Kundenrezensionen


68 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So eine Gruppe wünscht sich jeder
Das tolle an dem Sachroman ist, das es einen rundum aufrüttelt - Körper und Seele. Es geht nicht nur ums Abnehmen, sondern - wie ich mir gutes tue und mich und meine Bedürfnisse wieder wichtig nehme, wie ich mich von "Ballast" in meinem Umfeld befreie, wie ich Dinge los lasse die mir nicht gut tun, wie ich aufmerksamer mit mir umgehen lerne und mich frage,...
Veröffentlicht am 1. August 2012 von tin5

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Angenehme Unterhaltung
Das Buch ist ein leicht zu lesender Roman mit Tips zum Umgang mit den eingenen Figurproblemen. Es werden auch einflussgebende Aspekte beleuchtet (Abgrenzung zu Familie und Freunden, Umgang mit schwierigen Menschen, Eigenliebe und Respekt vor den eigenen Wünschen) kurz angerissen.
War nett zu lesen, hat mir persönlich jedoch nichts wirklich Neues...
Vor 18 Monaten von Gutemine veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So eine Gruppe wünscht sich jeder, 1. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Taschenbuch)
Das tolle an dem Sachroman ist, das es einen rundum aufrüttelt - Körper und Seele. Es geht nicht nur ums Abnehmen, sondern - wie ich mir gutes tue und mich und meine Bedürfnisse wieder wichtig nehme, wie ich mich von "Ballast" in meinem Umfeld befreie, wie ich Dinge los lasse die mir nicht gut tun, wie ich aufmerksamer mit mir umgehen lerne und mich frage, habe ich wirklich Hunger oder meine Seele. Denn es ist oft die Seele die dick macht, weil man mit Essen andere Bedürfnissse erfüllen will. Man geht achtsamer mit dem Thema um und steigert somit das Lebensgefühl und Selbstwertgefühl. So eine Gruppe, in der eben diese Themen im Buch behandelt werden, wünschte ich mir sehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Genuss im Leben, 25. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Taschenbuch)
Barbara Markland ist Ehefrau, Mutter, Tochter, Freundin, Angestellte. Und sie ist übergewichtig. Letzteres belastet sie mehr, als ihr lieb wäre. All die üblichen Diäten zeigten nicht die gewünschten Erfolge – vor allem weil Barbara von ihrer eigensinnigen Familie keinerlei Rückhalt erfährt. Es hagelt eher Maßregelungen, Vorwürfe und, was noch viel mehr schmerzt, Nichtachtung.
Doch dann landet Barbara - dank einer ungefragten Anmeldung durch ihre herrische Freundin Ellen - in einem ganz speziellen Kurs an der Volkshochschule. Eine anfängliche Skepsis verwandelt sich von Woche zu Woche in Zuversicht und lässt Barbara Entscheidungen treffen, die ihre Mitmenschen und sie selbst von sich derart resolut gar nicht erwartet hätten.

„Wunschfigur“ ist ein, wie ich finde, sehr gelungener Roman, der durch reale Anregungen der Selbstfindung auch als eine Art unterhaltsames Lehrbuch bezeichnet werden könnte. Lebensecht und bilderbuchähnlich werden Anekdoten aufgegriffen, mit denen sich der Leser augenblicklich identifizieren kann. Was es heißt, konkrete Maßnahmen zu ergreifen und mit sich selbst im Reinen zu sein, wird ausführlich beschrieben. Pro und Contra eines gewählten Lebensstils werden pointiert beleuchtet.
Im Mittelpunkt steht eine sympathische Protagonistin, die sich im Alltag überfordert und von ihrer Familie missverstanden fühlt. Um das entstehende Minderwertigkeitsgefühl zu kompensieren, greift sie wie automatisiert zu Schokoriegel, Leberwurstbrot oder Tiefkühlpizza. Eine Problematik, die auch im realen Leben nicht an den Haaren herbeigezogen ist.
Marlies Fösges, selbst Diplom-Sozialpädagogin, bringt dem Leser auf dynamische, erheiternde und inspirierende Weise nahe, was es heißt, überschüssigen Pfunden den Kampf anzusagen. Emotionale Höhen und Tiefen werden ehrlich (und nicht in glänzendes Bonbonpapier) verpackt und in einer fabelhaft munteren Geschichte zusammengeführt.

Alles in allem ein Stück Lektüre, das betont ohne erhobenen Zeigefinger argumentiert, sondern unterstreicht, dass Glück keine Zahl auf der Digitalanzeige der Waage. Es ist eine Lebenseinstellung. Lebensbejahende Moral wird motivierend und vorbildlich in eine erfrischende Geschichte integriert.
Für mich ist dieses Buch das, was ein Feinschmecker als Gaumenschmaus deklarieren würde: Pfiffig, originell und empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Vergnügen abnehmen, 2. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Taschenbuch)
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es unterhaltsam und mit viel Witz und Humor geschrieben ist. Das Besondere daran ist, dass man während des Lesens Übungen mitmachen kann, um mit mentalen Methoden abzunehmen. Aber auch wenn man wie ich nicht unbedingt abnehmen muss, gibt es interessante Aha-Erlebnisse. Zum Beispiel über das richtige Formulieren von Zielen oder wie ich die Art und Weise verändern kann, wie ich innerlich mit mir selbst rede. Die beschriebenen Methoden lassen sich also leicht auf andere Lebensbereiche übertragen. Aus einem Problem eine Chance zu machen, indem man vier Sätze aufschreibt, habe ich jetzt schon bei verschiedenen Gelegenheiten mit Erfolg angewendet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Roman mit Motivationsfaktor, 8. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Taschenbuch)
Irgendwie bin ich über diesen Roman "gestolpert" und die Rezensionen, sowie die Inhaltsübersicht haben mich angesprochen.
Auch wenn "Wunschfigur: Ein Roman zum Abnehmen" zu sehr suggeriert, dass es nur um Gewichtsverlust geht.
Dabei geht es doch um so viel mehr als um das Idealgewicht: eigene Bedürfnisse erkennen und sich abgrenzen lernen.

Der Roman ist insgesamt ansprechend und kurzweilig geschrieben und auch ich hatte ihn in 2 Tagen durch.
Den Ansatz der Autorin finde ich gut....
Wie prägt uns unser Geist, unsere kindlichen Muster, unsere Alltags-Probleme?
Wie gehen wir (Frauen) mit diesen Herausforderungen und Chancen um?

Das hat die Autorin sehr gut in Romanform umgesetzt. Denn in jedem von uns steckt eine Barbara Markland und jeder erkennt in sich die eine oder andere Facette wieder, die er oder sie gerne ablegen und ändern möchte.

Frau Fösges zeigt mit den Übungen aus dem Volkshochschulkurs auf, wie manche unserer Prägungen mit dem "Schutzpanzer" der oft auf überflüssigen Fettzellen besteht zusammenhängen und wie auch andere Bedürfnisse, wie Zuneigung, Geborgenheit, Wut mit Essen wieder ruhig gestellt werden.

Eine der Übungen mit den 4 Sätzen:

Das Problem ist....
Die Situation ist....
Die Herausforderung ist....
Die Chance ist.....

hat mich am meisten beeindruckt, da sie sich auf alle anderen Belange anwenden lässt. Das habe ich gleich für ein anderes Thema selbst ausprobiert. Auch das finde ich an diesem Roman gut, dass es eigentlich mehr um Eigencoaching und Selbsterkenntnis geht, als um die angestrebte "Wunschfigur", was ja letzendlich nur Äußerlichkeiten sind, die aus den o.g. seelischen Problemen resultieren.....

Es gibt nicht nur das Inhaltsverzeichnis mit den Kapiteln, sondern die Übungen und Entspannungen des Volkshochschulkurses sind auch nochmal gesondert aufgeführt.

Ab und zu fand ich die Handlung vorhersehbar..... Das war das einzige kleine "Manko".

Für Ihren 1. Roman und den Ansatz: 4 Sterne ****

Danke, Marlies Fösges
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert !!!!!!!!!!!!!, 9. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Taschenbuch)
Ein suuuuuuuper Buch!! Man kann es gar nicht mehr aus der Hand legen. Vor allen Dingen habe ich gemerkt, dass sich schon beim einfachen Durchlesen meine Sichtweise auf Diäten usw. verändert hat. Nach so einem Buch habe ich schon lange gesucht, und habe auch jede Menge Diät-Bücher daheim. Ich kann halt nicht nach Plan kochen, nach Plan einkaufen usw. Daher scheiterte so ziemlich jede Gewichtsabnahme bisher.

Doch hier mit diesem Buch sehe ich endlich wieder einen Hoffnungsschimmer am Horizont. Es verändert die Denkweise über Ernährung schon beim Lesen ohne dass dort irgendetwas steht, "was esse ich zum Frühstück, zum Mittag usw.". Ich habe jetzt angefangen, es noch ein zweites Mal zu lesen, diesmal etwas langsamer und besonders die Übungen nochmals gezielt zu lesen. Es motiviert ungemein!!!!! Das Buch wird auf jeden Fall nicht im Bücherregal verschwinden, sondern immer griffbereit liegen!!

Alle weiteren Diätbücherkäufe haben sich für mich damit erledigt!! Ich kann es nur zu 100% weiterempfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Abnehmen kann beginnen, 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Taschenbuch)
Ein lockerer und leichter Roman für zwischen durch. Ich hatte das Buch innerhalb von 1 1/2 Tagen dann durch. Da ich gerade selber am abnehmen bin, konnte ich in diesem Buch noch gute Ansätze finden um auf den richtigen Weg zu bleiben. Habe mir fleissig Notizen gemacht, die ich dann auch versuchen möchte umzusetzten. Ich hab mich in dem Buch total angesprochen gefühlt und fühlte mich wärend des lesens rund um wohl. Man merkt, dass die Autorin viel Erfahrung als Coach u.a. im Bereich Gewichtsabnahme hat. Mit Spass und Betroffenheit fühlte ich mich wie die anderen Frauen in diesem Kurs. Denn irgendwie macht ja fast jeder das selbe durch, wenn man am abnehmen ist. Denn Abnahme ist wie im Buch schon erwähnt, "Kopfsache".
Danke für dieses wunderbare Buch und ich denke ich habe jetzt noch mal einen kleinen Aufrüttler damit bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur an der Figur wird gearbeitet..., 2. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Taschenbuch)
Wie Barbara weiß auch ich was Figurprobleme sind, umso neugieriger war ich auf dieses Buch, welches ganz anders ist als ich es erwartet hatte. Ernährungstipps sind hier nicht zu finden und das Abnehmen ist nicht die Hauptgeschichte, nicht nur Barbaras Figur, nein, ihr ganzes Leben scheint eine Baustelle und in der Sackgasse zu stecken. Glaubt sie anfangs noch, dass sich alles besser wird, wenn erstmal die Pfunde gepurzelt sind, lernt sie in Antionias Kurs, dass die Rettungsringe eher das sekundäre Problem sind.

Eine herlich amüsante Geschichte, die stellenweise sehr zum Nachdenken anregt. Wunderbar locker und leicht geschrieben macht es Spass Barbara auf ihrem Weg zu begleiten und vor allem in den Kurs "Mit mentalem Training zur Wunschfigur". Jeden Mittwoch abend ist Barbara dort anzufinden, anfangs noch skeptisch, doch dann mit immer mehr Begeisterung und ersten Erfolgen, nicht nur auf der Waage sondern auch bei der Bewältigung anderer Probleme. Sei es ihre beste Freundin Ellen, die kratzbürstige, erwachsene Tochter oder eine Ehe, die längst nur noch ein Nebeneinander als ein Miteinander bedeutet, Barbara kämpft sich durch und räumt auf.

Wunschfigur hat mich sehr gut unterhalten. Während es Lesens hab ich wirklich Lust bekommen ebenfalls einen Kurs wie den von Antonia zu besuchen, vielleicht sollte ich mich mal bei der Autorin anmelden, Marlies Fösges ist nämlich Diplom-Sozialpädagogin und hat beim Schreiben der Geschichte sicher von ihrem Fundus an eigenen Erfahrungen profitiert.

Ich kann das Buch nur empfehlen, es ist mal was anderes, keine Komödie, eher eine glaubwürdige Geschichte mit vielen Schmunzelmomenten. Barbara durch die Wochen während des Kurses zu begleiten war eine tolle Abwechslung mit vielen Tipps für's eigene Leben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top!, 20. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Taschenbuch)
Dieses Buch hat mich zum Umdenken bewogen!

Es kann als Anleitung zum abnehmen oder als Roman gelesen werden! Für beides bekommt es von mir die Note 1!

Aufgrund der Tipps habe ich 30 kg abgenommen und das ohne Diätplan und kalorienzählen! Ich bin begeistert!

Danke für dieses wundervolle Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!, 29. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Taschenbuch)
Das Buch ist einfach toll! Man erkennt sich in vielen Situationen wieder und muss schmunzeln. Man kommt ins Grübeln und ich werde, nein ich probiere auch einige Dinge aus. Ratgeber und Roman in einem, was will man mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller Ratgeber als Roman verpackt, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wunschfigur (Kindle Edition)
Dieser Roman hat mir sehr geholfen so manches "los zu lassen" und zu verstehen! Super in Romanform verpackt, hat Frau Fösges viele NLP-Techniken vorgestellt und zum mitmachen motiviert. Einfühlsam in einer Geschichte verpackt die sicher so manche Frau an ihr eigenes Leben, wenn auch nur teilweise, erinnert. Mir ging es zumindest so! Aufrüttelnd, mitfühlend und verständlich geschrieben....super, ich habe dieses Buch geradezu verschlungen und viel umsetzen können. Es wird sicherlich nicht beim einmaligen lesen bleiben, dieses Buch wird immer wieder als Ratgeber hervor geholt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wunschfigur
Wunschfigur von Marlies Fösges (Taschenbuch - 10. Juli 2012)
EUR 10,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen