Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Road-Trip
Dieses Buch gewährt Einblick in die friedlich-glücklichen Kindheitserlebnisse eines Jungen und seiner beiden engsten Freunde in schlossiger Umgebung und deren Träume für die Zukunft.

Das Wiedersehen als Erwachsene mittem im Leben führt zu einen spannenden Road-Trip quer durch Europa, stets begleitet von rauschenden Ballnächten und...
Veröffentlicht am 12. März 2008 von Friedrich Oettingen

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wie alles im Leben Geschmacksache...
Über den Inhalt des Buches wurde schon berichtet. Der Schreibstil gefällt mir gut, leider kann ich mit der Figur der Nella so gar nichts anfangen. Mir fehlt da schlicht ein bisschen das Interesse an den Reichen und Schönen.
Die Hauptfigur Richard ist sympatisch gezeichnet, zeigt Unvollkommenheit wo Nella perfekt ist und schweift immer wieder in die...
Vor 5 Monaten von LeseAdele veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Road-Trip, 12. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch gewährt Einblick in die friedlich-glücklichen Kindheitserlebnisse eines Jungen und seiner beiden engsten Freunde in schlossiger Umgebung und deren Träume für die Zukunft.

Das Wiedersehen als Erwachsene mittem im Leben führt zu einen spannenden Road-Trip quer durch Europa, stets begleitet von rauschenden Ballnächten und philosophischen "savoir-vivre"-Szenen mit "dolce fa niente"-Ansätzen.

Spannende Lektüre für den Abend, die Mehrsprachigkeit auf Salon-Niveau wie selbstverständlich voraussetzt und dabei den Leser mit spielerischer Leichtigkeit in die bildstarke Sprache eintauchen lässt.

Amüsant und irgendwie beglückend...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beim lesen vergisst man die Zeit!, 10. März 2008
Von 
saujager (Kleinheubach, Unterfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
Nella, Richard & David. Synonyme unserer Aller Freuden, Träume und Ängste. Erlebt in unseren Freundschaften, Feindschaften und Einsamkeiten. Als die Helden dieser Geschichte den Verlust der unschuldigen und naiven Kinderfreundschaft zueinander erkennen müssen, klammern sie sich umso stärker an ihre Träume und die Möglichkeiten, die sich aus dieser "Reise mit Nella" ergeben könnten. Habsburg zeichnet sehr genau und bildhaft die emotionale Entwicklung seiner Protagonisten nach und verstrickt sie in eine leidenschaftliche Geschichte mit allen Höhen und Tiefen des klassischen Dramas. Dabei erkennt der Leser schnell und immer wieder, dass der Autor viele Erfahrungen und Erlebnisse seines eigenen Lebens einbringt und somit dieser Erzählung umso mehr Tiefe und Glaubwürdigkeit verleiht. An manchen Stellen kann man gar nicht anders, als den Charakteren kopfnickend rechtzugeben, so sehr erkennt man sich selbst oder Andere wieder. Ein Buch, das begeistert, eine Geschichte, die fesselt und ein Autor, der mit seinem Talent und seiner Liebe zur Erzählung den Leser tief berührt. Für mich war diese Geschichte viel zu schnell zu Ende. Gerne hätte ich noch lange und begeistert weitergelesen. Gratulation an den Autor, Empfehlung an die Leser. Dieses Buch hat alle Voraussetzungen noch viele Generationen von Lesern zu begeistern. Und ich hoffe und freue mich auf das zweite Werk dieses talentierten jungen Autors.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die reise mit nella...., 24. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
In seinem Roman Die Reise mit Nella" erzählt Eduard Habsburg die Geschichte eines Paktes, der, unter Kinder geschlossen, drei nun Erwachsene nach einigen Jahren zusammenführt und auf eine Reise auf den Spuren Alexander des Grossen schickt.
Der Autor schafft es, den Personen so lebhafte Züge zu geben, dass es einem zuweilen scheint, man kenne sie seit Jahren.
So kreiert er beispielsweise mit der Figur von Nella eine Person, deren Faszination man sofort erliegt: berühmt, reich, unnahbar und vor allem heiß umworben. Auf Anhieb nicht unbedingt sympathisch, wird sie dem Leser im Laufe des Romanes fast vertraut und man beginnt, neben der Kunstfigur Nella (Red Dress Nella"), die eine Art adelige, elegantere Paris Hilton Italiens ist, eine ganz andere Nella zu entdecken, die es wohl auch ist, welche ihre beiden Reisebegleiter so in ihren Bann zieht.
Zwei Männer und eine Frau, die beste Voraussetzung für eine komplizierte Dreiecksgeschichte, die E.H. geschickt und originell zu einem Ende bringt.
Alles in Allem ein sehr spannender Roman, in dem mit viel Liebe fürs Detail und unglaublich scharfen Beobachtungen eine sehr spannende Geschichte mit unerwarteten Wendungen erzählt wird, die den Leser mitreißt und ihm das Gefühl gibt, auch teil dieser Reise zu sein.
Ein lustiges Detail am Rande, Nellas Website rocacci.net aus dem Buch, ist wirklich online und dort gibt es noch einige lustige Extras zum Buch. Sehr gute Idee!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen page turner, 7. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
Habe an einem Abend mit "Der Reise mit Nella" begonnen, und das Buch am nächsten Morgen sofort fertig gelesen, ein echter "page turner"!

Ein gelungener Debütroman!

Ich finde das Buch leicht lesbar, spannend und bildlich unterhaltsam geschrieben. Die Schreibweise ist locker, wird im Laufe des Buches immer besser, und auch die Dramaturgie des Alexanderweges ist gut. Anfangs empfand ich es ein bisschen wie ein Jugendbuch, da Nella als Top Model und Celebrity doch etwas hoch aufgehängt ist, und damit krass zum ersten Eindruck der beiden männlichen Protagonisten steht. Doch die beiden entwickeln sich ja noch....

Während die Faszination, die Nella als Frau auf Richard ausübt doch sehr deutlich herausgearbeitet wird (obwohl der Autor auf die heute übliche detaillierte Beschreibung Ihrer intimeren Körperlichkeit verzichtet, und sich damit wohltuend vom Mainstream abhebt), bleiben die Charakteren von Richard und David doch etwas verborgen. Während man bei Richard, auch aufgrund des autobiographischen Erzählstils, Unsicherheiten kennen lernt, bleibt David doch unklar, was in dem dramatischen Ende gipfelt.

Ich denke das Buch hat gutes Potential, da die gestreiften Themen sicher einen großen Interessentenkreis finden. Aristokratische Feste, Jetset, Familiengeschichten, Verwandtschaftsbeziehungen, Internet, da ist ja alles drinnen, was in der modernen Gesellschaft interessiert und gefällt. Die hinterlegte Frage nach dem Glauben an das Funktionieren von Orten oder gar von Gott und Teufel ist zwar zentral hinterlegt, aber geht dann doch etwas in der Beschreibung der Feste und der detaillierten Beziehungssituation unserer drei Hauptfiguren unter. Vielleicht auch weil der Autor in angenehmer Weise auf eine völlige Auflösung dieser Thematik (und damit auf ein Glaubensbekenntnis) verzichtet.

Zusammenfassend kann ich das Buch nur empfehlen, ich lese wenig Belletristik, am ehesten Martin Sutter, mir hat es gut gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierende Nella,, 20. März 2008
Von 
Turgut Reis (Pfaffenhofen an der Ilm) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
jung, gut aussehend, berühmt und reich, unterwegs quer durch Europa auf prachtvollen Festen, an geheimnisvollen Orten, ständig in Bewegung. Verfolgt von 2 Freunden in einem leidenschaftlichen "road movie". Alles beginnt wie ein abenteuerliches Spiel doch am Ende stehen alle drei Beteiligten an Wendepunkten Ihres Lebens.
Das Buch ist aufregend, lustig und todernst zugleich. Die drei Hauptpersonen und ihre Beziehung zueinander wirken realistisch. Alle gehören zur einer europäischen "upper class", unterscheiden sich jedoch in Ihrer Herkunft und Erziehung (englische Oberschicht, deutsch/österreichischer Adel, italienische Industriebarone) - Milieus mit denen der Autor engstens vertraut zu sein scheint. Viele Aspekte des Hauptdarstellers wirken so persönlich, dass man glaubt der Autor hätte sie selbst durchlebt: zum Beispiel seine Kindheitserinnerungen welche in engem Bezug zum Handlungsverlauf stehen. Das macht das ganze natürlich um so interessanter. So wird die Reise mit Nella auch zu einer Reise in die eigene Vergangenheit des Hauptdarstellers bei der wir einiges über die Sehnsüchte seiner Jugend erfahren.
Ich fand das Buch sehr unterhaltend und es war mir auf jeden Fall das Geld wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestseller, 12. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
Die Reise mit Nella ist eine sehr unterhaltsame, bis zum Schluß spannende Geschichte, geistreich, originell und witzig-modern geschrieben. Eine überaus empfehlenswerte Lektüre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Pageturner, 5. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
Habe in der PARK AVENUE von dem Buch gelesen; dort wurde es mit Faserland vergleichen. Das ist nun wirklich nicht angemessen! Aber "Die Reise mit Nella" entpuppt sich als ein intelligentes, unterhaltsames und durchaus spannendes Erstlingswerk, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.
Man merkt, dass der Autor eigentlich Drehbücher schreibt, weil viele Szenen sehr "visuell" sind. Die Charaktere werden gut herausgearbeitet, der Plot nimmt überraschende Wendungen, das ganze findet in einem "komfortablen" Ambiente statt - es macht wirklich Spass, die Reise mit Nella und ihren beiden Freunden mitzuerleben! Ich freue mich schon auf eine spätere Verfilmung des Romans, bis dahin sei das Buch wärmstens empfohlen :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der große Wurf, 12. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
Wäre das Buch nicht erst kürzlich erschienen, könnte es schon jetzt als Klassiker bezeichnet werden. Es enthält alle Bestandteile, die Literatur spannend und wertvoll machen. Es ist die Geschichte einer großen Liebe und einer großen Freundschaft. Sie spielt in den Metropolen unserer Zeit genauso wie in der Provinz, in der die Zeit stehen bleibt. Vor dem inneren Auge des Lesers entwickelt sich ein Roadmovie, in dem sich Szenen der Atemlosigkeit und Momente der "großen Geste" abwechseln.
Vervollständigt wird das Lesevergnügen durch die schöne und liebevolle, aber präzise Sprache, in der der Roman verfaßt ist.
Unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mir hat das Buch viel Freude gemacht., 7. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
Wer vergnüglichen und unterhaltsamen Lesespass sucht, ist mit diesem Buch bestens bedient.
Es handelt sich um eine sehr gut ausgedachte, raffinierte Geschichte und der Handlungsstrang ist weitgehend konsequent und fließend erzählt. Lediglich einige wenige Stellen wirkten auf mich nicht ganz so überzeugend oder etwas plakativ, so z.B. die Tatsache, dass Richard auf den Festen scheinbar ausschließlich seinen feierseeligen Vetter und seine Exfreundin trifft und sich ansonsten mit niemanden zu unterhalten scheint. Aber das schmälert eigentlich nicht den Spass an der Geschichte.

Auch sprachlich gefällt mir das Buch gut und es ist sehr flüssig zu lesen. Sehr gefallen hat mir die Selbstironie der Hauptperson sowie die detaillierte Beschreibung der Situationen, die von einer guten Beobachtungsgabe zeugen.
Sehr positiv ist, dass der Autor über ein Milieu schreibt, das er kennt. Es ist nicht der Versuch die Welt des Adels zu beschreiben wie sie sich ein Außenstehender vorstellt, sondern es ist die Beschreibung von jemandem der weiß, wie diese Welt ist. Das macht das Buch überzeugend und authentisch. Vor diesem Hintergrund bekommt die manchmal ironische Betrachtung noch einen höheren Stellenwert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wie alles im Leben Geschmacksache..., 27. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Reise mit Nella (Gebundene Ausgabe)
Über den Inhalt des Buches wurde schon berichtet. Der Schreibstil gefällt mir gut, leider kann ich mit der Figur der Nella so gar nichts anfangen. Mir fehlt da schlicht ein bisschen das Interesse an den Reichen und Schönen.
Die Hauptfigur Richard ist sympatisch gezeichnet, zeigt Unvollkommenheit wo Nella perfekt ist und schweift immer wieder in die Vergangenheit und liefert damit die Erklärung für die Beziehung Richard-Nella-David.

Auch wenn mir der Schreibstil des Autors sehr zusagt, die Geschichte konnte mich nicht so gefangen nehmen, wie ich es aufgrund der hier gelesenen guten Rezensionen erwartet hätte. Zwischendurch habe ich ein wenig quer gelesen, weil die Geschichte nicht so recht in Fahrt kam.

Das Ende war zwar in etwa zu erwarten, liest sich aber dann doch wieder besser und hat mich mit dem Buch etwas versöhnt. Ich denke, ich werde es irgendwann noch einmal lesen, vielleicht gelingt dann der Zugang zur Story besser. Auch Bücher haben ihre Zeit zu der sie gelesen werden wollen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Reise mit Nella
Die Reise mit Nella von Eduard Habsburg (Gebundene Ausgabe - 25. Februar 2008)
EUR 20,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen