Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Autism Survival Guide
„Das Chaos da draußen“ von Lasse von Dingens ist ein weiteres Buch eines autistischen Menschen, das aus eigener Sicht, und damit bestens informiert und authentisch, über Autismus berichtet. Da die allgemeine Öffentlichkeit bisher immer noch weit davon entfernt ist, angemessen über Autismus informiert zu sein, ist jedes Buch zum Thema eine...
Vor 11 Monaten von Kai Vogeley veröffentlicht

versus
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht zwangsläufig hilfreich
Sowohl der Sozialisierungsgrad, als teilweise auch der Grad der Fähigkeiten, von dem aus dieses Buch geschrieben ist, scheint sehr hoch zu sein. Die Sätze sind meist kompakt und sie zu verstehen, genau wie auch das ganze Buch zu verstehen, setzt große Fähigkeiten voraus. Es betrifft genau die Fähigkeiten, die Menschen mit Autismus wohl oft nicht...
Vor 9 Monaten von keine Ahnung veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht zwangsläufig hilfreich, 3. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
Sowohl der Sozialisierungsgrad, als teilweise auch der Grad der Fähigkeiten, von dem aus dieses Buch geschrieben ist, scheint sehr hoch zu sein. Die Sätze sind meist kompakt und sie zu verstehen, genau wie auch das ganze Buch zu verstehen, setzt große Fähigkeiten voraus. Es betrifft genau die Fähigkeiten, die Menschen mit Autismus wohl oft nicht haben, nämlich einen Durchblick zu bekommen im Dschungel an komplex assoziierten Informationen des Sozialisierungsgeschehens.

Am Anfang des Buches steht geschrieben, dass das Buch helfen soll, eine Art Fettnäpfchen-Frühwarnsystem zu sein. Genau das tut es nicht zwangsläufig.

Das Buch setzt auch voraus, dass viele Dinge bereits verstanden sind und gekonnt werden.
Dies merkt man z B auch an den Beschreibungen zum Thema Hygiene, Ernährung, Sauberkeit und anderen alltagsbezogenen Dingen. Z B so Begriffsbenutzungen wie "Neutralreiniger" oder "allgemeine Verschmutzung" sind für jemanden, dem das Reinigen des Zimmers oder der Wohnung nicht leicht fällt, alles andere als praxisunterstützend. Beim Thema Ernährung usw eben das gleiche.

Wenn man eine Wohnung will, soll man sich laut Buch an einen Makler wenden. Auch das kann man so pauschal nicht stehenlassen. Außerdem gibt es ja noch die ganzen Zwischenschritte, wie bspw Beachtung des Budgets von Miete und Nebenkosten. Mietvertrag vielleicht einen anderen mal mit lesen lassen wird bspw auch nicht genannt. Dafür ist der wichtige Punkt mit dem Problem Privatvermieter angesprochen. Beim Thema Möbel sind die wichtigsten Möbel nicht genannt und erklärt und die Tatsache, dass es viel Müll zu kaufen und geschenkt gibt, mit dem man sich die Wohnung hürdenstärkend befüllen kann.

Auch wird bspw dazu geraten, dass wenn man sich gemobbt fühlt, man das so schnell wie möglich mit seinem Vorgesetzten besprechen soll. Möglicherweise sollte man da erstmal mit einer Person sprechen, die man privat sehr gut kennt und der man vertraut, bevor man gleich zum Chef geht.

Es sind viele gute Erklärungen und Tipps in dem Buch drin. Aber die vielen Pauschalempfehlungen, die beim Befolgen für Menschen mit Schwierigkeiten dann zu neuen Problemen führen können, sind zum Teil nicht überdacht genug und meist eben zu pauschal gehalten obwohl dennoch verbal sehr voluminös beschrieben.

Zu naiv ist bspw der Bereich Krankenhaus. Wenn einem eine Operation empfohlen wird, soll man die ruhig machen lassen. Möglichkeit der Zweitmeinung einholen bspw wird nicht genannt.

Bus- und Bahnfahren sind widerum von ziemlich hohem Grad an Fähigkeiten ausgehend sowie ziemlich kompliziert beschrieben.

Bei Haustieren wird nicht darauf hingewiesen, dass diese auch Pflege brauchen und Schmutz machen können. Das mag jetzt blöd klingen, aber viele Dinge sind eben nun leider nicht selbstverständlich.

Das Buch ist zwar sehr schön zu lesen insgesamt, aber es ist eben nicht die Art von Praxisratgeber die unbedingt behiflich ist und ich denke auch, dass das Buch zum einen sehr viel voraussetzt und zum anderen vieles zu sehr mit Pauschalempfehlung angeht.

Sehr gut gelungen ist dafür auf Seite 11 die Tabelle, in der einfache Alltags-Situationen sehr gut dargestellt und verglichen sind.

Auch sehr gut ist die Darstellung der Erfahrungen im Arbeitsbereich, wie bspw das mit den Hierarchien. Aber letztenendes sind sowas dann eben doch eher fast schon "Luxusprobleme" und viele Menschen mit Autismus kommen erst gar nicht dazu, so weit zu kommen.

Bei einem Ratgeber für Menschen mit Autismus ist es wohl schwierig, den Spagat hinzubekommen zwischen dem Blick fürs Wesentliche und der Erfassung der kleinen banalen Alltagsfallen, ohne dass die Betroffenen dann widerum dastehen als seien sie komplett bescheuert. Es gibt viele Menschen mit Autismus, die unter totaler Bevormundung stehen, weil eben der Blick für ihre eigentlichen Schwierigkeiten schwer zu vermitteln ist.

Abgesehen von Susanne Schäfers Buch ist dieses Buch hier die einzige Betroffenenliteratur, welche überhaupt ansprechend und sinnvoll erscheint. Dennoch ist das Buch zu unstrukturiert, das Papierformat zu klein (wodurch die Buchinhalte zu zerrissen und unübersichtlich sind), auch sind einige Rechtschreibfehler drin, einige Stichworte (z B Hygiene) werden doppelt und zum Teil mit intransparenter Bedeutung benutzt, und eben die allgemeinen inhaltlichen Schwachpunkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Autism Survival Guide, 5. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
„Das Chaos da draußen“ von Lasse von Dingens ist ein weiteres Buch eines autistischen Menschen, das aus eigener Sicht, und damit bestens informiert und authentisch, über Autismus berichtet. Da die allgemeine Öffentlichkeit bisher immer noch weit davon entfernt ist, angemessen über Autismus informiert zu sein, ist jedes Buch zum Thema eine Bereicherung. Dieses Buch hat aber einen speziellen Fokus, der ihn zu einem ganz besonderen Buch über Autismus macht: Es ist nämlich ein „autism survival guide“ oder eine Art Gebrauchsanleitung für autistische Menschen, wie man sich erfolgreich in einer Welt bewegen kann, die überwiegend von nichtautistischen Menschen bevölkert ist. Das Buch gibt konkrete Hilfestellungen, wie man sich in verschiedenen Alltagssituationen verhalten kann. So lernt der Leser beispielsweise, wohin und wie lange man schauen muss, damit unser Gegenüber einen angenehmen Blickkontakt erlebt, woran man merkt, dass der Gesprächspartner an den eigenen Ausführungen interessiert ist oder nicht, wie man Trinkgeld berechnet, warum es nützlich sein kann, seine Wohnung über einen Makler zu suchen, wie man sich auf Reisen vorbereitet, wie man sich im beruflichen Kontext gegenüber Kollegen verhält („Niemals über andere reden!“) oder warum „Alpha-Tiere“ am Arbeitsplatz es besonders auf Autisten abgesehen haben. Diese Hilfestellungen für die autistischen Leser werden durch Ermunterungen ergänzt, die eigenen Stärken angemessen zur Kenntnis zu nehmen und ihre eigenen Einschätzungen zur vermeintlichen Wichtigkeit mancher Alltäglichkeiten (Mode, Geburtstagfeiern) auch selbstbewusst zu vertreten. Nicht zuletzt ist das Buch auch witzig und unterhaltsam („Das letzte war ein Scherz.“). Lasse von Dingens ist so ein gleichermaßen interessantes, lesenswertes und unterhaltsames Buch gelungen, das in seiner Art einmalig auf dem deutschen Buchmarkt sein dürfte. Es dürfte nicht nur Autisten wertvolle Hilfestellungen für den Alltag geben, sondern vermittelt auch Nichtautisten einen Eindruck davon, wie weiträumig unser Alltag vom autistischen Anderssein durchsetzt ist und wie aufwendig es für autistische Menschen ist, sich erfolgreich zu integrieren. Ich empfehle das Buch jedem an dieser Thematik interessierten Leser ohne Einschränkung.

Kai Vogeley, Köln
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein souveräner Führer durch den Alltag -für Autisten und ihre Mitmenschen, 7. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
Über Lasse von Dingens, dessen Pseudonym fast aus dem Mittelhochdeutschen stammen könnte, erfahren wir nur,dass der 35Jährige sich als Techniker qualifizierte, verheiratet ist und erst seit drei Jahren die Erklärung dafür hat, warum »vieles in seinem Leben anders lief«.

Andere kluge Asperger - Autisten, die das Leben schon immer ungewöhnlich anstrengend fanden, sich aber irgendwie geschickt durchgemogelt haben, erfahren »ihre Diagnose« mitunter erst mit 50 oder 60 Jahren.

Sie werden heutzutage oft aufmerksam durch Fernsehsendungen und Internetforen auf die Erklärung für den ungewöhnlichen Stress in neuen Situationen oder Umgebungen, für Kommunikationsschwierigkeiten,die eigene Überforderung beim Smalltalk, am Telefon, für eine Geräuschempfindlichkeit, das laute Quatschen nerviger Mitreisender in öffentlichen Verkehrsmitteln am Mobiltelefon, so dass für manchen Autisten auch Ohrstöpsel zum obligaten Begleiter außer Haus geworden sind.

Dabei wurde gerade die Diagnose Asperger - Autismus von vielen Fachärzten für Nervenheilkunde und Psychiatrie in vergangenen Jahren übersehen, sodass die Spezialambulanz von Prof. Dr. Dr. Kai Vogeley »Autismus im Erwachsenenalter« an der Uniklinik Köln überlaufen ist.

Mit der offiziellen Diagnose Asperger - Autismus können Betroffene ihre Position im Alltag und in der Gesellschaft besser orten und gleichzeitig verbindlicher abschätzen, welche Anpassungsleistungen aufgrund neurophysiologisch verankerter Besonderheiten von Ihnen bereits geleistet wurden und, was noch vor ihnen liegt.

Lasse von Dingens spricht mit seinem Alltagsführer auch für die (gravierender betroffenen) Menschen, die unter einem Frühkindlichem Autismus leiden und dabei in wesentlich stärkerem Umfang auf aktive Entwicklungsförderung von außen angewiesen sind, um zum Beispiel schon oftmals nur in die Sprachentwicklung hineinzukommen.

Als Facharzt für Nervenheilkunde erfuhr ich in den letzten Jahren aus erster Hand im Gespräch mit Asperger - Autisten von dem, was anders abläuft besonders in der Kommunikation - mit resultierenden Schwierigkeiten bei der Gestaltung privater Beziehungen und besonders am Arbeitsplatz:

Bei Asperger - Autisten erwacht dann manchmal ein regelrechter Forschergeist - und nicht nur Ärzte können dann wiederum von den Mitteilungen profitieren.

Selten ist jemand aber so schnell und entschlossen wie Lasse von Dingens dabei, Erfahrungen aufzuschreiben, zu sortieren und als Leitfaden für die Alltagsbewältigung anderen zur Verfügung zu stellen.

Das Buch gliedert sich in die Kapitel Selbstverständnis, Zwischenmenschliches (Freunde, Partner finden, Partner behalten, Kinder), Alltagstrategien (Angst vor Veränderungen,... Probleme lösen, Kritik,... Hyperfocus und Ablenkbarkeit, Blickkontakt, Kleidung und Mode,...), Freizeitgestaltung (Spezialinteresse, Internet,....), Verkehr (Führerschein, Bahn, Flughafen), Ausbildung und Arbeit (Studium, Fernstudium,... Beruf auswählen,.... Vorstellungsgespräch, Arbeitsplatz,.... Hierarchien, allgemeine Grundregeln, Mobbing...) bis hin zu dem eigentlich zentralen Kapitel der Kommunikation (nonverbale Kommunikation, Grundlagen verbaler Kommunikation, Gespräche führen).

Die Sprache des Autors ist bemerkenswert leicht, unkompliziert und zugleich anspruchsvoll und präzise, wo erforderlich. Die Haltung des Autors dabei frei von Moralisieren, Geheimnistuerei oder Ideologie.

Wenn man sich nicht nur das Buch herunter laden will, bekommt man etwas Schönes in die Hand: Das handliche Buch, welches auch haptisch und optisch ansprechend daher kommt mit einem dezenten Schutzumschlag und einem grafischen Schmuck (hier wird symbolisch Grau in Grau eine poetische Mitteilung gemacht),ist ein Genuss und eine Fundgrube für Autisten und jeden, der mehr vom Leben überhaupt verstehen will.

Man kann sagen: Künstlername und Hülle des Buches machen aus dem sachlichen Inhalt zugleich ein praktisches kleines Kunstwerk für die Jackentasche.

Auch die zügigen, mit leichter Hand und manchmal auch amüsant (zum Beispiel die Anleitung zur bestmöglichen Imitation des Blickkontaktes auf Seite 91)geschriebenen Ausführungen über Kommunikation, Zweierbeziehungen und andere Alltagsthemen sind ein Blick hinter die Kulissen des Alltags, der sich für Menschen mit und ohne Autismus lohnt.

Wer sich entschlossen hat, sich als Autist zum Beispiel am Arbeitsplatz zu outen(auch hier werden Für und Wider vom Autor diskutiert),was heutzutage ohne Scham eigentlich fast überall möglich sein sollte, wird sich weiter anstrengen müssen beim Blickkontakt, Smalltalk und bei Arbeitsbesprechungen. Er genießt dabei ohnehin durch den Schwerbehindertenausweis einen gewissen Schutz. Auch dieses Kapitel wird vom Autor angesprochen.

Aber mit Lasse von Dingens kann es ihm noch leichter fallen, sich selbstbewusst einzuführen. Und die Lektüre von »das Chaos da draußen« kann jeden Autisten für Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen nur noch sympathischer machen.

Dr. med. Martin Silberhorn
Facharzt für Neurologie, Psychiatrie &
Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bringt mich nicht weiter, 23. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
Das Buch eignet sich vielleicht eher für Außenstehende, die in mit der Materie zum ersten Mal konfrontiert werden.

Für Leute, die mit der Materie etwas vertrauter sind bringt es so gut wie nichts Neues. Dass Asperger-Autisten z. B. mehr an Sachthemen als an "Socializing" interessiert sind, dass wissen die Betroffenen von Kindesbeinen an und ist wohl in erster Linie an neu Interessierte gerichtet - insofern ist der Titel irreführend.

Inhaltlich und stilistisch fand ich das Buch weitestgehend eindimensional bis oberflächlich, ja stellenweise sogar riskant - zum Beispiel scheint es mir vermessen bis gefährlich, dass der Autor dem Betroffenen rät, welche Personen er zu einem Coming-Out mitnehmen soll. Das jedoch kann jeder nur für sich selbst beurteilen, da es von seinem Umfeld, dem Charakter der Freunde (soweit vorhanden), Verwandten, Chef usw. abhängt und da keine Pauschalratschläge gegeben werden können oder sollten.

Sprachlich schreit das Buch förmlich nach dem Rotstift des Korrektors. Seine bevorzugte Formulierung "von wegen dieses oder jenes" im Sinne von "aufgrund" ist wirklich nur etwas für stilistisch hart Gesottene.

Wirklich problematisch finde ich jedoch, dass jemand, der erst seit drei Jahren von seiner Diagnose weiß und obendrein zu den Aspergern gehört, die ohnehin vergleichsweise wenig Probleme zu haben scheinen (also verheiratet sind bzw. in Beziehung leben und berufstätig sind) anderen Aspergern, die bedeutend mehr Probleme haben, denn nun raten will. Vieles wirkt "glückkeksspruchmäßig", etwa wenn dem Leser geraten wird, sich mit bestimmten Dingen abzufinden und aus anderen Situationen das Beste zu machen. Für solche Ideen braucht's keinen Buchkauf.

Erkenntnisgewinn hatte das Buch für mich keinen. Alles an reinen Sachinformationen kann man genauso gut im Internet nachlesen, teilweise sogar besser, etwa da, wo in Selbsthilfegruppen nützliche Sachinfos, etwa wissenschaftlicher Art ausgetauscht werden oder die Vor- und Nachteile von Diagnosen diskutiert werden und wo konträre Meinungen und verschiedene Asperger-Sichtweisen aufeinander treffen oder wie Betroffene sich Tipps geben, was den Umgang mit Geräuschen betrifft usw.

Wirklichen Erkenntnisgewinn haben eher Studien über die Vernetzung im Gehirn, neue neurologische Testverfahren usw. Da gibt es durchaus verständlich zu Lesendes, wenn man sich ein bisschen umsieht. Etwa zum Thema Asperger und mathematische oder musikalische Begabung. Das hilft im Alltag zwar auch nicht weiter, hat aber zumindest Erkenntnisgewinn und zeigt auf, wohin es hinsichtlich der Forschung in Zukunft gehen könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert, 12. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
Auch wenn ich zu den "Begünstigten" gehöre - glücklich in einer Beziehung lebend, voll berufstätig - und keinen SBA habe (und wohl auch nie einen kriegen werde), fand ich dieses Buch sehr hilfreich, für mich und für meinen Partner.
Anschaulich und flüssig geschrieben, schildert es anschaulich die Problematiken, mit denen uns der Alltag konfrontiert. Besonders gefallen hat mir eine Tabelle mit dem Vergleich verschiedener Situationen, und wie verschieden sie der NT und der Autist erleben kann: "Einkaufsbummel am Samstag - Love Parade (voll, laut, viele Menschen, viele Bilder, Töne, Gerüche)" oder "Kollege beim Friseur - neuer Kollege eingestellt" (ich bin gesichtsblind, und die Situation hat sich für mich tatsächlich ergeben, dass ich rumrätselte, wer das denn sei).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen jup, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
kann ich ohne ein schlechtes Gewissen weiterempfehlen. Die ganze schlechte Kritik davor kann ich nicht verstehen, denn jedes Buch hat seine Absichten, und dieses Buch geht war nicht in die komplexen Details von psychoanalytischen Ansätzen und weiss der Geier was noch, allerdings ist es gut um sich erstmal einen Überblick zu diesem Thema zu verschaffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Niedrigstes Niveau, 1. Oktober 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
Ich finde das Buch, das laut Angaben des Autors nur aus Forenbeiträgen zusammenkopiert wurde, nicht hilfreich. Tipps wie "wenn du schwach auf den Beinen bist, kannst du dich im Bus hinsetzen" oder Weisheiten wie "Bedenke bei Reisen, das es in anderen Ländern u.U. anderes Essen als in deiner Heimat gibt" bringen mich echt nicht weiter.
Und über dieses Niveau gehen die Tipps des Buches auch nicht hinaus.
Zudem kommt der Autor arrogant und nicht sehr sympathisch rüber.
Ein Buch von Autisten für Autisten, das hat mir diese Erfahrung gezeigt, kann nicht sehr hilfreich sein. Besser wäre vil. ein Werk von einem Psychologen, der sich echt auskennt.
Einzig gut ist das Kapitel "Autisten für Nicht-Autisten", das ganz gut zusammenfasst, wie sich ein Autist fühlt. Aber das weiß ein Autist ja auch schon, ist also eher für Außenstehende geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein rundherum gelungenes Buch!, 7. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
Wenn 100 Leute ein Buch lesen und müssten es zensieren, ist es bekannt, dass jede Note vorhanden sein wird. Was dem einen gefällt, gefällt dem anderen noch lange nicht. Deswegen gibt es nicht wirklich faire Rezensionen. Es gibt nur die, die den Autor ermutigen oder beglückwünschen oder die, die ihn entmutigen oder deprimieren.
Nun, ich gehöre zu denen, die keinen Sinn darin sehen, einen Menschen für seine persönlichen Empfindungen, Mitteilungen und Geschichten (sofern sie sich nicht fernab jeglicher Moral befinden) zu verurteilen, sondern ich melde mich meist nur, wenn mir wirklich etwas gefallen hat. Und dieses Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen! Lasse hat das Asperger-Syndrom und erklärt aus seiner Sicht die Welt. Lässt uns Leser daran teilhaben, wie er Situationen in der Gesellschaft der Nicht-Autisten empfindet und wie viel Gedanken er sich machen muss, um sich diesen Menschen anzupassen und nicht aufzufallen. Lasse erarbeitet sich mit immenser Mühe Regeln für den Alltag, um in einer halbwegs „normalen“ Welt leben und existieren zu können. Immer wieder werden autistische Menschen als sonderbar oder sogar „dämlich“ angesehen, dabei handelt es sich nur um die Andersschaltung des Gehirns, was die Wahrnehmung der Umwelt verändert. Wenn man diese andere Wahrnehmung einmal begriffen hat, ist die Reaktion eines Aspergers so normal, wie nichts dergleichen. Ich habe Lasse auf jeden Fall sehr gut verstanden und möchte ihm hiermit ein großes Kompliment für seinen Mut zukommen lassen, dass er sich mit seinen Gedanken an die Öffentlichkeit gewagt hat. Je mehr wir von diesen Menschen erfahren, je besser können sie verstanden werden und unbeschwert leben. Es würde mich sehr freuen, wenn das eines Tages passieren würde! Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass Asperger ausgesprochen freundliche, hilfsbereite und ehrliche Menschen sind!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Angsthasenbuch, 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
Kennen Sie auch ein Restaurant, bei dem auf der Speisenkarte von Burger über Pizza und Pasta bis hin zu Schnitzelvariationen fast alles zu finden ist? So eine Speisenkarte nennt man in der Gastronomie die "Angsthasenkarte". Und in so einem "Angsthasenrestaurant" werden Sie den Wirt oder die Wirtin kaum zu Gesicht bekommen, weil er oder sie sich in der Küche oder im Büro versteckt.

Das Buch von Lasse von Dingens ist in diesem Sinne ein Angsthasenbuch!
Versteckt hinter einem Pseudonym werden einem eine Vielfalt von einfältigen "Tipps" zur Fettnäpfchenvermeidung gegeben. Das ist nicht wirklich hilfreich.
Der wichtigste Tipp wäre allerdings, sich die 14.90 EUR für das Buch zu sparen!

Ganz besonders peinlich aber sind die "Gefälligkeitsbewertungen" hier. So wie die von Kai Vogeley, der eigentlich Prof. Dr. Dr. Vogeley ist und ein ähnlich schlechtes Buch über Asperger geschrieben hat wie dieses hier. Und von Lasse von Dingens natürlich im Gegenzug auch gut bewertet wurde ...

Auch Dr. Martin Silberhorn zu googlen bringt einiges an Erkenntnis ...
[...]

Bernhard Schmidt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr nützlich im Alltag, 16. Dezember 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst (Broschiert)
Das Buch ist übersichtlich geschrieben und sehr verständlich.

In einigen Sätzen konnte ich "uns Bekanntes" herausfischen. Der Umschlag des
Buches ist irgendwie passend, da er nicht zu arg heraussticht.

Alle in Allem ein gelungenes und von mir dankbar gelesenes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Chaos da draußen: Wie Du Deinen autistischen Alltag besser bewältigen kannst
EUR 14,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen