obwohl das Thema mehr als brisant ist. "Psychogramm eines Selbstverliebten" hätte als Titel besser gepaßt. Habe das Buch bis ca. zur Hälfte gelesen, dann hatte ich genug. Einfach nur langweilig, auf fast jeder 2. Seite immer dieselbe Leier....."dann hatte ich wieder eine andere Frau im...
Veröffentlicht am 22. August 2012 von Andre Kuprat


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen, 9. November 2008
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Mike Muche schildert in seinem Buch offen, ehrlich und schonungslos sein Leben ab dem Beginn seiner Polizeiausbildung. Er ist mit sich und dem Polizeisystem mehr als kritisch und ermöglicht uns als Leser einen Einblick hinter die Stirn eines im Einsatz und in einer Ausnahmesituation befindlichen Polizeibeamten, sowie hinter ein Polizeisystem, was ein Aussenstehender niemals so erfahren würde. Auch der Umgang mit Traumapatienten wird sehr eindrücklich geschildert. Das schreckliche Unglück während eines Einsatzes verändert sein komplettes Leben und wie er schreibt, auch seine Gesundheit.Das Buch fesselt vom ersten bis zum letzten Buchstaben. Geschickt schweift er von Gegenwart in Vergangenheit, was den Leser in Spannung hält und ein Weglegen des Buches, unausgelesen, fast unmöglich macht. Mike Muche ist mit seinem Erstlingswerk, seiner Autobiographie etwas ganz Großes gelungen. Glückwunsch!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packend, fesselnd, aufwühlend - geht unter die Haut!, 30. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Wahnsinn-ein Buch, welches ich bis zum Schluß nicht aus der Hand legen konnte - und ein zweites Mal las!
Mike Muche erzählt mit eindringlichen und sehr offenen Worten von seinem Schicksal, welches erschreckt und nachdenklich stimmt.
Durch die Rückblenden gelingt es ihm, bildhaft an seinem bisherigen Leben teilzunehmen und doch stets unter Anspannung zu stehen...
Die verheerenden psychischen Folgen, nach außen nicht sichtbar und oft belächelt, schildert er eindrucksvoll. Ein sehr empfehlenswertes Buch - zeigt es doch eindringlich, wie ein selbstsicher wirkender Mensch in Sekundenschnelle innerlich zerstört wird. Für Mike Muche die besten Wünsche - Geht doch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Buch-Onkel Mike :-), 17. November 2008
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Ich kenne Mike seit ein paar Jahren, als Supertyp, der für allen Unsinn zu haben ist und den so schnell nicht's runterbringt... Bis zu seinem Dienstunfall war er ein "durchgeknallter" Typ , immer nen guten Spruch auf der Zunge. Als er mir erzählt hat, dass er alles niedergeschrieben hat, hab ich mir das Buch gleich gekauft und binnen ein paar Stunden gelesen. Einfach klasse, z.Teil total ernst, dann wieder seine coole Art, genauso wie er "normal" ist. Interessant find ich vor allem, die "Behandlung" in den KLiniken... Da wird's einem ja so richtig übel..

Mike- einfach klasse. Ich finde es gut und auch mutig von Dir, daß Du Dich so "nackig" gemacht hast. Respekt.

Ich wünsche Dir für die Zukunft alles alles gute und hoffe, daß Du irgendwann wieder soweit der "Alte Onkel Mike" wirst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich war froh, als ich es fertig hatte, 27. November 2008
Von 
Sascha Hermanns (Köln, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Der Auto schafft es hervorragend, den Leser in sich hineinzuversetzen.

Das erlebte wird selbst mit erlebt.

Ich war froh, als ich es fertig hatte, denn es zog mich runter und ich hatte ein Gefühl, wie sich der Autor gefühlt haben muss. Es hat mich quasi fertig gemacht!

Ein eindrucksvolles Buch und ein gelungener Versuch, dem Leser eine solche Stressituation näher zu bringen.

Jeder der ähnliche Situationen erlebt hat (ohne vollzogenen Schusswaffengebrauch) bekommt ein Gefühl dafür, was danach kommt.

Dieses Buch ist ein Super Argument für all die, die nach dem Lesen mancher gefährlicher Situationen immer so leichtfertig dahin blubbern: Warum hast du nicht geschossen.
Jetzt kann man sagen: Lies dieses Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufwühlend und packend, 28. November 2008
Von 
L. Neumann (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Ein wirklich empfehlenswertes und lesenswertes Buch!

Wie sehr das Leben eines Menschen innerhalb weniger Augenblicke völlig aus der Bahn geworfen wird, wie sich durch einen einzigen Tag alles verändert wird hier deutlich vor Augen geführt.

Mit einer gesunden Priese Humor an der richtigen Stelle aber auch mit sehr stark unter die Haut gehenden Schilderungen sowohl von dem betreffenden Einsatz selbst wie auch von der "Zeit danach" ist dieses Buch nicht nur für "Insider" bestimmt.

Es ist weder Fiktion noch Leitfaden - es ist einfach nur das Leben selbst !

Ich wünsche Mike von ganzem Herzen, daß er das erlittene Trauma soweit überwindet, wie es nur irgend geht - und daß sein Motto "Geht doch" für ihn immer wieder wahr wird !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch zum Nachdenken, 4. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Ich habe mir das Buch bestellt, ohne recht zu wissen, was auf mich zukommt. Ich habe es gestern abend in der Post gefunden und erst wieder aus der Hand gelegt, als ich es durchgelesen hatte. Mike findet klare Worte dafür, wie es einem Polizeibeamten ergehen kann, wenn eben nicht alles "rund" läuft. Gerade auch der Umgang der Kollegen und der Führung mit einem, der eben keine sichtbaren Verletzungen hat, kommt jedem bekannt vor, der das System kennt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, gerade der bisweilen etwas "holprige" Stil ist passend und sehr authentisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gerade für Insider interessante Lektüre., 21. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
In dem Buch werden Gefühlslagen und Seelenzustände beschrieben, die aufgrund eines außergewöhnlichen Ereignisses entstanden sind. Für Personen die sich in einem ähnlichen Arbeitsumfeld wie der Autor aufhalten, ist es eine sehr interessante und zum Nachdenken anregende Geschichte. Jeder der mit einer Waffe seinen Dienst verrichten muss, die bei ihrer Verwendung zum Tod einer Person führen kann, kommt vielleicht unversehens in die gleiche Situation.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...sollte jeder Kollege gelesen haben!, 15. November 2008
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Ein Buch, bei dem man einfach nicht aufhören kann, bis man es durch hat! Respekt Mike, vielleicht denken jetzt "manche" anders!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachdenken - Wachrütteln - etwas ändern!, 9. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Herzlichen Dank, lieber Mike Muche! Danke für Ihren Mut, all das Erlebte in Worte zu fassen und publik zu machen. Gnadenlos ehrlich. Die "harte Polizistenfassade" zu durchbrechen um auch anderen traumatisierten Kollegen den Mut zu geben, zu Ihren Seelenschmerzen zu stehen. Wirklich interessierte Kollegen erhalten die Chance, betroffene Kollegen besser zu verstehen und auf diese zuzugehen anstatt diese in Ihrem Leid auszugrenzen oder gar zu mobben. Dies ist leider der traurige Alltag... Ich wünsche Ihnen, daß Ihre Wunden mit den Jahren verblassen - verheilen werden Sie wohl niemals - und daß Sie mit Ihrem Buch den verdienten Erfolg haben werden. Von Herzen alles Gute für Sie!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schonungslose Ehrlichkeit, 19. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: "Ich habe getötet!" (Taschenbuch)
Ich habe getötet!"
Der Autor hat mich mit seinem Buch nicht nur sehr bewegt, sondern mit seiner schonungslosen Ehrlichkeit auch tief beeindruckt. Er lässt den Leser tief in seine Empfindungen und Wertevorstellungen in Verbindung mit dem Beruf und den Abläufen innerhalb der Polizeiorganisation blicken. Was passiert, wenn man in eine Situation gerät, die man innerich nicht mehr bewältigen und verarbeiten kann, schildert er so eindringlich, dass man sein Erlebtes sehr gut verstehen, und zumindest z.T. nachfühlen kann. Sollte sich jeder Polizist einmal zu Gemüte führen! Alles Gute und Liebe für den Autor und: "Geht doch!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

"Ich habe getötet!"
"Ich habe getötet!" von Mike Muche (Taschenbuch - 1. Oktober 2008)
EUR 18,40
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen