Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen Geschichte aus Sicht des Hofzwerges
amüsante Vermittlung lokaler Geschichte, spannend und locker geschrieben, ein nettes Freizeitlesevergnügen, kann ich nur weiterempfehlen, Geschichte infotainment pur! und aus!
Vor 7 Monaten von e.mayr veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut recherchiert, aber wenig Einfallsreichtum
Im 16. Jahrhundert begegnen sich der Hofzwerg Thomele und die Kaufmannstochter Philippine Welser. Daraus entwickelt sich eine bemerkenswerte Freundschaft. Während Thomele als berühmtester Hofzwerg seiner Zeit gilt, ist Philippine eine Art Außenseiterin, die heimlich Ferdinand II. geheiratet hat.

Auf den Recherchen der Autorin gestützt wird...
Vor 16 Monaten von dark_angel veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut recherchiert, aber wenig Einfallsreichtum, 7. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman (Taschenbuch)
Im 16. Jahrhundert begegnen sich der Hofzwerg Thomele und die Kaufmannstochter Philippine Welser. Daraus entwickelt sich eine bemerkenswerte Freundschaft. Während Thomele als berühmtester Hofzwerg seiner Zeit gilt, ist Philippine eine Art Außenseiterin, die heimlich Ferdinand II. geheiratet hat.

Auf den Recherchen der Autorin gestützt wird Philippines Geschichte aus Thomeles Sicht geschildert. Leider muss ich zugeben, dass ich mir unter einem historischen Roman etwas anderes vorgestellt habe. Ja, es ist sehr gut recherchiert. Das spreche ich der Autorin nicht ab. Aber ist es ein Roman? Ich empfand es eher als ein Sachbuch, in dem versucht wurde, etwas zu erzählen, das nicht gerade eine Aufzählung von Daten und Fakten ist.
Leider ist der Autorin der Sprung nicht gelungen, aus ihren Recherchen einen Roman herauszubringen, der den Leser ans Buch fesselt. Vielmehr wirkt es wie eine Aneinanderreihung von Ereignissen und Hintergründe aus dem 16. Jahrhundert, so dass ich weder mit Thomele noch mit Philippine warm geworden bin. Mit etwas mehr Einfallsreichtum hätte daraus durchaus ein spannender historischer Roman werden können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 25. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman (Taschenbuch)
Am besten, die Autorin legt die Feder aus der Hand und macht was anderes. Das Thema würde so viel her gebe und der Ansatz an sich wäre ja kein schlechter: Der Hofzwerg Thomele berichtet über sein Leben und einige Ereignisse bei Hofe. Eine Geschichte, die man herrlich ausschmücken könnte - es ist ein Roman, man kann ruhig etwas mehr Phantasie einbringen. Doch leider, das Büchlein ist nichts weiter als ein einfallsloses Aneinanderreihen von mehr oder weniger interessanten Ereignissen, mit Rückblicken von Philippine Welser und teilweise schönen Ansätzen ("...Sei meine Augen und Ohren...). Meine Güte, was hätte eine wirklich talentierte und interessierte Schriftstellerin aus diesem Thema machen können. Ich wollte mir schon lange das Buch über Anna Hofer kaufen, das lasse ich nun wohl besser bleiben
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Geschichte aus Sicht des Hofzwerges, 8. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman (Taschenbuch)
amüsante Vermittlung lokaler Geschichte, spannend und locker geschrieben, ein nettes Freizeitlesevergnügen, kann ich nur weiterempfehlen, Geschichte infotainment pur! und aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Die Wolkenbraut, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hi !

Schwer zu lesen
aber doch sehr interessant.
Vermutlich dauerts noch einige Zeit
bis
ich das Buch gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswerte Lektüre für historisch Interessierte., 1. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman (Taschenbuch)
Das Buch gibt einen guten Einblick in das Leben dieser historischen Figur Philippine Welser und in das Leben eines Hofzwerges. Das Schloss Ambras bei Innsbruck ist der Schauplatz dieses Romans. Ich habe es gerne gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen interessanter historischer Roman, 11. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman (Taschenbuch)
214-seitiger historischer Roman. Nach 1-seitiger Einleitung - es geht um die Augsburger Kaufmannstochter Philippine Welser und den Hofzwerg Thomele im 16.Jh.- lassen abwechselnd Thomele und Philippine Welser an ihrem Leben teilhaben.
Anfangs muss man sich durch viele Namen im Buch erst orientieren, dann kommt mehr Fluss in das Buch und man möchte es kaum mehr zur Seite legen- besonders dank der besonderen und amüsanten Ausdrucksweise von Thomele!
Durchaus empfehlenswertes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein historischer Roman vom Feinsten!, 24. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman (Taschenbuch)
Schon in dem historischen Roman „Starkmut“ über das Leben der Anna Hofer hat mich die Autorin Jeannine Meighörner mit Ihrer Sprache fasziniert. Auch in ihrem neuen Roman über die bürgerliche und somit unerwünschte Frau von Erzherzog Ferdinand dem II, Philippine Welser, mit dem Titel „Die Wolkenbraut“, bin ich von ihrem Ausdrucksspektrum überwältigt. Die Autorin verleiht zum einen der schönen, zurückhaltenden Philippine eine feine, geheimnisvolle und doch sehr klare Sprache, bringt aber vor allem als Hofzwerg Thomele ihre Verve in Hochform. So klein und zerbrechlich er auch ist, verfügt er über eine große, sinnliche Ausdruckskraft und einen überaus weiten Blickwinkel, durchschaut seine Umgebung wie kein anderer, beschreibt sie mit Scharfsinn und Ironie, holt mit viel Humor auch sehr delikate Angelegenheiten ans Licht und bringt das Leben und Sterben seiner Zeit immer wieder auf den Punkt, kurz und bündig einerseits, aber auch schillernd und tiefgründig. Jeannine Meighörner haucht ihren Protagonisten so viel Leben ein, dass sie einem zum Greifen nah erscheinen, und man mit ihnen scherzt und liebt, leidet und stirbt. Das 16. Jahrhundert lässt sie vor dem inneren Auge auferstehen, untermauert es aber auch mit genauen Zahlen und Angaben, die sie äußerst gewissenhaft recherchiert haben muss. „Die Wolkenbraut“ ist nicht nur ein Gusto-Stück für Anhänger des historischen Romans sondern vor allem auch für Liebhaber feiner Literatur.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte der schönen Philippine und des kleinen Thomele, 24. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman (Taschenbuch)
Mit Spannung habe ich das Erscheinen dieses Buches erwartet und bin im wahrsten Sinne des Wortes „begeistert“ davon. Manche Sätze lasse ich mir regelrecht auf der Zunge zergehen, indem ich sie gleich dreimal lese, einfach köstlich! Es geht in diesem Roman nicht nur um die Lebensgeschichte der Philippine Welser, erst spät anerkannte, geheime Ehefrau des Ferdinand II von Österreich, sondern auch um die nicht weniger berührende des Hofzwerges Thomele. Beide kommen zu Wort, wobei vor allem letzterer durch seine Wortgewandtheit und Spitzfindigkeit brilliert. Es ist der besondere Blickwinkel des kleinen „Pastetenspringers“, denn als solcher wurde er zu seiner Zeit bekannt, wurde er doch u. a. zur Belustigung und unter Lebensgefahr in eine Pastete eingebacken, der mich so fasziniert. Diese Perspektive erlaubt ihm einen scharfen und ungewöhnlichen Blick von außen, den er mit einer derart treffenden, sinnlichen, und teilweise deftigen Sprache zum Ausdruck bringt, dass man oft hell auflachen muss, oder aber auch weinen, oder beides zugleich. Ganz nebenbei erfährt man noch eine Menge über Lebensgewohnheiten und –umstände der Menschen im 16. Jahrhundert, vor allem jener „zu Hofe“, sowie über Natur- und Pflanzenheilkunde, war doch Philippine, die Frau mit den schönsten Nasenlöchern der Welt, so das Urteil des kleinen Thomele, auf diesem Gebiet sowie auch auf jenem der Kochkunst, eine Expertin. Alles in allem ein gelungener, kurzweiliger und sehr gut recherchierter, historischer Roman, den ich nur empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein historischer Roman zur "Welserin", 11. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman (Taschenbuch)
Vorab: Ein wundervolles Buch! Flüssig und spannend geschrieben, führt es auf eine überraschende Reise ins 16. Jahrhundert und macht die zwischenmenschlichen Beziehungen, die ja in dieser Zeit eher selten bekannt sind, plausibel und nachvollziehbar. Die ungewöhnliche Blickweise auf Philippine Welser aus den Augen ihres Hofzwerges ermöglicht die Betrachtung einer Person, die trotz ihrer Herkunft aus einem der wohlhabendsten Kaufmannshäuser eigentlich immer im Schatten stand. Sie war als Mésalliance eine Außenseiterin auf hohem Niveau. Dass auch Zwerge in dieser Zeit eben diese Rolle als Außenseiter spielten (und ihnen im Gegensatz zu heimlich angetrauten Ehefrauen auch Freiheiten bot!), lässt spannende Überlagerungen zu - und relativiert zugleich den Blick auf die ach so glanzvollen Höfe der Zeit.
Die Autorin bildet die Zeit und ihre Umstände kundig ab, bedient sich eines ungewohnten Plots und begeistert mit ihrer wortgewandten und vielschichtigen Sprache. Nach der letzten biographischen Skizze aus der Feder von Widmer-Predit endlich mal eine sachliche, angenehm zu lesende und dennoch gehaltvolle Skizze eines ganz und gar nicht normalen Lebens!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman
Die Wolkenbraut. Das Leben der Philippine Welser. Ein historischer Roman von Jeannine Meighörner (Taschenbuch - 25. März 2013)
EUR 12,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen