Kundenrezensionen


11 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein pädagogisch wertvolles und lehrreiches Buch
Als uns das Buch erreichte, wollten Jasmin (5 Jahre) und Philipp (9 Jahre) unbedingt, dass ich ihnen gleich daraus vorlese. Ich hatte ihnen schon von den Büchern erzählt deshalb waren sie schon sehr neugierig darauf. Nachdem ich ihnen den Brief vom kleinen HILFMIR vorlas, der dem Vorwort, welches an die Erwachsenen gerichtet ist, folgt, flitzten sie sofort in...
Veröffentlicht am 9. Oktober 2012 von Büchereckerl

versus
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hilfmir - ein Freund, der Kinder unterstützen soll
"Hilfmir" ist ein kleiner Freund für Kinder, der ihnen Mut machen soll, der sie unterstützen kann, der ihnen Trost spendet oder Selbstvertrauen schenkt. Hilfmir möchte Kinder dabei unterstützen ihre Wünsche zu realisieren, indem sie positiv denken und somit das Geschehen positiv beeinflussen. Außerdem möchte er Kinder daran erinnern,...
Veröffentlicht am 13. August 2011 von Claudias Bücherregal


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hilfmir - ein Freund, der Kinder unterstützen soll, 13. August 2011
Von 
Claudias Bücherregal (Schl.-Hol.) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
"Hilfmir" ist ein kleiner Freund für Kinder, der ihnen Mut machen soll, der sie unterstützen kann, der ihnen Trost spendet oder Selbstvertrauen schenkt. Hilfmir möchte Kinder dabei unterstützen ihre Wünsche zu realisieren, indem sie positiv denken und somit das Geschehen positiv beeinflussen. Außerdem möchte er Kinder daran erinnern, dass sie das Richtige denken, tun und erwarten sollen.

Das Kinderbuch beginnt mit einer Einleitung für "die Großen" und erklärt den Erwachsenen, was der Hilfmir ist, warum das Kind einen Hilfmir braucht und wie dieser dem Kind helfen könnte Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein zu erlangen und positiv zu denken. Die Einleitung geht auch darauf ein, wie Hilfmir entstand und welche persönlichen Erfahrungen die Autorin damit gesammelt hat, die dazu führten, dass sie sich dazu entschied, das Buch zu veröffentlichen. Im zweiten Kapitel wird der Leser der Zielgruppe, das Kind, direkt mit "Hallo! Ja, du! Dich meine ich!" angesprochen. Das gefällt mir gut, da es den Kindern einen besonderen Bezug zum Buch gibt, allerdings finde ich die Einleitung für "die Großen" störend, wenn das Kind das ganze Buch selbst liest. Wird es vorgelesen, kann man dieses Kapitel natürlich aussparen, aber wenn das Kind das Buch selbst lesen möchte, wird es auch die Einleitung lesen wollen, die nun mal aber an die Erwachsenen gerichtet und dementsprechend auch sprachlich formuliert ist. Schöner wäre es zum Beispiel, wenn die ersten Seiten als Einlageblatt im Buch liegen würden oder so perforiert wären, dass man die Seiten wie bei einem Collegeblock einfach raustrennen könnte, falls man das Buch einem Kind schenkt, aber dieses ist sicherlich von der Produktion des Buches her schwer umsetzbar.

Die Idee des Kinderbuches ist süß. Die Kinder sollen einen kleinen Unterstützer für ihre Alltagsprobleme erhalten und die Hilfmir-Helden (Kinder, die in bestimmten Situationen ihren Hilfmir benutzt haben) berichten von ihren Erlebnissen. Diese sind lehrreich und vermitteln tolle Botschaften ohne dabei mit dem erhobenen Zeigefinger daherzukommen.

Leider hat das Buch etliche Rechtschreib-, Satzzeichen- und Layoutfehler, was den Lesespaß trübt und gerade bei Büchern, die von Kindern selbst gelesen werden, nicht akzeptabel ist. Ich hoffe, dass das noch einmal überarbeitet wird, denn so bringen diese Fehler den Leser oft aus dem Lesefluß, was einfach schade ist. Des Weiteren beinhaltet das Buch Fotos der Hilfmir-Helden und einige Bilder, die gut zu den Geschichten passen. Diese wurden mit einem Cartoonizer bearbeitet, aber das Endergebnis gefällt mir persönlich nicht. Vielleicht sehen die Bilder in Farbe schöner aus, aber in schwarz-weiß trifft es meinen Geschmack leider nicht. Ich könnte mit stattdessen die Bilder sehr gut als Bleistiftzeichnungen vorstellen. Zumal der Hilfmir in diesem Buch auch gezeichnet ist.

Fazit: Eine süße Idee, die lesenswert ist, deren Umsetzung aber noch nicht ganz zu überzeugen vermag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein pädagogisch wertvolles und lehrreiches Buch, 9. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten (Taschenbuch)
Als uns das Buch erreichte, wollten Jasmin (5 Jahre) und Philipp (9 Jahre) unbedingt, dass ich ihnen gleich daraus vorlese. Ich hatte ihnen schon von den Büchern erzählt deshalb waren sie schon sehr neugierig darauf. Nachdem ich ihnen den Brief vom kleinen HILFMIR vorlas, der dem Vorwort, welches an die Erwachsenen gerichtet ist, folgt, flitzten sie sofort in ihre Zimmer und suchten nach einem geeigneten eigenen HILFMIR, der in die Hosentasche passt.
Danach durfte ich weiter vorlesen und habe vor allem Philipp damit begeistert. Denn teils hat er schon ähnliche Situationen erlebt. So konnte er sich mit den kleinen Helden der Geschichten sehr gut identifizieren.
Monika Baitsch ist damit ein pädagogisch wertvolles und lehrreiches Buch, vor allem für Grundschüler, gelungen, ohne dass hier der moralische Zeigefinger gehoben wird. Die Kinder lernen durch die einzelnen kurzen Geschichten unter anderem, dass man Menschen nicht nach dem Äußerlichen beurteilen soll, dass man zuerst nachdenken soll, bevor man handelt, damit man nichts Unüberlegtes tut und dass man sich auch selbst durchaus positiv beeinflussen kann. Und immer ist der kleine HILFMIR in der Hosentasche dabei, der den Kindern Kraft gibt und sie im Selbstbewusstsein stärkt. Zudem gibt es einen wichtigen Satz, der sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch zieht – ‚Was man wirklich will, das schafft man auch‘. Ein Satz, den sich nicht nur die Kinder zu Herzen nehmen sollten.
Wir empfehlen dieses wundervolle Buch unbedingt weiter, Philipp nimmt es selber immer wieder mal in die Hand und auch Jasmin mag öfters eine der kleinen Geschichten vorgelesen haben. Es ist auch ein schönes Geschenk zum Schulanfang, vielleicht zusammen mit einem kleinen HILFMIR ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nette Idee, die uns aber nicht vollends überzeugen konnte, 27. Juli 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten (Taschenbuch)
Klappentext:
Hilfmir mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten ist kein gewöhnliches Kinderbuch, es ist vielmehr ein Konzept ein Mutmacher, ein Unterstützer, ein Trostspender, ein kleiner Freund für unsere Kinder einer, der Selbstvertrauen schenkt!
Unsere Gedanken bestimmen was wir sehen, worauf wir uns konzentrieren. Sie bestimmen unseren Fokus.
Wenn wir das Gute sehen, passiert uns das Gute aber leider auch umgekehrt.
Der kleine Hilfmir und die Hilfmir-Helden zeigen in ihren lehrreichen Geschichten,
- dass man erst denkt und dann handelt
- dass man niemand nach Äußerlichkeiten beurteilen sollte
- dass man schafft, was man wirklich will
- wie man sich selbst positiv beeinflusst
- wie man sich positive Erwartungen träumt
- dass es manchmal anders kommt, als man denkt besser!

Hilfmir ist für die Kinder eine moralische Unterstützung und erinnert sie daran das Richtige zu denken, zu tun und zu erwarten! Sie werden ganz nebenbei zu positiven Denkern mit großem Vertrauen in sich selbst!
Ein Buch mit lehrreichen Anregungen und Botschaften für Kinder ab dem Kindergartenalter und auch für Erwachsene!

Meinung:
Das Buch beginnt mit einem Brief vom kleinen Hilfmir, in der er dem kleinen Leser/der kleinen Leserin erkärt, wer er ist und dass er viele Freunde hat, ebenfalls Hilfmirs. Und von diesen Freunden will er erzählen...

In verschiedenen Kapiteln werden "typische" Angstszenen von Kindern dargestellt und mit Hilfe des Glaubens an sich selbst und des kleinen Hilfmirs, den man am besten laut um Hilfe bittet, gelöst... Oftmals wird das Mantra "Was man wirklich will, das schafft man auch!" wiederholt.

Mir selbst hat der Bezug zu den Situationen gefehlt. Sie waren zu speziell und wirkten als wären sie direkt auf ein bestimmtes Kind zugeschnitten. Die Empfindung meines 7-jährigen war etwas anders. Er konnte sich etwas besser einfinden, war jedoch nicht vollends überzeugt.

Mein Favorit unter den einzelnen Episoden war die Fußballgeschichte, in der dem Hauptprotagonisten empfohlen wird, den Sieg beim Spiel zu visualisieren - natürlich in Kindersprache.

Urteil:
"Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten" liegt eine wunderschöne Idee zugrunde. Leider wurde diese nicht allgemein (kinder)überzeugend umgesetzt und erhält daher nur durchschnittliche 3 Spielsachen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pädagogisch wertvoll, 7. September 2011
Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten" von Monika Baitsch ist ein wirklich gelungenes Büchlein für viele Kinder, denen es an Selbstbewusstsein und Mut, aber auch an Verständnis und Toleranz für andere mangelt.
Auch ein guter Vorschlag zur Abhilfe, bei allzu viel Vertrauensseligkeit gegenüber Fremden, wurde nicht vergessen und ist in einleuchtende und nicht erschreckende Worte gefasst.

Die Geschichten sind leicht zu verstehen und die Kinder, die noch nicht lesen können, dürfen es sich zunächst vorlesen lassen. Ganz sicher aber wird es jedes Kind früher oder später selbst zur Hand nehmen und darin nachschlagen. Vielleicht um sich Mut zu machen, eine hilfreiche Idee zu suchen oder ein bisschen Trost zu erhalten, wenn mal etwas nicht ganz nach Plan gelaufen ist. Es wird erkennen, dass alles, was geschieht, in irgendeiner Form Sinn macht.
Aus gegebenem Anlass, wird nun ein Exemplar mit Widmung der Autorin und einem Hilfmir" eigener Wahl in die Schultüte meiner Nichte gesteckt. Und sollte sie das kleine Teilchen einmal nicht bei sich haben, dann erinnert sie sich ganz bestimmt an den Zaubersatz" von dem alten Musiklehrer aus diesem wunderschönen Buch.
Fünf Sterne von mir, weil ich es für pädagogisch sehr wertvoll halte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ganz tolle kinderverständliche Geschichten, 13. Februar 2015
Inhalt:
Hilfmir – mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten ist kein gewöhnliches Kinderbuch, es ist vielmehr ein Konzept – ein Mutmacher, ein Unterstützer, ein Trostspender, ein kleiner Freund für unsere Kinder – einer, der Selbstvertrauen schenkt!Unsere Gedanken bestimmen was wir sehen, worauf wir uns konzentrieren. Sie bestimmen unseren Fokus.Wenn wir das Gute sehen, passiert uns das Gute aber leider auch umgekehrt.Der kleine Hilfmir und die Hilfmir-Helden zeigen in ihren lehrreichen Geschichten, - dass man erst denkt und dann handelt- dass man niemand nach Äußerlichkeiten beurteilen sollte- dass man schafft, was man wirklich will- wie man sich selbst positiv beeinflusst- wie man sich positive Erwartungen „träumt“- dass es manchmal anders kommt, als man denkt – besser!Hilfmir ist für die Kinder eine moralische Unterstützung und erinnert sie daran das Richtige zu denken, zu tun und zu erwarten! Sie werden ganz nebenbei zu positiven Denkern mit großem Vertrauen in sich selbst!Ein Buch mit lehrreichen Anregungen und Botschaften für Kinder ab dem Vorschulalter.

Über die Autorin:
Monika Baitsch lebt mit ihrem Mann und den beiden Söhnen an der Bergstraße.
Im Sommer 2011 veröffentlichte sie ihr erstes Kinderbuch "Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten", das auf erstaunlich positive Resonanz stieß. Schnell wurde der Ruf nach mehr laut und es folgten weitere Hilfmir-Bücher.

Inzwischen widmet sie sich auch anderen Themen und so entstand in Zusammenarbeit mit einem norddeutschen Musikverlag "ROB74 ... und die Macht der Freundschaft" - ein Musikabenteuer für Kinder ab dem Vorschulalter und "MICHA - Ist Diabetes eigentlich anstecken?" - eine Geschichte für betroffene Kinder, Angehörige und Interessierte, die die Hintergründe und Fachbegriffe der Erkrankung auf einfache Weise erklärt.

Weitere spannende Projekte sind am Entstehen.

Meine Meinung:
Als ich von diesem Buch gelesen habe war ich zuerst einmal positiv überrascht. Oft genug kam es bei uns vor, dass mein Sohn sagte er hätte vor etwas Angst. Ich habe dann versucht ihm seine Angst in Gesprächen zu nehmen. Mal erfolgreich, mal weniger.
Dieses Buch von Monika Baitsch ist wirklich ein toller "Kinderratgeber" der in kurzen und verständlichen Geschichten die Probleme schildert und auch eine klare Lösung anbietet. Zu jeder Geschichte wird im Inhaltsverzeichnis kurz angegeben um welche Ängste/Probleme es sich handelt und so kann man schnell die passende Geschichte finden.
Monika Baitsch hat einen angenehmen, für Kinder sehr verständlichen Schreibstil. Die Handlungen sind unterschiedlich so dass sich die Kinder in verschiedenen Situationen wieder finden können.
Die Geschichten eignen sich gut zum Vorlesen können aber genauso gut von Grundschülern selbst gelesen werden.
Tolle Illustrationen unterstützen das Verständnis für die Geschichte und bieten auch etwas Abwechslung in dem Buch.
Die Protagonisten haben genug Tiefe für die kurzen Handlungen und passen gut zueinander.
Es begeistert Erwachsene ebenso sehr wie kleine Leser.

Fazit:
Dieses tolle Buch eignet sich hervorragend für alle Kinder die das eine oder andere Mal mit einer Angstsituation konfrontiert sind. Aber auch als Geschenkidee mit einem kleinen Stofftier als Hilfmir ist diese Buch ideal, auch für die Schultüte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle Geschichte - Empfehlenswert, 16. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten (Taschenbuch)
Das Buch bekam ich selbst über jemanden empfohlen - kann dies selbst echt nur loben - ein kleines Buch, der hilft die Welt und sich in einem anderen Licht zu sehen und vor allem Wege aufzeigt Mut zu finden
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten, 21. August 2011
Es ist von der Aussage her absolut genial und zutreffend!
Selbst als Erwachsener macht es Spaß dieses Buch zu lesen. Man ertappt sich immer wieder dabei, dass man selbst auch an sich noch einige Merkmale findet, die man durchaus durch das "Denken" ins positive verändern könnte.

Ich finde eine derartige Idee muss gewürdigt werden ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein lehrreiches, lebendiges Kinderbuch, das vieles verwandeln kann, 1. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten (Taschenbuch)
der Autorin ist es gelungen, ein Buch zu schreiben, das sich so lebendig anfühlt, dass die Kinder mit allen Sinnen dabei sind, beim Lesen oder Vorlesen. Ich empfehle es sehr gerne weiter und habe immer nur positive Rückmeldungen bekommen. Von Kindern, die ängstlich waren und dabei Mut fassten und von den Eltern und Großeltern, die spürten, dass sich in dem Kind etwas verwandelte.
Die Vorleser berichteten mir davon, dass sie gleich am nächsten Tag mit dem Kind, ein ...Hilfmir.. kaufen gingen und schon diese gemeinsame Unternehmung brachte so viel Spass und auch ein Gefühl des ...Wichtigseins... es wurde sehr genau ausgesucht und gefühlt, was kann mir ein ...Hilf mir.. sein. Auch das ist so individuell verschieden, wie die Geschichten, die jedes Kind in seiner Einzigartigkeit miterleben lassen, was sich tun kann, wenn man sich etwas zutraut. Ich wünsche der Autorin noch viel Erfolg mit ihren weiteren Büchern,die von Herzen kommen und sehr lehrreich sind, auch für uns Erwachsene und allen Kindern, die wir eine Zeit ihres Lebens begleiten dürfen ....alles Liebe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Mutmacher-Kartenspiel & die Hilfmir-Bücher, 6. Mai 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten (Taschenbuch)
Monika Baitsch ist mit ihrer Buchreihe etwas ganz besonderes gelungen: Sie gibt unseren Kindern Mut und Hoffnung zurück, dass es im Leben oft gar nicht so schwer ist, wie es anfangs scheint. Und Monika Baitsch spricht mit ihren Büchern alle Altersstufen an; vom Kindergartenkind bis zum Teenager.

Und wer diese Bücher zu schätzen weiß, sollte auch einmal einen Blick auf das Mutmacher-Kartenspiel werfen, dass Marlon Baker für die Autorin und ihre Buchreihe entworfen hat, damit auch schon die Kleinsten spielerisch erfahren können, wie wichtig es ist, einen HILFMIR beiseite zu haben, wenn es mal wieder brenzlich wird. Für alle, die jetzt neugierig wurden, sollten mal einen Blick auf die Seite von Monika Baitsch werfen, oder der Seite von KofferSpiele, wo es das Mutmacher-Kartenspiel in einem kleinen Blechkoffer zu kaufen gibt.

Hier schon mal ein paar Infos zum Kartenspiel: HILF MIR, MEIN KLEINER FREUND ' Das Mutmacher-Kartenspiel ist ein schnelles Kartenspiel, bei dem jeder Spieler versuchen muss, seinen Kartenstapel so schnell wie möglich abzulegen. Die Spielkarten werden zwischen den 2 - 6 Spielern ausgeteilt: zum Spielstart erhält jeder Spieler 6 Karten. Der jüngste Spieler beginnt und darf eine erste Karte ablegen. Im Uhrzeigersinn muss nun jeder Spieler versuchen, eine seiner Karten loszuwerden. Doch die Herausforderungen (des alltäglichen Lebens) werden immer schwieriger, und da hilft oft nur der Einsatz eines HILFMIRS, um im Leben (und im Spiel) weiterzukommen.

Spielregeln: Zuerst werden die 63 Spielkarten gut gemischt und jeder Spieler erhält zum Start 6 Karten. Der jüngste Spieler legt die erste Karte ab. Die nächste Karte muss einen höheren Wert haben: liegt also z.B. die 4, so dürfen nur Karten abgelegt werden, die höher sind als 4.

Viel Spaß beim Lesen der Bücher und beim Spielen des Mutmacher-Kartenspiels wünscht, Marlon Baker
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen tolle Idee, 23. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten (Taschenbuch)
Ein schönes Buch für Kinder, die Ängste haben und Mut brauchen.
Eine Geschichte gefällt uns nicht so gut, die anderen sind aber OK.
Auf jeden Fall sollten Eltern erst den Einführungstext lesen und einen "Hilfmir" parat haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten
Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten von Monika Baitsch (Taschenbuch - 12. Juli 2013)
EUR 12,90
Gewöhnlich versandfertig in 9 bis 11 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen