Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


62 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einführung in die analytische Psychologie Jungs
'Der Mensch steht in einem umfassenden Sinnzusammenhang, der weit über das Offensichtliche hinausgeht'.
Dies ist eine der wesentlichen Grundannahmen C.G. Jungs über den Menschen und führt zu einer Sicht auf die Erlebniswelt des Menschen, die immer auch verbunden ist mit einer geistigen Wirklichkeit. Ein Verständnis, dass Jung zu einem umfassenden...
Veröffentlicht am 1. April 2011 von M. Lehmann-Pape

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Titel weckt falsche Erwartungshaltung
Wer in diesem Buch eine plastische Darstellung der Essenz jungscher Psychologie erwartet, wird aus das Herbste enttäuscht.

Anstatt dem Motto zu folgen dass "ein Bild mehr als 1000 Worte sagt", schafft es der Autor mit pseudojungianischer Sprachweise noch mehr Verwirrung zu stiften als ohnehin schon vorhanden ist aufgrund der im Deutschen...
Vor 5 Monaten von stefan dima veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

62 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einführung in die analytische Psychologie Jungs, 1. April 2011
Rezension bezieht sich auf: C. G. Jungs Landkarte der Seele: Eine Einführung (Broschiert)
'Der Mensch steht in einem umfassenden Sinnzusammenhang, der weit über das Offensichtliche hinausgeht'.
Dies ist eine der wesentlichen Grundannahmen C.G. Jungs über den Menschen und führt zu einer Sicht auf die Erlebniswelt des Menschen, die immer auch verbunden ist mit einer geistigen Wirklichkeit. Ein Verständnis, dass Jung zu einem umfassenden und, in Teilen, nicht leicht zu verstehenden psychologischem Gesamtgebäude ausformulierte.

Murray Stein, Jungianer und Psychotherapeut gelingt es, in s inem Buch die grundlegenden Annahmen Jungs vom kollektiven Unbewussten über die Archetypenlehre, die Begriffe von Persona und Schatten und des Entwicklungsprozesses der Individuation nach Jung nachvollziehbar, verständlich und fundiert darzustellen. Auf diesem Wege legt Stein einen komplexen Überblick über das Jungsche Denkgebäude vor, dass in bester Weise Wege aufzeichnet und eröffnet, sich auf dieser Basis dem originären Werk zu nähern.

Die große Entdeckungsreise 'nach Innen', für die C.G. Jung steht, das 'bevölkerte Innere' wird durch Stein in durchaus verständlicher Sprache vor Augen geführt. Die Begrifflichkeiten Jungs, die sich durch eine ganz eigene, mythische Färbung auszeichnen, erhalten eine klare, inhaltliche Füllung.

Zudem gelingt es Stein, unter anderem auch auch an der Entfaltung des 'Selbst' aufzuzeigen, wie intensiv in Jungs Denken eigene Erfahrungen maßgeblich mit einflossen, wie Jung immer auch ein Entdecker seiner selbst war und von solchen Selbsterfahrungen ausgehend tiefer nachfragte und Erkenntnisse formuliert. Nicht ohne Hintergrund stehen die grundlegenden und bahnbrechenden Einsichten Jungs im Zusammenhang mit dem, was man nonchalant auch 'Midlife Crisis' nennt. Wie kaum ein anderer der großen 'Väter' der Psychotherapie (vielleicht wäre noch Wilhelm Reich zu nennen) ist Jung jener, der an der eigenen Person, im eigenen Ringen mit dem 'Ansturm des Unbewussten' fundamentale Einsichten formulierte und selbst Erfahrenes in allgemeine therapeutische Methoden dann überführte.

Diese persönliche Komponente nimmt Stein, neben der Darstellung des Konzeptgebäudes Jungs, beständig mit auf und lässt so eine Formulierung und Erläuterung nur theoretischen Materials weit hinter sich. Ein Gesamtbild ist es, dass Stein zeichnet. Er ermöglicht einen umfassenden Zugang zur 'Landkarte der Seele', die für Jung späterhin Orientierung und Wegweisung der therapeutischen Arbeit zugleich wurde. Ebenso verdeutlicht Stein im Buch, dass die in Teilen mythisch-mystische Begrifflichkeit Jungs (mitsamt der dazugehörenden Aspekte seiner Persönlichkeit) kein Buch mit sieben Siegeln darstellt, sondern eine durchaus adäquate Ausdrucksform dessen darstellt, was Jung an Tiefe im Menschen fand.

Neben der Darstellung der Grundzüge der analytischen Psychotherapie nach Jung ergibt sich aus der Lektüre des Buches somit auch ein fassbares, mehrdimensionales Portrait Jungs selbst, dessen Person mit seiner Arbeit und seinen Erkenntnissen untrennbar verbunden ist. Intuition und Mythologie, Visionen und Träume waren für Jung ebenso prägend und maßgebend wie seine streng wissenschaftlich ausgerichtete und an wissenschaftlichen Kriterien sich messende Arbeitsweise. Murray Stein ist eine hervorragende Darstellung der komplexen Entwicklung der 'Landkarte der Seele' gelungen, die das Lesen absolut lohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu empfehlen, 12. Juli 2013
Von 
Katja Sanders (Rhein-Ruhr - Region, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: C. G. Jungs Landkarte der Seele: Eine Einführung (Broschiert)
Wer sich mit Jung tiefergehend beschäftigen möchte, sollte dieses Buch vorab gelesen haben um eine Ahnung seiner Begrifflichkeiten zu erhalten. Zugegeben, es liest sich nicht immer einfach aber es ist sehr informativ. Besonders, wenn mann anschließend seine weiteren Werke liest. Es ist dann spielend Jung in seinen Gedanken zu folgen.

Herr Stein beschreibt Jung's Konzepte anschaulich und nachvollziehbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Titel weckt falsche Erwartungshaltung, 4. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: C. G. Jungs Landkarte der Seele: Eine Einführung (Broschiert)
Wer in diesem Buch eine plastische Darstellung der Essenz jungscher Psychologie erwartet, wird aus das Herbste enttäuscht.

Anstatt dem Motto zu folgen dass "ein Bild mehr als 1000 Worte sagt", schafft es der Autor mit pseudojungianischer Sprachweise noch mehr Verwirrung zu stiften als ohnehin schon vorhanden ist aufgrund der im Deutschen unterschiedlichen Interpretationen der -für die Geisteswissenschaften die Basis bildenden-Begriffe: Ich, Selbst, Schatten und Komplexe.

Desweiteren geht durch s e i n e Interpretation der Jung`schen Erkenntnisse, die darin enthaltene vitale Faszination für den Facettenreichtum des menschlichen Lebens, seiner realen und innerpsychischen Überraschungen, Schätze aber auch seiner erschreckenden Tatsachen und Risiken, verloren.

Für ihn scheint wie bei Freud das Glück in der gelungenen Anpassung an die Gesellschaft unter Verarbeitung des Schattens zu liegen. Er überbetont die Wichtigkeit der Persona -als Nordamerikaner nicht verwunderlich-bewertet und stellt wacklige Theorien (dass sexueller Missbrauch die Hauptursache kindlicher Traumata sind) als der Weisheit letzter Schluss, dar.

Alles in allem enttäuschend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grundlagen zur Psychologie von C.G. Jung, 19. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: C. G. Jungs Landkarte der Seele: Eine Einführung (Broschiert)
In diesem Buch wird die Psychologie C.G. Jungs ausführlich beschrieben. Grundlegende Begriffe wie die Symbole und die Archetypen, das kollektive Unbewusste, Persona und Schatten, Anima und Animus, das Selbst, der Individuationsprozess und die Synchronizität werden erläutert. Eingebettet ist die Theorie in das Leben und Wirken von C.G. Jung, seine Beziehung zu S. Freud sowie zu seinen Patienten, die seine Gedankenwelt beeinflussten und formten. Das Werk von C.G. Jung hat doch einen sehr großen Einfluss auf die heutigen Psychologie hinterlassen. Dieser Verdienst wird in diesem Buch entsprechend gewürdigt. Auch für Nicht-Jungianer lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Einführung, 9. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: C. G. Jungs Landkarte der Seele: Eine Einführung (Broschiert)
Im Rahmen meiner Masterarbeit Literaturwissenschaft zu den Schnittstellen von Literatur und Psychologie im frühen 20. Jahrhunderts war dieses Buch eine meiner wichtigsten Quellen. Nirgends ist das Werk C. G. Jungs so fassbar zusammengetragen. Murray Stein trägt Jungs manchmal sehr ins schillernd-esoterische gehende Ausdrucksweisen und Ideen Rechnung, weiß dabei aber auch Distanz zu manchem allzu überhöhten Gedanken zu wahren und vergisst auch neuere, Jung teils widerlegende Erkenntnisse nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein solider Einstiegspunkt, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: C. G. Jungs Landkarte der Seele: Eine Einführung (Broschiert)
Nun, meine Vorredner haben das meiste bereits bestens zusammengefasst.

Ich persönlich halte dieses Buch für das beste Buch wenn es darum geht der Psychologie von C.G Jung näher zu kommen. Gesagt sei aber, dass ich erst durch MBTI und anderweitige Typologie-Systeme auf Jung und in erster Linie seine Theorie der kognitiven Funktionen stieß. Diese stellen aber nur einen Bruchteil seiner Theorie dar und darüberhinaus keinen sonderlich schwerwiegenden.

Erinnerungen, Träume, Gedanken hätte ich als Einstiegspunkt wahrscheinlich eher abstoßend gefunden, wäre ich nicht vorher Jung's Konzept vertraut gewesen. Natürlich sollte jeder, dem Jung zusagt, auch dieses Buch gelesen haben - oder eventuell lesen. In Sachen Einstieg erhält Murray Stein's Jungs Landkarte der Seele aber meinen bisherigen, unangefochtenen Platz 1. Ganz besonders das Prinzip der Synchronizität eröffnete mir eine ganz neue Welt des Denkens, für das ich bis heute äußerst dankbar bin. Murray Stein, wie auch Jungs Genialität.

Murray Stein, von allen Jungianern deren Texte und Eindrücke ich bis heute gelesen habe, scheint meiner Einschätzung nach Jung's System am besten verstanden und verinnerlicht zu haben. Zumindest resoniert seine Auslegung meist mit meiner eigenen Interpretation von Jungs Ideen. Allerdings muss man sich immer vor Augen führen, dass es sich bei Jungs System, oder auch hier, Karte, um ein abstraktes Konstrukt handelt, dass von einem jedem individuell gefüllt werden muss - wer konkrete Antworten sucht wird sich vielleicht nicht sonderlich mit Jung anfreunden können, auch wenn dieser, meines Ermessens nach, uns alle so nahe ans Ziel führte wie es möglich war/ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen empfehlenswert, 4. August 2014
Von 
K. Sabine "Yogalehrerin" (Pfaffenhofen, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: C. G. Jungs Landkarte der Seele: Eine Einführung (Broschiert)
Ich bin beginne mich gerade mit dem Thema C. G. Jung zu beschäftigen und habe dieses Buch aufgrund seiner guten Bewertungen gekauft. Es war und ist mir sehr hilfreich, die Begrifflichkeiten und das Denken zu verstehen. Macht Lust auf mehr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

C. G. Jungs Landkarte der Seele: Eine Einführung
C. G. Jungs Landkarte der Seele: Eine Einführung von Murray Stein (Broschiert - 18. Januar 2011)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen