Kundenrezensionen


89 Rezensionen
5 Sterne:
 (69)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach wundervoll!
Inhalt:
Elizabeth träumt schon lange davon, als Journalistin bei einer anerkannten Zeitung zu arbeiten. Oxford ist ihr nach einiger Zeit zu eng geworden und so zieht es sie schließlich nach London, wo sie nun für den 'Star' schreibt. Aber auch dort hat sie es noch zu nichts gebracht. Doch eine Reihe von mysteriösen Teenagermorden soll ihr zum...
Veröffentlicht am 21. Februar 2012 von Cat

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wohl eher ein Roman für Jugendliche
Buch liest sich locker und fliesend, die Storry ist ganz o.k., allerdings finde ich den Schreibstil etwas zu einfach gestrickt.
Zu oft werden z. B. die Lippen geschürzt. In vielen Romannen tun das die Figuren und mich nervt's einfach nur.
Mich interessiert auch nicht ob eine Theke an der Bar rosa, lila oder schwarz hochglanz gelackt ist, welche Farbe die...
Vor 24 Monaten von Kerstin Bruhn veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach wundervoll!, 21. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: ... und der Preis ist dein Leben (I): Mächtiger als der Tod (Taschenbuch)
Inhalt:
Elizabeth träumt schon lange davon, als Journalistin bei einer anerkannten Zeitung zu arbeiten. Oxford ist ihr nach einiger Zeit zu eng geworden und so zieht es sie schließlich nach London, wo sie nun für den 'Star' schreibt. Aber auch dort hat sie es noch zu nichts gebracht. Doch eine Reihe von mysteriösen Teenagermorden soll ihr zum Durchbruch beim 'Star' verhelfen. Als sie die Eltern eines ermordeten Jungen befragen soll, trifft sie auf die beiden Detectives Daniel Mason und Tony Wood, die ihr sofort den Zugang zum Haus der Eltern versperren und sie wegschicken. Doch Elizabeth sieht in den beiden eine mögliche Informationsquelle und besucht am Abend das Konzert der Band, in der Detective Mason spielt. Schon bald muss sie erkennen, dass in ihm mehr steckt, als ein nerviger Detective. Kaum kommen sie sich näher, geschieht jedoch etwas Unerwartetes. Daniel Mason wird vor ihren Augen ermordet. Doch er scheint nicht ganz verloren, denn die Liebe ist mächtiger als der Tod.

Fazit:
'Mächtiger als der Tod' ist der erste Teil der '... und der Preis ist dein Leben'-Reihe von C.M. Singer.
Elizabeth (von Daniel liebevoll 'Liz' genannt) ist eine sehr bodenständige Frau und ihre natürliche Art macht sie für jedermann sehr sympathisch. Sie strebt eine Karriere als Journalistin bei einer angesehenen Zeitung an, doch in London gibt es mehr Bewerber als Arbeitsplätze und so bleibt ihr nichts anderes übrig, als beim Londoner Klatschblatt 'Star' zu arbeiten, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Ihr Chef gibt ihr die einmalige Chance, aufzusteigen, wenn sie ihm eine sensationelle Story über die mysteriösen Teenagermorde in London liefert. Doch Elizabeth fühlt sich nicht wohl dabei, die Hinterbliebenen der Jugendlichen zu befragen und zeigt dadurch, dass sie mehr ist, als eine skrupellose Journalistin. Sie ist eine Frau mit Herz und mit Verstand. Und genau das macht sie so liebenswert.
Daniel bleibt leider nicht allzu lange ein lebendiger Mensch. Schon zu beginn findet er den Tod und wandelt seitdem als Geist durch die Welt. Nur Elizabeth kann ihn sehen und so wird sie zum Mittelpunkt seiner Welt. Er hat einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt und kann ziemlich stur sein, wobei er jedoch bei Elizabeth gegen eine Wand läuft, da diese sich von ihm nichts vorschreiben lässt. Daniel muss man einfach von der ersten Seite an lieben, denn er ist alles, was den perfekten Mann ausmacht. Er sieht gut aus, er hat wundervolle Augen, er ist der perfekte Beschützer, ein Gentleman und er trägt im Beruf eine Uniform! Außerdem ist er intelligent und geistreich ' im wahrsten Sinne des Wortes. Was will man (Frau) mehr?

Diese Geschichte hat etwas Tragisches und zugleich auch Bewundernswertes an sich. Durch Daniels Tod gerät Liz' ganze Welt aus den Fugen und obwohl sie Daniel an diesem einen Abend erst so richtig kennen gelernt hat, droht ihr Herz in tausend Scherben zu zerspringen.

'Ich wünschte, ich hätte dich früher kennen gelernt, Danny.', seufzte sie.
'Ja, das wünschte ich mir auch...', hörte sie ein antwortendes Seufzen. (Seite 39)

Als Daniel als Geist zu ihr zurückkehrt, kann sie ihren Augen nicht trauen. Doch er ist es wirklich ' der Mann, der vor ihren Augen ermordet worden ist steht gesund und munter vor ihr. Doch er weist einige Makel auf ' sie kann ihn weder berühren, noch können andere Menschen ihn sehen oder hören. Doch warum kann genau sie ihn sehen? Wohlmöglich kann die Liebe doch den Tod überwinden...

Die Geschichte rund um Danny und Liz geht wirklich unter die Haut. Ein Paar, wie es perfekter nicht sein kann und doch auf so tragische Weise nicht richtig zusammen sein kann.
Liz überzeugt durch ihre natürliche Art, mit der sich wohl so manche Leserin identifizieren kann. Daniel dagegen hat diese sarkastische Ader. Seine 'geistreichen' Sprüche machen ihn ab und zu zu einem echten Quälgeist und auch als Poltergeist macht er eine wirklich gute Figur. Aber mit seinem Charme und seinem Verhalten als echter Gentleman lässt er so manches Frauenherz höher schlagen.
Oftmals wusste ich nicht, ob ich weinen oder lachen sollte. Es gab so viele traurige Momente, in denen die Tränchen n Strömen geflossen sind. Andere wiederum waren so lustig, dass ich Bauchschmerzen vor Lachen bekommen habe.

Neben dem wunderschönen und sehr flüssigen Schreibstil ist mir auch die Landschaft sehr aufgefallen. Die Geschichte spielt in London und es werden sehr viele Schauplätze beschrieben, die mich sehr sehnsüchtig an meine Londonreise von letztem Jahr zurückdenken lassen haben. Dies war allerdings auch eine großartige Erfahrung für mich, da ich zu fast jedem Schauplatz auch echte Bilder vor meinem inneren Auge hatte.

'...und der Preis ist dein Leben ' Mächtiger als der Tod' von C.M. Singer ist ein meisterhaftes Debutwerk voller Spannung, Dramatik, Emotionen und vor allem Liebe. Herzerwärmende Charaktere, eine abwechslungsreiche und zugleich spannende Story und ein wunderschöner Schreibstil machen das Lesen dieses Buches zu einem wahren Vergnügen. Ich kann diesen Roman nur jedem ans Herz legen und bin sehr gespannt, wie es in Band 2 'Ruf von der anderen Seite' weitergeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Liebe über den Tod hinaus, 21. August 2012
Von 
Kleeblatt "Monika" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: ... und der Preis ist dein Leben (I): Mächtiger als der Tod (Taschenbuch)
Als Elizabeth die Chance erhält, einen Artikel für den 'Star' zu veröffentlichen, in dem es um den Mord an einem Jugendlichen geht, willigt sie nur ungern zu. Es soll ihr Sprungbrett bei der Zeitung werden, damit sie sich qualifizierteren Aufgaben widmen kann.
Als sie zu den Eltern des Opfers kommt, gerät sie an die beiden Polizisten Tony Wood und Daniel Mason, die ihr sofort und auf ziemlich drastische Weise klarmachen, was sie davon halten. Da sie die beiden Polizisten als Informationsquelle anzapfen will, taucht sie nach einer Recherche am Abend in genau dem Club auf, in dem Daniel in einer Band spielt.
Daniel und Elizabeth kommen sich näher, ja es scheint Liebe auf den ersten Blick zu sein. Als sie sich abends verabschieden wollen, geschieht das Unfassbare... sie werden angegriffen und Daniel wird vor ihren Augen ermordet.
Aber irgendetwas hält Daniel hier auf der Erde zurück, er erscheint Elizabeth als Geist und gemeinsam versuchen sie in seinem Mordfall zu ermitteln.
Sie erhalten Hilfe von Daniels ehemaligem Partner Tony, aber können sie es schaffen, den Fall zu lösen? Und vor allem, kann man einen Geist lieben? ...

Dieses Buch ist der Auftakt einer Trilogie und ich kann vorab schon sagen, dass ich von diesem 1. Teil völlig begeistert bin.
Mit einer Leichtigkeit gelingt es der Autorin, ihre Leser in die Geschichte hineinzuziehen und zu begeistern. Die Geschichte ist lebendig und reißt einen mit.
Gleich zu Beginn des Buches wird Daniel vor den Augen Elizabeths ermordet und erscheint alsdann als Geist bei ihr.
Aus welchen Gründen auch immer, genug Vermutungen werden darüber angestellt, ist Elizabeth die Einzige, die in der Lage ist, Daniel zu sehen. Die beiden, die sich zueinander hingezogen fühlen, versuchen, aus dieser Situation das Beste zu machen. Sie holen sich Hilfe und versuchen gemeinsam, den Morden an den Jugendlichen und an dem identisch verlaufenden Mord an Daniel auf die Spur zu kommen.
Dank der Autorin ist es eine Geschichte, die trotz aller Tragik auch ans Herz geht.
Die Protagonisten Daniel und Elizabeth muss man einfach ins Herz schließen. Sie sind ehrlich, liebevoll und haben beide einen schrägen Humor, der ins sarkastische abdriftet.
So hat der Leser eine Kombination von Liebesgeschichte, Krimi, Mystik, Humor und Tragik.
Ich habe beim Lesen geschmunzelt, mit ihnen gelitten und auch der Tränen konnte ich mich nicht verwehren.
Die Geschichte geht ans Herz, sieht man den Kampf der beiden Protagonisten für ihre Liebe, die keine Zukunft zu haben scheint.

Das Buch endet mit einem Cliffhanger, was auch Sinn macht, denn es gibt ja noch 2 Teile.
Dieser 1. Band hat mich bereits völlig überzeugt und ich freue mich auf Teil 2, denn der liegt auch schon bereit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einen Titel? Ich bin sprachlos, was diese drei Bände betrifft....., 21. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: ... und der Preis ist dein Leben (I): Mächtiger als der Tod (Taschenbuch)
Inhaltsangabe:
Elizabeth träumt von einer Karriere als Journalistin.. Dafür zieht sie von Oxford nach London, um bei der Zeitung "Star" zu arbeiten.. Sie hofft ihre Karriere dadurch etwas antreiben zu können.. Schon nach kurzer Zeit vertraut ihr Chef ihr einen Auftrag an.. Sie wurde beauftragt eine Recherche zu den vergangenen mysteriösen Teenagermorden durchzuführen, und somit die Eltern des zuletzt ermordeten Jungen zu befragen.. Elizabeth ist über diese Ereignisse fassungslos und macht sich prompt auf den Weg zu den Eltern des Jungen, in der Hoffnung mit diesem Artikel ihren Durchbruch zu schaffen.. Als sie dort ankommt, lernt sie zufällig die beiden zuständigen Detectives dieses Falles kennen, Daniel Mason alias Danny und Anthony Wood alias Tony, die ihr noch dazu den Durchtritt zu den Eltern des Jungen verweigern.. Elizabeth lässt sich jedoch nicht unterkriegen und arbeitet schon an Plan B, denn sie ist sich sicher, dass ihr auch die beiden Detectives weiterhelfen können.. Jedoch wird es alles andere als leicht an die beiden ranzukommen.. Sie beschließt erstmals eine Recherche zu Detective Mason durchzuführen und gelangt an eine Information, die ihr weiterhelfen könnte.. Sie besucht abends eine Bar, in der die Band, in der Daniel Mason spielt, einen Auftritt hat.. Daniel ahnt jedoch, dass Elizabeth ihm nachspioniert und behandelt sie anfangs etwas kühl.. Was beide jedoch nicht ahnten, dass sie sich überaus gut verstehen, und auch den ganzen Abend nicht über Arbeit oder den Fall, an dem sie beide arbeiten, reden.. Sie unterhalten sich privat und haben bis in den frühen Morgenstunden eine lustige Nacht verbracht.. Als sie die Bar verlassen, meint es das Schicksal nicht gut mit ihnen.. Mehr als dieser Abend sei ihnen nicht vergönnt.. Bevor Danny und Elizabeth zu ihrem ersten Kuss kommen, wird er vor den Augen von Elizabeth ermordet.. Ab diesem Moment ist das Leben von Elizabeth nicht mehr das, was es einmal war.. Diese Zuneigung und auch Liebe, die sie für ihn in den letzten paar Stunden empfunden hat, ist Mächtiger als der Tod und niemand kann die beiden trennen.. So scheint es jedenfalls.. Denn Danny erscheint kurze Zeit später, als sich Elizabeth zurück zieht, und ständig Dannys CD durchlaufen lässt, als Geist wieder.. Danny wird allein von Elizabeth wahrgenommen.. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Mördern.. Hat der Mord an Danny etwas mit den mysteriösen Teenagermorden zu tun..? Denn eines wiederholt sich in jedem einzelnen Mord wieder.. Nicht nur dies beschäftigt Elizabeth.. Eine Sache beschäftigt sie fast noch mehr: Hat das Schicksal den beiden tatsächlich eine zweite Chance gewährt..? Oder ist es nichts weiter als ein kurzer Aufschub des Unvermeidlichen..? Kann wirklich nichts und niemand sie mehr trennen..?

Meine persönliche Meinung:
Wie ich auf dieses Buch bzw. diese Reihe aufmerksam wurde..? Durchs Internet, durch zahlreicher positiver Rezensionen die auf Facebook, Lovelybooks und den Blogs herum kursierten.. Hätte ich diese Reihe in der Buchhandlung erblickt, ich hätte sie wohl nicht sofort in die Hand genommen.. Warum..? Ich bin ein TOTALER Coverkäufer.. Und das, obwohl ich es schon sooo oft erlebt habe, dass es auch waaahnsinnig viele und tolle Bücher, mit einem weniger auffallendem Cover, gibt.. Hier wird einem wieder einmal bewiesen, dass nicht jedes Cover glitzern, schimmern, oder auch hervorgehobene Effekte haben muss.. Jetzt, wo ich diese Reihe gelesen habe, könnte ich mir auch kein anderes Cover zu diesen drei Bänden vorstellen.. Die Aufmachung und auch das Format der Bücher widerspiegeln sehr gut die Reihe " ... und der Preis ist dein Leben" sowie C.M. Singer.. Der Aavaa Verlag passt hierzu perfekt..

Als ich Band 1 zu lesen begann, wusste ich prompt, dass ich alle drei Bände verschlingen werde.. Der flüssige, atemberaubende und fesselnde Schreibstil lässt einem nur schwer das Buch aus der Hand zu legen.. Die Dialoge zwischen Elizabeth und Danny ließen mich dahinschmelzen, und mich Nachts sogar davon träumen.. Die gesamte Athmosphäre die C.M. Singer hier erschaffen hat, ließ mich einfach nicht mehr los und bescherte mit desöfteren richtig prickelnde Gänsehaut.. Die Autorin hat es geschafft, mich zu berühren, mich zum Lachen zu bringen und mich glücklich zu machen.. Eine Mischung aus Trauer und Schmerz, Romantik, Hoffnung und Humor..

C.M. Singer hat so wundervolle Charaktere erschaffen, dass ich mit vollster Überzeugung mich sagen traue, dass ich meine Lieblingsprotagonisten aus all meinen bisher gelesenen Büchern gefunden habe.. Danny und Elizabeth.. Zwei wundervolle, lustige und berührende Protagonisten.. Danny als Geist und Elizabeth als Mensch, die für die Wahrheit und Gerechtigkeit kämpft.. Sie ist ein überaus starker Mensch, der aus vollstem Herzen liebt und einfach nie ans aufgeben denkt.. Danny ist wohl das tollste "Gespenst" das ich je kennen lernen durfte, und das sagt ein jahrelanger Casper Fan .zwinker. Ein so liebevoller Geist, der nicht loslassen kann und will, und trotz dieser Umstände an die Liebe mit Elizabeth glaubt.. Er unterstützt sie wo er nur kann und will nur das beste für sie.. Hach, sollte so nicht eine WAHRE Liebe sein..? :)
Aber auch alle anderen Charaktere die in dieser Reihe eine Rolle spielen sind mir sehr ans Herz gewachsen.. Die Autorin hat sich bei jedem Charakter etwas gedacht und das spürt man auch sofort, wenn wieder ein neuer in die Geschichte purzelt..

Die ersten beiden Bände enden mit einem etwas "kleinen" Cliffhanger.. Okay, nach Band 2 wollte ich Frau Singer am liebsten an die Gurgel hüpfen ;) Zum Glück lag auch schon Band 3 bereit, sonst hätte ich nicht gewusst was ich denn nun machen sollte.. Also: Legt auch am besten, wenn euch Band 1 gefallen hat - und das tut er DEFINITIV - sofort Band 2 UND 3 zu.. Ihr werdet es ansonsten seeeehr bereuen ;)

Es wird GOTT SEI DANK einen vierten Band geben =D .. Über diese Information freu ich mich ganz besonders.. Für mich könnte diese Reihe noch weitere 10 Bände haben, und das kommt aus dem Munde einer, die oft mit 3 Bänden schon mehr als genug hat.. Und keine Angst, Band 3 hat ein tolles und auch abgeschlossenes Ende ;) Für all jene du nun Angst haben, weil es einen vierten Band geben wird.. Es gibt wirklich keinen Grund dazu .smile.

Greift zu dieser Reihe, sofort, wenn ihr es nocht nicht getan habt.. Ihr werdet es in keinster Weise bereuen, versprochen :)

Eine Geschichte, die einem desöfteren den Atem nimmt.. Einem bangen und zittern lässt.. Einem die Luft wegnimmt aber auch erleichtert aufatmen lässt.. Ein definitives MUSS in jedem Bücherregal.. Die Beste Reihe die ich bisher lesen durfte.. Ein großes Dankeschön und auch Lob an die Autorin, denn trotz dieser langen Meinung zu den Büchern bin ich eigentlich einfach nur sprachlos <3
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne Trilogie, 18. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: ... und der Preis ist dein Leben (I): Mächtiger als der Tod (Taschenbuch)
Hat mit wirklich wunderbar gefallen .

Spannend, lustig und mit herzschmerz geschrieben
Die Spannung zog sich bis in Mitte Teil 3 bis man wusste wer der Mörder war

Das habe ich selten in Büchern erlebt , meistens weiß man nach 50seiten wer der Mörder ist .

Ich würde mich freuen, mehr von der Autorin zu Lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstes von drei Büchern, 23. Oktober 2012
Dieses Buch ist spannend, lustig aber auch sehr traurig. Ihr solltet unbedingt Taschentücher parat haben.
Aber erst einmal worum geht es überhaupt. Es handelt von einer Journalistin namens Elizabeth und einen Polizisten namens Daniel, die sich über den Tod hinweg lieben. Sie lernen sich gerade erst kennen und verlieben sich auf den ersten Blick. Leider können sie es nicht genießen, da Daniel gleich nach dem ersten Treffen ermordet wird. Jetzt erscheint er Elizabeth als Geist und gemeinsam versuchen sie seinen Mörder zu finden.

Dieses eBook hat über 600 Seiten und ich habe es in wenigen Tagen verschlungen. Das Taschenbuch ist nicht ganz so lang, hat aber auch über 300 Seiten.
Das alleine sollte Euch schon Grund geben, dieses Buch zu lesen. Man kann es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar. Man merkt gar nicht wie die Seiten so dahin fliegen. Leider ist es nicht immer lustig und das eine oder andere Mal musste man sich schon das Weinen verkneifen und die Tränen wegdrücken. Somit ein sehr emotionales Buch. Die Charaktere sind so super beschrieben, dass man immer mitfühlt egal was gerade passiert.

Ach so ich sollte noch erwähnen, dass es das erste Buch einer Trilogie ist und dass es sehr ratsam ist auch gleich alle anderen Teile auch schon zu haben, da der erste Teil dann doch ein offenes Ende hat. Ich bin jetzt schon gespannt wie es in den folgenden Büchern weitergeht.

Ich wünsche Euch viel Spaß.
Hier könnt Ihr dann auch die anderen Teile finden.
... und der Preis ist dein Leben (II): Ruf der anderen Seite
... und der Preis ist dein Leben (III): Dunkle Bestimmung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn der Glaube an das Übersinnliche Gestalt annimmt, 11. September 2012
Rezension bezieht sich auf: ... und der Preis ist dein Leben (I): Mächtiger als der Tod (Taschenbuch)
Elizabeth Parker ist eine ambitionierte Journalistin, die im Zuge ihrer Recherchen zu einer brisanten Mordserie auf Daniel Mason, seines Zeichens engagierter Hüter des Gesetzes, trifft. Ihre erste Begegnung könnte misslungener nicht sein, doch Elizabeth lässt sich nicht beirren.
Als sie Daniel wenig später "rein zufällig" erneut über den Weg läuft, ist sie allerdings vielmehr von seiner hinreißend warmen Persönlichkeit fasziniert als von den Aussichten auf jobbedingte Informationen.
Die gemeinsame Nacht im Pub endet jedoch blitzschnell und mit unglaublicher Tragik, als Daniel Opfer einer tödlichen Messerstecherei wird. Doch diese Tat soll, wie Elizabeth schnell feststellen darf, erst der Anfang einer unfassbar bizarren und zugleich tiefen Verbindung sein.

In "Mächtiger als der Tod" verknüpft C. M. Singer vollends berührend einen mysteriösen Krimi mit reichlich Paranormalem und einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte. Auf diese Weise entsteht ein Cocktail aus drei konträren Genres, der feurigen und klirrenden Genuss zugleich verspricht.

Die glanzvoll ausgestalteten Figuren bilden – eingebettet in eine undurchdringlich und gleichzeitig federleicht inszenierte Geschichte – den Kern dieses Romans.
Hinzu kommen facettenreich recherchierte, anspruchsvolle Elemente des Okkulten sowie eine breite Palette an Emotionalität und bunt ausgeschmückter Wortwitz.
Als Leser fühlte ich mich wie von Geisterhand augenblicklich an die Seite der Protagonisten getragen – eine Tatsache, die im Falle dieses Buches eine sehr besondere Bedeutung hat.

Scheinbar spielerisch springt die Autorin zwischen den Welten, wobei Verve, Ironie und Dunkelheit die Grenzen zwischen Realität und dem ganz und gar nicht Rationalen pastellartig verschwimmen lassen. Der Leser darf hineintauchen in eine Welt, die kein Auge verschließt vor dem übersinnlich Packenden, dem erschütternd Brutalen oder dem hingebungsvoll Verschriebenen.

Eine uneingeschränkte Leseempfehlung bekommen Liz und Danny von mir mit auf den Weg. Denn ich fühlte mich komplett in den Bann gezogen von dieser sowohl leidenschaftlich als auch bestechend scharfsinnig ausformulierten Geistergeschichte rund um eine sehr spezielle Seelenverwandtschaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rührendes Allroundtalent, das zum Nachdenken anregt, 28. August 2012
Rezension bezieht sich auf: ... und der Preis ist dein Leben (I): Mächtiger als der Tod (Taschenbuch)
Inhalt:

Elizabeth arbeitet als Journalistin für den London Star. Für einen Artikel soll sie die Eltern eines verstorbenen Jugendlichen interviewen. Es wundert nicht, dass diese nicht gerade begeistert davon sind, doch erst die beiden Detectives schicken Elizabeth endgültig weg. Um ihren Job nicht zu verlieren, hängt sie sich an die Spur von Detective Daniel Mason, der just an diesem Abend mit seiner Band einen Auftritt hat. Im Club wird aus rein beruflichem Interesse schnell mehr und aus einem Interview ein Date. Spät in der Nacht machen sich die beiden glücklich auf dem Heimweg – doch dann passiert es. Sie werden überfallen und Daniel verblutet in Elizabeth Armen. Es ist einfach zu viel für sie, sie hatten ja nicht mal eine echte Chance, ihre zarte Liebe zu vertiefen. Aber dann passiert das Unmögliche: Daniel taucht mitten in ihrem Wohnzimmer auf...

Charaktere:

Elizabeth Parker hat in ihrer Heimatstadt Oxford Journalismus studiert und auch dort ihre Karriere begonnen. Sie war ein sogenannter großer Fisch in einem kleinen Teich, aber Elizabeth wollte mehr. Voller Träume und Hoffnungen zieht sie in die große Stadt, wo ihr schnell klar wird, dass sie nur eine von vielen ist. Um nicht ganz unter zu gehen, nimmt sie eine Stelle bei einem Klatschblatt an, bei dem man ihr auch noch die letzte Illusion raubt. So wird sie gezwungen, sich wie ein Aasgeier auf eine Story zu stürzen, bei der sie die Angehörigen eines eben verstorbenen Teenagers behelligen muss. Auf die Ablehnung der Detectives reagiert sie mit Trotz und legt viel Ehrgeiz und Engagement an den Tag als sie mit ihrem letzten Geld den Abend im Club finanziert, um Daniel doch noch zu interviewen.
Nachdem Schlag auf Schlag viele schlimme und / oder schockierende Ereignisse auf sie einstürmen, beweist sie Stärke und Kompetenz, die nötige Ruhe aufzubringen, um solche zu meistern.
Im Job ist sie effizient und talentiert, in der Lieber einfühlsam und aufpferungsvoll. Sie ist humorvoll und stets darin bemüht, Daniel eine Freude zu machen.

Daniel Mason ist ein engagierter Detective bei der Metropolitan Police und nebenbei ein passionierter Musiker. Er lebt für seine Musik und seinen Job und bei beidem blüht er förmlich auf. Ebenso wie sein Kollege und bester Freund, Tony, geht es ihm dabei nicht ums Geld, sonder darum, anderen Menschen zu helfen. So engagieren sie sich bei Projekten, die jugendlichen Straftätern dabei helfen, sich zu resozialisieren, und helfen dabei, die zu Unrecht Verurteilten zu entlasten.
Danny ist leidenschaftlich, hingebungsvoll und voller Zuversicht. Mit Elizabeth an seiner Seite trägt er einen Optimismus und, aller Erwartungen zum Trotz, eine Lebenslust zu Tage, die ihn buchstäblich leuchten lässt. Er ist humorvoll und immer für einen Spaß zu haben, dabei auch noch charmant und sexy.

Eigene Meinung:

C. M. Singer lässt den Leser in ihrer Trilogie eine Liebe der besonderen Art erleben. In Zeiten des Vampirismus und der Lykanthropie lässt sie ein beinahe vergessenes Wesen auferstehen, den Geist. In der Regel verbindet man die Geisterwelt mit alten Schauergeschichten, Ghost Busters, meinetwegen noch Caspar, das kleine Gespenst, aber doch selten mit einer Liebesgeschichte dieser Art. Denn in diesem Szenario geht es nicht um eine lebenslange Liebe, bei dem man den Geist des verstorbenen Geliebten kurz vor seinem eigenen Tod sieht oder einem Geist, der erlöst werden muss, um wieder mit seiner Liebsten vereint zu werden. Nein, in diesem Fall verliebt sich die Menschenfrau in einen Geist. Einem Geist, der alles andere will, als erlöst zu werden.

Die Beziehung von Elizabeth und Danny beginnt gleichwohl tragisch, als auch schicksalhaft. Kurz vor dem ersten Kuss wird Danny ermordet und stirbt in Liz Armen. Glücklicherweise kommt es zu einer Verkettung magischer Begebenheiten, die es den beiden ermöglicht, wieder vereint zu sein - allerdings mit einer scheinbar unüberwindbaren Barriere. Diese Barriere - das Unvorstellbare - machen hierbei zunächst den Mammutanteil an Spannung aus. Erstaunlicherweise schafft Singer es, dass dieser Beziehung eine Normalität innewohnt, die so manch einer "normalen" Relation entbehrt.

Der erste Band plätschert dahin und die Details spielen hier die Musik. Denn im Gegensatz zu einem klassischen Fantasyroman muss man hier schon aufpassen, damit man den Hauch Magie, der die Geschichte umgibt, nicht verpasst. Überwiegend nimmt die Geschichte nämlich kriminalistische Züge an, weil sich zunächst nur Elizabeth und Tony, später noch der Ein- oder Andere mehr, damit beschäftigen, den Mord von Danny aufzuklären. Doch Fantasyfans müssen sich jetzt keine Sorgen machen, sogar mich als erklärte Gegnerin von Kriminalromanen bin vollkommen überzeugt. Auch wenn die Aufklärung des Falls eine zentrale Rolle spielt, erscheint es im ersten Band gleichzeitig ziemlich nebensächlich, weil die Protagonisten nicht nur alltägliche Hürden einer Liebesbeziehung meistern, sondern auch noch magische Probleme bewältigen müssen.

Mit viel Humor, amüsanten Überspitzungen und gut drapierten Klischees wird die Geschichte zu einem ganz besonderen Erlebenis. Sie ist aus Elizabeth Sicht in der dritten Person geschrieben. Der Schreibstil ist klar strukturiert, flüssig und bildhaft. Der Roman liest sich quasi von selbst und für mich persönlich war es unfassbar schön, dass die Protagonistin brünett war. Heutzutage ist das ja wirklich eine Rarität!
Für alle zukünftigen Leser gilt zu erwähnen, dass die drei Bände fließend ineinander übergehen, also muss man definitiv bei Band 1 anfangen und mit 3 aufhören - nur für das Protokoll.

Die Cover sind aufeinander abgestimmt. Es ist jeweils ein Teil Londons, der thematisch eine Rolle spielt, vor dem Hintergrund des Himmels im Abendrot zu sehen. Schemenhaft ist auch ein Paar zu erkennen, was überaus passend bei einer Liebesgeschichte mit einem Geist ist.

Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, haben ordentlich Tiefgang, sind charismatisch, vielfältig und vor allem glaubhaft. Sie alle haben irgendeine Besonderheit, die sie ausmacht und man lernt sie lieben oder auch hassen. Ganz allgemein ist nicht nur der Roman emotional, der Leser wird direkt mitgerissen.

Fazit:

C. M. Singers "...und der Preis ist Dein Leben - Mächtiger als der Tod" vereint fantastische, kriminalistische und romantische Züge in einer wundervollen Trilogie, die zum Träumen und Nachdenken anregt. Es ist für jeden etwas dabei und fängt man einmal anzulesen, kann man gar nicht mehr aufhören. Klare Leseempfehlung und erhält somit verdiente 5/5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach klasse!, 27. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Meinung:
WOW! Was für ein Hammerbuch!

Zitat: 'Konnte sie bitte jemand daran erinnern, was sie hier tat?'

Das ist nicht nur die Überschrift des ersten Kapitels sondern gleichzeitig der erste Satz dieses faszinierenden Buches. Wer von uns fragt sich das nicht auch hin und wieder?

Elizabeth hat mich sofort voll und ganz auf ihrer Seite. Sie ist offen und sympathisch und hat schon nach den ersten Sätzen mein volles Mitgefühl, wegen ihres Chefs. Die Geschichte um Elizabeth und Daniel beginnt nicht mit einem Hightlight ' im Gegenteil. Der brutale Mord an Daniel beraubt mich direkt aller gerade aufkommenden romantischen Gedanken. Und doch ist dieser Mord Grundlage für alles was danach folgt. Das Buch hält mich gefangen und ich kann einfach nicht aufhören zu lesen. Danny und Liz sind so ein tolles Paar! Es ist als kenne ich die beiden schon ewig. Die Dialoge der beiden sind so normal und witzig (ich muss immer schmunzeln, wenn Danny Liz 'Oxford' nennt) und gleichzeitig so voller tiefer, reiner Liebe. Wen interessiert es da noch, dass Danny eigentlich ein Geist ist? Im Gegenteil, es scheint völlig normal und alltäglich. Zum Glück, denn Danny ist ein absoluter Traummann mit allen liebenswerten Schwächen, die auch ein Traummann hat.

Die gemeinsame Suche nach Daniels Mördern ist so spannend. Und ich bekomme absolut keine Idee wer wirklich dahinter steckt. Ständig verschiebt sich das Gesamtbild wieder und es erscheinen neue Faktoren und Blickrichtungen.

C. M. Singer hat es hier geschafft drei Genres so wunderbar miteinander zu verweben, dass man wirklich nicht entscheiden kann, in welche dieser Schubladen man die Geschichte stecken soll. Liebesroman? Thriller? Paranormal?

Das Ende ist kein wirkliches Ende, aber der Schluss ist trotzdem schön und für die Geschichte sehr passend. Die Spannung ist bis zum Ende am Höhepunkt, aber da ich schon während des Lesens die beiden Folgebände bestellt habe, kann ich direkt ohne Pause weiterlesen!

Fazit:
Wer Danny und Liz nicht kennt, hat wirklich was verpasst. Ich behaupte, auch Leser, die eigentlich nichts mit 'paranormalem' anfangen können, werden hier von der Geschichte gefesselt werden. Meiner Meinung nach ein absolutes Lesemuss für alle Freunde von Liebe, Thriller und/oder Paranormalem.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Auftakt der Trilogie, 22. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: ... und der Preis ist dein Leben (I): Mächtiger als der Tod (Taschenbuch)
Elisabeth lernt, bei der Recherche über eine mysteriöse Mordserie, den Polizisten Daniel kennen. Umso geschockter ist sie, als dieser vor ihren Augen ermordet wird. Kurze Zeit später, erscheint ihr Daniel als Geist. Aber nur Liz kann ihn sehen. Gemeinsam beschließen sie, die wahren Mörder ausfindig zu machen. Dabei müssen sie leider feststellen, dass nichts so ist, wie es scheint. Dann sind da noch ihre Gefühle für Danny! Hat das Schicksal ihnen eine zweite Chance gewährt oder ist die Liebe nur von kurzer Dauer? Zusammen mit ihren Freunden kommen Liz und Danny einer geheimen Bruderschaft auf die Spur. Doch plötzlich werden sie selbst zu Gejagten und müssen erkennen, dass die Schattengesellschaft ihr Geheimnis wahren möchte. Und damit nicht genug. Urplötzlich wird Daniel bei jedem Sonnenaufgang von einer unsichtbaren Macht fortgezogen. Nur Liz kann ihn in dieser Welt verankern. Schaffen es beide, sich der Bruderschaft zu stellen und ein gemeinsames Leben zu beginnen?

Mir fehlen immer noch die Worte! Liz und Danny gehen wir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Diese Trilogie hat mich so berührt, dass ich selbst Nachts von den Beiden geträumt habe. Die Liebe zwischen den beiden ist so gefühlvoll geschrieben, dass ich nicht nur einmal beim Lesen Herzklopfen hatte.

Liz ist eine richtige Kämpfernatur. Sie tut alles dafür, um bei ihrer großen Liebe zu bleiben. Gerne setzt sie dabei auch mal ihr Leben aufs Spiel. Gott sei Dank sind ihre Freunde immer in ihrer Nähe! Danny ist als Geist einfach ein Traummann! Er weicht seiner großen Liebe kaum von der Seite.

Die ersten beiden Bände enden mit einem Cliffhanger! Man MUSS quasi direkt weiterlesen, weil man wissen möchte, was als nächstes passiert. Mein Gefühle sind während der Zeit Achterbahn gefahren. Gerade ist man tief versunken in der Liebesgeschichte von Danny und Liz, da passiert etwas völlig unerwartetes und es stockt einem der Atem.

Am Anfang dieser Reihe hätte ich nie gedacht, dass dieses Genre etwas für mich ist. Doch ich wurde eines besseren belehrt und bin dankbar, diese Reihe gelesen zu haben. In ihr steckt so viel Gefühl. Es ist einfach unbeschreiblich. Die Reihe bietet einfach alles. Romantik, Spannung, Liebe, Übernatürliches! Eine perfekte Mischung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebenswerter Poltergeist, 15. April 2012
Elizabeth ist eine junge, aufstrebende Journalistin. Für ihren Karrierestart hat sie sich London ausgesucht und hat zunächst einen Job bei einem Boulevard-Blatt gefunden. Dort erhält sie den Auftrag, über eine mysteriöse Mordserie zu berichten. Dabei begegnet sie den beiden ermittelnden Detectives, Daniel Mason und Tony Wood. Kurze Zeit später stirbt Daniel Mason nach einem Überfall in Elizabeths Armen. Doch schon bald stellt Liz fest, dass Danny diese Welt nicht ganz verlassen hat, denn er existiert als Geist weiter und ist irgendwie an Liz gebunden. Gemeinsam wollen sie herausfinden, wer Danny getötet hat und warum.

Ich habe dieses Buch sehr genossen und habe es in einem Zug durchgelesen. "Mächtiger als der Tod" ist ein Buch aus dem Genre des Paranormal Romance. Daher macht einen großen Teil der Geschichte auch die Beziehung zwischen Liz und Danny aus, die erst nach Dannys Tod wirklich in Fahrt kommt. Seine Beschaffenheit als Geist stellt der Beziehung jedoch viele Hürden in den Weg, führt aber auch zu einigen sehr witzigen Szenen. Danny ist ein sehr sympathischer Charakter und hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, mit der er jede Situation kommentiert. Zudem scheint er Spaß an seinem neuen Dasein zu haben und probiert sich des Öfteren als Poltergeist. Die Liebesgeschichte ist romantisch, aber nicht kitschig. Gleichzeitig ist die Geschichte spannend, geht zügig voran, liest sich flüssig und weist keine Längen auf. Am Ende dieses ersten Bands einer Trilogie fühlt man als Leser(in) sehr mit Liz und Danny mit. Trotz des paranormalen Aspekts sind die Charaktere überzeugend und realistisch gezeichnet. Keiner der Charaktere ist oberflächlich oder eindimensional. Zudem sind die Hintergrundgeschichten aus dem Bereich des Geisterglaubens interessant. Auch wenn die Handlung seicht klingt und einfache Unterhaltungsliteratur vermuten lässt, ist jedoch viel Potential zum Nachdenken da: wie wäre Liz mit Dannys endgültigem Tod umgegangen? Sie scheint die Situation nur verarbeiten zu können mit dem Wissen, dass Dannys Geist ihr erhalten bleibt. Seine Beerdigung ist eine sehr emotionale Szene, die einen trotzdem sehr mitleiden lässt, obwohl man weiß, dass Danny nicht endgültig fort ist. Gleichzeitig gibt es Hoffnung und man fragt sich, wieviel Paranormales es wirklich in dieser Welt geben könnte, die so frei davon scheint.
Etwas unrealistisch fand ich, dass die Kennenlernphase von Danny und Liz äußerst kurz ist und sich trotzdem sehr schnell eine so enge Beziehung entwickelt. Ich fände es merkwürdig, plötzlich solch intensiven Kontakt zu jemandem zu haben, den ich kaum kenne und direkt eine Wohnung mit ihm zu teilen. Dieser kleine Makel wird jedoch durch die Geschichte, die herzerwärmenden Dialoge und Emotionen und die Spannung wieder wettgemacht. Das Buch endet mit einem Cliffhanger und lässt einen direkt nach dem nächsten Band greifen, da man Liz und Danny nicht mehr missen möchte und auch unbedingt wissen will, wie die Geschichte weitergeht.
Schade finde ich (besonders für die Autorin), dass dieses Buch nicht mehr Aufmerksamkeit erhalten hat, denn es kann sich locker gegen andere Bücher dieses Genres behaupten. Zudem hätte mich das Cover im Buchladen eher abgeschreckt als angelockt. Das geht aber vielleicht nicht jedem so.

Inhaltlich gibt es aber von mir eine absolute Leseempfehlung für dieses Buch, das Tiefe, eine interessante, spannende Geschichte, Witz und viel Gefühl vereint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

... und der Preis ist dein Leben (I): Mächtiger als der Tod
... und der Preis ist dein Leben (I): Mächtiger als der Tod von C. M. Singer (Taschenbuch - 19. Dezember 2011)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,24
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen