Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zugang zur "Zauberflöte"
Der Autor Hanskarl Kölsch bietet mit seinem Buch "Die Rätsel der Zauberflöte" eine echte, lebendige und gut verständliche Hilfe, den Hintergründen, Motiven und Bedeutungen näher zu kommen,die zu einer ganzheitlichen Erfassung dieser einmaligen Mozart-Oper nötig sind. In seinen Deutungen und Informationen bleibt der Autor immer ganz nahe...
Veröffentlicht am 28. September 2011 von Martin Nanz

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu leichte, einseitige und naive Darstellung
Der erste Eindruck des Buches, der verlautete, dass zu den vielen Rätseln der Zauberflöte hier eine Annäherung gefunden werden solle, war sehr viel versprechend. Dazu kam noch die 5-Sterne Wertung nach einer Kundenrezension, verbürgt durch die ungeteilte Zustimmung mehrerer Kunden. Meine guten Erwartungen an das Buch wurden aber schnell schwer...
Vor 19 Monaten von Somni veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zugang zur "Zauberflöte", 28. September 2011
Der Autor Hanskarl Kölsch bietet mit seinem Buch "Die Rätsel der Zauberflöte" eine echte, lebendige und gut verständliche Hilfe, den Hintergründen, Motiven und Bedeutungen näher zu kommen,die zu einer ganzheitlichen Erfassung dieser einmaligen Mozart-Oper nötig sind. In seinen Deutungen und Informationen bleibt der Autor immer ganz nahe an Text und Musik, so dass der Leser im Geschehen der Handlung bleibt und so viele Bezüge im Handlungsablauf klar werden.Der grösste Gewinn für den Leser: Die Zauberflöte erhält für ihn eine neue Dimension,sowohl in der unmittelbaren Wirkung wie auch in der nicht zu übersehenden Aufforderung, sich der Botschaft dieser grossen Musik zu öffnen und sie mit seinem eigenen Leben in Verbindung zu bringen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu leichte, einseitige und naive Darstellung, 22. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mozart - Die Rätsel seiner Zauberflöte (Taschenbuch)
Der erste Eindruck des Buches, der verlautete, dass zu den vielen Rätseln der Zauberflöte hier eine Annäherung gefunden werden solle, war sehr viel versprechend. Dazu kam noch die 5-Sterne Wertung nach einer Kundenrezension, verbürgt durch die ungeteilte Zustimmung mehrerer Kunden. Meine guten Erwartungen an das Buch wurden aber schnell schwer enttäuscht alsbald ich das Buch bekam und mir dann einen richtigen Eindruck verschaffen konnte. Deswegen fühle ich mich sehr motiviert hier eine Gegenposition darzustellen, sodass ein jeder auch noch eine zweite Meinung zu diesem Buch einsehen kann.

Ich denke, dass dieses Buch gerade wenn man nur einen kleinen Einblick sucht, angeregt werden möchte, vor allem unterhalten werden möchte, für jemanden dann dieses Buch sicher seinen Zweck erfüllen kann.

Ich hatte aber eine andere Erwartungshaltung und versprach mir, dass mit den Annäherungen auf die vielen Fragen auch mehrere Interpretationsmöglichkeiten miteinander abgewägt werden würden. Dies ist aber nicht so. Es handelt sich mehr um eine simple einseitige Darstellung. Doch selbst als eine triviale Einführung gelesen finde ich es teilweise problematisch, denn „die Zauberflöte“ ist meiner Meinung nach zu deutungsoffen um darüber so absolut Antworten darzulegen, wie es hier gemacht wird.

Neben den sehr spekulativen und vagen Interpretationen die über den Text hinausgehen, gibt es eine Reihe von Punkten die hier angeführt werden, die schon beim sorgfältigen Lesen des Textes schlicht falsch sind, oder nicht am Text zu beweisen sind, sodass die Vorstellung mehrerer Meinungen unbedingt nötig wäre.

Nur einige Beispiele dazu wären:
„Ort und Zeit der ‚Zauberflöte’ ist ein imaginäres Altägypten.“
Unter „Personen und Symbole“ taucht „der König der Nacht“ auf.
Pamina wurde ihrer Mutter geraubt, um sie mit Tamino zu höheren Zielen zu führen.
Sarastro bestraft Monostatos mit siebenundsiebzig Sohlenstreichen.

Interessant ist auch noch der Text über den Autoren, der nur bei „Blick ins Buch“ zu sehen war und den ich daher übersehen hatte:
„… Nach dem Studium der Naturwissenschaften war er dreißig Jahre bei einer großen Computerfirma in verschiedenen Funktionen tätig; von der Leitung eines Rechenzentrums bis zur Europa-Zentrale. Im Ruhestand widmet er sich, was immer der rote Faden seines Lebens war: die Weltliteratur. …“

Insgesamt muss ich sagen, dass der Autor auch interessante Gedanken anregt. Dies gilt allemal für Leute, die neu in dem Stoff sind oder vor allem von der „Zauberflöte“ unterhalten werden möchten und nur die ein oder andere intellektuelle Anregung suchen. Doch letztlich ist „die Zauberflöte“ einfach zu deutungsoffen um sie so leicht abzufertigen. Und einige Auslegungen sind für mich einfach zu problematisch oder sogar schlicht falsch. Auch muss man sich fragen ob am Ende über den großen Konflikt zwischen der Königin der Nacht und Sarastro wirklich vom „Einbruch der schwarzen Mächte in die friedliche Welt“ gesprochen werden sollte. Das klingt mir hier insgesamt immer zu naiv und einseitig. Ich weise hier nur mal daraufhin, dass der Text Sarastro als einen Sklavenhalter ausweist. Daher kann mir dieser Beitrag von Hanskarl Kölsch zur „Zauberflöte“ leider nicht gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mozart - Die Rätsel seiner Zauberflöte
Mozart - Die Rätsel seiner Zauberflöte von Hanskarl Kölsch (Taschenbuch - 6. November 2012)
EUR 14,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen